Monica Furlong

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Junipers Hexenkind, Söhne des Eisvogels und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Monica Furlong

Monica FurlongSöhne des Eisvogels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Söhne des Eisvogels
Söhne des Eisvogels
 (3)
Erschienen am 30.07.2002
Monica FurlongJunipers Hexenkind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Junipers Hexenkind
Monica FurlongTherese of Lisieux/91110
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Therese of Lisieux/91110
Therese of Lisieux/91110
 (0)
Erschienen am 01.10.1987
Monica FurlongJuniper
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Juniper
Juniper
 (0)
Erschienen am 01.09.1992
Monica FurlongZen Effects
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zen Effects
Zen Effects
 (0)
Erschienen am 01.02.2001
Monica FurlongAlles, was ein Mensch sucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles, was ein Mensch sucht
Alles, was ein Mensch sucht
 (0)
Erschienen am 01.08.1987

Neue Rezensionen zu Monica Furlong

Neu
L

Rezension zu "Junipers Hexenkind" von Monica Furlong

Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Junipers Hexenkind"
LeoLoewchenvor 4 Jahren

Kannst du über einen Menschen urteilen…

Den du nicht kennst?

…und wie weit treibt einen der Aberglaube?!

Heute habe ich für euch das Buch “Junipers Hexenkind” von Monica Furlong aus dem Loewe Extra Verlag.

 

Erith lebt zusammen mit ihrer Großmutter in einem kleinen bescheidenen Dorf.

Alles scheint in Ordnung, bis ihre Großmutter plötzlich stirbt!

Nun ist Erith alleine und die Dorfmitglieder suchen eine neue Bleibe für sie.

Aber jeder sieht in ihr nur einer Waise und ein weiteres hungriges Maul, dass durchgefüttert werden muss.

Doch dann will jemand Erith aufnehmen.

Juniper, die im ganzen Dorf als Hexe bezeichnet wird, möchte Erith bei sich aufnehmen.

Wenn Eltern ihre Kinder verängstigen wollen, so drohen sie nur mit einem Besuch bei Juniper.

…und da soll Erith jetzt leben?

Sie kennt Juniper zwar nicht, dennoch ist sie ihr nicht geheuer.

Jedoch bleibt Erith keine andere Wahl.

Die erste Zeit bei Juniper ist schlimm für Erith.

Sie weigert sie zu essen und zu trinken, immer in der Angst, es könnte verzaubert sein.

Aber irgendwann merkt sie, dass Juniper eigentlich ein herzensguter Mensch ist.

Sie verstehen sich prächtig und Erith wird zu Junipers Hexenkind.

Juniper lehrt sie alles über Kräuter, ihre Wirkung und wie man die Menschen damit heilen kann.

Alles scheint wieder perfekt in Eriths Leben…

Bis eine Pockenepidemie ausbricht!

…denn der Schuldige ist schnell gefunden…

Und so muss Juniper sich vor dem Inquisitionsgericht behaupten!

 

Die Thematik hat mich sehr schnell interessiert, da ich darüber noch nicht besonders viel gelesen habe.

Teilweise habe ich mit Erith nur vor Entsetzen gestaunt und teils konnte ich ihre Reaktionen gar nicht verstehen!

Gerade am Anfang mochte ich Erith nicht besonders und deshalb hat sie mich zu Beginn nicht wirklich interessiert.

Doch im Laufe des Buches wurde sie mir dann doch immer angenehmer!

Der Schreibstil hat mir eher durchwachsen gefallen.

Einige Stellen wurden mit dramatischen Bezeichnungen und ausschmückenden Adjektiven gespickt und andere kamen eher lasch daher… 

Alles in allem ein durchwachsenes Buch mit einer ganz netten Geschichte!

 

Ich vergebe 3 von 5 Löwchens…

 

Das war es dann von mir!

Viele Grüße

Eure

Leo Löwchen

Kommentare: 2
86
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks