Monica Murphy Fair Game - Jade & Shep

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 14 Rezensionen
(6)
(13)
(1)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fair Game - Jade & Shep“ von Monica Murphy

Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...

Endlich eine neue Reihe von Monica Murphy!

— AlexandraHonig
AlexandraHonig

4,5 Sterne, da ich Jade manchmal nervig fand.

— Daria_Sekemoto
Daria_Sekemoto

Monica Murphy Bücher haben einfach das gewisse etwas

— Kikibee
Kikibee

Schöne Geschichte....

— Bjjordison
Bjjordison

Starke Protagonisten. Prickelnde Handlung. Fesselnder Schreibstil. Ein New Adult Roman zum Versinken!

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Eine witzige, sexy und süße College-Romanze, die mir wieder gezeigt hat, warum ich die Autorin so liebe.

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

Leider sehr oberflächig und ohne Höhepunkt :/

— laraantonia
laraantonia

Ich bin sehr froh das Buch beendet zu haben, da ich die Figuren nicht besonders mochte und die Story sehr flach und Inhaltslos war 😕

— annabells_bookdreams
annabells_bookdreams

Heiße neue New Adult Reihe, für alle fans von Elle Kennedy zu empfehlen!

— book_lover01301
book_lover01301

So muss ein Buch sein ... heiß!

— ConnyZ.
ConnyZ.

Stöbern in Erotische Literatur

For 100 Days - Täuschung

Starke Ähnlichkeiten mit Shades of Grey. Der Schreibstil ist okay, aber ab und zu tauchen ein paar komische Formulierungen auf.

elohweih

Paper Palace

Ein unerwartetes Ende und eine super Reihe!

__buecherliebe__

Royal Love

Sehr turbulentes Buch und spannend bis zum Schluss

Ella49

Paper Prince

https://juliaslesewelten.blogspot.de/2017/05/rezension-paper-prince-von-erin-watt.html

juliaaholic

Driven - Starkes Verlangen

Toller Abschluss der Reihe

Sweetybeanie

The Club – Joy

Nach dem 3. Teil hätte Schluss sein sollen...

Sklein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jade & Shep

    Fair Game - Jade & Shep
    dearie_kat

    dearie_kat

    22. May 2017 um 21:40

    Dies ist mein ersten Buch von Monica Murphy und der Klappentext klang sehr interessant. Allerdings war ich etwas skeptisch, wie sich die Geschichte entwickeln würde wenn beide Protagonisten noch so jung sind. Aber meine anfängliche Skepsis verwandelte sich relativ schnell in Begeisterung. Jade ist eine witzige und sarkastische Protagonistin. Ihre Denkweise hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Sie ist unkonventionell und denk wohl so wie die meisten Mädchen wenn es um bestimmte Themen geht. Leider ist ihre Charakterisierung aber stellenweise sehr inkonsequent und für meinen Geschmack knickt sie viel zu schnell ein, wenn es um die unglaubliche Anziehungskraft von Prescott geht. Shepard ist der klischeehafte verwöhnte reiche Junge, der alles in seinem Leben auf einem silbernen Tablett serviert bekommt. Gelangweilt macht er sich somit an praktisch jedes weibliche Wesen heran, dass nicht bei drei auf einem Baum sitzt. Zudem betreibt er dann noch ein illegales Casino im Keller eines Hauses. Tja und genau da lernen sich unsere Protagonisten dann auch kennen. Jade's Freund - bzw. dann Exfreund - verspielt die Gute nämlich an Shep. Die Story klingt auf dem Papier sehr interessant, aber auch sehr klischeehaft und 0815. Die gleiche Handlung gibt es wohl in zahlreichen anderen Büchern zu lesen. Mit einer gewissen Erwartung an den Ablauf der Geschichte, habe ich mich an das Buch herangewagt. Gott sei Dank wurde ich aber immer wieder positiv überrascht. Die Schreibweise ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Allerdings ist der Ausdruckston doch sehr gewöhnungsbedürftig. Hier werden schon mal neue Worte erfunden und Wörter wie "Titten" und "Schwanz" sind regelmäßig im Gebrauch. Gestört hat mich das aber überhaupt nicht. Eigentlich finde ich es sogar passend, wenn man das Alter der Charaktere bedenkt. Hier wird eindeutig im Jugendslang geschrieben. Die zweiteilige Sichtweise gefällt mir ebenfalls sehr gut. Dadurch erhält man einfach immer mehr Einblick in die Gefühlswelt der beiden Protagonisten.Ein Kritikpunkt wäre, dass viele Handlungen bzw. Komplikationen angeschnitten werden, nur um sie dann ganz schnell wieder aufzulösen. Die Autorin versuchte wohl dabei einige spannende und interessante Wendungen einzubauen, aber irgendwie war mir das dann doch etwas zu viel des Guten. Wie im Genre üblich habe ich ja auf den riesigen "Knall" gewartet, bei dem sich die Hauptcharakter trennen und dann am Ende wieder zusammenfinden - genügend Potential wurde durchaus geschaffen dafür (z.B. durch die Mutter, die Jade nicht leiden kann) - nur blieb das aus. Stört es mich, dass es nicht zur forcierten Trennung kam, wie in allen anderen Büchern? - Ja und Nein. Eigentlich war ich froh, nichts über das Trennungs-Drama lesen zu müssen, aber irgendwie fehlte mir dann doch der Spannungsbogen. Vor allem da die Autorin versuchte so viele mögliche potentielle Probleme einzubauen. Ich freue mich immer wenn es am Ende doch zum Happy End kommt, nur hier war dies doch sehr abrupt, weshalb ich auch keine vollen 5 Sterne vergeben kann.  Etwas schade finde ich außerdem, dass Shep als blond beschrieben wird und auf dem Cover ein dunkelhaariges Model zu sehen ist. Ich würde es befürworten, wenn zumindest die Haarfarben übereinstimmen würden, da ich die ganze Zeit das Coverbild vor meinen Augen hatte und dieses überhaupt nicht auf Sheps Beschreibung passt. Natürlich passt Jade ebenso wenig.Das Buch ist eine schöne Mischung aus Humor, Sarkasmus, heißen Jungs und dem Collegeleben. Ich kann es Young Adult Fans durchaus empfehlen, auch wenn die Autorin fast kein Klischee auslässt. Etwas geschockt war ich bei dem leichtfertigen Gebrauch von Alkohol und Drogen. Das Buch wird durchaus von vielen Jugendlichen gelesen und somit sollte man mit diesem Thema vorsichtig umgehen. Eine Protagonisten, die einfach mal aus Langweile und Gruppenzwang Koks nehmen möchte, ist alles andere als akzeptabel und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden!Trotz allem werde ich mir auf jeden Fall auch die nächsten beiden Bücher kaufen und freue mich schon riesig auf Gabe und Tristans Geschichten. Fair Game konnte mich durch seine Lockerheit begeistern und ist ein nettes Buch für zwischendurch. Die Verharmlosung des Drogenkonsums sollte aber nicht unterschätzt werden. 

    Mehr
  • tolle Charaktere****

    Fair Game - Jade & Shep
    Fansteffi

    Fansteffi

    21. May 2017 um 23:40

    Inhalt   Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...   Cover   Das Cover ist sehr gut getroffen, es spiegelt die Charaktere des Buches wieder. Ein sehr schlicht gehaltenes Cover trotzdem hat es wiedererkennungswert.   Meinung   Monica Murphy hat hier eine tolle Geschichte geschaffen die sehr viel schichtig ist. Jade und Shep begegnen sich bei einem Pokerspiel, wo Jade auf einmal als Einsatz gehandelt wird. Was ihr natürlich überhaupt nicht passt.    Es sind sehr unterschiedliche Charaktere, er der coole smarte reiche Junge und sie das arme hübsche Mädchen.   Der Schreibstil war sehr gut, es ist definitiv eine Geschichte für zwischen durch, leider war es mir an manchen Stellen etwas obszön, aber naja manche mögen es ja bisschen extremer. Es ist natürlich eine Liebesgeschichte die auch Witz besitzt.   Die Charaktere haben wirklich biss, sie sind sehr selbstbewusst und genau das macht das Buch so interessant.   Mein Fazit ist daher eine gute Geschichte mit einer guten Story, tolle Charaktere deswegen gibt es von mir 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Toller Reihenauftrakt mit kleineren Schwächen...

    Fair Game - Jade & Shep
    AlexandraHonig

    AlexandraHonig

    21. May 2017 um 21:30

    Fair game: Jade & Shep ♡Monica MurphySchlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...Ich habe mich schon so auf die neue Reihe von Monica Murphy gefreut. Ihre Total verliebt Reihe hat mir richtig gut gefallen, dementsprechende Erwartungen habe ich nun auch an die neue Reihe mit diesen hübschen Covern gestellt.Es fällt mir so unheimlich schwer, fair game zu bewerten.Ich fand die Idee mit dem Spieleinsatz ganz gut, denn sie ist neu und man hat sie nicht schon 100 mal gelesen. Sowohl das Setting als auch das Handlungskonstrukt sind typisch New Adult: Reicher, gutaussehender, gelangweilter Kerl verliebt sich in das gute Mädchen von Nebenan. Warum in letzter Zeit jeder Protagonist unendlich reich sein muss, kann ich zwar nicht nachvollziehen, tut der Geschichte allerdings keinen Abbruch. Die Geschichte dreht sich um Partys von Jugendlichen, die sowohl Alkohol als auch Drogen exzessiv konsumieren und auch sehr frei und teilweise ziemlich abwertend mit ihrer Sexualität umgehen. ________________ACHTUNG SPOILER________________Als Jade ziemlich zu Beginn des Buches Koks ziehen will, einfach weil ihr langweilig ist und sie betrunken ist, war sie für mich einfach unten durch.Jetzt kann wieder lang und breit eine Diskussion beginnen, dass man fiktive Geschichten einfach zur Unterhaltung lesen sollte und nicht alles so ernst nehmen sollte, aber eine Verharmlosung von Kokain kann ich einfach nicht akzeptieren. Ich finde es wirklich schade, dass es in so vielen New Adult Romanen so dargestellt wird, als sei der Konsum von harten Drogen etwas, dass man auf die leichte Schulter nehmen kann.__________________________________________________Jade wird im Klappentext als abweisend beschrieben, dabei finde ich eher, dass sie ihm die ganze Zeit um den Hals fällt und ihm nicht im geringsten abweisend gegenübersteht.Abgesehen davon ist die Handlung überschaubar, aber genau richtig. Auch wenn ich mit Jade nicht so viel anfangen konnte, so hat mit Shep eigentlich ganz gut gefallen. Er ist unverschämt selbstbewusst, steht aber auch vor seinen Kumpels zu ihr und verteidigt sie gegen seine Eltern. Er beweist Loyalität, sowohl ihr als auch seinen Freunden gegenüber und ist zudem sehr fürsorglich.Das Buch bietet eine große Portion Leidenschaft und ist genau richtig für Fans von Abbi Glines' ‚Rosemary Beach’ Reihe.Ich bin trotzdem schon sehr gespannt auf den 2. Band "fair game: Lucy & Gabriel", welcher am 10. Juli erscheint.3 von 5 ♡

    Mehr
  • Jade & Shep

    Fair Game - Jade & Shep
    Bjjordison

    Bjjordison

    20. May 2017 um 08:19

    Das ist der erste Band „Fair – Game“ Reihe, die als dreiteilig geplant ist, wenn ich mich recht erinnere. Für mich ist es auch nicht das erste Buch der Autorin und so kann ich doch etwas vergleichen. Persönlich fand ich die Geschichte um Jade & Shep recht unterhaltsam. Beide treffen sich eher durch einen blöden Zufall und sind, wie man schon recht schnell merkt, voneinander begeistert, obwohl Jade sich zu Beginn ja doch etwas ziert, denn sie wurde von Shep gewonnen…. Wie auch schon in den anderen Bücher, die ich bereits kenne, erzählt uns die Autorin, die Handlung aus wechselnder Ich – Perspektive von den beiden Hauptprotagonisten. Ich mag diese Variante sehr gerne, denn ich finde, dass man sich hier wirklich sehr gut in die Personen und deren Gefühlsleben einfühlen kann. Mir hat es gut gefallen, wie die beiden sich langsam nähergekommen sind, was ja im Prinzip ein Hauptbestandteil der Geschichte ist. Zusätzlich schneidet die Autorin noch einige Themen an, die in diesem Genre recht häufig erzählt werden, unter anderem waren die finanziellen Schwierigkeiten dabei, oder auch die Familie. Obwohl es ja eigentlich keine Überraschungen sind, war es dennoch unterhaltsam und die Seiten sind nur so weggeflogen. Sehr schön. Die Hauptcharaktere waren mir sympathisch, obwohl ich es schon nicht so passend fand, wie Shep gewettet hatte, aber es gibt halt solche Typen. Was ich mir aber definitiv schon gewünscht hätte, wäre etwas mehr Tiefe der Personen gewesen. Man erfährt eigentlich nicht viel über die Hintergründe, was ich irgendwie schade fand. Der Schreibstil der Autorin fand ich wieder klasse. Sie schreibt so frisch und frech, dass es einfach Spass macht, ihre Bücher zu lesen. Mir haben auch hier wieder die erotischen Abschnitte sehr gut gefallen, denn ich finde die wirken einfach nicht billig. Außerdem fand ich die Beschreibung der Chemie und der Interaktionen zwischen Jade und Shep richtig gut. Fazit: 4 von 5 Sterne. Kann ich definitiv weiterempfehlen, denn mir hat Buch recht gut gefallen und ich finde es einen tollen Vertreter des Genres New Adult. Persönlich haben mir die anderen Bücher, die ich bereits kenne, aber etwas besser gefallen. Schauen wir mal, wie es sich in der Fortsetzung weiterentwickelt.

    Mehr
  • Fair Game - Jade & Shep

    Fair Game - Jade & Shep
    Kleine8310

    Kleine8310

    19. May 2017 um 22:21

    "Fair Game - Jade & Shep" ist der erste Band der "Fair Game" - Trilogie geschrieben von der Autorin Monica Murphy. Da ich die früheren Bücher von Monica Murphy oftmals echt gerne gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass eine neue Trilogie von ihr erscheinen wird.   In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Jade und Shep. Die beiden lernen einander kennen als Jades Freund sie zu einem Pokerspiel mitnimmt. Aber nicht nur, dass das Spiel Jade langweilt, dann benutzt ihr Freund sie auch noch als Wetteinsatz und verliert. In diesem Moment wird er von Jades' Freund zu ihrem ExFreund. Der Sieger des Pokerspiels ist der superreiche und sehr attraktive Shep Prescott. Shep kann alles haben was er will und er will scheinbar Jade ... Der Einstieg in dieses Buch ist mir problemlos gelungen, da Monica Murphy einen flüssigen und lockeren Schreibstil hat, der sich sehr gut und leicht lesen lässt. Erzählt wird die Geschichte in Ich - Form aus der Sicht von Shep und Jade, was ich gut fand. Leider waren das aber auch schon fast alle Dinge, die mir an dem Buch gut gefallen haben. Die Handlung hat mich leider gar nicht überzeugt, vorallem da es fast nur Anteile gibt, die schon fast regelmäßig in anderen New Adult und Young Adult Romanen vorkamen. Das war ein bisschen langweilig.  Die Ausarbeitung der Charaktere hat die Autorin, abgesehen von den Klischee's, recht gut umgesetzt. In manchen Momenten hätte ich mir allerdings ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht. Die Protagonisten haben zwar Ecken und Kanten, aber ich muss gestehen, dass sie mir eher aufgesetzt vorkamen, statt die Figuren interessant zu machen.    Zudem muss ich gestehen, dass ich mit den Charakteren überhaupt nicht warmgeworden bin. Ich hatte besonders mit Jade zu kämpfen, die als toughe und starke Frau dargestellt werden soll, sich aber sooft widersprüchlich verhält, dass es auf mich nur nervig und unglaubwürdig wirkte! Die Geschichte war von der Handlung her okay, aber mir zu altbekannt! Alles in allem war dieses Buch, für mich, bisher das schwächste, welches ich von Monica Murphy gelesen habe. Von mir gibt es daher leider nur 1,5 Rosen aufgerundet auf 2! Positiv:  * flüssiger und angenehm zu lesender Schreibstil   Negativ:  * die Charaktere hatten zuviele bekannte Charakterzüge * einige Entwicklungen waren viel zu vorhersehbar * die Protagonistin hat sich selbst oft in Widersprüche verstrickt * es fehlte an Spannung und neuen Ideen   "Fair Game - Jade & Shep" konnte mich leider gar nicht überzeugen. Der flüssige Schreibstil allein konnte die negativen Aspekte, für mich, leider nicht auffangen!

    Mehr
  • Prickelnd & frech

    Fair Game - Jade & Shep
    Luna0501

    Luna0501

    19. May 2017 um 08:01

    Unglaublich! Joel hat sie gerade als Wetteinsatz beim Pokern verhökert... an keinen geringeren als Shepard Prescott! Und der Kerl nimmt das auch noch ernst. Und hiermit Manege frei für den heißesten Monat, den die zwei bis dahin je erlebt haben... Jade hat es faustdick hinter den Ohren. Sie lässt sich nichts sagen und ihr feuriges Temperament verschafft ihr nicht zum ersten Mal ein paar "kleinere" Probleme. Doch so selbstbewusst sie auch wirkt - ihre Unsichherheit, was die körperliche Beziehung angeht, treibt sie oft in die Verzweiflung. Ihr Verhalten ist greifbar und ihre Art zu handeln sehr verständlich. Man konnte dem Weg, den sie hinter sich bringt im Laufe der Geschichte nachvollziehen und nachempfinden.  Shep ist der typische, verzogene Machokerl. Er holt sich ins Bett, was nicht bei drei auf den Bäumen ist und macht auch keinen Hehl um seinen Ruf. Bis er auf die Rothaarige trifft und sie ihm den Kopf gerade rückt - oder verdreht? Ich müsste schmunzeln, weil ihre Begegnung echt speziell war. Shep entwickelt sich aber noch mehr, als Jade. Was ich wirklich toll fand, war, dass er nicht dieser "ich-belüge-mich-selbst"-Protagonist war. Die Bücher über diese Geschichten, bei denen die Männer klischeemäßig diejenigen sind, welche bindungsunfähig und heuchlerisch sind, gibt es zur Genüge und Dieses. Ist. Nicht. So! Klar zweifelt er mal und natürlich sagt er seinen Freunden nicht gleich, dass er die unsterbliche Liebe gefunden hat, aber er verschließt sich auch nicht komplett davor. Wirklich toll und authentisch! Die Nebencharaktere, die teilweise später eigene Bände bekommen, wurden toll in die Story verstrickt. Sie sind geheimnisvoll, interessant und liebenswert. Ich freue mich schon auf Tristan und Gabe...  "Jade & Shep: Fair Game" ist der erste Teil einer Reihe, in sich selbst aber abgeschlossen. Es wird im Wechsel aus der Ich-Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Ich finde diesen Tausch immer ganz schön, da man in beide Köpfe reingucken kann.  Das Buch war für mich das erste von Monica Murphy und es hat sich definitiv gelohnt. Ich bin schon erpicht darauf mehr Bücher der Autorin zu verschlingen. Ihre Schreibweise ist sehr locker und lädt dazu ein über die Seiten zu fliegen. Ihre Ausdrucksweise ist etwas derber, bildgewaltig und flüssig. Emotional könnten mich gerade die leidenschaftlichen Szenen überzeugen, auch die Unsicherheiten und kleinen Ängste waren spürbar. Sonderlich tiefgreifend ist der erste Teil nicht gerade, aber das macht "Fair Game" mit frechen Dialogen und knisternden Gänsehautmomenten weg.  Eine sehnsuchtsvolle, prickelnde Liebesgeschichte mit dem gewissen Herzschmelzeffekt!

    Mehr
  • Rezension zu "Fair Game #1 - Jade & Shep

    Fair Game - Jade & Shep
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    18. May 2017 um 22:10

    Starke Protagonisten. Prickelnde Handlung. Fesselnder Schreibstil. Ein New Adult Roman zum Versinken!Inhalt:Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ... (© Heyne)Meine Meinung:Gerade im Moment befinde ich mich in einen New-Adult-Leserausch und so kam das neuste Buch von Monica Murphy genau richtig. Gut, es ist mein erstes Buch von ihr (aber sicher nicht das letzte).Der Klappentext machte schon neugierig, denn mal ehrlich, ICH würde ausflippen, wenn mein Freund mich verspielen würde.Monica Murphy schafft es, starke Charas zu kreieren, bei denen man nie müde wird, mehr über sie zu erfahren!Die HandlungSimpel, aber genau richtig:Mann sieht Frau. Frau sieht Mann. Mann ist fasziniert. Frau ist abweisend. Und das Spielchen kann beginnen.Die Idee ist nicht neu, aber gut umgesetzt, denn eine Frau als Spielgewinn ist provokant und gibt reichlich Stoff für Konflikte.Gepaart mit toll ausgearbeiteten Charakteren macht das Lesen sehr viel Spaß. Es kommt alles Schritt für Schritt. Zuerst die Abweisung, dann die Leidenschaft und ehe man sich versieht, ist alles viel Ernster, als je einer gedacht hätte.Die CharaktereLebhaft! Authentisch! Glaubhaft! Sie sind einfach toll! Schon ab der ersten Seite muss man kichern und fühlt sich an der Seite von Jade pudelwohl! Aber auch bei Shep hat die Sympathie nicht lange auf sich gewartete!Jade ist eine Protagonistin, die zur Abwechslung dazulernt.Sie ist oft unsicher, aber wenn man mehr über ihre vorherigen Beziehungen erfährt versteht man warum.Shep ist eben wirklich ein anderes Kaliber und er sieht, wie toll sie ist?Ich finde es gut, dass Jade kritisch bleibt, aber gleichzeitig, dass ihr Körper ihr mehr als deutlich zeigt, was dieser eigentlich will.Es ist der klassische Kampf: Vernunft gegen Herz. Wobei es hier wohl eher Verstand gegen Leidenschaft heißt.Shep Prescott ist charismatisch, gutaussehend, irre heiß und zu seinem Leid, weiß er das auch. Er ist in einer verdammt reichen Familie aufgewachsen, wo es nur darum geht noch reicher und noch mächtiger zu werden. Er genießt die Freiheiten am College so sehr, aber der Grund dazu ist auch traurig:Nach der Ausbildung wird von ihm erwartet, dass er heiratet. Am besten ebenfalls mit genug Geld auf der Bank, damit die Macht in der Familie bleibt.Shep ist so - sorry für die Wortwahl - süß! Er kümmert sich um Jade, umschwärmt sie und findet sein Verhalten selbst merkwürdig, aber er kann gar nichts dagegen machen.Er ist durch und durch ein Aufreißer, aber man merkt die Veränderung, die er durch Jade durchmacht Schritt für Schritt. Klar, er ist von Anfang an von ihr fasziniert, aber der Rest:Die Leidenschaft, die Gefühle, die Veränderungen kommen nach und nach. Aber wenn sie da sind, sind sie mächtig und reißen einen mit.Die SchreibweiseLocker, leicht, prickelnd und bildgewandt.Quasi sofort fühlt man sich im Buch wohl. Abwechselnd verfolgt man als Leser die Sicht von Jade und Shep und lernt so beide Protagonisten schnell kennen und verstehen.Durch die Perspektivenwechsel kann man die Handlung der beiden nachvollziehen und hinterfragt nicht ständig die Gründe von Sheps Handlungen.Gut gemacht!Fazit:Es ist mein erstes Werk von Monica Murphy, aber bestimmt nicht mein letztes. Leichte, lockere und prickelnde Schreibweise. Tolle, glaubhafte und leidenschaftliche Protagonisten. Eine Handlung, die fesselt und nach mehr schreien lässt!Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, denn dann erfährt man mehr über Gabe, alias Sheps besten Freund, und in welcher katastrophalen (reichen) Familie er hineingeboren worden ist.„Fair Game #1 – Jade und Shepard“ ist ein fesselnder New-Adult-Roman, der mir wirklich gut gefiel! Mich hat es jedenfalls gut unterhalten!Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Federn!

    Mehr
  • Toller erster Teil

    Fair Game - Jade & Shep
    steffis_bookworld

    steffis_bookworld

    17. May 2017 um 19:28

    Yay, endlich gibt es wieder ein neues Buch von Monica Murphy. Ihr könnte euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber freue. Denn ich bin ein großer Fan der Autorin und habe bis jetzt jedes Buch von ihr geliebt. Und auch Jade & Shep bilden da keine Ausnahme. Das kann doch nicht sein. Jade begleitet ihren Freund zu einem Pokerspiel, und da dieser nicht genug bekommt setzt er Jade als Einsatz. Und verliert sie prompt an den arroganten Shepard Prescott. Und dieser ist wild entschlossen die Wettschulden einzutreiben. Auch wenn Jade sich anfangs mit Händen und Füßen währt, stellt sie schon bald fest, dass hinter Sheps Fassade wesentlich mehr steckt. Vielleicht sogar ein Mann den sie lieben könnte... Ich habe euch jetzt schon mehrmals davon erzählt, dass ich ein echtes Problem mit einigen Protagonistinnen habe, da viele davon mir einfach tierisch auf die Nerven gehen. Und leider war Jade da anfangs keine Ausnahme. Denn obwohl Jane witzig, schlagfertig und süß sein konnte, ist sie oft auch eine ziemliche Bitch gewesen. Und ihr rumgezicke ging mir gehörig auf die Nerven. Und auch ihre kaum vorhandenes Selbstbewusstsein, was sich oft auf ihre Handlungen ausgewirkt hat, fand ich zeitweise leider sehr anstrengend. Ein Glück hat sich das gegen Ende des Romans geändert, denn ab einen bestimmten Punkt war sie mir dann doch sympatisch und ist mir ein wenig ans Herz gewachsen. Shep Prescott war da ein ganz anderer Fall. Mit seiner Arroganz, seinem dreckigen Mundwerk und seiner Art hatte er mich ganz schnell um den Finger gewickelt. Er betreibt mit seinem besten Freund und seinem Cousin (die beiden sind die Protagonisten der nächsten zwei Bücher der Reihe) ein illegales Casino. Ist mega reich. Und verdammt heiß. Für mich war er wieder mal ein perfekter Protagonist, in den man sich meiner Meinung nach nur verlieben kann. Denn er entwickelte im Laufe des Buches eine sehr liebevolle und süße Seite, die ihn für mich ziemlich vollkommen gemacht hat. Die Anziehungskraft zwischen Jade & Shep war einfach unglaublich. Schon vor dem ersten Kuss der beiden war ich total hin und weg, aber danach brauchte ich erst einmal eine kalte Dusche! Denn auch wenn Jade sich anfangs gegen diese Anziehung sperrt, ist sie schon vom ersten Moment an spürbar. Und auch das zwischen den beiden keine Insta-Lovestory ist, etwas was ich nicht mag, war toll. Zwischen Jade & Shep war es eher eine 'Okay ich überlege mal ob wir vielleicht zusammen passen und bis dahin halte ich dich auf Abstand'-Art von Liebe. So konnte man einfach sehr schön mitverfolgen, wie die Liebe zwischen den beiden immer mehr wächst. Um es kurz zu machen, Fair Game - Jade & Shep ist eine sexy, lustige und tolle College-Romanze, die mir wieder einmal gezeigt hat, warum ich Monica Murphy so liebe. Und die mir auch gleich Lust auf die anderen beiden Bücher der Reihe gemacht hat.

    Mehr
  • Grandioser Auftakt einer neuen Reihe...

    Fair Game - Jade & Shep
    AnMaPhi

    AnMaPhi

    16. May 2017 um 17:32

    Cover:Das Cover zeigt ein Paar in intimer Position, welches schon Lust auf das Lesen macht. Lieblingszitat:S. 78: „Besser lachen als die ganze Zeit traurig sein, oder?“Meinung/Fazit:Der Schreibstil von Monica Murphy schlicht, aber flüssig und man ist ab dem ersten Kapitel im Bann gezogen. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Jade und Shep in der ICH-Perspektive geschrieben, sodass man ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen kann.Jade wird von ihren (Ex)-Freund als Einsatz bei einem Pokerspiel eingesetzt. Da dieser das Spiel verliert, sieht Shep Jade als Gewinn an und möchte das an sich nehmen, was ihn „rechtmässig“ gehört. Dabei hat er nicht mit der temperamentvollen Jade gerechnet, die keinerlei Interesse an ihn hat.Sehr schnell war ich eingetaucht in die Geschichte, die flotte Handlung und witzigen Dialoge haben mich von Anfang an gefesselt. Der Spannungsaufbau war von der ersten Seite gegeben und man war bis zur letzten Seite gespannt, ob Jade und Shep ihre Gefühle zueinander bekennen, obwohl beide einen holprigen Start hatten.  Zwischen Jade und Shep knistert es von Anfang und man fiebert ihrer Liebesgeschichte richtig entgegen. Beim Lesen habe ich gelacht, geschmunzelt, geschimpft, gelächelt und geflucht. Dabei habe ich so manchen Nebencharakter echt ins Herz geschlossen und freue mich schon sehr auf deren Geschichte. „Fair Game“ ist ein interessanter Auftakt zu einer neuen Reihe über Freundschaft, Vertrauen, Hoffnungen Liebe und einem Hauch Erotik. Ich bin durchaus neugierig in wie weit die Autorin hier die Bände weiterführen wird! Absolute Leseempfehlung!Vielen Dank an das Bloggerportal und  den Heyne-Verlag für das Leseexemplar.

    Mehr
  • Humorvoll, prickelnde Szenen und viel Gefühl

    Fair Game - Jade & Shep
    YvonneMucha

    YvonneMucha

    16. May 2017 um 17:12

    Meine Meinung:Allein der Klappentext hat mich schon so was von neugierig gemacht.Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich bin positiv überrascht worden. Geschrieben ist aus der Sicht beider Protagonisten, was ich persönlich immer sehr gern mag.Der Schreibstil ist locker, flüssig und jugendlich gehalten, und so flogen die Seiten nur so dahin.Der Anfang der Geschichte hat mich schon total mitgerissen. Wir steigen gleich in das Pokerspiel ein und so traurig es ist, dass ein Freund seine Freundin als Einsatz setzt, musste ich doch oft schmunzeln und habe mich total amüsiert. Jades und Sheps erfrischend offene Art haben mich gleich in Beschlag genommen.Jade ist absolut Tough und sagt, was sie denkt. Das hat sie mir sehr sympathisch gemacht. Unglaublich, was ihr Freund ihr da angetan hat, den hätte ich auch sofort in den Wind geschossen. Was für ein Idiot. Aber da sieht man mal wieder Geld regiert Welt. Sie ist entsetzt, das ausgerechnet Shep, der Typ, den sie arrogant findet und absolut nicht leiden kann, auch noch gewonnen hat. Und so muss sie sich wohl oder übel damit abfinden, Zeit mit ihm zu verbringen. Ich hab mich halb kaputt gelacht, als sie sich Shep vorgestellt hat.Shep kommt aus gutem Hause. Das Haus von seinem Kumpel haben sie in ein kleines Casino umgewandelt. Es wird immer um Geld gespielt und sogar um Sachgegenstände aber noch nie hat er um eine Frau gepokert. Jade ihre Art reizt ihn, denn sie ist schlagfertig und ganz anders als die anderen Frauen, die ihm sonst reihenweise zu Füßen liegen. Sie lässt sich nicht so schnell um den Finger wickeln und das Geld ist ihr auch scheißegal. Und genau das gefällt ihm immer mehr.Ich fand es unglaublich toll, wie die beiden sich nähergekommen sind und wie einfühlsam die Gefühle der beiden beschrieben wurden. Man spürt das Knistern zwischen Jade und Shep aber die Autorin hat hier nichts überstürzt. Es gibt ein paar heiße erotische Szenen, die auch mit viel Gefühl beschrieben wurden, aber die Geschichte wird davon nicht dominiert.Fazit:Eine schöne Story mit wundervollen Charakteren und an den richtigen Stellen eine ordentliche Portion Humor und Ausgelassenheit. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe.

    Mehr
  • Überraschend...anders

    Fair Game - Jade & Shep
    nani75

    nani75

    14. May 2017 um 18:13

    Inhalt: Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ... Meine Meinung: Vielen Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar. Ich muss mich ja outen, denn es gibt ja schon mehrere Bücher dieser Autorin, aber ich habe noch keins von ihr gelesen. So hatte ich keines was ich vergleichen konnte. Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Mich hat es zwar nicht von den Socken gehauen und es war kein Jahreshighlight, aber ich mag dieses Buch und den Schreibstil von Monica Murphy. Nachdem ich den Klapptext gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen, wie das ganze Buch ist. Man muss dazu sagen, dass mir wirklich manchmal die Ohren geschlackert haben bei dieser derben Sprache, aber irgendwie war es auch sehr witzig die beiden Hauptprotagonisten zu erleben. Ich mag ja keine Bücher, die nur aus Sex bestehen und ich habe schon etwas Angst gehabt, denn die Meinungen zu diesem Buch gehen sehr weit auseinander. Gott sei Dank war es nicht so schlimm wie erst gedacht. Es gibt auch eine Handlung in diesem Buch. Jade ist zwar manchmal etwas nervig, aber Shep hat wieder alles wett gemacht. Normalerweise bin ich ja eher ein Fan von Dramatik, die sich dann zum Ende zum guten wendet, aber irgendwie hat es mir hier nicht gestört. Die Autorin hat sehr gut beschrieben, wie Jade und Shep zueinander finden und sich ihre Liebe entwickelt. Ich bin gespannt auf die Folgebände, denn man konnte ja schon die anderen Charaktere etwas kennen lernen. Im großen und ganzen hat mir das Buch gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. 3,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Jade & Shep: Fair Game

    Fair Game - Jade & Shep
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    13. May 2017 um 21:23

    Inhalt Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich …(Quelle: Randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Jade ist mit ihrem Freund nicht wirklich glücklich und steht seinem Kartenspiel-Abenden skeptisch gegenüber – was kein Wunder ist, denn dieser scheint nur zu verlieren und stimmt sogar zu, als sie Wetteinsatz wird. Sie ist außer sich und als dieser wieder verliert…und sie die „Freundin“ vom größten Playboys der Uni spielen darf.Jade will es sich nicht eingestehen, aber sie findet Shep heiß und begehrenswert – allerdings heißt das nicht, das sie sich ihm hingibt und ohne Bedenken mit ihm zusammen ist. Sie hat keine One-Night-Stands, sondern ist ein Beziehungsmensch und mit Shep würde das nie so enden…oder irrt sie sich in dem Punkt?Jade war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie in einigen Szenen etwas zu kindisch war. Die Nachrichten der beiden haben mich immer zum Schmunzeln gebracht und Jades Sprüche zum Lachen – so sollte ein gutes Buch sein. Shep ist von der rothaarigen Schönheit begeistert und als ihr Freund sie als Wetteinsatz genehmigt, sieht sich Shep schon mit ihr im Bett – doch falsch gedacht. An ihr beißt er sich die Zähne aus und freut sich trotzdem auf jeden Moment mit ihr. Er gibt nicht auf und durchbricht den Schutzwall von Jade, die plötzlich die Einzige für ihn wird. Sehr zur Freude seiner besten Freunde, die ihn liebend gerne damit ärgern.Seine Wandlung vom Playboy zum geläuterten jungen Mann geht aber nicht ohne Probleme von sich – auch er macht Fehler und verliert Jade…Ich mochte Shep, auch wenn er mit Sicherheit kein netter Charakter ist – siehe den Start ihrer Liebesgeschichte. Aber im Laufe des Buches beginnt er sich zu verändern und ich konnte ihm seine Gedanken und Gefühle abkaufen. Er macht Fehler, bessert sie und kämpft schließlich für eine gemeinsame Zukunft, auch wenn er sich dafür mit der Familie zerbricht. Sein Fokus verändert sich – ich bin gespannt, wie seine Wandlung in den Folgebänden weitergeht. Auch wenn er dort nicht im Mittelpunkt steht. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Jade und Shep, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich mag Monica Murphys Geschichten meistens immer sehr gerne und ich habe mich sehr gefreut, als ich die neue Reihe in der Verlagsvorschau entdeckt habe.Und ich bin vollkommen begeistert von dieser Liebesgeschichte, die mich überzeugen konnte…ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen. Eine erotische Liebesgeschichte, die ein gutes Gleichgewicht zwischen den beiden Hauptkomponenten (Liebe und Erotik) hat. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände! Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung!  Sterne

    Mehr
  • Hot, hotter, Jade & Shep!

    Fair Game - Jade & Shep
    book_lover01301

    book_lover01301

    10. May 2017 um 23:29

    Worum geht's?"Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ..."Warum hab ich es gelesen?Ja, der Klappentext verspricht ja schon so einiges für Fans des New Adult/Erotikgenres, aber der absolute "Muss-ich-haben-Drang" kam durch die auf der Rückseite gedruckte Empfehlung von Elle Kennedy, eine meiner liebsten Autorinnen, die dem Leser "tolle Charaktere, verspielte Erotik und heiße Sexszenen" versprach. Noch dazu freue ich mich ja immer über einen Reihenauftakt, da man bei Gefallen die Charaktere wiedersehen kann. Jade & Shep machen also den Anfang...Wie war's?Hui, ziemlich hot! Da hat die werte Miss Kennedy nicht zuviel versprochen. Allerdings sollte man sich nicht fehlleiten lassen: Ja, es gibt einige (!) explizit geschriebene erotische Szenen. Und ja, wie so oft in diesem Bereich sind die Protagonisten ziemlich triebgesteuert und genießen die intime Gesellschaft des anderen - aber sie fallen eben nicht alle drei Seiten übereinander her. Es geht um die feurige, aber auch unsichere Jade, die durch eine völlig abstruse Situation die Bekanntschaft des sexy, reichen Frauenhelden Sheps macht (übrigens großartig, dass das Buch quasi damit beginnt, sich über seinen Namen lustig zu machen!), und ihre wachsenden Gefühle füreinander. Zwar haben mich Jades mangelndes Selbstbewusstsein und ihre nagenden Zweifel irgendwann genervt, aber trotzdem bin ich mit ihrem Charakter warm geworden. Sheps Wandel vom "Rein-Raus-Aus, Zitat Ende" Collegeprinz zum liebenden Partner war gut dargelegt und nachvollziehbar. Durch den Perspektivenwechsel konnte man sich wirklich gut in die Charaktere hinein fühlen. Mit Gabe und Tristan, den beiden Protagonisten der Folgebände bin ich noch nicht so warm geworden, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Shep war ja zu Beginn auch ein Kotzbrocken.Was war besonders?Zum einen hat mich der lockere, lustige Schreibstil der Autorin begeistert. Die Seiten fliegen nur so dahin und trotz zum Teil derber Sprache musste ich mehr als einmal schmunzeln. Zum anderen ist es das in der Handlung fehlende Problem. In allen Liebesgeschichten, vor allem aber im New Adult Bereich gibt es immer dieses wahnsinnige, dramatische Unheil was seine Schatten über das Zusammenkommen der Liebenden wirft (finanzielle Schwierigkeiten, familiäre Probleme, dunkle Vergangenheit...). Hier nicht. Hier geht es schlicht und ergreifend darum, wie sich die Beziehung von Jade und Shep entwickelt, aufbaut und festigt. Um Ängste, Unsicherheiten, Annäherungen, Verständnis, Aufeinander-Einlassen-Können. Aber eben alles in einer verträglichen und vor allem nachvollziehbaren Dosis. Genauso, dass die Handlungen und Beweggründe der Personen verständlich sind - und man sich über ihr Näherkommen freut. Das ganze gewürzt mit ordentlich Funken sprühen - wirklich großartig!Und noch eine kleine, aber unglaublich erfrischende Besonderheit: Jade ist eine realistische junge Protaginistin. Unsicher, was gewisse Berührungen angeht, nicht Jungfrau oder super erfahrene Orgasmusfee, nein, einfach eine "normale" Neunzehnjährige. Darüber kann man sich in dieser Art Buch doch einfach mal freuen.Reading Fair Game - Jade & Shep makes me feel like...I want more! Ich freue mich jetzt schon auf Juli, denn dann erscheint die Geschichte von Gabe, Sheps bestem Freund. Und ich freue mich auf das Lächeln, dass mir Miss Murphy sicher wieder mit ihrem Schreibstil ins Gesicht zaubern wird. Allen Fans von NA, die gerne einen ordentlichen Schuss Erotik dabei haben, sei dieses Schätzchen wärmstens ans Herz gelegt!booklover01301.blogspot.de

    Mehr
  • heiß und prickelnd ...

    Fair Game - Jade & Shep
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    10. May 2017 um 06:49

    “Fair Game” erschien im Heyne Verlag am 9.Mai 2017 und startet die Reihe mit “Jade & Shep”. Monica Murphy hat die beiden hergeschrieben und auf 448 knisternde Seiten gebannt. Jade kann es nicht fassen - ihr Freund hat sie beim Poker als Preis gesetzt … und verloren!Jetzt soll sie Shep Prescotts Preis sein, doch Jade denkt gar nicht daran sich mit ihm einzulassen. Doch auf einmal taucht er überall auf und Jade bemerkt, dass sich tief in ihre eine Kraft zu ihm hinzieht … Schon Monica Murphys Klappentext hat mich dazu bewogen ihr neustes Werk zu lesen. Mittlerweile gehe ich mit wenig Erwartungen an die Werke heran, was mir hier sehr zu Gute kam, denn die Autorin konnte mich sehr von ihren Figuren überzeugen.Jade ist eine sehr überzeugende Protagonistin und schafft es den Leser mit in ihre Gefühlswelt zu entführen. Auch die Sichtwechsel zu Shep helfen in vielen Situationen sehr, da man so immer wieder die Szenen nachvollziehen kann. Besonders die knisternde Atmosphäre zwischen Jade und Shep ist es, was einem vom Gesamtbild überzeugt. Sie schaffen es immer wieder sich bis aufs Blut zu reizen und Loten so gegenseitig ihre Grenzen aus, was in amüsante Sequenzen endet. Dennoch muss man an dieser Stelle nicht denken, dass Jade so leicht zu haben ist oder Shep auf bestimmte Signale von ihr sofort eingeht. Dieses herrliche Katz-und-Maus-Spiel ist es, was die Handlung so mitreißend macht, denn es vergehen viele heiße Flirts und einige Gewissensfragen, ehe es wirklich hoch her geht zwischen ihnen. Monica Murphy schafft es mit einem flüssigen Erzählstil erotische Handlung aufkommen zu lassen, diese sind aber keineswegs Hauptbestandteil ihrer Geschichte, sondern dienen eher der Kirsche auf der Sahnehaube.Auch das man beginnt hinter die Fassaden zu blicken, macht die Geschichte keineswegs zu einem Abklatsch anderer, schon dagewesener, Werke. Ihre Protagonisten setzten sich über selbsterlegte Regeln hinweg, um ihren Leben eine neue Richtung geben zu können. “Fair Game - Jade & Shep” - diese Figuren schließt man ins Herz und verliebt sich mit ihnen! Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.deCopyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Mehr