Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter

(115)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(64)
(36)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin nicht mehr eure Tochter“ von Monika B.

Monika ist ein echtes Wunschkind. Sie soll die gutbürgerliche Familie komplettieren. Doch hinter der heilen Fassade spielt sich Unfassbares ab. Von Anfang an wird Monikas Leben von sexuellen Übergriffen bestimmt. Was der Großvater an dem
Kleinkind begeht, setzt sich in jahrelangen Vergewaltigungen durch den Vater und die älteren Brüder fort. Erst nach dem Freitod ihres jüngeren Bruders Georg, der nicht weiter mit ansehen kann, was mit seiner geliebten Schwester geschieht,
gelingt es Monika, sich aus dieser Hölle zu befreien.

Erschreckend und wach rüttelnd!

— Isy2611

Ein Buch das wütend macht auf die scheinheilige Menschheit

— Seasoon

Eine erschütternde Autobiographie über ein Leben, welches so erschreckend gewaltgeprägt ist

— YvetteSchmidt

Wow, eine Geschichte, die man schwer schlucken muss!

— WriteReadPassion

Wie soll man so ein Buch bewerten? Die Geschichte dahinter ist einfach unglaublich grausam und nicht zu begreifen

— Nanni87

Kein Buch dem man eine schlechte oder gute Bewertung geben sollte. Zu groß ist mein Respekt gegenüber Monika B.

— Haine

So ein Buch würde ich eher mit KEINEM Stern ... belegen... weil es für dusselige Sterne zu ernst, echt und schrecklich ist!

— AnnikaLeu

Das Buch hat mich einfach nur geschockt und emotional aufgewühlt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein sehr interessantes Buch, das einen ergreift und den Kopf schuetteln lässt. Wie können Eltern nur so etwas ihren Kindern antun...

— Olana

Für dieses Buch kann und will ich keine Bewertung abgeben. Ich bin so erschüttert über diese wahre Geschichte. Es fehlen mir die Worte und ich frage mich: Wie kann ein Mensch so ein Leben jahrelang aushalten bzw. durchhalten und wie kann man damit weiterleben?

— Diamantin

Stöbern in Biografie

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Traurig aber leider zu wahr

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Seasoon

    29. November 2016 um 22:27

    Dieses Buch zeigt wieder wie scheinheilig die Moral der Menschen ist. Was nicht sein darf wird nicht als wahr akzeptiert.Dem Mädchen dieses Buches geht es wie vielen Mädchen und Jungen, die vom Opa, Vater, Bruder oder allen missbraucht werden. Keiner glaubt ihr. Oder zumindest offiziell nicht. Ein Mädchen deren Seele für alle Zeit zerstört wurde. Denn solch ein Missbrauch ist nicht wieder gut zu machen. Hier stirbt auch noch der geliebte Bruder. Geht in den Tod um sie zu retten. Wer sowas nicht selbst erlebt hat wird Schwierigkeiten haben dieses Buch als wahre Geschichte zu akzeptieren.Ich habe das Buch in zwei Nächten durchgelesen und alle die vorhaben Kinder in die Welt zu setzen sollten es lesen. Als ständige Warnung, dass eine Kinderseele nicht für die eigene Lust gequält werden darf.Auch Eltern, die merken ihr Kind verändert sich oder das Kind macht Anschuldigungen welche man nicht glauben kann, sollten dieses Buch lesen. Vielleicht würde es helfen dem Kind viel Leid zu ersparen.

    Mehr
  • Der überlebte Horror eines jahrelangen Inzest

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    YvetteSchmidt

    07. November 2015 um 19:07

    Monika B. beschreibt die unvorstellbare Realität dieser jungen Frau, die von der frühsten Kindheit an immer und immer wieder sexuell missbraucht und körperlich misshandelt wird. Eigentlich kann man keine Worte finden für das, was dieser jungen Frau in ihrem kurzen Leben alles widerfahren ist. Wie Menschen Gewalt ausüben und sich anmaßen ein Kind zu misshandeln und immer wieder sexueller Gewalt auszusetzen.  Dieses Buch ist in Worten so klar, dass man gut aufpassen muss, wann man sich diesem Thema widmet. Sicher keine Lektüre für mal eben so zwischendurch. 

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Diamantin

    04. February 2013 um 18:09

    Für dieses Buch kann und will ich keine Bewertung abgeben. Ich bin so erschüttert über diese wahre Geschichte. Es fehlen mir die Worte und ich frage mich: Wie kann ein Mensch so ein Leben jahrelang aushalten bzw. durchhalten und wie kann man damit weiterleben?

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2012 um 20:31

    Eine herzergreifende, zutiefst beschämende, wahre Geschichte über eine Frau, die nicht nur von ihrem Vater - seitdem sie 4 Jahre alt ist - vergewaltigt wird. Das Buch ist schonungslos und offen geschrieben und lässt einen fragend zurück.. Am meisten getroffen in diesem Buch hat mich ein Satz: "Zwei Stunden später war Georg tot." Wenn man die Geschichte dahinter liest, trifft einen das mit voller Wucht.. Obwohl man weiß, dass er sterben wird, rechnet man einfach nicht damit.. Noch schlimmer ist aber die Tatsache, dass er erst 12 Jahre alt ist zu diesem Zeitpunkt..

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2012 um 13:59

    Monika B. erzählt ausführlich ihre Lebensgeschichte. Auf grausame Art, und Weise wird sie weitergereicht wie eine Trophäe.

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. July 2012 um 15:03

    Eine wahre Geschichte über ein Mädchen das einem die Gänsehaut hervorruft. Man glaubt gar nicht wie grausam Menschen sein können. Dieses Buch muß man gelesen haben und dann kann man nur noch den Kopfschütteln und weinen.

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    buchfeemelanie

    13. March 2012 um 12:57

    Schockierend, dreckig, ehrlich Nach außenhin ist Monika das perfekte Wunschkind. Doch in ihrer Familie erlebt sie die Hölle. Von ihrer Mutter seit dem Tag ihrer Geburt abgelehnt und verachtet, möchte ein kleines Mädchen eingentlich nur seinem Vater gefallen, für den sie sein besonderes Kind ist. Die wahre Tragödie beginnt, als ihr Großvater sie missbraucht. Der Vater ist zuerst empört, reagiert aber nicht wie es angebracht (wohl auch aus Angst vor der "Schande" vor der Nachbarschaft das Gesicht zu verliehren)., und tut es dem Vergewaltiger seiner Tochter bald gleich. Von da an besteht Monikas Leben nur noch aus Schmerz, Angst und Ekel - und dem verzweifelten Wunsch, geliebt zu werden. Alle schauen weg, auch als Monika ihren Onkel (ein Richter) anspricht und fragt was solchen Tätern denn passiert. Später wird sie noch von ihren Brüdern missbraucht und verkauft. Als ihr jünster Bruder Suizid begeht (er war ihr einziger Halt), scheint die Lage hoffnungslos verlohren. Später schafft sie es noch aus eigener Kraft, ihre Vergewaltiger anzuzeigen und zur Rechenschaft zu ziehen. Ein wirklich grausames Buch, das selbst mir (und ich lese viele solcher Bücher) einen Brechreiz aufsteigen lässt. Gut kommt der innere Zwiespalt Monikas zwischen der Liebe zu ihrem Vater und dem eigenen Entsetzten über den Missbrauch raus. Meine ehrliche Meinung: Eine wirklich kranke Familie!!! Gerade die Mutter (die selbst missbraucht wurde) hat die verdammte PFLICHT ihre Kinder zu schützen. Oder wenn ihr ihr Ruf so wichtig ist, dem Kind wenigstens ein bisschen Zuneigung entgegenzubringen. Eine normale Kindheit kann man Frau B leider nicht zurück geben, doch duch die schonungslos Ehrlichkeit ruft dieses Buch UNS auf, die Augen offen zuhalten und appelliert an den Mut zu reagieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    WildRose

    10. March 2012 um 14:49

    Eine ganz, ganz furchtbare Geschichte. Was Monika B. erleben musste, kann man eigentlich mit Worten gar nicht mehr beschreiben. Das Buch empört mich jedes Mal aufs Neue. Monika B. wurde jahrelang missbraucht und gequält. Andere sahen weg oder schienen tatsächlich nichts von ihren Qualen zu bemerken. Das finde ich zutiefst erschreckend. Ich bin froh, dass Monika B. noch entkommen konnte, doch ihre Kindheit ist vorbei und wurde ihr leider genommen - und das von Menschen, die sich eigentlich um sie kümmern sollten. Unglaublich und sehr, sehr traurig.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    illunis

    07. February 2012 um 13:45

    Wow, was für ein Buch! Schrecklich das es sowas gibt und noch schrecklicher das ein Vater der sowas angestellt hat, lediglich 8 Jahre Strafe absitzen muss! Teilweise ging mir das Buch so richtig an die Nieren, wenn man weiß es gibt wirklich eine Frau die dies alles erlebt hat und sicherlich noch viele arme kleine Kinder dort draußen die so etwas täglich über sich ergehen lassen (müssen).... da wird es einem wirklich anders! Das Buch regt (mich zumindest) an sich Gedanken zu machen, nicht wegzusehen, sondern im Falle eines Falles aktiv zu werden. Ich hoffe das diese Frau ihre Vergangenheit einigermaßen verpacken konnte und ein "entspannteres" Leben führen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    prinzipa4ka

    13. September 2011 um 20:38

    ich habe dieses buch an einem wochenende durchgelesen und das buch auch jedem weiter empfohlen!

    die geschichte ist sehr bewegend und geht unter die haut!
    ich würde es jedem empfehlen sich das buch durchzulesen!

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Blacky0612

    26. July 2011 um 11:07

    Ein absolut erschreckender Tatsachenbericht über den sexuellen Missbrauch in der Kindheit. Monika B. erzählt in diesem Buch über ihren jahrelangen sexuellen Missbrauch durch ihre Familie, hauptsächlich durch ihren Vater aber auch anderen Person. Sie beschreibt ihre sexuelle Abhängigkeit, ihren Wunsch nach Liebe und einfacher Zuneigung. Aber auch die Verletzungen ihrer Seele und was sie ihrem Körper selbst an Schmerzen zufügt. Man spürt ihre innerliche Angst vor dem nächsten Missbrauch, diese Verzweiflung und Hilflosigkeit den nächsten Missbrauch doch nicht verhindern zu können. Und man verspürt einfach nur Wut, darüber das so viele Leute ihre Hinweise nicht ernst genommen haben, dass alle einfach nur wegschauen und darüber, dass der Vater nur lächerliche acht Jahre für die Zerstörung einer Kindheit bekommen hat. Bewundernswert ist, wie Monika B. in diesem Buch ihre Vergangenheit aufarbeitet und man wünscht ihr wirklich, dass sie in ihrem Leben doch noch einmal richtige Liebe und Glück erfährt. Das Buch macht sprachlos, rüttelt auf und schockiert. Man sollte es einfach gelesen haben!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Vanity

    22. May 2011 um 11:21

    Ich bin sprachlos... "Für Georg, und für das, was er sich mehr als sein Leben wünschte: das Ende unserer Hölle" In diesem Buch erzählt Monika B. ihre Geschichte. Jahrelanger Missbrauch, ihr Opa find damit an als sie 4 Jahre alt war... Ihr Vater führte es fort, sowie 2 ihrer Brüder mit ihm gleichzogen. Jeder weiß es, jeder schweigt, jeder schaut einfach weg. Der Freitod des jüngsten Bruders Georg brachte sie zum handeln, auszubrechen aus dem Höllenkreis. Ich kann nicht viel sagen, ich musste das Buch zwischendurch weglegen und mich anderweitig beschäftigen, weil es so grauenhaft war zu lesen was dieser Frau geschehen ist und doch habe ich wahnsinnig viel Respekt vor Monika B. das sie es geschafft hat, diese Zeilen hervor zu bringen. Keiner kann sich reinversetzen in ihre Rolle. Und doch spüre ich extrem viel Wut... WUT! Das der vater nur lächerliche 8 Jahre bekommen hat... ich glaub es nicht, ich will es nicht glauben, das war 1992, d.h. er sei seit 2000 wieder auf freiem Fuß? Ich werd wahnsinnig, ich kann im Internet nix finden. Wer was weiß, bitte teilt mir das mit. Ich empfehle jedem dieses Buch, macht die Augen auf, sprecht und hört auf mit schweigen und wegschauen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    Sternschwester

    07. March 2010 um 09:54

    Ich habe dieses Buch schon sehr oft gelesen aber es verliert seine Wirkung nicht. Selbst wenn man schon weiß was kommt, hofft und zittert man die ganze Zeit mit.
    Und es ist jedesmal von neuem unbegreiflich, wie jemand Kindern so etwas antun kann. Am Ende des Buches bleibt bei mir nur jede Menge Wut zurück.

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    LEXI

    19. December 2009 um 22:19

    Ein erschreckender, nüchterner Tatsachenbericht in Romanform geschrieben. Die Autorin erzählt mit schonungsloser Offenheit von den Schrecken ihrer Kindheit, von den körperlichen Mißhandlungen und von den dadurch entstandenen seelischen Wunden .... ein Buch, das aufrüttelt und schockiert.

  • Rezension zu "Ich bin nicht mehr eure Tochter" von Monika B.

    Ich bin nicht mehr eure Tochter

    gigantMike

    23. July 2009 um 00:22

    Monika lebt gemeinsam mit ihren Eltern und drei Brüdern ein bürgerliches Leben. Doch der Schein trügt. Als Kleinkind wird Monika jahrelang von ihrem Vater misshandelt und bekommt nur von ihm seine Art von Liebe. Georg, der jüngste Bruder, liebt sie und weiß von den Misshandlungen ihres Vaters und scheint nur noch eine Möglichkeit sie beide aus der Hölle zu retten... Noch nie habe ich jemals so ein Buch gelesen und dabei unentwegt geheult. Es ist schwer nachzuvollziehen und besonders wirr, weil in manchen Stellen die Autorin in solch einer Offenheit schreibt, dass es weh tut. Mitgenommen hat mich auch die Stelle, wo sie erzählt, dass ihr Vater zwar ein Schwein ist, er aber der Einzige war, der ihr neben Georg Liebe geschenkt hat. So ein Buch sollte jeder mal gelesen haben, auch, wenn wir nichts dagegen tun können. Trotzdem werden wir vorsichtiger und bekommen ein wachsames Auge.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks