Monika Baitsch

 4.7 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Monika Baitsch

Sortieren:
Buchformat:
Monika BaitschVerlieb dich mal wieder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verlieb dich mal wieder
Verlieb dich mal wieder
 (6)
Erschienen am 13.06.2014
Monika BaitschHilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten
Monika BaitschMICHA Ist Diabetes eigentlich ansteckend?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
MICHA Ist Diabetes eigentlich ansteckend?
MICHA Ist Diabetes eigentlich ansteckend?
 (3)
Erschienen am 28.01.2014
Monika BaitschLucy und die abenteuerliche Zeitreise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lucy und die abenteuerliche Zeitreise
Lucy und die abenteuerliche Zeitreise
 (2)
Erschienen am 19.11.2014
Monika BaitschBond & Berger - Das Mutmacher-Tagebuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bond & Berger  - Das Mutmacher-Tagebuch
Bond & Berger - Das Mutmacher-Tagebuch
 (1)
Erschienen am 16.05.2012
Monika BaitschKindergarten-Helden Hilfmir & Lars
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kindergarten-Helden Hilfmir & Lars
Kindergarten-Helden Hilfmir & Lars
 (1)
Erschienen am 16.09.2011
Monika BaitschOceanbay - Höllentrip Türkei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Oceanbay - Höllentrip Türkei
Oceanbay - Höllentrip Türkei
 (1)
Erschienen am 23.06.2015
Monika BaitschHilfmir - mein kleiner Freund und seine neuen Mutmacher-Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hilfmir - mein kleiner Freund und seine neuen Mutmacher-Geschichten

Neue Rezensionen zu Monika Baitsch

Neu
santinas avatar

Rezension zu "Verlieb dich mal wieder" von Monika Baitsch

Diese Mischung zwischen Frauenroman und Beziehungsratgeber gut gefallen
santinavor 3 Jahren

Inhalt
Marit Bohmann ist Anfang 40 und hat das Problem, es jedem recht machen zu wollen. Sie räumt Mann und Kindern hinterher, sorgt dafür, dass das Essen auf dem Tisch steht und wenn jemand ein Problem hat, hört sie geduldig zu. Immer schön den Schein waren, jedem gerecht werden und selbst auf der Strecke bleiben. Marit weiß genau, wo die Fehler liegen, aber sie kann nicht aus ihrer Haut. Ihre Unzufriedenheit lässt sie hauptsächlich an ihrem Mann Tom aus, der bereits gedroht hat, dass er ausziehen wird.

Nach einem Streit mit Tom schließt sie mit ihm einen Deal. „Verlieb Dich mal wieder“. Sie hofft, dass sie so wieder zu alter Verliebtheit zurück finden. Als Tom bis in die Nacht hinein weg bleibt, zerreißt es ihr fast das Herz. Doch dann packt sie ihre Koffer und fährt einfach los, bis sie in einem Hotel im Schwarzwald landet. Dort trifft sie auf Henning, der in der Nähe des Hotels ein Gestüt führt und lässt sich mit ihm ein. Aber ob das die Ehe mit Tom wirklich retten kann?

Protagonistin
Marit Bohrmann, Anfang 40, verheiratet, Mutter von zwei Kindern. Sie bemerkt schon seit längerer Zeit, dass es mit ihrer Ehe bergab geht. Immer öfter droht ihr Mann Tom damit, auszuziehen. Die Idee „Verlieb Dich mal wieder“ verknüpft sie mit den Bedingungen, nur verlieben und Schmetterlinge, kein Küssen oder gar Fremdgehen.

Zum einen habe ich vollstes Verständnis für Marit, denn die Situation, es jedem recht machen zu wollen und sich selbst zu vergessen, kenne ich. Allerdings bin ich mit ihr als Protagonistin aufgrund ihres Verhaltens nicht wirklich warm geworden. Als ihr Mann sich tatsächlich mit einer Frau einlässt, ist sie jedoch geschockt. Das erscheint mir schon etwas naiv, denn was hat sie erwartet, wo er doch in seiner Ehe unzufrieden ist. Im Gegenzug waren ihre Bedingungen bezüglich nicht küssen und nicht fremdgehen scheinbar nur dahin gesagt, denn innerhalb kürzester Zeit landet sie mit zwei Männern im Bett.

Meine Gedanken zum Buch
Der Schreibstil von Monika Baitsch hat mir gut gefallen, insbesondere, weil sie die Schauplätze und Geschehnisse sehr bildlich beschreibt. Die Geschichte habe ich schnell weg gelesen, weil es in der Handlung Schlag auf Schlag geht und dadurch zu keiner Zeit Längen auftreten.

Die Autorin spricht bestimmt vielen Frauen um die 40 aus der Seele, wobei ich bezweifle, dass es für die meisten von ihnen eine Option ist, auf die Weise auszubrechen, die Marit vollzogen hat 😉 wobei es meist schon reichen würde, seine eigenen Bedürfnisse immer mal wieder in den Vordergrund zu stellen.

Was mir an dem Buch nicht so gut gefallen hat, waren die erotischen Einschübe. Der Sex, den Marit „immer und überall“ praktiziert, fand ich für das Buch ein wenig unpassend. Auch gab es für mich die eine oder andere Stelle, an der ein Thema angerissen aber bis zum Schluss des Buches nicht zu Ende geführt wurde.

Davon abgesehen hat mir diese Mischung zwischen Frauenroman und Beziehungsratgeber gut gefallen. Es war toll, mitzuerleben, wie Marit sich verwandelt und zu erkennen, wie sie ihren Alltag schrittweise verändert um sie selbst sein zu können.

Kommentieren0
0
Teilen
Sulevias avatar

Rezension zu "Verlieb dich mal wieder" von Monika Baitsch

Wunderbares Buch
Suleviavor 3 Jahren

Meinung zum Cover: Das Cover passt perfekt zum Inhalt und ich nehme an die Frau soll Marit sein, ich hätte sie mir jedoch anders vorgestellt. 
Meinung zum Inhalt: Das Buch geht um Marit, Anfang vierzig. Ich bin gerade mal zwanzig und trotzdem konnte ich mich wahnsinnig gut in sie hineinversetzen und alles nachempfinden, alle ihre Gedanken nachvollziehen. Durch den wirklich angenehmen Schreibstil ging das ganz locker und kaum angefangen war ich mit dem Buch auch schon wieder fertig, man fliegt durch die Seiten. Auch die tollen Beschreibungen machen es einem leicht sich alles gut vorzustellen, ohne übertrieben zu wirken. Als wäre man selber dabei. Das Ende ist wirklich perfekt, nicht zu plötzlich, auch wenn ich nichts dagegen gehabt hätte, wenn das Buch noch weiter gegangen wäre. :D Man schließt Marit auch sofort ins Herz, genau wie Henning und Tom. Ich habe jedes Mal mit Marit mitgefiebert, bei allem was sie erlebt hat, mit Henning, Viktor, Tom oder auch einfach alleine. Neben ein bisschen Drama und Erotik ist auch genügend Humor dabei, sodass ich öfter lachen musste. 
Fazit: Mich hat das Buch perfekt unterhalten, eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Mit einer tollen Botschaft.

Kommentieren0
13
Teilen
Binchen84s avatar

Inhalt:
Hilfmir – mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept – ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder – einer, der Selbstvertrauen schenkt!Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Sie bestimmen unseren Fokus.Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute aber leider auch umgekehrt.Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten, - dass man erst denkt und dann handelt- dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte- dass man schafft, was man wirklich will- wie man sich selbst positiv beeinflusst- wie man sich positive Erwartungen „träumt“- dass es manchmal anders kommt, als man denkt – besser!Hilfmir ist für die Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst!Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Vorschulalter.

Über die Autorin: 
Monika Baitsch lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen an der Bergstraße.
Im Sommer 2011 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten", das auf erstaunlich positive Resonanz stieß. Schnell wurde der Ruf nach mehr laut und es folgten weitere Hilfmir-Bücher.

Inzwischen widmet sie sich auch anderen Themen und so entstand in Zusammenarbeit mit einem norddeutschen Musikverlag "ROB74 ... und die Macht der Freundschaft" - ein Musikabenteuer für Kinder ab dem Vorschulalter und "MICHA - Ist Diabetes eigentlich anstecken?" - eine Geschichte für betroffene Kinder, Angehörige und Interessierte, die die Hintergründe und Fachbegriffe der Erkrankung auf einfache Weise erklärt.

Weitere spannende Projekte sind am Entstehen.

Meine Meinung:
Als ich von diesem Buch gelesen habe war ich zuerst einmal positiv überrascht. Oft genug kam es bei uns vor, dass mein Sohn sagte er hätte vor etwas Angst. Ich habe dann versucht ihm seine Angst in Gesprächen zu nehmen. Mal erfolgreich, mal weniger. 
Dieses Buch von Monika Baitsch ist wirklich ein toller "Kinderratgeber" der in kurzen und verständlichen Geschichten die Probleme schildert und auch eine klare Lösung anbietet. Zu jeder Geschichte wird im Inhaltsverzeichnis kurz angegeben um welche Ängste/Probleme es sich handelt und so kann man schnell die passende Geschichte finden.
Monika Baitsch hat einen angenehmen, für Kinder sehr verständlichen Schreibstil. Die Handlungen sind unterschiedlich so dass sich die Kinder in verschiedenen Situationen wieder finden können. 
Die Geschichten eignen sich gut zum Vorlesen können aber genauso gut von Grundschülern selbst gelesen werden.
Tolle Illustrationen unterstützen das Verständnis für die Geschichte und bieten auch etwas Abwechslung in dem Buch. 
Die Protagonisten haben genug Tiefe für die kurzen Handlungen und passen gut zueinander. 
Es begeistert Erwachsene ebenso sehr wie kleine Leser.

Fazit: 
Dieses tolle Buch eignet sich hervorragend für alle Kinder die das eine oder andere Mal mit einer Angstsituation konfrontiert sind. Aber auch als Geschenkidee mit einem kleinen Stofftier als Hilfmir ist diese Buch ideal, auch für die Schultüte.  

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks