Monika Baitsch Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten“ von Monika Baitsch

Hilfmir – mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept – ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder – einer, der Selbstvertrauen schenkt!Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Sie bestimmen unseren Fokus.Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute aber leider auch umgekehrt.Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten, - dass man erst denkt und dann handelt- dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte- dass man schafft, was man wirklich will- wie man sich selbst positiv beeinflusst- wie man sich positive Erwartungen „träumt“- dass es manchmal anders kommt, als man denkt – besser!Hilfmir ist für die Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst!Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Vorschulalter.

Stöbern in Kinderbücher

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" von Monika Baitsch

    Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten

    Buechereckerl

    09. October 2012 um 12:43

    Hilfmir – mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept – ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder – einer, der Selbstvertrauen schenkt! Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute, aber leider auch umgekehrt. Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten, - dass man erst denkt und dann handelt - dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte - dass man schafft, was man wirklich will - wie man sich selbst positiv beeinflusst - wie man sich positive Erwartungen ‚träumt‘ - dass es manchmal anders kommt, als man denkt – besser! Hilfmir ist für Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst! Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Vorschulalter und auch für Erwachsene! Als uns das Buch erreichte, wollten Jasmin (5 Jahre) und Philipp (9 Jahre) unbedingt, dass ich ihnen gleich daraus vorlese. Ich hatte ihnen schon von den Büchern erzählt deshalb waren sie schon sehr neugierig darauf. Nachdem ich ihnen den Brief vom kleinen HILFMIR vorlas, der dem Vorwort, welches an die Erwachsenen gerichtet ist, folgt, flitzten sie sofort in ihre Zimmer und suchten nach einem geeigneten eigenen HILFMIR, der in die Hosentasche passt. Danach durfte ich weiter vorlesen und habe vor allem Philipp damit begeistert. Denn teils hat er schon ähnliche Situationen erlebt. So konnte er sich mit den kleinen Helden der Geschichten sehr gut identifizieren. Monika Baitsch ist damit ein pädagogisch wertvolles und lehrreiches Buch, vor allem für Grundschüler, gelungen, ohne dass hier der moralische Zeigefinger gehoben wird. Die Kinder lernen durch die einzelnen kurzen Geschichten unter anderem, dass man Menschen nicht nach dem Äußerlichen beurteilen soll, dass man zuerst nachdenken soll, bevor man handelt, damit man nichts Unüberlegtes tut und dass man sich auch selbst durchaus positiv beeinflussen kann. Und immer ist der kleine HILFMIR in der Hosentasche dabei, der den Kindern Kraft gibt und sie im Selbstbewusstsein stärkt. Zudem gibt es einen wichtigen Satz, der sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht – ‚Was man wirklich will, das schafft man auch‘. Ein Satz, den sich nicht nur die Kinder zu Herzen nehmen sollten. Wir empfehlen dieses wundervolle Buch unbedingt weiter, Philipp nimmt es selber immer wieder mal in die Hand und auch Jasmin mag öfters eine der kleinen Geschichten vorgelesen haben. Es ist auch ein schönes Geschenk zum Schulanfang, vielleicht zusammen mit einem kleinen HILFMIR ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" von Monika Baitsch

    Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten

    his_and_her_books

    27. July 2012 um 08:33

    Klappentext: Hilfmir mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten ist kein gewöhnliches Kinderbuch, es ist vielmehr ein Konzept ein Mutmacher, ein Unterstützer, ein Trostspender, ein kleiner Freund für unsere Kinder einer, der Selbstvertrauen schenkt! Unsere Gedanken bestimmen was wir sehen, worauf wir uns konzentrieren. Sie bestimmen unseren Fokus. Wenn wir das Gute sehen, passiert uns das Gute aber leider auch umgekehrt. Der kleine Hilfmir und die Hilfmir-Helden zeigen in ihren lehrreichen Geschichten, - dass man erst denkt und dann handelt - dass man niemand nach Äußerlichkeiten beurteilen sollte - dass man schafft, was man wirklich will - wie man sich selbst positiv beeinflusst - wie man sich positive Erwartungen träumt - dass es manchmal anders kommt, als man denkt besser! Hilfmir ist für die Kinder eine moralische Unterstützung und erinnert sie daran das Richtige zu denken, zu tun und zu erwarten! Sie werden ganz nebenbei zu positiven Denkern mit großem Vertrauen in sich selbst! Ein Buch mit lehrreichen Anregungen und Botschaften für Kinder ab dem Kindergartenalter und auch für Erwachsene! Meinung: Das Buch beginnt mit einem Brief vom kleinen Hilfmir, in der er dem kleinen Leser/der kleinen Leserin erkärt, wer er ist und dass er viele Freunde hat, ebenfalls Hilfmirs. Und von diesen Freunden will er erzählen... In verschiedenen Kapiteln werden "typische" Angstszenen von Kindern dargestellt und mit Hilfe des Glaubens an sich selbst und des kleinen Hilfmirs, den man am besten laut um Hilfe bittet, gelöst... Oftmals wird das Mantra "Was man wirklich will, das schafft man auch!" wiederholt. Mir selbst hat der Bezug zu den Situationen gefehlt. Sie waren zu speziell und wirkten als wären sie direkt auf ein bestimmtes Kind zugeschnitten. Die Empfindung meines 7-jährigen war etwas anders. Er konnte sich etwas besser einfinden, war jedoch nicht vollends überzeugt. Mein Favorit unter den einzelnen Episoden war die Fußballgeschichte, in der dem Hauptprotagonisten empfohlen wird, den Sieg beim Spiel zu visualisieren - natürlich in Kindersprache. Urteil: "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" liegt eine wunderschöne Idee zugrunde. Leider wurde diese nicht (kinder)überzeugend umgesetzt und erhält daher nur durchschnittliche 3 Spielsachen.

    Mehr
  • Rezension zu "Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten" von Monika Baitsch

    Hilfmir - mein kleiner Freund und seine Mutmacher-Geschichten

    Claudias-Buecherregal

    13. August 2011 um 09:58

    "Hilfmir" ist ein kleiner Freund für Kinder, der ihnen Mut machen soll, der sie unterstützen kann, der ihnen Trost spendet oder Selbstvertrauen schenkt. Hilfmir möchte Kinder dabei unterstützen ihre Wünsche zu realisieren, indem sie positiv denken und somit das Geschehen positiv beeinflussen. Außerdem möchte er Kinder daran erinnern, dass sie das Richtige denken, tun und erwarten sollen. Das Kinderbuch beginnt mit einer Einleitung für "die Großen" und erklärt den Erwachsenen, was der Hilfmir ist, warum das Kind einen Hilfmir braucht und wie dieser dem Kind helfen könnte Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu erlangen und positiv zu denken. Die Einleitung geht auch darauf ein, wie Hilfmir entstand und welche persönlichen Erfahrungen die Autorin damit gesammelt hat, die dazu führten, dass sie sich dazu entschied, das Buch zu veröffentlichen. Im zweiten Kapitel wird der Leser der Zielgruppe, das Kind, direkt mit "Hallo! Ja, du! Dich meine ich!" angesprochen. Das gefällt mir gut, da es den Kindern einen besonderen Bezug zum Buch gibt, allerdings finde ich die Einleitung für "die Großen" störend, wenn das Kind das ganze Buch selbst liest. Wird es vorgelesen, kann man dieses Kapitel natürlich aussparen, aber wenn das Kind das Buch selbst lesen möchte, wird es auch die Einleitung lesen wollen, die nun mal aber an die Erwachsenen gerichtet und dementsprechend auch sprachlich formuliert ist. Schöner wäre es zum Beispiel, wenn die ersten Seiten als Einlageblatt im Buch liegen würden oder so perforiert wären, dass man die Seiten wie bei einem Collegeblock einfach raustrennen könnte, falls man das Buch einem Kind schenkt, aber dieses ist sicherlich von der Produktion des Buches her schwer umsetzbar. Die Idee des Kinderbuches ist süß. Die Kinder sollen einen kleinen Unterstützer für ihre Alltagsprobleme erhalten und die Hilfmir-Helden (Kinder, die in bestimmten Situationen ihren Hilfmir benutzt haben) berichten von ihren Erlebnissen. Diese sind lehrreich und vermitteln tolle Botschaften ohne dabei mit dem erhobenen Zeigefinger daherzukommen. Leider hat das Buch etliche Rechtschreib-, Satzzeichen- und Layoutfehler, was den Lesespaß trübt und gerade bei Büchern, die von Kindern selbst gelesen werden, nicht akzeptabel ist. Ich hoffe, dass das noch einmal überarbeitet wird, denn so bringen diese Fehler den Leser oft aus dem Lesefluß, was einfach schade ist. Des Weiteren beinhaltet das Buch Fotos der Hilfmir-Helden und einige Bilder, die gut zu den Geschichten passen. Diese wurden mit einem Cartoonizer bearbeitet, aber das Endergebnis gefällt mir persönlich nicht. Vielleicht sehen die Bilder in Farbe schöner aus, aber in schwarz-weiß trifft es meinen Geschmack leider nicht. Ich könnte mit stattdessen die Bilder sehr gut als Bleistiftzeichnungen vorstellen. Zumal der Hilfmir in diesem Buch auch gezeichnet ist. Fazit: Eine süße Idee, die lesenswert ist, deren Umsetzung aber noch nicht ganz zu überzeugen vermag. Broschiert: 96 Seiten Auflage: 4. Auflage. (5. Juli 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3842347391 ISBN-13: 978-3842347397 Verlag: Books on Demand

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks