Monika Bender Bluttrinker - Vampir-Thriller

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bluttrinker - Vampir-Thriller“ von Monika Bender

Midnight Breeds deutsche Kollegen :)

— Asbeah
Asbeah
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Midnight Breeds deutsche Kollegen

    Bluttrinker - Vampir-Thriller
    Asbeah

    Asbeah

    24. January 2017 um 19:17

    Bluttrinker 1: Was so übel klingt, ist in Wirklichkeit ein eher harmloses Vampir Buch. Genutzt wird das altbewährte Strickmuster a la Lara Adrian & Co. - Vampire jagen abtrünnige Vampire, solche, die dem Blutrausch verfallen sind und Menschen quälen und töten. Die Vampir-Gefährtin ist grundsätzlich menschlich und nicht geistig manipulierbar. DieVampire werden geboren und sind stets männlich. Das ist nicht neu, aber auch nicht grundsätzlich schlecht, nur fehlt etwas die Finesse. Es liest sich gut und gefällig, doch leider etwas langweilig, irgendwie zu familiär, mit Mama und Papa Vampir. Sohnemann Vampir wohnt mit 25 J. noch bei den Eltern und bringt seine offenbar erste Freundin mit nach Hause. Gähn. Dann ergeben sich eine ganze Reihe Beziehungsprobleme bei dem Pärchen und mit den Eltern seiner Freundin - vielleicht interessant für Zwanzigjährige. Das ganze Buch wirkt harmlos, obwohl versucht wurde, erotische und besonders “verruchte” Szenen zu gestalten. Das meiste hätte sich auch schlicht im menschlichen Millieu abspielen können. Im letzten Drittel nahm die Geschichte aber doch Fahrt auf und es gab einige vampirspezifische Action. So hat sich das Dranbleiben dann doch noch gelohnt. Aus diesem Grund werde ich dann auch den zweiten Teil noch lesen, zumal sich auch das junge Pärchen zum Ende hin ins Erwachsenenleben entwickelt. Klappentext: Seit Jahrhunderten stehen sich zwei verfeindete Gruppen der Bluttrinker gegenüber. Die Jäger haben geschworen, den Frieden mit den Menschen zu bewahren. Die Alten Götter sehen sich als die rechtmäßigen Herrscher der Welt. Nichts interessiert Lukas weniger, als in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und abtrünnige Bluttrinker zu jagen.Erst nachdem er den grausamen Tod zweier Mädchen nicht verhindern kann, ist er bereit, sich seiner Bestimmung zu stellen.Wird es Lukas gelingen, seine Familie und die Liebe seines Lebens vor den Feinden zu beschützen? Mein Fazit: Nette Geschichte für Vampir Einsteiger. Reelle 3 Sterne.

    Mehr