Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet

von Monika Bittl 
4,3 Sterne bei24 Bewertungen
Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Annafriedas avatar

kurzweilige Unterhaltung

I

Alltagsprobleme

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet"

Nach ihren Bestsellererfolgen "Ich hatte mich jünger in Erinnerung" und "Ich will so bleiben, wie ich war", die sich um das Älterwerden drehten, nimmt Monika Bittl nun in „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ die Paarbeziehung unter die Lupe. Unglaublich komisch, ehrlich und charmant berichtet sie über die langjährige Ehe – eine Institution, die nur für Frauen geeignet ist, die sonst keine Probleme haben. Denn sind wir erst mal ein paar Jahre verheiratet, wird der Alltag manchmal – sagen wir mal so: zur Herausforderung. Nicht nur treten die Schrullen der Ehepartner immer deutlicher zutage, auch ist mittlerweile klar, welche noch so banalen Situationen unweigerlich zum Streit führen – und sei es die Frage, ob in der Kühlschranktür die Milchpackung links oder rechts stehen sollte.

In herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten beleuchtet die Spiegel-Bestsellerautorin die liebenswerten wie die absurden Seiten, die eine Partnerschaft mit sich bringt. Ob der häufigere Scheidungsgrund eine Affäre oder die ewig herumliegenden dreckigen Socken des Partners sind, wird hier letztgültig geklärt – und sogar eine mathematische Formel für eine lange und glückliche Ehe gefunden!

„Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ ist das perfekte Geschenk für alle Frauen, die schon ein paar Jahre verheiratet sind und die – bei aller Liebe – zuweilen mit ihrem Göttergatten hadern. Ein Buch von großem Wiedererkennungswert und so unterhaltsam und tröstlich wie ein Abend mit der besten Freundin.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426789650
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.08.2018 bei Audio Media Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Annafriedas avatar
    Annafriedavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: kurzweilige Unterhaltung
    Frau und Mann - geht das überhaupt??

    Äußerlich macht das Buch richtig was her. Das tolle Cover in knalligen Farben ist Außen und Innen ein wahrer Hingucker und gefällt mir super gut.
    Die Autorin nimmt hier in ihren Geschichten die Zweisamkeit von Mann und Frau unter die Lupe. Das Zusammenleben stellt uns im richtigen Leben ja auch immer vor Herausforderungen. Diese sind hier auf humorvolle Weise beleuchtet worden. Das Alltägliche erscheint beim Lesen gar nicht so alltäglich, wenn man mal genau hinschaut. Das eine oder andere kommt wohl jedem von uns bekannt vor und man kommt sich manchmal direkt ertappt vor.

    Mir hat gut gefallen, dass die Geschichten sehr unterschiedlich gestaltet sind. Das hat Abwechslung beim Lesen gebracht. Ich finde auch, dass das nötig ist, da sonst der immer gleiche Stil zu eintönig wäre. Auch, dass man die unterschiedlichen Geschichten unabhängig voneinander lesen konnte. Die Autorin hat einen flotten, gefälligen Schreibstil. Das Buch hat mich ganz gut unterhalten, doch manchmal war mir der ständige, etwas überzogene Fingerdruck in die (Ehe)wunde einfach zuviel des Guten. Daher ziehe ich einen Punkt ab. Ich denke aber, dass es ein unterhaltsames Buch für Frauen ist, die das mögen.

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    I
    Irmgardvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Alltagsprobleme
    Alltagsprobleme

    Ein Buch das viel Humor für alltägliche Probleme. Monika Bittl ist ein unterhaltsamer Roman gelungen, in dem sich viele wiedererkennen werden. Ich habe über das Buch mit meinen Freundinnen Karin und Elfriede gesprochen und die beiden haben sich mit ihren Männern auch in der einen oder anderen Situation wieder erkannt. Leseempfehlung: ja. Wichtig: Für Männer und Frauen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Glitzerhuhns avatar
    Glitzerhuhnvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsames Buch über den Ehealltag
    Unterhaltsames Buch über den Ehealltag

    Das Buch „Ohne meinen Mann wäre ich glücklich verheiratet“ von Monika Bittl beinhaltet 44 sehr amüsante Kurzgeschichten über die PainPoints der Ehe. Sie schafft es dabei immer mit einem liebevollen Blick auf die Eigenarten und Schrullen des Partners zu blicken. Ein herrlich unterhaltsames Buch für zwischendurch!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 2 Monaten
    Ohne meinem Mann wär ich glücklich verheiratet

    Natürlich besser mit Mann, aber dieses „Lesewellnessbuch“ für zeigt, wie viele Tücken das Eheleben bereithält und dass es doch eigentlich nicht funktionieren kann zwischen Mann und Frau.

    Viele wahre Geschichten zum Schmunzeln, lachen und auch darüber aufregen. Ob es zwischen den Geschlechtern klappt, liegt an ihnen selbst, man kann natürlich auch Fehler machen, doch die machen schließlich alle so. Wieso sollte man den Mann eigentlich behalten? Ich weiß warum. Die Liebe, das Glück, das will doch jeder.

    Ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Die Autorin spricht einen aus der Seele.


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    katze267s avatar
    katze267vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: ein unterhaltsames Plädoyer für die Ehe, mit Geschichten , in denen man sich als Ehepaar ein Stückchen wieder findet und netten Fakten
    Unterhaltsames Plädoyer für die Ehe

    Das Buch Ohne meinen Mann wäre ich glücklich verheiratet trägt den Untertitel „Lesewellness für die Frau mit Anhang“ und treffender hätte man den Inhalt nicht beschreiben können.

    In kleinen Episoden aus dem Eheleben schildert Monika Bittl augenzwinkernd Situationen, in den man sich und seinen Liebsten wiedererkennen mag, oder halt auch nicht, die die wohl überwiegend weiblichen Leser aber auf jeden Fall zum Schmunzeln bringen. Sie beschreibt die oft gegensätzlichen Sichtweisen von Mann und Frau in vielen Alltagssituationen, wie z.b Autofahrten und Großeinkauf, um nur einige zu nennen, außerdem kleine Auseinandersetzungen und Eigenheiten am Partner, die „Frau“ zur Weißglut bringen können. Dazwischen gibt es kleine Kapitel mit „Fakten“, „Rätseln“ e.t.c, die alle zum Thema Ehe beitragen.

    Auch wenn es des öfteren mal kracht, und sich die Autorin nach eigenen Angaben immer mal wieder (nicht ganz ernst gemein)fragt, wieso sie noch bei ihrem Mann bleibt, so ist das Buch trotzdem ein Plädoyer für die Liebe und die Ehe, eine Ermutigung, trotz vieler Gegensätze und kleiner Streitigkeiten zusammen zu bleiben und das nicht aus Gewohnheit oder Zwang, sondern einfach weil man b.z.w „frau“ den Partner immer noch liebt und zusammen bleiben möchte.

    Mich hat dieses Buch gut unterhalten, an viele Szenen auch meiner Ehe erinnert und das Plädoyer für die Ehe kann ich vollen Herzens unterschreiben.

    Von mir volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Nadine_Imgrunds avatar
    Nadine_Imgrundvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Heitere Anekdoten aus dem Eheleben
    Heitere Anekdoten aus dem Eheleben

    „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ von Monika Bittl

    Klappentext

    „Sind wir erst mal ein paar Jahre verheiratet, wird der Alltag manchmal – sagen wir mal so: zur Herausforderung. Nicht nur treten die Schrullen der Ehepartner immer deutlicher zutage, auch ist mittlerweile klar, welche noch so banalen Situationen unweigerlich zum Streit führen – und sei es die Frage, ob in der Kühlschranktür die Milchpackung links oder rechts stehen sollte.

    In herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten beleuchtet die Spiegel-Bestsellerautorin die liebenswerten wie die absurden Seiten, die eine Partnerschaft mit sich bringt. Ob der häufigere Scheidungsgrund eine Affäre oder die ewig herumliegenden dreckigen Socken des Partners sind, wird hier letztgültig geklärt – und sogar eine mathematische Formel für eine lange und glückliche Ehe gefunden!“

    Fazit

    Also schon alleine das Cover (in pink!!!) mit den Hochglanzelementen und den Innenklappen ist der Knaller! Dieses Buch nimmt man einfach gerne in die Hand. Und dann der Buchtitel – zum Schreien!

    Der Schreibstil von Monika Bittl ist sehr angenehm und erinnert mich stellenweise etwas an Ildikó von Kürthy.

    Die vielen kurzen Kapitel sind zum Teil sehr unterschiedlich von der Machart her. Das lockert das Leseerlebnis auf und macht es "bunt". Die Länge der Kapitel ist schön knackig und kurz, so dass man sie auch gut zwischendurch lesen kann. Die Anekdoten sind zum Schreien komisch, zum Schmunzeln, zum Nachdenken, sie sind süß, witzig und mitten aus dem Leben gegriffen. Herrlich!

    Bei manchen Geschichten fließen sogar einige Daten und Fakten ein, was dem Ganzen dann hin und wieder auch einen etwas ernsteren Touch gibt.

    Bei einigen wenigen Geschichten fand ich den Humor etwas zu platt oder die Geschichte etwas zu konstruiert. Aber über Humor lässt sich ja bekanntlich streiten ;-)

    Insgesamt ist das Buch eine lustige und unterhaltsame Lektüre, bei der ich viel und gerne gelacht habe.

    Leseempfehlung und ein augenzwinkerndes Geschenk für gute Freundinnen!

    Vielen Dank, dass ich das Buch im Rahmen der Leserunde lesen durfte!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Streiflichtvor 2 Monaten
    Leider nicht so ganz mein Humor

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil es so witzig klang und mich der Titel und auch das Cover sehr angesprochen haben. Leider haben Monika Bittner und ich nicht den gleichen Humor – das habe ich recht schnell festgestellt. Gut gefallen haben mir die vielen kurzen Geschichten, die man auch gut unabhängig voneinander lesen kann. Allerdings muss ich zugeben, dass mir nur einige wenige davon richtig gut gefallen haben. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und dabei ist auch deutlich geworden, dass man diese Art von Humor eben entweder einfach mag oder nicht.

    In manchen Geschichten konnte ich mich wiederfinden, als es zum Beispiel um das Schenken an Weihnachten oder Geburtstagen ging. Da kam mir vieles sehr bekannt vor.

    Ansonsten hatte ich den Eindruck, dass ich entweder noch nicht lange verheiratet bzw. liiert bin oder noch nicht alt genug.

    Schade, für mich war dieses Buch leider nichts. Aber ich denke, wer den Humor der Autorin teilt, wird hier sicherlich viel Spaß haben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sylwesters avatar
    Sylwestervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Szenen aus dem Ehealltag
    Szenen aus dem Ehealltag

    Nach „Ich will so bleiben, wie ich war“ und „Ich hatte mich jünger in Erinnerung“ wieder ein Buch von Monika Bittl in dem ich mich an vielen Stellen wiedererkenne. Als verheiratete Frau Mitte 40 bekommt man den Spiegel öfters vorgehalten, als einem lieb ist. Aber so lange man das mit Humor sieht, machen die Bücher einfach nur Spaß. Die einzelnen Geschichten in diesem Buch sind sehr abwechslungsreich. Mal als Kurzkrimi, mal als Interview oder auch „Whatsapp-Chatverlauf“, hier ist für jeden Geschmack und jeden Humor etwas dabei. Und das ist gleichzeitig auch mein einziger Kritikpunkt, da mir somit nicht alle gleich gut gefielen. Die feine Beobachtungsgabe und die Mischung aus Humor, Ironie und leichtem ernsten Unterton hat mir gut gefallen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    F
    frenzelchen90vor 2 Monaten
    Wir Frauen haben es nicht leicht mit den Männern

    Meine Meinung: Allein der Titel des Buches ist schon sehr provokant, und auch im gesamten Buch nimmt die Autorin kein Blatt vor dem Mund. Auf sehr humorvolle und ehrliche Weise nimmt sie die Eigenarten ihres Mannes und die kleinen Alltagsproblemchen während einer Ehe unter die Lupe. Dieser Humor ist nicht jedermanns Sache und daher muss man ihn als Leser auch verstehen, um sich mit dem Buch anfreunden zu können. Hat man dies, entdeckt man beim Lesen bei vielen Situationen oder Beschreibungen Parallelen zu eigenen Ehe.

    Mein Fazit: Ein sehr unterhaltsames Buch, das sich hervorragend als Urlaubslektüre eignet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hat Spass gemacht zu lesen-Danke!Es gibt noch andere die so ein Exemplar haben.......
    Ehealltag mit Humor

    Nach ihren Bestsellererfolgen „Ich hatte mich jünger in Erinnerung“ und „Ich will so bleiben, wie ich war“, die sich um das Älterwerden drehten, nimmt Monika Bittl nun in „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ die Paarbeziehung unter die Lupe. Unglaublich komisch, ehrlich und charmant berichtet sie über die langjährige Ehe – eine Institution, die nur für Frauen geeignet ist, die sonst keine Probleme haben. Denn sind wir erst mal ein paar Jahre verheiratet, wird der Alltag manchmal – sagen wir mal so: zur Herausforderung. Nicht nur treten die Schrullen der Ehepartner immer deutlicher zutage, auch ist mittlerweile klar, welche noch so banalen Situationen unweigerlich zum Streit führen – und sei es die Frage, ob in der Kühlschranktür die Milchpackung links oder rechts stehen sollte.

    In herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten beleuchtet die Spiegel-Bestsellerautorin die liebenswerten wie die absurden Seiten, die eine Partnerschaft mit sich bringt. Ob der häufigere Scheidungsgrund eine Affäre oder die ewig herumliegenden dreckigen Socken des Partners sind, wird hier letztgültig geklärt – und sogar eine mathematische Formel für eine lange und glückliche Ehe gefunden!

    „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ ist das perfekte Geschenk für alle Frauen, die schon ein paar Jahre verheiratet sind und die – bei aller Liebe – zuweilen mit ihrem Göttergatten hadern. Ein Buch von großem Wiedererkennungswert und so unterhaltsam und tröstlich wie ein Abend mit der besten Freundin.

    Fazit zum Buch:

    Das Buch beschreibt den Ehealltag mit all seinen Höhen und Tiefen-auf eine sehr lustige Art.Die ein manchmal auch sehr nachdenklich machte…..

    Man stellt sich so neben bei dann die Frage-Wie konnte man so lange verheiratet bleiben,ohne sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen.

    Kapitel wie:Männersichtgerät,und Bedienungsanleitung für die Ehefrau,das Gleiche für den Ehemann– führen humorvoll durch das Buch.

    Ich fand das Buch sehr lustig-klar sollte man nicht alles zu ernst nehmen,aber auch nicht nur lustig.Schnell war man mit seinem Alltag versöhnt-es gibt halt Männlein ,wie auch Weiblein Anekdoten-die einen an sich selber erinnern.

    Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte,ich werde es bestimmt das eine oder andere mal wieder lesen.

    Für die gute Unterhaltung und das schmunzeln an manchen Stellen gebe ich dem Buch 5 Sterne und sage Danke.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MonikaBittls avatar
    Liebe LovelyBooks-Freunde,

    am 1. August erscheint "Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet" und ich würde es gerne zusammen mit euch ab 1. August lesen. Ich bin super gespannt auf eure Lektüreerlebnisse - die vorherigen Leserunden hier haben mir großen Spaß gemacht.

    20 Exemplare stehen zur Verlosung.

    Hier die Beschreibung des Verlags und ein Link zur Textprobe:

    Nach ihren Bestsellererfolgen "Ich hatte mich jünger in Erinnerung" und "Ich will so bleiben, wie ich war", die sich um das Älterwerden drehten, nimmt Monika Bittl nun in „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ die Paarbeziehung unter die Lupe. Unglaublich komisch, ehrlich und charmant berichtet sie über die langjährige Ehe – eine Institution, die nur für Frauen geeignet ist, die sonst keine Probleme haben. Denn sind wir erst mal ein paar Jahre verheiratet, wird der Alltag manchmal – sagen wir mal so: zur Herausforderung. Nicht nur treten die Schrullen der Ehepartner immer deutlicher zutage, auch ist mittlerweile klar, welche noch so banalen Situationen unweigerlich zum Streit führen – und sei es die Frage, ob in der Kühlschranktür die Milchpackung links oder rechts stehen sollte.


    In herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten beleuchtet die Spiegel-Bestsellerautorin die liebenswerten wie die absurden Seiten, die eine Partnerschaft mit sich bringt. Ob der häufigere Scheidungsgrund eine Affäre oder die ewig herumliegenden dreckigen Socken des Partners sind, wird hier letztgültig geklärt – und sogar eine mathematische Formel für eine lange und glückliche Ehe gefunden!


    „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“ ist das perfekte Geschenk für alle Frauen, die schon ein paar Jahre verheiratet sind und die – bei aller Liebe – zuweilen mit ihrem Göttergatten hadern. Ein Buch von großem Wiedererkennungswert und so unterhaltsam und tröstlich wie ein Abend mit der besten Freundin.


    https://www.droemer-knaur.de/buch/9595295/ohne-meinen-mann-waer-ich-gluecklich-verheiratet

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks