Monika Buschey »Ich bin nichts ohne dich«

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „»Ich bin nichts ohne dich«“ von Monika Buschey

Als Josef von Sternberg eine Hauptdarstellerin für seinen Blauen Engel suchte, fand er in Marlene Dietrich nicht nur eine Muse, sondern auch die Liebe seines Lebens. Kurt Weill machte Lotte Lenya schon beim ersten Treffen einen Heiratsantrag. Monika Buschey erzählt fünfzehn Liebesgeschichten berühmter Künstlerpaare des 20. Jahrhunderts - einfühlsam und oft überraschend. Mit Geschichten über Maria Callas und Aristoteles Onassis, Katia Pringsheim und Thomas Mann, Franz Kafka und Dora Diamant, Marilyn Monroe und Arthur Miller, Marlene Dietrich und Josef von Sternberg, Oscar Wilde und Alfred Douglas, Camille Claudel und Auguste Rodin und viele andere.

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berühmte Liebespaare

    »Ich bin nichts ohne dich«
    jackdeck

    jackdeck

    11. April 2015 um 16:42

    Anhand von berühmten Paaren beschreibt Monika Buschey unsentimental aber mit großer Einfühlsamkeit die schönen und hässlichen Seiten der geschilderten Lieben. Die einzelnen Schicksale sind bestens recherchiert, aber dennoch haftet ihnen eine eigene Poesie an, die den Leser sehr nah an die beschriebenen Personen heranbringt. Bei einer Autorin, die sich auf Liebespaare spezialisiert, erstaunt es nicht, dass aus drei Büchern eines wird. Aber da ihre früheren Werke vergriffen oder nur noch als Restseller angeboten werden, finde ich diese Zusammenführung "alter" Texte gut. Zumal die Auswahl der 15 vorgestellten Liebespaare geglückt ist und ein breites Publikum ansprechen wird. So beginnt die Beschreibung über das Zusammenleben der berühmtesten Sängerin und dem Odysseus der modernen Welt, also von Maria Callas und Aristoteles Onassis. Ein zusätzlicher Pluspunkt des Buches ist, dass man auf Schwarzweiß-Fotos auch die Physiognomie der geschilderten Paare studieren kann. So empfiehlt sich das Bändchen als ein wunderbares Geschenk zu entsprechenden Anlässen.

    Mehr