Monika Buttler

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(7)
(2)
(0)
(1)

Bekannteste Bücher

MANCHMAL HILFT NUR MORD

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod kam in Blau

Bei diesen Partnern bestellen:

Einsam, weiblich, tot

Bei diesen Partnern bestellen:

Bei Lesung Mord

Bei diesen Partnern bestellen:

Burgunder-Leichen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord unter dem Halbmond

Bei diesen Partnern bestellen:

Tee mit Schuss

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Hitler-Ei

Bei diesen Partnern bestellen:

Abendfrieden

Bei diesen Partnern bestellen:

Atem-Not

Bei diesen Partnern bestellen:

Herzraub

Bei diesen Partnern bestellen:

Dunkelzeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Bei Lesung Mord

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord ist die beste Medizin

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abendunfrieden

    Abendfrieden
    fredhel

    fredhel

    04. January 2016 um 20:50 Rezension zu "Abendfrieden" von Monika Buttler

    Kommissar Danzik hat es nicht leicht. Einerseits ist er ernsthaft verliebt, doch seine frisch verwitwete Mutter drängt sich radikal in sein Leben und erweist sich als Dauerstörfaktor der jungen Beziehung. Wie es der Zufall so will, muss er in zwei Mordfällen ermitteln, in denen ebenfalls sehr dominante Schwiegermütter mit willensschwachen Söhnen den Schwiegertöchtern mit Genuß eine tägliche Hölle bereiten. Der Kreis der Verdächtigen ist überschaubar, ebenso die möglichen Tatmotive, aber wasserdichte Alibis lassen ihn immer wieder ...

    Mehr
  • Mit über sechzig sollte man männermäßig unter Dach und Fach sein......

    Einsam, weiblich, tot
    abuelita

    abuelita

    19. April 2014 um 11:01 Rezension zu "Einsam, weiblich, tot" von Monika Buttler

    Das denkt Evelyn, geschieden, nicht schlecht situiert, aber eben: einsam. Die Freundschaft mit Helena hilft ihr nicht all zu viel, ist diese doch recht hysterisch und wartet nur auf das Ableben von Erbfreundin Elfriede. Evelyn gibt eine Kontaktanzeige auf und erstarrt, als sie einen der Briefe öffnet….. das ist ER, der, der für ihr ganzes Leben, das ab diesem Zeitpunkt aus den Schienen lief, verantwortlich ist….. Zur gleichen Zeit werden Nachbarinnen in ihren Wohnungen brutal ermordet. Wie das so ist vor allem in großen Städten: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkelzeit" von Monika Buttler

    Dunkelzeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. September 2010 um 18:59 Rezension zu "Dunkelzeit" von Monika Buttler

    Werner Danzik, seines Zeichens Hauptkommisar in Hamburg, muss den Mord an drei alten Damen aufklären. Alle drei starben mit jeweils einen Monat Abstand, alle drei waren reich, alle drei lebten in ehemaligen jüdischen Häusern. Hat der "Stolperstein" vor deren Haus für ihren Mord gesorgt? War es vielleicht Rache? Während Werner nicht wirklich daran glauben kann, beginnt seine Lebensgefährtin Laura Flemming, Medizinjournalistin, auf eigene Faust zu forschen. Ihr Zielobekt? Ein bekannter jüdischer Hypnosearzt... Dunkelzeit ist der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mord unter dem Halbmond" von Monika Buttler

    Mord unter dem Halbmond
    Susanne-Henke

    Susanne-Henke

    28. July 2010 um 12:46 Rezension zu "Mord unter dem Halbmond" von Monika Buttler

    Krimi der Extraklasse – unbedingt lesen Mord im Hamburger Rotlichtviertel St. Georg. Die Tote trägt das Mantelkleid einer Muslima, darunter Ledermini und Stiefel, in ihrer Handtasche ein Kreuz. Kommissar Danziks Kollege Tügel denkt sofort an Ehrenmord, doch die Liste der Verdächtigen ist lang und facettenreich: vom Noch-Ehemann über den Liebhaber, Familie, Chefin, Terrorzelle bis zur Pfarrersfrau. Danziks Ermittlungen sind vor allem ein Kampf gegen Klischees. Die der anderen und die eigenen. Er trifft auf pauschalierende ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkelzeit" von Monika Buttler

    Dunkelzeit
    Jens65

    Jens65

    18. May 2008 um 21:32 Rezension zu "Dunkelzeit" von Monika Buttler

    Die Hauptfigur neben Hauptkommissar Werner Danzik ist Rosita, eine nicht mehr ganz junge "Tango-Queen" in einer Tanzschule. Sie heißt in Wahrheit Hedda und ist die Tochter eines SS-Schergen. Als die falsche Identität ihres Vaters auffliegt und sie von seiner unsagbaren Schuld erfährt, ist sie reif für den Psychiater. Sie kann nicht ahnen, dass der sie behandelnde Hypnose-Arzt ein Holocaust-Überlebender ist ... Fazit: es geht um das dunkelste Kapitel unserer deutschen Geschichte, ein Blick in die braune Vergangenheit - der ...

    Mehr