Monika Czernin

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(8)
(11)
(5)
(3)
(2)

Bekannteste Bücher

Maria Theresia - Liebet mich immer

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich habe zu kurz gelebt

Bei diesen Partnern bestellen:

Anna Sacher und ihr Hotel

Bei diesen Partnern bestellen:

Gebrauchsanweisung für Wien

Bei diesen Partnern bestellen:

Marie von Miller

Bei diesen Partnern bestellen:

Lisa, Prinzessin über Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Go East, Go West

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich habe zu kurz gelebt

Bei diesen Partnern bestellen:

Duino, Rilke und die Duineser Elegien

Bei diesen Partnern bestellen:

Picassos Friseur

Bei diesen Partnern bestellen:

Madrid und Umgebung. Urlaubsberater

Bei diesen Partnern bestellen:

Die unheimlich starken fünf Bs

Bei diesen Partnern bestellen:

Jeder Augenblick ein Staunen

Bei diesen Partnern bestellen:

Duino und die Duineser Elegien

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch aus 2008 mit alter Rechtschreibung? Auch der Inhalt war bereits ähnlich veraltet.

    Gebrauchsanweisung für Wien
    mysticcat

    mysticcat

    18. February 2017 um 16:58 Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Wien" von Monika Czernin

    Inhaltsangabe: Eine Melange trinken, wo Reinhold Schneider »Winter in Wien« verfasste; sich im Dreivierteltakt um die eigene Achse drehen, wo die bessere Gesellschaft rauschende Bälle feiert; oder sich die Nacht um die Ohren schlagen, wo die besten DJs den Ton angeben: Das ist Wien, Weltstadt mit imperialer Vergangenheit und trendiger Gegenwart. Monika Czernin weiß, was den Wiener heute umtreibt, warum Oberkellner respektierte Persönlichkeiten und Obdachlose standesbewusst sind. Sie führt durch enge Gassen mit Kopfsteinpflaster ...

    Mehr
  • Leserunde zu "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    VAMPIRE DIARIES
    stebec

    stebec

    zu Buchtitel "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Vampire Diaries“ - 03.02.-05.02.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr die Serie nicht zu kennen oder zu mögen.  Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um die Serie ...

    Mehr
    • 842
  • Anna Sacher - ihr Hotel und ihr Leben

    Anna Sacher und ihr Hotel
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    27. January 2017 um 11:24 Rezension zu "Anna Sacher und ihr Hotel" von Monika Czernin

    Europa - Wien in vergangenen Zeiten - mit diesem Buch kann man schwelgen - eintauchen in die Wiener Gesellschaft - in das legendäre Hotel Sacher und seine Chefin Anna Sacher kennenlernen. Die Jahrhundertwende und zahlreiche große Namen werden lebendig.   Ich bezeichne das Buch als Romanbiografie eines Hotels - sachlich und spannend geschrieben - bietet es einen guten Spagat zwischen Information und kurzweiliger Unterhaltung.   Leseprobe: =========   Gnädigste, Ihr Sacher-Pavillon war ja in aller Munde, sagte Wittgenstein, als ...

    Mehr
  • Eine starke junge Frau, die ihren Willen durchsetzt.

    Anna Sacher und ihr Hotel
    janinchensbuecherwelt

    janinchensbuecherwelt

    12. November 2016 um 10:22 Rezension zu "Anna Sacher und ihr Hotel" von Monika Czernin

    Eckdaten:   Titel:    Anna Sacher und ihr Hotel Autorin:  Monika Czernin Format:  Taschenbuch               352 Seiten               10,00 € Genre:   Geschichte/Historisch Verlag: Penguin Rezensiert: 11.11.2016   Ich danke der Verlagsgruppe Random House und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.   Autorin:   Monika Czernin, 1965 in Klagenfurt geboren, studierte Politikwissenschaften und Philosophie in Wien. Die Autorin (u.a. Gebrauchsanweisung für Wien, Die Geschichte der Nora Gräfin Kinsky) und Filmemacherin hat sich sehr ...

    Mehr
  • Wien von 1890-1930

    Anna Sacher und ihr Hotel
    Ritja

    Ritja

    04. October 2016 um 19:23 Rezension zu "Anna Sacher und ihr Hotel" von Monika Czernin

    Eine große Geschichte, die über viele interessante Personen aus der Zeit der Jahrhundertwende erzählt. Monika Czernin beschreibt das Leben und das Arbeiten der Anna Sacher und erzählt nebenbei von der Politik, der Kunst und dem Adel aus dieser Zeit. Es ist durchaus spannend ihr zu folgen und noch einiges Neues zu erfahren. Die Verwicklungen und Verbindungen in der Wiener Gesellschaft, die politischen Beziehungen und der Einblick in die Hotellerie fand ich interessant. Jedoch hat mich der Schreibstil von Monika Czernin nicht so ...

    Mehr
  • Spannende Mischung aus Biographie und Gesellschaftsporträt

    Anna Sacher und ihr Hotel
    Lesemanie

    Lesemanie

    05. July 2015 um 08:15 Rezension zu "Das letzte Fest des alten Europa" von Monika Czernin

    Im Hotel Sacher trifft sich um die Jahrhundertwende alles, was in Österreich-Ungarn Rang, Namen und/oder Geld hat. Gegründet wird es 1872 von Eduard Sacher, der sich in den 60er Jahren bereits einen Namen in Wien als Restaurateur und Delikatessenhändler gemacht hat. Nachdem Eduard 1880 die junge Anna heiratet, wird das Hotel schnell zu ihrem Projekt und ambitioniert macht sie sich daran, das zunächst einfache Maison meublée zum Grandhotel zu machen. In Nachbarhäusern werden zusätzliche Zimmer und Wohnungen angemietet und Anna ...

    Mehr
  • “Der Herr im Haus bin ich! Das Hotel Sacher, das bin ich!”

    Anna Sacher und ihr Hotel
    schoensa

    schoensa

    19. May 2015 um 18:03 Rezension zu "Das letzte Fest des alten Europa" von Monika Czernin

    Worum es geht Mit 33 Jahren übernahm Anna Sacher nach dem Tod ihres Mannes das von ihrem Schwiegervater gegründete Hotel Sacher (der auch die berühmte Torte erfand). Unter ihrer Führung wird das Hotel zu einem der berühmtesten Häuser in Europa, in dem Prominente und Adelige ein und aus gehen. Jedes Kapitel der Roman-Biographie ist einem anderen Gast gewidmet, unter anderem gehen Kronprinz Rudolf, Kaiserin Elisabeth, Arthur Schnitzler und Gustav Mahler im Hotel Sacher ein und aus. Dabei mischt Czernin oft historische Fakten mit ...

    Mehr
  • 'Wien löst einfach reflexartig Wehmut, Sehnsucht und Neugier aus.'

    Gebrauchsanweisung für Wien
    sabatayn76

    sabatayn76

    31. January 2015 um 12:45 Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Wien" von Monika Czernin

    Inhalt: Monika Czernin möchte herausfinden, welches Gefühl überwiegt, wenn sie an Wien denkt: Wehmut (weil sie nicht mehr dort lebt) oder Erleichterung (weil sie nicht mehr dort lebt). Deshalb macht sie sich auf den Weg durch Wien und erzählt dabei dem Leser von Wien und den Wienern: von Sacher-Torte und dem Hotel Imperial, vom Stephansdom und Shoppen in der Kärntner Straße, von Kaffeehauskultur und Psychoanalyse, von Walzer und Gurkenverordnung, von Aristokratie und Titelsucht, von Übertreibungen und Nörgelei, von der ...

    Mehr
  • Biographie und Erlebnis einer Epoche

    Anna Sacher und ihr Hotel
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    16. December 2014 um 12:21 Rezension zu "Das letzte Fest des alten Europa" von Monika Czernin

    Biographie und Erlebnis einer Epoche „Das Sacher, das bin ich und sonst niemand!“. Klare Worte und eine klare Haltung einer Frau, die wie kaum eine andere zu ihrer Zeit mit Selbstbewusstsein, Geschäftssinn, mit Charme und Witz in der „Gesellschaft“ zur Gründerzeit alles kannte, versorgte, was Rang und Namen besaß und ihr Hotel damit zu einer weltberühmten „Marke“ gestaltete. Monika Czernin setzt diese herausragende Persönlichkeit mit ihren Ecken und Kanten zum Mittelpunkt ihres neuen Buches, das keine Biographie in klassischem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lisa, Prinzessin über Nacht" von Monika Czernin

    Lisa, Prinzessin über Nacht
    gurke

    gurke

    14. May 2012 um 00:20 Rezension zu "Lisa, Prinzessin über Nacht" von Monika Czernin

    Lisa und Alex passiert während eines Ausfluges etwas völlig unglaubliches. Sie werden einmal zurück in die Vergangenheit katapultiert. Dabei platzen die beiden nicht nur mitten in die Vorbereitung eines vornehmen Festes in der Zeit von Mozart. Nein, sie dürfen das Genie auch noch höchstpersönlich kennenlernen werden eingeladen mit ihm zu musizieren! Doch damit beginnt das Abenteuer erst. Denn der Nachbarsfürst plant einen furchtbaren Feueranschlag. Den gilt es von den beiden natürlich zu verhindern. Doch können sie das schaffen? ...

    Mehr
  • weitere