Monika Detering Tupper-Schneider

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Tupper-Schneider“ von Monika Detering

Eine leicht makabre Kurzgeschichte, für Freunde des schwarzen Humors Frau Schneider eröffnet die Tupperparty mit dem niedlichen Turbo-Chef und der hält sein Produktversprechen. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story: www.booksnacks.de

Enttäuschend kurz

— _zeilenspringerin_

Ich fand die Geschichte zu kurz.

— mabuerele

Leider war dieser Booksnack viel zu kurz

— Kuhni77

Kurz und knackig mit schwarzem Humor

— isabellepf

Kurz, amüsant und blutrünstig!!

— ioannavolpe

5 Sterne wäre sie um 1-2 Seiten länger gewesen - dennoch super kurz und knackig - Spannung weniger, dafür etwas lustig und gruselig

— Claire20

Gänsehautfeeling pur. :) Auf jeden Falle lesenswert.

— Ann-KathrinSpeckmann

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pimp my Tupper

    Tupper-Schneider

    Antek

    31. December 2016 um 13:52

    Ich habe jetzt schon einige dieser Kurzkrimis aus dem booksnacks.de - Verlag gelesen und habe immer kurzweilige, spannende Unterhaltung für Zwischendurch bekommen. Auch Monika Detering hat mit „Der Sandmann“ bereits einen humorvollen Kurzkrimi vorgelegt und ich war sehr gespannt auf einen weiteren aus ihrer Feder. Über den Inhalt traue ich mich hier gar nichts zu schreiben, denn die Geschichte ist mit einer guten Seite so kurz, dass jedes Wort zu viel wäre. Nur so viel vielleicht, Rache macht erfinderisch und Tupper einmal ganz anders! Ein paar Seiten zusätzlich, um den Charakteren ein bisschen mehr Profil zu geben, wären hier sicherlich nicht schlecht gewesen. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte logisch erklärt und der schwarze Humor, mit dem geworben wird, ist vorhanden. Das Wichtigste für mich hat auch nicht gefehlt, ich konnte schmunzeln. Zugegeben, der Preis von 1,49€ hier im Moment ist stolz für weniger als zwei Seiten knappe, witzige Unterhaltung, aber der Verlag bietet ein Leckerli und so gibt es jede Woche auf www.booksnacks.de eine neue Story for free. Ich habe inzwischen so richtig Gefallen an diesen Kurzgeschichten gefunden und stürze mich immer darauf, wenn ein Krimi oder Humor im wechselnden Angebot ist. Das Preis-Leistungsverhältnis fließt deshalb nicht in meine Wertung mit ein.

    Mehr
  • Sehr enttäuschend

    Tupper-Schneider

    Blacksally

    14. September 2016 um 09:12

    Ich hatte mich eigentlich sehr auf diese Kurzgeschichte gefreut, doch kann eine Kurzgeschichte zu kurz sein?
    Ich würde sagen mit einer halben E-Reader Seite auf jeden Fall. Kaum hat die Geschichte angefangen war sie auch wieder zu Ende. Leider kann ich hier auch nichts schreiben, da ich sonst sofort Spoilern würde, aber ich kann sagen das sie eine menge schwarzen Humor intus hatte.

  • Enttäuschend kurz

    Tupper-Schneider

    _zeilenspringerin_

    28. August 2016 um 15:28

    Tupper-Schneider war mein mittlerweile 5. booksnack und ich war wirklich sehr enttäuscht. Die Kurzgeschichte beläuft sich gerade mal auf ca. 1,5 Seiten. So konnte weder die richtige Stimmung aufkommen noch konnte man einen Charakter richtig kennen lernen oder irgendeine richtige Handlung aufkommen.
    Das einizge was wir gut gefallen hat, war der schwarze Humor in der "Geschichte".

  • Gefährliche Tupperware

    Tupper-Schneider

    Engelchen07

    26. August 2016 um 21:31

    Als Tupperfanatiker war dieses Buch ein "MUSS" für mich und so eine Kurzgeschichte ist ja auch super zu lesen. Dachte ich!

    Leider war ich von der Kürze der Geschichte sehr enttäuscht und auch der Inhalt traf absolut nicht meinen Geschmack. Ich hab kein Problem mit schwarzem Humor aber ich konnte mit dieser Geschichte leider überhaupt nichts anfangen.

  • Schwarzer Humor - und mehr nicht

    Tupper-Schneider

    mabuerele

    25. August 2016 um 14:27

    Frau Schneider lädt zur Tupperparty. Es soll ein besonderes Gerät vorgestellt werden. Die Geschichte wird auf knapp zwei Seiten erzählt. Normalerweise mag ich die kurzen booksnacks, weil sie schnell zur Sache kommen. Diese hier ist aber viel zu kurz. Ich weiß am Ende zwar, was warum passiert, auch der schwarze Humor passt, doch die Personen bleiben blass. Ein paar Seiten mehr hätten der Struktur der Geschichte gut getan.

    Mehr
    • 4
  • war mir ehrlich gesagt etwas zu kurz...

    Tupper-Schneider

    cupcakeprincess

    22. August 2016 um 10:59

    Die ungeliebte Frau Tupper-Schneider hat wieder mal Gott und die Welt eingeladen. Mit dieser Frau hat die Protagonistin leider keine guten Erfahrungen gemacht. Ein Zahnarztbesuch in der Vergangenheit zerstörte die berufliche Zukunft.Bei der Präsentation des Turbo-Chefs, einem Zerkleiner, der wirklich alles klein bekommt, was ihn in den Weg kommt, passiert ein kleines Malheur oder wie heißt es doch so schön: Rache ist süß ;DBisher hatte ich nur gute Erfahrungen mit booksnacks gemacht. Diese Geschichte hingegen war mir mit gerade mal einer halben Seite einfach nur zu kurz. War beim Lesen etwas überrascht, weil ich eher längere Versionen kenne. Mir wären ein paar Seiten mehr lieber gewesen...

    Mehr
  • Vorsicht vor dem Turbo-Chef!

    Tupper-Schneider

    Kuhni77

    21. August 2016 um 17:27

    INHALT:In "Tupper-Schneider" von Monika Detering erfahren wir, dass der Turbo-Chef in der "Not" nicht nur das Gemüse verkleinern kann. Er hält auf jeden Fall sein Versprechen, dass er alles zerkleinert. Mehr möchte ich auch gar nicht über den Inhalt schreiben, denn die Geschichte ist so kurz, sonst würde ich zuviel verraten.MEINUNG:Ich habe vor kurzem Booksnacks für mich entdeckt und finde die Geschichten gar nicht schlecht. Gerade wenn man nicht viel Zeit hat, ist so eine Kurzgeschichte gerade richtig. Aber Tupper-Schneider hat mich leider enttäuscht. Ist die Geschichte doch wirklich nur knapp 1,5 Seiten lang und das ist mir definitiv für eine Kurzgeschichte zu wenig. Ansonsten war sie wirklich spannend und ich musste am Ende etwas schlucken. Wer auch Interesse an Booksnacks hat, kann sich auf der Internetseite:http://www.booksnacks.de kostenlos anmelden. Man bekommt dann jeden Sonntag eine Kurzgeschichte zum kostenlosen Download per Email geschickt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tupper-Schneider: Noir; Kurzgeschichte (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)" von Monika Detering

    Tupper-Schneider

    booksnacks_Verlag

    Liebe Fans von spannungsgeladenen Kurzgeschichten,wir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Booksnacks. In "Tupper-Schneider" von Monika Detering eröffnet Frau Schneider die Tupperparty mit dem niedlichen Turbo-Chef und der hält sein Produktversprechen...  Neugierig? Dann macht mit!Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 17. August 2016.Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.Die Autorin: Monika Detering arbeitete als Puppenkünstlerin mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, war als freie Journalistin tätig und entschied sich später für das belletristische Schreiben. Sie veröffentlicht Romane, Krimis und Kurzgeschichten, schreibt solo, aber auch im Team mit dem Autor Horst-Dieter Radke. Sie ist Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“ und den „42erAutoren“.Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 44
  • Tupper gefährlich und blutrünstig

    Tupper-Schneider

    isabellepf

    20. August 2016 um 11:25

    Die Kurzgeschichte "Tupper Schneider", die im wahrsten Sinne ein kurzer Booksnack ,mit gerade mal 1 Seite ist, geschrieben von Monika Detering.Wie der Titel schon besagt, handelt die Geschichte von Tupper in der Frau Schneider, bei einer Tupperparty, die lustigen Tupperschüsseln bzw. den Tupper-Chef an den Mann bringen möchte. Dank Manipulation hält der Küchenhelfer sein Produktversprechen, so viel sei verraten.Ich kenne einiger der Produkte der Marke Tupper, allerdings habe ich nicht sofort verstanden um was es in dem Booksack geht, daher musste ich manches mehrmals lesen um hinter den Sinn zu kommen. Der schwarze Humor, der kalten Schauer, der mir am Schluss herunter gelaufen und das viel zu schnelle Finale der Geschichte waren irgendwie nicht ganz so meins. Denn ein Booksnack für Zwischendurch finde ich klasse, aber ich hätte etwas mehr erwartet als 1 Seite, mit brutalen Rachegedanken.Trotzdem möchte und kann ich das Booksnack Abo, in dem man Sonntags ein Booksnack kostenlos zugeschickt bekommt, empfehlen. Denn Booksnacks erheitern eine triste Zug oder Bahnfahrt für einen kurzen Moment.

    Mehr
  • Tupper-Schneider

    Tupper-Schneider

    natti_ Lesemaus

    20. August 2016 um 11:04

    Schade, ich habe mehr erwartet. Kurzgeschichten sind zwar kurz, aber dieses hier sind vielmehr zwei/drei lange Sätze, mehr nicht. Viel zu kurz um eine Meinung zu bilden. Etwas makaber das Ende, mit etwas Humor, aber dennoch hätte es etwas mehr sein können.

  • Aufpassen

    Tupper-Schneider

    dia78

    16. July 2016 um 16:49

    Autor: Monika Detering
    Erscheinungsjahr: Juli 2016
    Verlag: booksnacks, ein Imprint der digital publisher GmbH

    Worum geht's?
    Eine Tupperware-Veranstaltung bekommt eine unerwartete Wendung.

    Fazit:
    Eine sehr kurze, aber super konstruierte Kurzgeschichte über nur 1 Seite. Man könnte sie unter dem Deckmantel Rache ist süß beschreiben.

  • Tupper Geräte zum Zerkleinern

    Tupper-Schneider

    Claire20

    12. July 2016 um 09:13

    Das Cover ist bunt und der Titel interessant. Der Titel passt gut zur Geschichte - das Bild eher weniger (kein Turbo-Chef). Diese Kurgeschichte ist super kurz. Das richtige für eine kurze Verspätung oder eine kleine Pause. Eine richtige kleine Booksnack Geschichte. Die Handlung ist in sich stimmig. Sie ist etwas lustig, aber auch etwas eklig. Dafür gibt es von mir 4-4,5 Sterne. 5 Sterne hätte es bei 1-2 Seiten mehr gegeben, wo noch gestanden haben hätte, wie besagte Person auf Reaktion agiert und ein kleiner Dialog. Empfehlung für super kurzes Lesevergnügen. Bisher der beste booksnack den ich gelesen habe trotz der Kürze.

    Mehr
  • Gefährliche Tupperware

    Tupper-Schneider

    Ann-KathrinSpeckmann

    07. July 2016 um 21:47

    Inhalt:Es geht um Tupper. Die Geschichte ist ein Kurzkrimi. Mehr darf ich nicht verraten. ;)Meine Meinung:Man merkt es schon an der knappen Inhaltsangabe: Es fällt mir schwer etwas zu dieser Kurzgeschichte zu schreiben. Sie ist wirklich sehr kurz und jedes auch nur halbwegs konkrete Wort würde etwas verraten.Ich finde die Geschichte sehr spannend und habe eine Gänsehaut bekommen. Allerdings musste ich die paar Zeilen mehrmals lesen, da ich irgendwie nicht wusste, was das ist worum es geht. Insgesamt hatte ich außer beim Finale Probleme mir das vorzustellen. Aber irgendwie ist das auch alles nicht sow wichtig, da sie Spannung wirklich steigt.Ich gebe eine Leseempfehlung weiter. (Und auch de Empfehlung sich für das Gratis-Abo anzumelden.)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks