Monika Dockter Wimm und die brennende Stadt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wimm und die brennende Stadt“ von Monika Dockter

Band 4 der beliebten, spannenden Wimm-Buchreihe, die in der Welt der Ritter spielt. Auf dem Rückweg zur Burg Wolfsberg machen Wimm und seine Freunde Halt in der großen Stadt. Hier lernt Wimm einen jungen Dieb kennen. Fred muss es schaffen, ein ganzes Jahr von seinem Herrn unentdeckt in der Stadt zu leben, damit er frei sein kann. Um sich über Wasser zu halten, stiehlt er. Wimm erzählt ihm vom Ritter vom Löwenthron, der ihn im Herzen frei machen kann. Er will Fred zu ihm bringen, aber dieser will um nichts in der Welt die Stadt verlassen und damit seine Freiheit aufs Spiel setzen. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, und ein Feuer bricht aus. Wimm riskiert sein Leben, um Fred zu überzeugen, mit ihm zu fliehen, doch da scheint es schon zu spät zu sein … Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de - jetzt mit Lesen punkten!

Toller vierter Band, Mein Sohn ist begeistert und mag diese Reihe sehr!

— LeseJulia

Stöbern in Kinderbücher

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

Archie Greene und das Buch der Nacht

ein Feuerwerk an Magie, Freundschaft und Kampf für das Gute

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wimm und die brennende Stadt" von Monika Dockter

    Wimm und die brennende Stadt

    katja78

    Hallo Ihr Lieben,

    die Runde war ja bereits gelost und die Bücher habt ihr erhalten.
    Somit viel Spass in der Leserunde, denn bald geht ja schon zum 5. Teil :-)

    Liebe Grüße
    Katja

    • 66
  • tolles Leseabenteuer für groß und klein

    Wimm und die brennende Stadt

    Manja82

    12. November 2013 um 15:34

    Kurzbeschreibung: Band 4 der beliebten, spannenden Wimm-Buchreihe, die in der Welt der Ritter spielt. Auf dem Rückweg zur Burg Wolfsberg machen Wimm und seine Freunde Halt in der großen Stadt. Hier lernt Wimm einen jungen Dieb kennen. Fred muss es schaffen, ein ganzes Jahr von seinem Herrn unentdeckt in der Stadt zu leben, damit er frei sein kann. Um sich über Wasser zu halten, stiehlt er. Wimm erzählt ihm vom Ritter vom Löwenthron, der ihn im Herzen frei machen kann. Er will Fred zu ihm bringen, aber dieser will um nichts in der Welt die Stadt verlassen und damit seine Freiheit aufs Spiel setzen. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, und ein Feuer bricht aus. Wimm riskiert sein Leben, um Fred zu überzeugen, mit ihm zu fliehen, doch da scheint es schon zu spät zu sein … (Quelle: Scm R. Brockhaus) Meine Meinung: Wimm, Edda, Ekkehard, Ritter Konrad und ihr Gefolge sind auf dem Rückweg zur Burg Wolfsberg als Ritter Konrads Trinkhorn gestohlen wird. Der Dieb kann flüchten. Als sie einen Zwischenstopp in der Stadt der Tausend Wünsche machen lernt Wimm den kleinen Fred kennen. Er erzählt Wimm von seinem Leben und davon der er ein Jahr alleine in der Stadt leben muss um frei zu sein. Wimm erkennt in Fred den Dieb wieder, doch Fred meint es gar nicht so böse. Er stiehlt um sich über Wasser zu halten. Wimm erzählt Fred vom Ritter vom Löwenthron und möchte Fred zu ihm bringen. Doch dieser möchte das nicht. Dann taucht plötzlich noch ein alter Bekannter auf und in der Stadt bricht zudem ein Feuer aus … Das Kinderbuch „Wimm und die brennende Stadt“ stammt aus der Feder der Autorin Monika Dockter. Es ist bereits der 4. Teil der Buchreihe um den kleinen Wimm, der sich nichts sehnlicher wünscht als endlich ein richtiger Ritter zu werden. Die Charaktere des Buches sind bereits gut bekannt aus den Vorgängerteilen. Sie sind erneut ganz wunderbar liebenswert und überzeugend dargestellt. Wimm muss man einfach mögen. Er ist selbstlos und möchte Fred, der eigentlich einen Diebstahl begangen hat, unbedingt helfen. Er trägt es ihm in keinster Weise nach. Edda und Ekkehard, die Zwillinge, sind auch wieder ganz wunderbar gestaltet. Sie und Wimm bilden ein wirklich tolles Team und halten zusammen wo es nur geht. Meinhard, der Mächtige, ist in dieser Geschichte wieder mit dabei. Er ist so fies und gemein wie man ihn kennengelernt hat und hat dieses Mal nur eines im Sinn, Rache. Aber auch alle anderen Charaktere, egal ob nun Ritter Konrad oder der Ritter vom Löwenthron, sie alle sind wunderbar gestaltet und haben ihren festen Platz in dieser Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und kindgerecht gestaltet. Das Buch eignet sich auch ideal zum Vorlesen, die Kapitel sind von angenehmer Länge. Die Handlung selber ist wieder einmal richtig schön spannend. Es ist ein großes Abenteuer, dass Wimm mit seinen Freunden hier erlebt. Es gibt auch so einige Überraschungen, die zum Weiterlesen animieren. Das Ende ist sehr schön und passt wirklich richtig gut zur gesamten Handlung. Es macht zudem Lust auf ein weiteres Abenteuer von Wimm, Edda und Ekke. Fazit: „Wimm und die brennende Stadt“ von Monika Dockter ist ein toller 4. Teil der Reihe um den kleinen Wimm und seine Freunde. Die spannende Handlung und der leicht verständliche Stil der Autorin machen dieses Buch zu einem tollen Leseabenteuer für groß und klein. Wirklich absolut lesenswert!

    Mehr
  • Wimm mit dem großen Herzen

    Wimm und die brennende Stadt

    Imoagnet

    09. November 2013 um 11:46

    „Wimm und die brennende Stadt“ ist der vierte Band der Buchreihe rund um den ehemaligen Bauernjungen Wimm. Dieser lebt eigentlich mit den Zwillingen Edda und Ekkehard auf Burg Wolfsberg. Zu dieser sind sie auch unterwegs, als sie in der Stadt der Tausend Wünsche Station machen. Wimm entdeckt einen Dieb und ist davon überzeugt, ihn zu stellen und ihn seiner gerechten Strafe zuzuführen. Doch es kommt anders, als er sich das gedacht hatte. In der Stadt gibt viel zu sehen. Am Anfang finden die Kinder – besonders Edda – dies sehr aufregend. Aber mit der Zeit wird es einfach nur anstrengend und lästig. Besonders als ihr Onkel, Ritter Konrad, beschließt, ein Haus in der Stadt zu kaufen. So eine Stadt ist eben doch nicht mit dem Leben auf dem Land und der damit verbundenen Weite und Freiheit zu vergleichen. Besonders bedrohlich wird es. als ein längst „besiegter“ Herr wieder auftaucht. Er hat „noch ein Hühnchen“ mit Wimm zu rupfen. Wer ist dieser Widersacher? Was möchte er von Wimm? Die Spannung ist im gesamten Buch zu spüren. Beim Lesen fällt das Atmen manchmal schwer und es liegt ein Knistern in der Luft. Wie schon bei den Vorgängerbüchern ist dem ersten Kapitel ein Bibelzitat voran gestellt. Diesmal Epheser 6,13-17. Ich finde, dieses passt wieder sehr gut. Es macht Mut und zeigt die Stärke Gottes und auch unsere Stärke, wenn wir unter seinem Schutz und seiner Liebe stehen. Ich bin auch vom vierten Band von Monika Dockters Wimm-Reihe begeistert und freue mich auf weitere Abenteuer mit unserem kleinen mutigen Helden, der sein Herz auf dem rechten Fleck trägt!

    Mehr
  • Wimm rettet den Dieb!

    Wimm und die brennende Stadt

    LiebesLeseohr

    23. October 2013 um 17:55

    Ritter Konrad, Wimm un die Zwillinge reiten in die Stadt der Tausend Wünsche und werden auf dem Weg bestohlen. Rote Haare fallen auf und leuchten in der Nacht, als Konrads Trinkhorn entwendet wird. Mit einem Schrecken kommen sie am Morgen an, der Markt ist geöffnet und stark besucht, aber das Trinkhorn erkennt er sofort und auch die roten Haare kommen ihm bekannt vor. Eine Hetzjagd beginnt und Wimm schafft es auch den Dieb, der Fred heißt zu fassen.... Aber auch Meinhold ist angekommen und nach Rache aus. Daher hat das Buch seinen Titel. Die brennende Stadt, für die Meinhold verantwortlich ist. Mit viel Mut, Vertrauen auf sich und die Freunde und mit Hilfe vom Ritter Löwenthron, überstehen sie auch dieses Abenteuer wieder mt Bravour! Wieder überzeugt und dieser Wimm Band, erst recht weil er einfach immer wieder zeigt, wie die Menschen mit einander umgehen sollten. Eine klare Linie, die den Glauben an Gott und das Gute im Menschen verfolgt. Wimm fährt damit immer gut und zeigt sich hier mit seinen Freunden sehr heldenhaft! Ein Vorbild, nicht nur für Kinder! Leicht zu verstehen, schon zum Vorlesen geeignet, kann man das ohne Bedenken an junge Leser herantragen!

    Mehr
  • Die Stadt der tausend Wünsche

    Wimm und die brennende Stadt

    Lesefieber

    23. October 2013 um 11:13

    Klappentext : Band 4 der beliebten, spannenden Wimm-Buchreihe, die in der Welt der Ritter spielt. Auf dem Rückweg zur Burg Wolfsberg machen Wimm und seine Freunde Halt in der großen Stadt. Hier lernt Wimm einen jungen Dieb kennen. Fred muss es schaffen, ein ganzes Jahr von seinem Herrn unentdeckt in der Stadt zu leben, damit er frei sein kann. Um sich über Wasser zu halten, stiehlt er. Wimm erzählt ihm vom Ritter vom Löwenthron, der ihn im Herzen frei machen kann. Er will Fred zu ihm bringen, aber dieser will um nichts in der Welt die Stadt verlassen und damit seine Freiheit aufs Spiel setzen. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, und ein Feuer bricht aus. Wimm riskiert sein Leben, um Fred zu überzeugen, mit ihm zu fliehen, doch da scheint es schon zu spät zu sein. Wimm ist mit Ritter Konrad, den Zwillingen und dem Gefolge auf dem Weg in die Stadt der tausend Wünsche. Plötzlich werden sie überfallen und erkennen gerade noch einen Rotschopf der flieht. Mit dem Trinkhorn vom Ritter ist er davon gekommen, welches ihn dann aber auf dem Markt der Stadt am nächsten Tag verrät. Was hat es mit dem jungen Dieb auf sich? Wimm findet auch dies wieder heraus. Meinhold will sich an Wimm rächen und bringt die ganze Stadt in Gefahr. Alles brennt doch Wimm kann nicht wegsehen und begibt sich gegen den Willen von Ritter Konrad zurück um jemand ganz bestimmtes noch aus den Flammen zu befreien. Dies macht er mit der Unterstützung seiner Freunde, und Ekkehard erklärt ihm, das Freunde immer zusammenhalten. Sehr sehr schön, denn Ekkehard mochte Wimm ja nicht immer und es ist wunderbar, wie er sich nun gemausert hat. Der große Ritter von Löwenthron erscheint im richtigen Augenblick um die drei heil aus dem Feuer zu bekommen und rettet damit nicht nur ihnen das Leben! Unsere Meinung: Wimm's Abenteuer sind immer spannend und vor allem immer sehr lehrreich. Hier spürt man ganz deutlich, was Vergebung bedeutet. Wie man vergeben kann und das jeder es verdient hat, angehört zu werden und auch eine zweite Chance zu bekommen. Auch Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe sind hier wieder sehr verdeutlicht, aber das zählt seit jeher schon zu Wimm's Charakterzügen. Wieder ein tolles Cover und ein angenehm leicht verständlicher Schreibstil. Ein Abenteuer für die ganze Familie, das viel Gesprächsstoff bietet. Super geeignet um den Kindern etwas vom Glauben undmwichtige Werte zu vermitteln!

    Mehr
  • ...Wimm wieder clever in Action! Tolle Reihe

    Wimm und die brennende Stadt

    LeseJulia

    13. October 2013 um 11:36

    Inhalt (Quelle: LB): Band 4 der beliebten, spannenden Wimm-Buchreihe, die in der Welt der Ritter spielt. Auf dem Rückweg zur Burg Wolfsberg machen Wimm und seine Freunde Halt in der großen Stadt. Hier lernt Wimm einen jungen Dieb kennen. Fred muss es schaffen, ein ganzes Jahr von seinem Herrn unentdeckt in der Stadt zu leben, damit er frei sein kann. Um sich über Wasser zu halten, stiehlt er. Wimm erzählt ihm vom Ritter vom Löwenthron, der ihn im Herzen frei machen kann. Er will Fred zu ihm bringen, aber dieser§will um nichts in der Welt die Stadt verlassen und damit seine Freiheit aufs Spiel setzen. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, und ein Feuer bricht aus. Wimm riskiert sein Leben, um Fred zu überzeugen, mit ihm zu fliehen, doch da scheint es schon zu spät zu sein... Meinung/Fazit: (Kindermeinung, 9Jahre, mit Mamas Hilfe beim Formulieren der Eindrücke) Ich habe schon alle drei Vorgängerbücher total gern gelesen und mich ganz doll auf den vierten Band gefreut. Auch diesen Band fand ich wieder sehr spannend. Es gab viele Fürchtemomente, aber auch ein schönes Ende. Wimm zeigt sich wieder von seiner klugen und mutigen Seite, vor allem bei der Rettung von Fred. Meinhold ist der Fiesling und bringt Wimm und seine Freunde ganz schön in Gefahr, aber die halten zusammen und alles wird gut. Das mag ich total an diesen Büchern. Ein bissel erinnert mich das Buch an die Geschichten vom Kleinen Ritter Trenk, die auch auf Kika kommen. Daher ist das Buch auch für Fans der Serie und Rittergeschichten überhaupt sehr zu empfehlen. Zwar finden sich auch manchmal schwierige Wörter im Text, wo ich meine Mama fragen musste, aber ansonsten lässt es sich gut lesen und die Kapitel sind nicht zu lang. Bald kommt der fünfte Band und ich freue mich schon auf Wimms nächstes Abenteuer.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks