Monika Feth Blutrosen

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutrosen“ von Monika Feth

Romy arbeitet an einem Artikel über Frauenhäuser und lernt dabei die neunzehnjährige Fleur kennen. Sie ist in einem Kölner Frauenhaus untergekommen, nachdem es ihr gelungen ist, ihrem Freund zu entkommen, dessen Eifersucht ihr Leben bedroht. Eigentlich sollte sie dort sicher vor ihm sein, doch es gelingt ihm, sie ausfindig zu machen. Fleur landet im Krankenhaus, wo sie im Wachkoma liegt. In ihrem Körper gefangen, ohne sich verständlich machen zu können, ist ihr Alptraum komplett, als sich ihr Ex als Krankenpfleger bei ihr einschleicht - und niemand außer ihr seine wahre Identität kennt. Nur Romy hat den Schlüssel, der zum Täter führen könnte ...

Ein gelungenes Hörbuch, welches vor allem durch die authentischen Sprecher überzeugen kann

— StephanieP

Ein super spannender Krimi

— Fuchs234

Ein wirklich tolles, fesselndes, erschreckendes Hörbuch!

— Nelebooks

Erwartungen erfüllt! Ein fesselnder Thriller aus der Feder von Monika Feth und eine passende Hörbuch Umsetzung!

— JustMe

Spannend. Emotional. Highlight.

— DianaE

Der neue Thriller von Monika Feth konnte mich hellauf begeistern! Als Hörbuch ist es sehr zu empfehlen! Die vier Sprecher lesen klasse!

— CorniHolmes

Stöbern in Jugendbücher

The Promise - Der goldene Hof

'The Promise' ist ein gelungener Auftakt einer interessanten Reihe, die ich bestimmt weiterverfolgen werde, denn Band 1 konnte begeistern.

JessiBuechersuchti

Iskari - Der Sturm naht

Spannend bis zur letzten Seite!

RaccoonBooks

Soul Mates - Flüstern des Lichts

0815 Abklatsch Story mit wenigen guten Seiten

Sophie-loves-books

Scythe – Die Hüter des Todes

Der Autor hat eine spannende und befremdliche Welt voller unerwarteter Wendungen geschaffen, die den Leser nicht mehr loslässt!

BuechersuechtigesHerz

Bitterfrost

Es war schön, wieder in die Welt der Mythos Academy eintauchen zu können. :) Ich freue mich auf den nächsten Band!

michelle_loves_books

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Eine spannende und gute Geschichte. Ab und zu war es mir aber dann schon ein bisschen zu düster...

IrenesBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blutrosen

    Blutrosen

    StephanieP

    13. June 2017 um 16:39

    Die Journalistin Romy recherchiert für ihren neuen Artikel , welchen sie zum Thema Frauenhäuser schreiben möchte. Während ihrer Recherche lernt sie Fleur kennen, welche vor ihrem eifersüchtigen und gewalttätigen Exfreund Mikael  in ein Frauenhaus geflüchtet ist. Mikael schafft es Fleur in kürzester Zeit ausfindig zu machen und lauert ihr auf. Fleur, welche mittlerweile gut mit Romy befreundet ist, wird von Mikel entführt, kann sich allerdings befreien. Bei ihrer Flucht kommt es zu einem Unfall, woraufhin Fleur in einem komaähnlichen Zustand fällt. Doch nicht einmal im Krankenhaus scheint Fleur vor Mikael, welcher vor nichts zurückzuschrecken scheint, sicher zu sein.   „Blutrosen“ ist bereits der dritte Teil rund um die Journalistin Romy. Auch ohne die Vorgänger zu kennen kann der Hörer ohne Probleme in die Handlung einsteigen und dieser bis zum Ende folgen. Das Hörbuch überzeugt durch Einblicke in die Psyche des Täters, hat allerdings kaum Actionszenen. Die einzelnen Kapitel sind logisch aufgebaut und erzeugen keine unnötigen Längen.  Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben, was zur Folge hat, dass sie einem schnell mal mehr mal weniger sympathisch werden und der Leser mit ihnen mitzufiebern beginnt. Im Hörbuch gibt es mehrere Sprecher, welche die unterschiedlichen Charaktere verkörpern. Die Stimmen sind sehr gut gewählt! Die Sprecher schaffen es alle Emotionen und Gedanken der einzelnen Protagonisten wirklich glaubwürdig und authentisch zu vermitteln. Ich konnte die einzelnen Sprecher ohne Probleme auseinander halten und hatte große Freud beim zuhören. Vor allem die häufigen Perspektivenwechsel ermöglichen eine wirklich kurzweilige Handlung. FAZIT: „Blutrosen“ ist ein wirklich gelungenes und fesselndes Hörbuch, welches vor allem durch die unterschiedlichen authentischen Sprecher überzeugen kann. Daher vergebe ich 5 Sterne!

    Mehr
  • Spannung pur

    Blutrosen

    Fuchs234

    07. June 2017 um 13:47

    Ich war wirklich sehr begeistert von diesem Krimi.
    Die verschiedenen Sprecher haben es noch viel fesselnder und aufregender gemacht.
    Man muss einfach von anfang an mit Fleur und Bea mitfiebern.
    Ein tolles Hörbuch welches für viel spannung sorgt , kann ich nur jedem empfehlen.

  • tolles Hörbuch

    Blutrosen

    Nelebooks

    02. June 2017 um 08:15

    Teil 3Inhalt: "Romy arbeitet an einem Artikel über Frauenhäuser und lernt dabei die neunzehnjährige Fleur kennen. Sie ist in einem Kölner Frauenhaus untergekommen, nachdem es ihr gelungen ist, ihrem Freund zu entkommen, dessen Eifersucht ihr Leben bedroht. Eigentlich sollte sie dort sicher vor ihm sein, doch es gelingt ihm, sie ausfindig zu machen. Fleur landet im Krankenhaus, wo sie im Wachkoma liegt. In ihrem Körper gefangen, ohne sich verständlich machen zu können, ist ihr Alptraum komplett, als sich ihr Ex als Krankenpfleger bei ihr einschleicht - und niemand außer ihr seine wahre Identität kennt. Nur Romy hat den Schlüssel, der zum Täter führen könnte ..."Cover: Das Cover ist ansprechend gestaltet und passt zum Genre. Auch passt der Hintergrund zum Titel. Ich finde es gelungen.Sprecher: Es sind mehrere Sprecher, die jeweils einen der Hauptcharaktere darstellen. Ich finde alle Stimmen gut und höre gerne zu. Durch die verschiedenen Sprecher / Perspektiven wird es zusätzlich abwechslungsreich, kurzweilig und interessant. Es fällt einem leicht, die Charaktere zu unterscheiden.Meinung: Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden und es war von Anfang an gefesselt. Ich konnte kaum unterbrechen und musste immer weiter hören. Es ist durchweg interessant, spannend und kurzweilig.Es gibt keinen Charakter, bei dem es nicht interessant war, seine Perspektive kennen zu lernen. Immer, wenn der Ex an der Reihe war, überkam mich eine Gänsehaut und ich habe mich gegruselt. Er ist einfach richtig krank und es war schrecklich (gut erzählt). Bei Fleur habe ich auch regelrecht sie Angst gespürt. Romy habe ich auch gerne begleitet. Schön fand ich auch, als dann die Perspektive der Polizisten dazu kam.Die Idee der Geschichte ist sehr gut und grauenhaft. Umgesetzt ist sie dann auch super!Fazit: Ein interessantes, ergreifendes, fesselndes Hörbuch mit tollen Sprechern, das ich jedem Hörbuch-Thriller-Fan empfehlen kann.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Sexuelle Gewalt gegen Frauen

    Blutrosen

    cyrana

    28. May 2017 um 12:16

    Romy ist Journalistin und arbeitet an einer Serie über Frauenhäuser. Dabei trifft sie auf Fleur, die vor ihrem gewalttätigen Freund Mikael geflohen ist und sich in einem der beiden Kölner Frauenhäuser vor ihm versteckt. Doch bisher ist es Mikael immer wieder gelungen, sie aufzustöbern und er hat sich auch schon wieder auf die Suche nach ihr gemacht. Wird er sie finden und umbringen oder kann Romy beziehungsweise die Polizei das verhindern?Ein spannender Jugendthriller mit einem wichtigen Thema, dem der Gewalt gegen Frauen und dem Alltag von verfolgten Frauen.Da dies nicht der erste Teil der Reihe um Romy ist, geht auch ihre private Geschichte weiter, aber ich konnte auch ohne die Vorgänger zu kennen gut mitkommen und es ist nicht unabdingbar erforderlich die anderen Teile zu kennen.Am Ende gibt es keinen Showdown, überhaupt ist hier jemand der viel Action erwartet fehl am Platz. Hier geht es mehr um Psychologie, um Einblicke in Täter und Opfer, aber auch in die Ermittlungen von Romy (also der Journalisten) und in die der Polizei. Dadurch dass die Perspektive immer wechselt, bekommt der Hörer einen guten Einblick in die unterschiedlichen Denkweisen, vor allem in die kranke Denkweise von Mikael, der sich alles zurecht redet und Fleur beziehungsweise Bea die Schuld für sein Verhalten gibt, was typisch für sexuelle Gewalttäter ist.Das Hörbuch wird von vier unterschiedlichen Sprechern vorgelesen und so kann der Hörer schnell unterscheiden, aus wessen Perspektive erzählt wird. Besonders der Sprecher des Mikael hat mich mit seiner eindrucksvollen Stimme überzeugen können und es lief mir kalt den Rücken runter bei den vorgetragenen Gedankengängen. Doch auch die anderen Sprecher leisten gute Arbeit.

    Mehr
  • Erwartungen erfüllt.

    Blutrosen

    JustMe

    21. May 2017 um 12:43

    Ich habe die Thriller von Monika Feth im Laufe der letzten Jahre verschlungen. Über die Jette-Reihe habe ich mich in die Figuren verliebt und als dann ein paar in die Romy-Reihe gewechselt sind, da bin ich gerne mit gewechselt.Mir gefällt es wie Monika Feth es schafft einen Spannungsbogen zu halten, auch oder eben weil der Leser einen Wissensvorsprung gegenüber der Figuren hat. Der Leser begleitet nämlich immer mal wieder andere Personen durch die Geschichte. Dadurch bekommt man auch einen tieferen Einblick in die verschiedenen Personen, als man es sonst hätte.Ich habe alte Bekannte wieder getroffen und auch neue Figuren kennen gelernt und es hat Spaß gemacht. Dazu wurde mit den Frauenhäusern ein Thema aufgegriffen, welches mehr Aufmerksamkeit verdient. Ich finde es immer schön, wenn Unterhaltung eben auch ein paar Denkanstöße mitgibt.Wo ich denke, dass andere Thriller der Autorin mehr überzeugen konnten ist der Überraschungseffekt. Hier fand ich es doch relativ bald absehbar, wie es enden würde. Oder zumindest war das Ende nicht etwas ganz überraschendes.Die Hörbuch Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Es war mein erstes Hörbuch von dieser Autorin und ich fand die vier Sprecher haben sich wunderbar ergänzt. Vor ein paar Monaten hatte ich ein Hörbuch mit zwei Sprechern gehört, wo ich mich immer erst wieder in den anderen Sprecher 'einhören' musste, aber hier war das gar kein Problem. Alles in allem sehr zu empfehlen, wenn man auch die anderen Bücher der Autorin mag. Aber ich denke auch für andere Interessierte sicher ein Hörvergnügen. (Auch wenn ich persönlich ja eher vorne in der Reihe anfangen würde.)Danke für die kostenlose zur Verfügungsstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutrosen" von Monika Feth

    Blutrosen

    JUMBO_Verlag

    Liebe. Tut. Weh. - Das explosive Finale der Romy-Thriller-ReiheBlutrosen von Monika Feth als mehrstimmiges HörbuchDie junge Journalistin Romy ist leidenschaftlich verliebt, als sie durch eine Recherche von einer tragischen Liebesgeschichte erfährt: Sie begegnet der neunzehnjährigen Fleur, die sich vor ihrem Freund Mikael und seiner gefährlichen Eifersucht in ein Frauenhaus geflüchtet hat. Gerade als Fleur beginnt, sich dort sicher zu fühlen, geschieht ein Mord, und sie weiß, dass Mikael sie gefunden hat. Für Romy beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!Wer sich für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Dienstag, den 2. Mai 2017 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:Blutrosen und Spiegelschatten - Die Titel von Monika Feth versprechen Spannung bis zum Schluss! Welchen Titel würdet ihr eurem Thriller geben?Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und den Sprechern gewinnen möchtet, findet ihr hier eine Hörprobe.Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Hörrunde!Euer JUMBO-Team

    Mehr
    • 142
  • Keine durchgehende Spannung aber ein interessantes Grundthema

    Blutrosen

    Steffi1611

    17. May 2017 um 10:13

    „Blutrosen“ war für mich das erste Buch von Monika Feth und der erste, obwohl schon dritte Band, der Romy-Reihe. Die Geschichte dreht sich um ein wichtiges Thema in der Gesellschaft und wird viel zu oft unter den Teppich gekehrt. Häusliche Gewalt und wie man es schafft dieser zu entkommen. Hauptperson ist Fleur, welche uns an ihrer Geschichte teilhaben lässt. Romy kommt durch ihren Beruf dazu und möchte einen Artikel über das Thema schreiben. Beide Frauen verstehen sich gut und fangen an eine Freundschaft zu entwickeln. Weiterhin spielt Fleur´s Exfreund Mikael eine tragende Rolle sowie der Kommissar Melzig.Durch den Aufbau des Buches wird die Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt, absoluter Pluspunkt da man auf diese Weise die Psyche der einzelnen Personen besser versteht und kennenlernt. Leider wird der immer wieder aufkeimende Spannungsbogen fast augenblicklich wieder zerstört, so dass für mich beim Hören fast keine Spannung vorhanden war. Für einen Thriller hätte ich mir etwas anderes gewünscht. Das Thema der Geschichte hat durchaus Potenzial für einen Psychothriller, aber durch die sehr zentrale Rolle von Romy und ihrem Liebesleben rückte es für mich in den Hintergrund.Es handelte sich für mich um das erste Hörbuch mit mehreren Sprechern. Ich fand es toll. Die Sprecher haben einen guten Job gemacht und die Geschichte getragen.Schlussendlich war ich von der Umsetzung der Story eher enttäuscht, aber von den Sprechern begeistert. Für jeden der die beiden anderen Romy-Teile kennt und mag, wird dieser hier sicherlich ein Muss sein. Neulinge sollten wohl mit den Vorgängern beginnen.

    Mehr
  • Monika Feth – Blutrosen

    Blutrosen

    DianaE

    13. May 2017 um 14:08

    Monika Feth – Blutrosen Die Journalistin Romy will eine neue Story schreiben, ja vielleicht sogar eine ganze Serie, in der es um die Frauenhäuser in Köln geht. Bei ihren Recherchen trifft sie auf Fleur, die vor ihrem gewalttätigen Freund geflohen ist. Fleur kann den Mut aufbringen, ihre Geschichte aufzuschreiben, doch dann passiert ein Mord gleich vor der Tür des Frauenhauses. Ist ihr Peiniger zurück? Romy und Ingo erleben ihre neue Liebe. Während der Recherchen öffnet Romy eine Tür, die sie selbst in Gefahr bringt. In einer anderen Stadt sucht Mikael verzweifelt nach Bea, die verschwunden ist. Warum ist sie verschwunden? Sie hatten doch so ein tolles, liebevolles Leben, er hat ihr den Himmel auf Erden bereitet, sie auf Händen getragen. Kann er sie zurückgewinnen? Ich kannte bisher kein Buch/Hörbuch von Monika Feth und „Blutrosen“ ist bereits der dritte Thriller aus der Reihe um die Journalistin Romy. Der Erzählstil ist temporeich, flüssig und von Anfang an spannend. Die Handlung ist überraschend, durch die verschiedenen Sichtweisen abwechslungsreich, spannend und da in der Hörbuchfassung die Figuren von mehreren Erzählern gesprochen wird, hat es das noch mal deutlich spannender, nervenaufreibender und faszinierender gemacht. Katja Danowski, Jürgen Uter, Jona Mues und Julia Meier haben das Hörbuch zu einem großartigen Hörerlebnis gemacht, emotional und temporeich, haben sie dem Thriller Leben eingehaucht, sodass ich mich fühlen konnte, als würde ich daneben stehen. Die Charaktere sind allesamt gut beschrieben, egal ob sympathisch oder unsympathisch, distanziert oder zuvorkommend, ob bösartig oder liebevoll, jede Figur ist detailliert und facettenreich beschrieben, sodass man sich ihnen noch näher fühlt. Gut aufeinander abgestimmt harmoniert die Story bis zum Ende und wirkt dadurch rund und stimmig. Romy, die mir anfänglich ein wenig ängstlich vorkam, konnte mich schnell vom Gegenteil überzeugen: sympathisch, aufgeweckt, neugierig und herzlich hat sie mich schnell für sich einnehmen können. Ich kann mir Ingo gar nicht als den abgezockten, uncharmanten Journalisten vorstellen, der er wohl in den letzten Bänden gewesen ist. Ich persönlich fand ihn jetzt sympathisch, vielleicht sogar einen Ticken zu anhänglich und besorgt, dennoch mochte ich ihn. Fleurs Geschichte hat mich sehr berührt, zwischendurch musste ich mit Wut, Gänsehaut und Traurigkeit kämpfen, da die Autorin ihr Leiden so emotional beschrieben hat. Auch die Handlungsorte sind detailliert und bildhaft beschrieben. Ein toller Thriller, der die Langeweile vertreibt, spannend und temporeich war, und den ich absolut weiter empfehlen kann. Auch wenn es mein erstes Buch von Monika Feth war, wird es nicht mein Letztes bleiben, denn mich konnte der Thriller wirklich überzeugen. Fazit: Spannend. Emotional. Highlight. 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein spannendes und erstklassiges Hörvergnügen!

    Blutrosen

    CorniHolmes

    12. May 2017 um 16:14

    Es handelt sich hier bereits um den dritten Band der Romy-Reihe von Monika Feth. Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan ihrer Bücher. Die Jette-Reihe zählt eindeutig zu meinen Lieblingsjugendbuchreihen und auch die Bücher mit Romy finde ich klasse. „Blutrosen“ war daher ein absolutes Muss für mich! Ich kenne alle Jette- und Romy- Bände sowohl als Bücher als auch als Lesungen. An den Hörbüchern gefällt mir so gut, dass, bis auf „Teufelsengel“, immer sehr viele Sprecher an den Lesungen beteiligt sind. Das macht das Hören immer sehr abwechslungsreich. Ich lese meist zuerst das Buch und höre mir danach noch das Hörbuch an. Bei „Blutrosen“ handelt es sich um eine gekürzte Lesefassung. Ich habe vor dem Hören nur kurz zuvor das Buch gelesen. Beim Hören sind mir die Stellen, die weggelassen wurden, kaum aufgefallen. Das Buch wurde also sehr gut überarbeitet und nichts Wichtiges zum Verständnis der Geschichte wurde gestrichen. Mir hat der neue Thriller von Monika Feth mal wieder richtig gut gefallen! Der Autorin gelingt es einfach immer wieder, eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen und gekonnt Spannung aufzubauen. Und auch die Themen, die sie wählt, finde ich immer sehr gut und interessant. Diesmal schreibt die Autorin über die Thematik Gewalt an Frauen. Romy möchte einen Artikel über Frauenhäuser schreiben und lernt bei ihrer Recherche die junge Frau Fleur kennen. Die beiden freunden sich sehr schnell an und Fleur vertraut Romy ihrer Geschichte an. Sie erzählt ihr von ihrer Angst vor dem Mann Mikael. Dieser hat sie furchtbar behandelt und Fleur ist auf der Flucht vor ihm. Sie befürchtet, dass Mikael sie auch hier in Köln aufspüren wird. Bisher hat er sie immer gefunden. Und leider liegt Fleur mit ihrer Vermutung ganz richtig. Denn Mikael ist ihr ganz nah und lauert nur auf einen günstigen Moment, sie wieder in seinen Besitz zu bringen. Wir erfahren die Geschichte aus mehreren Perspektiven. Romy nimmt den größten Erzählpart ein, aber auch Fleur, der Kommissar Bert Melzig und Mikael kommen oft zu Wort. Wobei es immer aus der Beobachterperspektive erzählt wird. Die Wechsel sind typisch Monika Feth. Mir gefallen diese immer richtig gut! Die Geschichte verliert so nie an Tempo und Spannung. Bei „Blutrosen“ haben mir immer die Abschnitte mit Mikael besonders gut gefallen. Man merkt sofort, wie besessen er von Fleur ist. Und obwohl er so verrückt ist, fand ich sein Denken richtig interessant. Der Sprecher von Mikael hat mir am besten gefallen. Es handelt sich hier um Jona Mues. Er hat eine sehr angenehme Stimme und als Erzähler für Mikael eignet er sich perfekt. Aber auch die anderen drei Sprecher lesen super und haben mir richtig gut gefallen. Stellenweise empfand ich das Lesetempo von Jürgen Uter, der den Kommissar Bert Melzig liest, als etwas zu schnell. Aber es hat mich beim Zuhören nicht sehr stark gestört; der Handlung konnte man ja immer noch problemlos folgen. Durch die sehr guten Sprecher, den ständige Wechsel zwischen diesen und der tollen spannenden Handlung hat mir das Hören dieses Hörbuches sehr großen Spaß gemacht! Der beste Monika Feth Thriller ist es vielleicht nicht, da gibt es schon deutlich bessere, aber enttäuscht hat mich „Blutrosen“ auf jeden Fall nicht. Auch wenn manche Dinge vorhersehbar waren und auch das Ende meiner Meinung nach etwas zu abrupt kam, bin ich von dem neuen Thriller von Monika Feth hellauf begeistert! Da ich nun das Buch und das Hörbuch kenne, muss ich sagen, dass mir die Hörvariante hier besser gefallen hat. Ich empfehle daher, hier vielleicht eher das Hörbuch zu wählen, auch wenn dieses leicht gekürzt ist. Man muss übrigens auch nicht die beiden Vorgänger dieser Reihe kennen. Die Romy Bände sind immer abgeschlossene Fälle. Ab und an werden zwar Stellen aus den Bänden davor erwähnt, aber dass so, dass diesen nicht die Spannung genommen wird und man nach „Blutrosen“ auch noch wunderbar Band 1 und 2 lesen oder hören kann, wenn man dies noch nicht getan hat. Verstehen tut man den dritten Band sehr gut ohne die Kenntnisse aus „Teufelsengel“ und „Spiegelschatten“. Empfohlen wird der Thriller ab 14 Jahren und dieser Altersempfehlung schließe ich mich an. Fazit: Erneut ein erstklassiger Thriller von Monika Feth! Sympathische Charaktere, spannende und atmosphärische Handlung und ein wichtiges Thema, über das leider viel zu wenig geschrieben wird. Die Sprecher sind allesamt super und ich hatte sehr viel Spaß beim Hören! Ich kann das Hörbuch zu „Blutrosen“ daher sehr empfehlen und es erhält von mir volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks