Monika Feth Der Scherbensammler

(796)

Lovelybooks Bewertung

  • 733 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 9 Leser
  • 53 Rezensionen
(303)
(312)
(144)
(31)
(6)

Inhaltsangabe zu „Der Scherbensammler“ von Monika Feth

Jette ermittelt wieder! - Fortsetzung der Erfolgsbände "Der Erdbeerpflücker" und "Der Mädchenmaler". Minas Vater, das Oberhaupt eines streng religiösen Zirkels, wird ermordet. Während Mina ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät, ist Jette von ihrer Unschuld überzeugt. Auf der Suche nach dem wahren Täter begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr … Klein, aber fein… Sonderausgabe im kleinen, flexiblen Format.

Mein absoluter Lieblingsband dieser Reihe! Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

— Livelaughlove
Livelaughlove

Ich mag die Reihe um Jette!

— Stups
Stups

EIne sehr schöne Idee für den dritten Teil. Freue mich auf weitere.

— Amber_Blair
Amber_Blair

Mein absolutes Lieblingsbuch aus der Jette Reihe!

— Grinsekatze1123
Grinsekatze1123

Eindeutig der psychologischste Roman von Monika Feth. Eindrucksvolles und sensibles Porträit einer seltenen Krankheit.

— Chaaly
Chaaly

Netter Lesespaß für zwischen durch.

— verruecktnachbuechern
verruecktnachbuechern

Wie schon die ersten beiden Teile eine spannende Geschichte.Schön geschrieben.

— Angelinchen
Angelinchen

Besser als die ersten beiden Teile "Jette" Reihe!

— Janes
Janes

Ein Psychothriller, in dem man spielerisch mehr über Persönlichkeitsstörungen lernt, das überraschende Ende ist das I-Pünktchen!

— Philippa-Florentine
Philippa-Florentine

Mir gefiel es sehr gut, dass Frau Feth auch noch sehr viel über die Persönlichkeitsstörung von Mina schreibt. Ich habe viel Neues gelernt.

— Miriam0611
Miriam0611

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anmerkungen

    Der Scherbensammler
    jasmiin_1511

    jasmiin_1511

    20. April 2017 um 20:08

    Ich habe dieses Buch damals angefangen zu Lesen, als wir nach Bulgarien in den Urlaub geflogen sind. Eigentlich müsste man meinen, dass man im Urlaub keine Zeit zum lesen hat, aber dieses Buch hat mich so stark gefesselt, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu Lesen. Es ist mein absolutes Lieblingsbuch der Reihe.Die Story ist sehr gut und, so wie alles Bücher von Monika Feth, sehr gut geschrieben. Sie fügt hier in ihre Thriller ein neues Thema ein: Psychologie. Ein Mädchen leidet an einer multiplen Persönlichkeitsstörung. Menschen, die das Thema Psychologie interessiert, werden davon begeistert sein. Zumindest war ich es. Ich habe mir davor über solche Dinge, wie psychische Krankheiten, keine Gedanken gemacht, doch seit diesem Buch interessiert es mich total.Die Geschichte ist sehr glaubhaft und bleibt spannend, da zu Beginn des Buches ein großes Geheimnis aus der Krankheit des Mädchens gemacht wird. Wie immer wechselt die Autorin beim Erzählen zwischen den verschiedenen Charakteren, sodass man nur Stück für Stück versteht, warum das Mädchen so ist, wie es ist.Meiner Meinung nach ist dieses Buch sehr empfehlenswert, auch für alle, die sagen, dass sie nicht die komplette Reihe lesen möchten.

    Mehr
  • Mal was anderes und Spannung pur

    Der Scherbensammler
    BelovedBooksByTine

    BelovedBooksByTine

    01. March 2017 um 20:18

    Hier sind meine Lesegedanken und die Rezension

    http://lovelybooksbytine.blogspot.de/2017/03/gemeinsames-lesen-der-scherbensammler.html

  • Sehr interssant

    Der Scherbensammler
    Grinsekatze1123

    Grinsekatze1123

    25. January 2017 um 22:47

    Ich habe alle bisherigen Bücher der Jette Reihe gelesen, aber dieses ist definitiv mein Lieblingsbuch der Reihe. Ich fand es super interessant mehr über die Krankheit von Mina zu erfahren, vor allem weil es so super schwer vorstellbar ist, dass sich eine Krankheit in echt so auswirken kann.

  • Fortsetzung der Jette-Reihe

    Der Scherbensammler
    verruecktnachbuechern

    verruecktnachbuechern

    15. June 2016 um 20:07

    Monika Feth präsentiert und in dem dritten Buch mit Jette eine spannende Geschichte um eine multiple Persönlichkeit. Der Schreibstil ist, wie in den anderen beiden Büchern, aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Dieses Erzählverhalten macht es dem Leser möglich sich schnell in die Geschichte hineinzufinden. Auch begeben uns die meisten der bekannten Charaktere wieder. Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Manchmal wirkt es etwas in die Länge gezogen. Leider erscheint es mir unglaubhaft, dass die beiden Mädchen in jede  greifbare Katastrophe geraten. Das Ende ist schnell durchschaut. Man kennt nach zwei Büchern den Stil der Autorin. Schade, denn der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und auch ihre Themen Auswahl ist interessant. Ich bin etwas hin und her gerissen. Mag ich das Buch oder mag ich es nicht ?Auf meinem SuB liegt noch der vierte Teil, mal schauen ob Feth mich überrascht.  

    Mehr
  • Ein richtiger Psycho! - Thriller

    Der Scherbensammler
    Gandalf_97

    Gandalf_97

    15. January 2016 um 14:55

    Für mich ist "Der Scheibensammler" fast das beste Buch der Jette-Reihe. Hier wird ganz konkret das Thema Psychologie behandelt, viel mehr und viel detaillierter als in den anderen Bänden. Es ist wirklich Teil der Handlung und man bekommt einen ziemlich guten Einblick in die Krankheit Multiple Persönlichkeitsstörung. Meiner Meinung nach hätte man sogar noch mehr auf das Thema eingehen können, aber dann wäre es doch eher ein Fachbuch geworden als ein Psycho-Thriller ;) 

    Mehr
  • Ganz ok

    Der Scherbensammler
    blvckisd0pe

    blvckisd0pe

    29. March 2015 um 22:30

    Finde es zu lang gezogen aber sonst ganz spannend und interessant. 

  • Der Scherbensammler - unglaubwürdige Story

    Der Scherbensammler
    Ilovebooks77

    Ilovebooks77

    03. March 2015 um 16:33

    Nun ja. Ich schätze, dass ich einfach nicht zu der Zielgruppe gehöre, für die dieses Buch geschrieben wurde. Und vielleicht ist das der Grund , warum ich es total unglaubwürdig und nicht überzeugend finde.  Schon allein die Möglichkeit, dass es zwei jungen Mädchen immer wieder passiert in solche Situationen zu kommen, erinnert mich eher an die fünf Freunde usw, denen ja auch immer wieder rein zufällig Verbrecher übern Weg laufen. Ich finde die Geschichte zu konstruiert und das Ende ist für mich unfassbar schlecht. Nix für mich.

    Mehr
  • Jettes neues Abenteuer

    Der Scherbensammler
    Adora

    Adora

    29. November 2014 um 13:27

    Als Jette die Katzen ihrer Mutter ins Haus lassen will, findet sie ein Mädchen in der Hecke im Garten. Mina. Minas Kleidung ist voller Blut und ihr Gesicht schmutzig. Jette kann nicht anders und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Im laufe der Zeit erfährt sie, dass Mina beim Freund ihrer Mutter in psychologischer Behandlung ist und eine Persönlichkeitsstörung hat. Sie ist der Meinung, sie habe ihren Vater getötet und somit versucht Jette sie vor der Polizei zu schützen. Doch sie hat nicht mit Ben, Minas bestem Freund, gerechnet. Dieser ist am Tod von Minas Vater und einem jungen Mann namens Max Schuld. Er hat sie beide getötet. Um Mina nahe zu sein entführt er kurzer Hand Jette, ihre Freundin Merle und Mina. Ein Albtraum beginnt für die Mädchen. Doch Bernd Melzing kann sie wieder einmal retten. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig lesen und es war auch recht spannend. Hin und wieder nur etwas langatmig und irgendwie war das Ende zu husch husch auf die letzten fünf Seiten geknallt. Aber alles in allem fande ich das Buch wieder sehr angenehm.

    Mehr
  • Scherbensammler sammelt Sterne

    Der Scherbensammler
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    Klappentext: Mina findet sich ohne jegliche Erinnerung neben der Leiche ihres Vaters wieder. Alles deutet drauf hin, dass sie ihn ermordert hat. Jette aber glaubt fest an die Unschuld der neuen Freundin und versteckt sie vor der Polizei. Nach und nach jedoch endeckt sie beängstigende Seiten an Mina. Ihr wird klar, dass sie gar nicht weiß, wer das Mädchen wirklich ist. und sie gerät in tödliche Gefahr. Meine Meinung: Ich finde das, dass Buch sehr gut geschrieben ist und auch spannend ist man muss auch icht die vorhigen 2 Bände gelesen haben um es zu verstehen. Es wird auch genau über die Krankheit von mina geschrieben das man es verstehen kann und das es einen auch nicht verwirrt. Nur stört es mich ein wenig das Jette Mina gleich von Anfang an vertraut obwohl sie sie gar nicht richtig kennt. Normalerweiße macht man das nicht bei fremden Leuten und deshalb finde ich das ein wenig unrealistisch. Fazit: Obwohl ich manche Sachen persönlich unrealistisch finde bekommt das Buch von mir 5 Sterne weil es wirklich bis zum Schluss spannend ist und weil man die vorhigen Bändern nicht unbedingt gelesen haben muss um es zu verstehen.

    Mehr
    • 2
  • NERVENKITZEL PUR

    Der Scherbensammler
    KimSabrina

    KimSabrina

    >>Überall war Blut. Auf dem Boden. An der Wand. An ihren Schuhen. Ihren Kleidern. Ensetzt starrte sie ihre Hände an. Rot. Klebrig. Es ließsich nicht abreiben. Trotzdem fuhr sie wieder und wieder über ihre Jeans. Bis ihr die Hände brannten. Ein Fenster. Sie musste ein Fenster öffnen! Mühsam rappelte sie sich auf. Jeder Knochen im Leib tat ihr weh. Tief atmen. Sauerstoff in die Lungen schaffen. Kraft sammeln. Und Mut. Sie hatte keine Ahnung, wo sie war und warum sie in diesem Zimmer auf dem Boden gekauert hatte. Vor allem aber wusste sie nicht, woher das Blut kam. All das rote, glitschige Blut. Ihr wurde schwindelig. Sie stützte sch an der Wand ab, bemerkte entsetzt, dass sie schwache rote Abdrücken auf der weißen Tapete hinterließ. Stöhnend setzte sie einen Fuß vor den andern und folgte dem Licht, das sie zu einem Fenster führen musste. Vielleicht war es ein Traum. Und sie steckte darin fest. In einem seltsam eindrücklichen Traum, der ihr vorgaukelte, dies hier sei die Wirklichkeit. Sie konnte fühlen, hören, Farben sehen. Waren Träume farbig? Oder nur schwarz-weiß? Hastig riss sie das Fenster auf. Nahm wahr, dass eine Pflanze zu Boden fiel und der Übertopf mit einem Knall in Scherben ging. Und dann lehnte sie sich hinaus und sog gierig die frische Luft ein.... << Inhalt Jette findet Mina, deren Vater das Oberhaupt eines streng religiösen Zirkels war und ermordet wurde. Jette findet sie mit Blut besudelt. Die Polizei glaubt das sie schuldig ist. Jette ist von ihrer Unschuld überzeugt und möchte den wahren Täter suchen. Sie weis aber nicht auf was für ein Spiel sie sich da einlässt... Meine Meinung Wie jedes Jette-Buch ein durchaus spannendes Buch. Immer mysteriös und die verschiedenste Charaktäre. Man lernt unterschiedliche Menschen kennen, ob gut oder böse. Man verliert nie den roten Faden und es ist bis zum Schluss spannend. Dennoch war ich nicht ganz so vom dritten Band überzeugt wie die ersten beiden.

    Mehr
    • 2
  • Tja. So geht das

    Der Scherbensammler
    Denizez

    Denizez

    08. May 2014 um 17:58

    In "Der Scherbensammler" von Monika Feth findet Jette im Garten ihrer Mutter, die außer Haus war, ein Mädchen in der Hecke. Sie findet heraus, dass sie Mina heißt. Mina trägt mehr oder weniger ein Geheimnis mit sich herum, wovon niemand etwas weiß außer Tilo Baumgart, ihr Theraupeut und Lebensgefährte Imke Thalheims, Jettes Mutter. Als Jette Mina findet, waren ihre Klamotten voller Blut und sie war so sehr verängstigt, dass Jette sie mit nach Hause nimmt. Doch sie weiß nicht, in welcher Gefahr sie sich und Merle bringt. Tilo kennt Mina sehr gut und weiß, sie würde niemals eine Sitzung verpassen. Er macht sich Sorgen. Als Merle Mina zu Tilo begleitet, wurde Merle von einem einzigen Satz so sehr schockiert, dass sie sofort Jette anruft. "Ich habe meinen Vater ermordet." Es stand überall in der Zeitung, dass Minas Vater Dietmar Kronmeyer, der Anführer der Wahren Anbeter Gottes, einer Sekte, brutal ermordet wurde. Aber das ausgerechnet Mina ihren Vater umgebracht haben soll, kann und will niemand so richtig glauben. Das Geheimnis, was Mina hat, erzählt Tilo mit ihrer Erlaubnis Jette und Merle. Beide sind so sehr geschockt. Mina muss sich erinnern, dafür braucht sie Zeit. Nur genau diese fehlt. Und ihre Vergangenheit holt sie ein und bringt die drei Mädchen in große Gefahr. An für sich war das Buch ganz toll. Mich hat nur die Tatsache ein wenig genervt, dass es schon wieder brenzlig für die Mädchen wird. Die Art und Weise, wie es passiert, war gut gewählt, allerdings wird es langweilig, wenn sie in jedem Buch um ihr Leben bangen müssen. Trotzdem habe ich es gern gelesen.

    Mehr
  • Spannung PUR

    Der Scherbensammler
    Becky1990

    Becky1990

    01. January 2014 um 10:50

    Monika Feth <3 Eine der BESTEN Autorinnen die es gibt!!!!
    Der Scherbensammler war ja wohl spannend bis zum Schluss.... Der Stalker hat mich echt mitgerissen aber Jette hat überlebt juhu! Zu was Menschen alles fähig sind ist echt Wahnsinn.... Ich kann das Buch echt nur empfehlen man fühlt richtig mit wie in allen Büchern von Monika Feth!!

  • Gelungener 3. Teil

    Der Scherbensammler
    Lola1008

    Lola1008

    26. December 2013 um 14:12

    Gelungener 3. Teil "Der Scherbensammler" ist der 3. Teil der Jette-Serie von Monika Feth. In diesem Thriller geht es um die 18-jährige Mina, die sich neben der Leiche ihres Vaters wiederfindet. Klar, dass die Polizei davon ausgeht, dass sie ihren Vatern, das Oberhaupt eines religiösen Zirkels und sowohl von seinen Anhängern als auch von seiner Familie gefürchtet, umgebracht hat. Mina kann sich nur leider an gar nichts erinnern - auch nicht, wie sie überhaupt neben die Leiche ihres Vaters geraten ist. Jette findet das verängstigte Mädchen im Gebüsch des Hauses ihrer Mutter und ist von Minas Unschuld überzeugt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Merle versteckt sie Mina in der eigenen Wohnung vor der Polizei. Bald fällt den beiden Freundinnen jedoch auf, dass Mina unter starken Gefühlsschwnkungen leidet. Mit der Hilfe von Thilo, Imkes Lebensgefährten, der der Psychater des Mädchens ist, finden sie etwas Schreckliches heraus: Mina ist eine Mulitple und beinhaltet verschiedene Persönlichkeiten in sich. Hat vielleicht eine dieser Persönlichkeiten den Vater umgebracht. Jette, Merle und Mina wollen es herausfinden. Doch auf der Suche nach dem wahren Täter begeben sich die 3 Mädchen in tödliche Gefahr. Meine Meinung: Wer schon die ersten beiden Jette-Thriller gelesen hat, wird auch dieser hier gefallen. So war dies auch bei mir der Fall. Immer wieder ansprechend finde ich den Wechsel zwischen den verschiedenen Charakteren bsw. zwischen Jette und Mina. Dass zwischenzeitlich ein Wechsel stattfand erhöhte die Spannung sehr, da es meistens ein ziemlich mieser "Cut" im Geschehen war, was auch mich veranlasste, weiterzulesen. Mit dem Roman erschließen sich drei verschiedene Themen: Eine Sekte mit fragwürdigen und grausamen Methoden, dissoziative Identitätsstörung und eine versessene Liebe. Das letzte Thema kam ja größtenteils schon in "Der Erdbeerpflücker" vor, weswegen ich davon nicht sonderlich beeindruckt war. Mit den ersten beiden Themenfeldern konnte ich mich hingegen sehr gut anfreunden. Für mich war es sehr interessant, etwas über diese Persönlichkeitsstörung zu erfahren, da ich mich selber nicht besonders mit so etwas auskenne. Dieses Thema macht den Thriller allerdings auch nicht gerade zu einem Jugendroman. Die Sekte, der Minas Familie angehört hat, wird aber größtenteils außer Acht gelassen, was ich sehr schade fand. Man erfährt nur wenig über die Methoden und dann auch nur durch die Rückblicke Minas. Hier hätte ich mir mehr Raum gewünscht. Wie schon gesagt ist die Spannung auch hier wieder enorm, besonders da man sich mit Jette und ihren Freundinnen auf die Suche nach dem Täter begibt. Leider ahnt man schon sehr früh, wer der Täter ist, was ich persönlich sehr schade fand. Jedoch ist es immer noch interessant Jette bei der Lösung des Falles zu beobachten. Die Eigenschaften der Charaktere sind wie immer sehr gut gewählt, besonders Mina gefällt mir außerordentlich gut. Man kann sich wirklich vorstellen, wie der Wechsel ihrer Persönlichkeiten vorangeht und sich bildlich in die beschriebenen Situationen hineinversetzen. Sie bleiben also nicht eindimensional sondern erschließen sich vor dem inneren Auge des Lesers. Was mich ein wenig stört, ist der Lesefluss. Irgendwie kam ich nicht immer in die Geschichte rein, wie es bei "Der Erdbeerpflücker" oder "Der Mädchenmaler" der Fall war. Hier fehlte mir schreibtechnisch gesehen etwas. Deswegen würde ich diesen Teil als den bisher schwächsten der Reihe betiteln. Fazit: Dieses Buch ist ein typischer Jette-Thriller. Mit den ausgewählten spannenden Themen baut Monika Feth viel Spannung auf und lässt auch ihre Charaktere wie in jedem Buch "zum Leben erwachen". Durch die Themenfelder liegt dieses Buch jedoch auch hart an der Grenze eines Jugendthrillers. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Thriller, der für Jugendliche ab 12 ausgelegt ist, diese Altersbeschränkung nicht sogar übertritt. Desweiteren wurde ich dieses Mal nicht in diesen Sog, den die Thriller von Frau Feth gewöhnlicherweise bei mir verursachten, gezogen, was auch ein wenig daran lag, dass man schon früh wusste, wer der Täter war während Jette und Merle immer noch im Dunkeln tappten. Trotz leichter Enttäuschungen und aufgrund der großartigen Spannung bekommt das Buch 4 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • Der Scherbensammler

    Der Scherbensammler
    caro253

    caro253

    31. October 2013 um 13:17

    Ich fand auch dieses Buch der Reihe wieder super. Bis jetzt muss ich sagen, dass mir dieses Buch sogar am besten gefallen hat von allen. Es geht um Mina, die an einer Krankheit leidet. Mit der Krankheit, habe ich mich nie beschäftigt und fand es so nebenbei sehr interessant etwas darüber zu erfahren. Das Buch ist sehr toll geschrieben und alles wieder toll ausgearbeitet. Bis zu den letzten Seiten weiß man nicht wer der Mörder ist und es gibt immer wieder Stellen, bei denen man kurz innehalten muss, um zu begreifen, was man gerade gelesen hat oder darüber nachdenken muss, weil es einen verwirrt. Das Buch ist bis zu letzten Seite spannend. Ganz toll!

    Mehr
  • Ein Zufall nach dem anderen...

    Der Scherbensammler
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. April 2013 um 21:19

    Der erste Titel dieser Reihe, "Der Erdbeerpflücker", war noch richtig gut. Monika Feth hat einen tollen Schreibstil und schafft es, interessante Geschichten zu erfinden. Dementsprechend fand ich es super, dass es kurz darauf mit dem "Mädchenmaler" einen zweiten Band gab, fand aber schon diesen teilweise sehr konstruiert. Der "Scherbensammler" dann war für mich das letzte Buch aus dieser Reihe. Vielleicht liegt es daran, dass ich inzwischen nicht mehr zur eigentlichen Zielgruppe gehöre, doch spätestens ab dieser Erzählung glaubt einfach niemand mehr, dass all diese "Zufälle", diese Taten, in Jettes nähestem Umfeld passieren. Wenn andere Autoren einen Kommissar erfinden, der mehrere Fälle löst, dann ist das glaubwürdig. Wenn Monika Feth ein Mädchen - oder eine junge Frau - erfindet, deren Freunde und Familie immer und immer wieder in nicht miteinander verknüpfte Straftaten verwickelt werden, dann ist das eben gerade nicht glaubwürdig und dadurch nach einer Weile nur nach nervig.

    Mehr
  • weitere