Monika Hauf Die Marke "Harry Potter"

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Marke "Harry Potter"“ von Monika Hauf

C. G. Jung selbst beschäftigte sich intensiv mit Parapsychologie und Alchemie. Er vergleicht sogar konkret die Suche nach dem Stein der Weisen, der im Titel von J. K. Rowlings erstem Buch auftaucht, mit dem, was er als Individuationsprozess bezeichnet: der Suche nach sich selbst. Wobei diese Suche allerdings in der Regel erst etwa um die Lebensmitte einsetzt, während J. K. Rowling ihre Idee für "Harry Potter" schon wesentlich früher hatte, etwa Mitte der Zwanzig. Ich würde dies darauf zurückführen, dass sie, wie Harry Potter selbst, infolge ihrer besonderen Lebensumstände einfach früher reifte. Wer weiß, vielleicht waren es die gleichen Lebensumstände, welche die Archetypen generell in ihrem Unbewussten weckten. Wobei ich keinesfalls mit der Tür ins Haus fallen werde, sondern den Leser über die Symbolik allgemein behutsam an die Symbolik C. G. Jungs heranführen möchte. Und natürlich werde ich auch auf diverse weitere Gründe eingehen, welche zum Erfolg von "Harry Potter" beitrugen. Aber erst die psychologischen Hintergründe erklären neben der Durchschlagskraft von "Harry Potter" diverse andere Punkte, die den Leser interessieren dürften:

- die Namensgebung und die Farben der vier Häuser von Hogwarts - und warum es ausgerechnet vier sein müssen,
- die Namen der Protagonisten,
- was sich hinter dem Motto von Hogwarts verbirgt: dem Drachen, den man nicht kitzeln darf,
- warum Hagrid eine Riese sein muss,
- warum eine Gestalt wie Lord Voldemort überhaupt solche Macht erlangen konnte,
- welche Rolle die Religion in den "Harry-Potter"äußeren" Gründe für den Erfolg
Die Plausibilität von J. K. Rowlings Welt
Zeitkritische Fragen
Der doppelte Bluff
Die Steigerung
Symbolik und Mythen
Stufen einer Einweihung
Der Mythos des "Roi perdu"
Die psychologischen Aspekte
Der Schatten
Die Welt der Archetypen
Zurück zum Schatten
Vom Schatten zum Animus
Die Gretchenfrage: "Harry Potter"äußeren" Gründe für den Erfolg
Die Plausibilität von J. K. Rowlings Welt
Zeitkritische Fragen
Der doppelte Bluff
Die Steigerung
Symbolik und Mythen
Stufen einer Einweihung
Der Mythos des "Roi perdu"
Die psychologischen Aspekte
Der Schatten
Die Welt der Archetypen
Zurück zum Schatten
Vom Schatten zum Animus
Die Gretchenfrage: "Harry Potter"-Büchern spielt und warum manche strenggläubige Christen diese Bücher ablehnen.
Als Autorin dieses Buches lade ich Sie hiermit zu einer faszinierenden Reise durch die Welt der Magie und der Archetypen ein.

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Ein tiefer, manchmal erstaunlicher, manchmal bestürzender, Blick auf Mord, Totschlag und einen Reigen interessanter und verrückter Fälle.

Eurus

LYKKE

Wundervoll illustrierte Anleitung zum Glücklichsein und -machen. Tolles Geschenk!

ichundelaine

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks