Monika Hey Mein gläserner Bauch

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein gläserner Bauch“ von Monika Hey

Das Dilemma der vorgeburtlichen Diagnostik Schwanger zu sein, Mutter zu werden ist häufig mit einer Mischung aus Hoffnungen und Ängsten verbunden. Um diese Ängste zu bannen, ist es für die meisten werdenden Eltern heute selbstverständlich, die Möglichkeiten der Pränataldiagnostik in Anspruch zu nehmen, oft ohne sich über deren Tragweite bewusst zu sein. Denn werden bei Ultraschall, Blut- oder Fruchtwasseruntersuchung Erkrankungen oder Behinderungen des ungeborenen Kindes festgestellt, legen Ärzte schnell den Abbruch der Schwangerschaft nahe. Die werdenden Eltern stehen damit vor einer Entscheidung, die viele so nie treffen wollten. Schonungslos offen und ergreifend berichtet Monika Hey von ihrer eigenen Erfahrung mit der Pränataldiagnostik und öffnet zugleich die Augen für ein ethisches Dilemma, das jede Schwangere, jedes werdende Elternpaar und unsere Gesellschaft als Ganzes betrifft.

Ein sehr wichtiges Tabuthema, dass jedoch zu einseitig bearbeitet wurde.

— leucoryx

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hätte alles anders laufen können?

    Mein gläserner Bauch

    leucoryx

    29. December 2017 um 14:08

    Monika Hey war überglücklich als sie erfuhr, dass sie schwanger ist. Voller Vorfreude plante sie die Ankunft des Ungeborenen und ging selbstverständlich zu den Ärzten. Mit der Freude schwinkt auch immer etwas Angst mit. Gerade beim ersten Kind, hat man viele Fragen und will nichts falsch machen. So verlässt man sich auf die Meinung der Experten und gerade in der Pränataldiagnostik hat isch in den letzten Jahren viel getan. Aber ist diese wirklich empfehlenswert?Die Autorin setzt sich mit einem Thema auseinander über das normalerweise nicht viel gesprochen wird. Die meisten, selbst Schwangere verwenden nicht allzu viele Gedankend arauf: die Pränataldiagnostik. Diese erlaubt in jüngster Zeit sehr viel über das Neugeborene zu erfahren und gibt den Eltern ein ruhiges Gewissen. Es nimmt ihnen die Angst, dass etwas shcief gehen könnte. Aber das funktioniert nur, wenn auch wirklich alles in Ordnung ist. Die Autorin zeigt eindrucksvoll an ihrer eigenen Geschichte in welche Zwänge, Ungewissheit und Machtlosigkeit eine Schwangere oder generell werdende Eltern geraten können, wenn der Verdacht aufkommt, dass etwas nicht stimmen könnte mit dem Neugeborenen. Eben noch im höchsten Glück, sieht die Autorin sich plötzlich mit unlösbaren Problemen konfrontiert. Darf und kann sie über das Leben eines Ungeborenen entscheiden? Schier unmenshcliches wird von ihr verlangt und sie sieht sich von den Experten in die Ecke gedrängt. Die Autorin beschreibt ihren eigenen Leidensweg, die Gefühlskälte von Ärzten und Schwestern, eine Entscheidung, die sie nie bewusst gefällt hat, die ewige Frage was wäre gewesen, wenn sie gekämpft hätte?Ich denke, dass die Autorin hier ein sehr wichtiges Thema aufgreift über das sich werdende Eltern im Vorfeld Gedanken machen sollten. Vielleicht Entscheidungen treffen sollten bevor man in die Enge getrieben wird. Welche freiwilligen Verfahren möchte ich nutzen und kann ich mit dern Tragweite umgehen, falls ein negatives Ergebnis eintritt? Es ist ein sehr scheiriges Thema zu dem es noch nciht viel erfahrungswerte gibt, da das Heranwachsen eines Föten noch nie so gläsern war wie heute. Dennoch bin ich der Meinung, dass die Autorin ausschließlich ihre Meinung dargestellt hat und nicht das ganze Bild sehen kann. Sie ist immer noch in ihrem eigenen Kummer gefangen und sieht nur die Schattenseiten.Ein Buch, dass auf die Schattenseiten der Pränataldiagnostik aufmerksam macht und werdene Eltern auffordert sich rechtzeitig Gedanken zu machen bevor man von Expertenmeinungen überrollt wird. Dennoch kann es sicherlich nicht schaden auch andere Lektüre zu Rate zu sehen, denn die Welt ist nicht schwarz-weiß.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks