Monika Loerchner

 4,4 Sterne bei 82 Bewertungen
Autorin von Hexenherz - Eisiger Zorn, Hexenherz. Goldener Tod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Monika Loerchner (©Monika Loerchner)

Lebenslauf von Monika Loerchner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Botschaft an meine Leser

Es ist unglaublich wichtig, gut zu sich selbst zu sein. Sich selbst zu lieben, zu akzeptieren und gut zu behandeln. Jeder ist sich selbst der Mensch, mit dem er ein Leben lang auskommen muss. Also seid euch selbst die beste Freundin, der beste Freund! Dann seid ihr nie allein. :-)

Neue Bücher

Cover des Buches Hexenherz. Teil 1-3 (ISBN: 9783862828326)

Hexenherz. Teil 1-3

Neu erschienen am 12.07.2021 als Buch bei Acabus Verlag.

Alle Bücher von Monika Loerchner

Cover des Buches Hexenherz - Eisiger Zorn (ISBN: 9783862824564)

Hexenherz - Eisiger Zorn

 (33)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches Hexenherz. Goldener Tod (ISBN: 9783862827886)

Hexenherz. Goldener Tod

 (13)
Erschienen am 28.09.2020
Cover des Buches Hexenherz. Glühender Hass (ISBN: 9783862826353)

Hexenherz. Glühender Hass

 (13)
Erschienen am 15.01.2019
Cover des Buches Die Tote in der Tränenburg (ISBN: 9783964434678)

Die Tote in der Tränenburg

 (8)
Erschienen am 31.10.2019
Cover des Buches Die Tote in der Tränenburg (ISBN: B07TRHR71H)

Die Tote in der Tränenburg

 (5)
Erschienen am 16.10.2019
Cover des Buches Hexenherz. Goldener Tod: Fantasyroman (ISBN: B08K3NQQCL)

Hexenherz. Goldener Tod: Fantasyroman

 (1)
Erschienen am 25.09.2020
Cover des Buches Hexenherz. Teil 1-3 (ISBN: 9783862828326)

Hexenherz. Teil 1-3

 (0)
Erschienen am 12.07.2021

Neue Rezensionen zu Monika Loerchner

Cover des Buches Die Tote in der Tränenburg (ISBN: B07TRHR71H)L

Rezension zu "Die Tote in der Tränenburg" von Monika Loerchner

Interessante Idee....
LeseMuffinvor 3 Monaten

Frauen. Das starke Geschlecht.
Männer, die Zartheit der Gesellschaft.
Wildschweine als Zeugen und Hexen, die einmal im Monat durch Magieerneuerung besonders anfällig sind...

Eine schlüssige Rezension zu verfassen, oder überhaupt eine Meinung zu "Die Tote in der Tränenburg" zu haben, fällt mir ungewöhnlich schwer. Einerseits bin ich von der Idee, der lockeren Hauptprotagonistin, den verwobenen Gesellschaftskritiken fasziniert, andererseits fand ich auf den 250 Seiten mehrfach Längen sowie einen komplizierten, teils nicht schlüssigen Verlauf, dessen Fokus durch ausschweifende Nebensächlichkeiten mehrfach unterging. Zudem muss ich leider sagen, dass hier dringend noch einmal Korrektur gelesen werden sollte.

Monika Loerchner schrieb eine Art Whodunit Krimi mit fantastischen Elementen, der in einer - was die Geschlechterrollen betrifft - verkehrten Welt spielt. Die Ausdrucksweise ist mit dem herrschaftlichen Setting sehr stimmig, doch durch die vielen Namen, die ich nicht laut aussprechen möchte, und Erklärungen der einzelnen Magie wirkt das Geschehen verworren und unübersichtlich.

Wie im Klappentext ersichtlich ermittelt der Leser mit Frauen, oder eher Hexen. Je stärker die Magie, je angesehener die Dame. Die zarten und weinerlichen Männer sind für den Haushalt, die Kindererziehung und das "schön" aussehen zu ständig, die Idee entlockte mir mehrfach ein Lachen, denn die Autorin setze sie gekonnt um. Sexuelle Übergriffigkeiten, Herabwürdigungen durch das stärkere Geschlecht wurden vorstellbar übertragen und integriert, viele Anspielungen sind regelrecht berührend, als Frau nachvollziehbar und führt dazu, dass man mit den Männern in diesem Roman mitleiden- und fühlen kann.
Ergreifend war es auch, die Tränenburg kennenzulernen, denn die Kinder, Jungen, die hier landen, wurden aufgrund ihres Geschlechts ausgesetzt. Herablassende Äußerungen, die klaren Unterschiede, zum Beispiel vom Wert für die Allgemeinheit, die die Frauen hier ihrem Gegenpart sowie untereinander, gemessen an magischen Fähigkeiten, walten lassen, ist erschreckend - doch in unserer Realität leider an der Tagesordnung.
Trotz der nachdenklichen Einschnitte kommt dieses Buch mit einer Menge Humor, Sarkasmus und Charme daher.

Margret Beathesdother, die führende Ermittlerin, ist ebenso vielschichtig wie die Welt und undurchsichtig wie der Fall. Bis zum Ende bleiben Täter und etwaige Motiv nicht vorhersehbar, immer wieder stoßen wir auf Sackgassen, neue Vermutungen und Spuren, decken auf, was hinter den Türen des Kinderheims vor sich geht, was im angrenzenden Wald verborgen liegt- doch wer der Mörder ist? Bleibt ein Rätsel. Und dann beginnt die Zeit für Margret knapp zu werden…

Kleine Details im Magiesystem geben dem Krimi eine Besonderheit, und wecken die Lust, mehr darüber zu erfahren. Atmosphärisch, detailliert und stellenweise sehr interessant, wenn auch öfter ausschweifend, geht die Geschichte voran. Die Charaktere waren sympathisch, ebenso ungewöhnlich und eigen wie die Idee, Gefühle kamen nicht zu kurz und wichtige Kritiken an der Gesellschaft hinterlassen Spuren.
Rasant? Nein. Dafür neu und, trotz meiner persönlichen Kritik, lesenswert.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Hexenherz. Goldener Tod (ISBN: 9783862827886)dia78s avatar

Rezension zu "Hexenherz. Goldener Tod" von Monika Loerchner

Abschluss einer Trilogie
dia78vor 6 Monaten

Das Buch "Hexenherz - Goldener Tod" wurde von Monika Loerchner verfasst und erschien 2020 im Acabus Verlag.

Ein letztes Mal entführt uns die Autorin in das Reich, wo die Männer das schwache Geschlecht sind und alles verkehrt herum abläuft. Die Protagonisten werden sehr gut dargestellt und man bekommt einen Einblick in das Leben beider Geschlechter. 

Die Wortwahl und der Sprachstil waren für dieses Buch gut gewählt und es machte Spaß alles mit den Charakteren zu erleben. Auch die neue Ordnung zu erleben und der jetzigen Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten ist gut gelungen. Man konnte mit den Protagonisten lachen, weinen und Situationen meister.

Das Ende hat überrascht und es war stimmig zur ganzen Reihe.

Jeder, der Fantasy gerne liest, sollte auf jeden Fall auch einen Blick auf diese Reihe werfen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Tote in der Tränenburg (ISBN: 9783964434678)xotils avatar

Rezension zu "Die Tote in der Tränenburg" von Monika Loerchner

eine etwas andere Story
xotilvor 7 Monaten

Die Autorin schafft es einen von der ersten Seite an einen mit der Geschichte und dem Stil in den Bann zu ziehen.


Der Stil ist einfach und doch fesselnd zu lesen , bis auf ein paar längen die sich ab und zu in der Story ergeben handelt es sich hier um einen spannende Krimi.


Hier wurden im Krimi mal die Rollen vertauscht was das ganze noch interessanter machte , der Mann bleibt zuhause beim Nachwuchs und ist für diesen zuständig   und ist die Frau spiegelt hier wieder was sonst den Männern zugesprochen wird ( harte Arbeit ,und das viele Geld verdienen)


Der Sarkasmus , Humor kommt hier auch nicht zu kurz.


das buch hat mich mit seiner etwas anderen Story wunderbar unterhalten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ihre Magiefähigkeit macht die Frauen zu den absoluten Herrscherinnen. Doch nun ist es Rebellen gelungen, einem Mann Magie zu verschaffen.

Die oberste Hexe setzt alles daran, das Ende des Hexenregimes zu verhindern. Auch Helena ist nicht glücklich bei der Vorstellung, dass Männer so stark wie Frauen werden könnten. 

Wird sie sich gegen ihren eigenen Sohn und auf die Seite ihrer Erzfeindin stellen?

Liebe LovelyBooks-Leser und -Leserinnen!

Ich freue mich sehr, heute zur Leserunde zu meinem neuen aufzurufen. Der Fantasyroman erschien kürzlich im Acabus Verlag und ist mit 512 Seiten ein echter Schmöker für gemütliche Leseabende. 

Das Setting

„Goldener Tod“ spielt in einer Alternativgegenwart: Ergo bilden jetzt die Männer das „schöne Geschlecht“ und die Gesellschaft stützt sich auf das Recht der Stärkeren.

„Hexenherz“ ist also doppelt spannend: Einmal durch die Handlung an sich und einmal durch das ungewöhnliche Setting, das auf humorvolle Weise mit den Sexismen (in beide Richtungen!) unserer Gesellschaft spielt. 

Worum geht es?

„Goldener Tod“ wird aus Sicht von Helena, einer ehemaligen Gardistin, erzählt. Es geht um Freundschaft und Loyalität. Darum, was richtig ist, aber auch um Angst und Verzweiflung.

Die Leserunde

Bewerbt euch bis zum 08.11.2020 als einer von 10 Testleser*innen für den alternativen Fantasyroman.* Ihr habt die Wahl zwischen einem Printexemplar und eBook. Eure bevorzugte Variante gebt ihr einfach bei eurer Bewerbung an. Ich selbst übernehme die Moderation und stehe für Fragen und Diskussionen gerne zur Verfügung.


Ansonsten ist auch jeder, der das Buch bereits besitzt, herzlich zur Leserunde eingeladen. 

Ich freue mich total auf Euch! Meine bisherigen Leserunden hier haben mir viel Spaß gemacht, ich liebe es, auf diese Art mit meinen Leserinnen und Lesern in Kontakt kommen und plaudern zu können!


Wir lesen uns, oder? 

Monika

 





 *Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.

340 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Monika_Loerchnervor 7 Monaten

Vielen herzlichen Dank für die schöne Rezension! :-)


Die Tränenburg - ein Waisenhaus tief im Herzen der sauerländischen Wälder.  Ein Mord - sechs Verdächtige: Eine skrupellose Heimleiterin, eine arrogante Vertreterin, eine rabiate Jägerin, ihr junger, naiver Ehemann, ein sehr nervöser Erzieher und ein ungewöhnlicher Gast:  Wer hat Verena Konstanze ermordet?

Liebe LovelyBooks-Leser und -Leserinnen!

Wir laden Euch herzlich zur Leserunde des außergewöhnlichen Fantasy-Krimis „Die Tote in der Tränenburg“ ein! Seid mit dabei, wenn die Goldene Gardistin Magret Beatesdother zum ersten Mal „Öffentlich“ in einem Mordfall ermittelt. Nehmt dabei die Herausforderung an, den Fall schneller zu lösen als Magret, tauscht Euch untereinander aus und plaudert mit der Autorin darüber, wen Ihr so alles in Verdacht habt ...

Zum Buch: Die Tränenburg – hier landen die ungewollten Söhne des Goldenen Reiches. Denn wo Hexen regieren und das magielose männliche Geschlecht nicht viel zählt, werden viele Jungen von ihren Müttern verstoßen. Als ausgerechnet in dem Jungenheim mit dem makabren Beinamen eine Hexe ermordet wird, stößt Spezialgardistin Magret Beatesdother auf dunkle Geheimnisse, menschliche Abgründe und einen unfassbaren Verrat ...

Wenn Ihr mitmachen möchtet, beantwortet uns einfach per Kommentar, was für Euch bei einem guten Krimi ein absolutes Muss ist!*

Wir verlosen 15 eBooks, die Auslosung findet am 2.02.2020 statt. Die Leserunde startet am 2.2.2020 selbstverständlich ist unsere Autorin Monika Loerchner von Beginn an mit dabei!

Selbstverständlich dürfen auch alle an der Leserunde teilnehmen, die das Buch bereits gelesen haben und darauf brennen, der Autorin ihre Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf Euch!

Der Alea Libris Verlag und Monika Loerchner


*Wir erwarten von allen GewinnerInnen, dass sie aktiv und zeitnah an der Leserunde teilnehmen
und anschließend auf Lovelybooks und im Idealfall weiteren gängigen Portalen ehrliche (!) Rezensionen verfassen. Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr damit einverstanden seid.

342 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Monika_Loerchnervor 2 Jahren

Auf jeden Fall!

Kehrt zurück in die Welt von Hexenherz

„Ich schlucke, und meine Hände werden feucht. Jetzt ist es also fast soweit: Ich werde tun, was nie zuvor ein Mann getan hat.“

Liebe Hexenherz-Fans und alle, die es werden wollen,

nachdem wir großen Spaß bei unserer Leserunde zum ersten Teil von „Hexenherz. Eisiger Zorn“ hatten, folgt nun die zweite Runde mit „Hexenherz. Glühender Hass“, welches auch eigenständig gelesen werden kann. In diesem Folgeband kehren wir zurück in die Welt von Hexenherz, in der alle Macht und Magie in den Händen von Frauen liegt. Allerdings wechselt der Band 2 die Perspektive. 
Dieses Mal erleben wir das Goldene Reich nicht aus der Sicht der jungen Hexe Helena, sondern wir begleiten ihren Ziehsohn Kolja.

Als Junge hat er es in der männerverachtenden Gesellschaft nicht leicht und nachdem seine Mutter ihn im Stich gelassen hat, war Kolja lange Zeit auf sich gestellt. Sein Leben erscheint ihm perspektivlos und ihn treibt nur ein verzweifelter Wunsch an: Er will seinen Vater finden. Dafür ist er bereit, an die Grenzen und darüber hinaus zu gehen. Er stellt sich gegen die Gesetze der Hexen und gegen die Götter selbst. Wird er womöglich der erste Mann, der die magischen Machtverhältnisse umkehrt?

Auch der zweite Band bricht mit den klassischen Geschlechterrollen und stellt einen alternativen Geschichtsverlauf dar. Diesmal geht es um die Frage, wie es Männern in einer matriarchalen Welt ergehen könnte. Die Probleme und Fragen unserer Gesellschaft werden auf den Kopf gestellt und dies lädt zu vielseitigen Diskussionen rund um Themen wie Gender oder Diskriminierung ein. Wir freuen uns auf eure Meinungen und Gedanken im Rahmen der Leserunde.

Seid ihr bereit für die magische Welt?

Bewerbt euch bis zum 27.05.2019 als einer von 10 Testleser*innen für den alternativen Fantasyroman.* Ihr habt die Wahl zwischen einem Printexemplar und eBook. Eure bevorzugte Variante gebt ihr einfach bei eurer Bewerbung an. Die Autorin Monika Loerchner übernimmt gemeinsam mit uns die Moderation und steht für Fragen und Diskussionen gerne zur Verfügung.

Ansonsten ist auch jeder, der das Buch bereits besitzt, herzlich zur Leserunde eingeladen. Da die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können, ist eine Teilnahme auch für Leser*innen, die den ersten Teil noch nicht kennen, möglich. Wir freuen uns über jeden Beitrag und wünschen ganz viel Spaß bei der Lektüre!


*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.
343 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Monika Loerchner im Netz:

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

von 54 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks