Monika Mansour

 4,8 Sterne bei 229 Bewertungen
Autorin von Liebe, Sünde, Tod, Himmel, Hölle, Mensch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Monika Mansour (© privat / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Monika Mansour

Monika Mansour wurde 1973 in der Schweiz geboren. Nach einer Augenoptiker-Lehre ging sie auf Reisen und verbrachte mehrere Monate in Australien, Neuseeland und den USA. Danach arbeitete sie am Flughafen, führte eine Whiskybar und absolvierte eine Handelsschule. Sie schreibt seit ihrer Kindheit Romane und Kurzgeschichten in den Bereichen Krimi und Thriller. 2014 erfüllte sich ihr Traum vom Leben als Schriftstellerin. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt sie im Kanton Luzern.

Neue Bücher

Cover des Buches 111 mystische Orte in der Schweiz, die man gesehen haben muss (ISBN: 9783740818173)

111 mystische Orte in der Schweiz, die man gesehen haben muss

Neu erschienen am 19.01.2023 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Monika Mansour

Cover des Buches Liebe, Sünde, Tod (ISBN: 9783954513611)

Liebe, Sünde, Tod

 (40)
Erschienen am 07.10.2014
Cover des Buches Himmel, Hölle, Mensch (ISBN: 9783954516636)

Himmel, Hölle, Mensch

 (35)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Luzerner Todesmelodie (ISBN: 9783954519507)

Luzerner Todesmelodie

 (32)
Erschienen am 21.07.2016
Cover des Buches Luzerner Totentanz (ISBN: 9783740801939)

Luzerner Totentanz

 (28)
Erschienen am 21.09.2017
Cover des Buches Die Tote vom Titlis (ISBN: 9783740805197)

Die Tote vom Titlis

 (26)
Erschienen am 18.04.2019
Cover des Buches Wenn der Glaubenberg schweigt (ISBN: 9783740811341)

Wenn der Glaubenberg schweigt

 (22)
Erschienen am 29.06.2021
Cover des Buches Höllgrotten (ISBN: 9783740803087)

Höllgrotten

 (21)
Erschienen am 24.05.2018
Cover des Buches Businessplan: Mord (ISBN: 9783952465417)

Businessplan: Mord

 (9)
Erschienen am 27.10.2017

Neue Rezensionen zu Monika Mansour

Cover des Buches Lichter über Luzern (ISBN: 9783740816100)
Motzbecks avatar

Rezension zu "Lichter über Luzern" von Monika Mansour

Aliens in der Schweiz?
Motzbeckvor einem Monat

Eine Reihe rätselhafter Ufo-Sichtungen und gar Entführungen in ein Raumschiff beschäftigen die Luzerner Polizei. Der erdverwurzelte Cem Cengiz glaubt an eine natürliche Ursache, kann aber nicht verhindern, dass ein regelrechter Hype um die Erscheinungen entsteht und selbst das Schweizer Militär in die Untersuchungen eingeschaltet wird. Erste Todesopfer lassen die Erscheinungen der Außerirdischen in eine Art Panik umschlagen, doch das Ermittlerteam such weiter nach "irdischen" Urhebern, Welche Rolle spielt dabei ein von einem jungen Geschwisterpaar geführtes Hotel, die Mitbesitzerin war eines der ersten Entführungsopfer? Erschwert werden die Ermittlungen dadurch, dass Cem sich mit der Clique der Hotelbesitzer anfreundet, obwohl alle Mitglieder verdächtig erscheinen. Zudem sind ihm etwas die Hände gebunden, sind ihm doch nach seinen letzten Alleingängen deutliche Ansagen gemacht worden. Doch die werden alle nichtig, als Lila, Cems Ex-Lebensgefährtin und Freundin das nächste Opfer einer Entführung wird. Das empfindet Cem als persönliche Herausforderung und somit wirft er alle Hemmungen über Bord, um wieder einmal mit dem Kopf durch die Wand die Hintergründe der Straftaten aufzudecken.

Ich mag die Reihe um den unermüdlichen Ermittler Cem Cengiz, allerdings fand ich den Fall dies Mal etwas weit hergeholt, darum ausnahmsweise mal einen Stern Abzug.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Lichter über Luzern (ISBN: 9783740816100)
eskimo81s avatar

Rezension zu "Lichter über Luzern" von Monika Mansour

Kein Autor und keine Autorin würden sich solch eine absurde Geschichte ...
eskimo81vor 3 Monaten

einfallen lassen. Genre-Mix ging gar nicht (Zitat von Seite 260)

Ich liebe die Krimis um Cem Cengiz. Dies ist bereits der 7. Band und Monika Mansour hat sich bei jedem im Schreibstil gesteigert. Jedes ist noch besser, noch spannender, noch süchtig machender. Bei diesem stutzte ich erst, der Rückentext: “ … von einer Alien-Invasion ist die Rede …”. Kann ein Krimi mit Science Fiction spannend sein? Kann mich dieser Inhalt fesseln? Vermutlich muss ich dazu sagen, dass ich zwar Fantasy Bücher liebe, aber mit SF konnte ich bisher nie etwas anfangen. Handkehrum liebe ich Krimis aller Art und ich merke in letzter Zeit, dass Krimis irgendwie 08/15 geworden sind. Die Themen immer ähnlich, der Aufbau möglichst mit einer Serie verknüpft, dass man jedes Buch lesen möchte. Auch wenn man Krimi liebt, irgendwann wird es langweilig, zu vorhersehbar. Also hüpfte ich ins kalte Wasser und Griff zum Buch. Was konnte schon passieren, ausser dass ich unzufrieden das Buch frühzeitig weglegen muss? Was soll ich nun schreiben, nachdem ich bei dieser Rezi schon so extrem ausgeholt habe :-) Das Buch ist fantastisch! Ein herausragender, fantastischer Krimi der süchtig macht. Der SF Anteil hält sich in Grenzen, das Aussergewöhnliche gibt der Touch, der dieser Krimi ausmacht, besonders zu werden.

Fazit: Jeder, der Krimi liebt und einmal etwas anderes ausprobieren möchte, muss es mit diesem versuchen. Aussergewöhnlich, anders aber sooooooooo spannend und facettenreich geschrieben. Wer hätte gedacht, dass in Luzern einmal ein Alien-Hype ausbricht? Mein absoluter Favorit von diesem Jahr 2022

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Zugersee (ISBN: 9783740814984)
eriSs avatar

Rezension zu "Zugersee" von Monika Mansour

Zeit für die Rache – fesselnder Regionalkrimi
eriSvor 7 Monaten

Mit 29 Stichen wird ein Mann von Katja Rosenstock ermordet. Nach der Tat macht sie sich aber nicht auf und davon, sondern möchte unbedingt von der Polizei abgeführt werden. Was sie jedoch zu dieser Tat bewogen hat, hüllt sie in eisernes Schweigen. Durch ihren Mann, Hubert, wird die Detektei Trust Investigation damit beauftragt die Hintergründe dieser schrecklichen Tat herauszufinden. Für Sara, Tom und Natalie ist dies mal ein echt spannender Fall, neben den ständigen Eheverbrecher- Beschattungen. Zusammen versuchen sie mehr über die Vergangenheit von Katja herauszufinden. Dies gestaltet sich aber sehr schwer, da sie vor der Hochzeit mit Hubert nicht zu existieren scheint. Je weiter die drei in die Vergangenheit abtauchen, umso kurioser wird das Leben von Katja und ein richtiges Mordmotiv scheint sich auch nicht herauszukristallisieren. Für ihre Nachforschungen müssen sie einige Kontakte spielen lassen, damit sie an die benötigten Informationen kommen.

Auch ‘Zugersee’ ist wiederum ein spannender Krimi, der den Leser so richtig fesselt. Die vielen und komplexen Handelsstränge lassen den Leser auch mal verwirrt zurück, ergeben dann aber auch immer wieder einen Sinn. Die beschriebenen Handlungsplätze sind sehr gut und vor allem der Realität entsprechend beschrieben. Als Kenner der Umgebung weiss man immer wo man gerade ist und lernt auch immer noch neues kennen.

Die drei Hauptprotagonisten Sara, Tom und Natalie haben einige Herausforderungen zu meistern, sei dies beruflich oder auch privat. Doch sie lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen und verfolgen immer dasselbe Ziel. Schön dass hier auch private Gegebenheiten Platz finden, dies macht die Figuren um einiges greifbarer.

Ein fesselnder Krimi mit komplexen Handelssträngen, der kurzweilige Lesestunden verspricht und jedem Krimi-Leser sehr zu empfehlen ist.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Endlich! Mein Luzerner Ermittler Cem Cengiz ist zurück und spielt in seinem 6. Fall russisches Roulette.

Zusammen mit der Staatsanwältin Eva, einem Geheimagenten und einer quirligen Seniorin gerät er in die Schusslinie von Mafia und Geheimdienst. Um seine Familie zu schützen, ist er bereit, bis aufs Äusserste zu gehen.

Ein temporeicher Krimi mit Witz, Melancholie und knallharter Action.

Liebe Leser

es ist zwei Jahre her, seit Cem bei seinem letzten Fall 'Die Tote vom Titlis' ermittelte. Deshalb habe ich ihn in dem neuen Krimi 'Wenn der Glaubenberg schweigt' so richtig auf die Probe gestellt. Für mich war es das emotionalste Buch, das ich bisher geschrieben habe. Ich habe gelacht, geweint und echt gelitten. Ich hoffe, ich kann auch bei euch diese Emotionen hervorlocken.

Ich danke allen, die sich für diese Leserunde bewerben und hoffe, dass wir zusammen beim Lesen eine gute Zeit haben werden. Ich werde so aktiv wie möglich mit dabei sein. Stellt Fragen, wenn ihr welche habt. Und natürlich bin ich riesig gespannt auf euer Feedback und die Rezis zum Buch.

Dann hoffentlich bis bald, zusammen mit Cem....

Herzliche Grüsse aus der Zentralschweiz

Monika


279 BeiträgeVerlosung beendet
Gefangen im Eissturm

Liebe Krimifreunde,
 mein neuer Cem Cengiz - Krimi erscheint pünktlich vor Ostern! Wie auch bei meinen früheren Büchern, verschenkt der Emons Verlag wieder 15 Stück an euch.
Ihr könnt euch ab sofort bewerben. Einfach schreiben, weshalb ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Wenn alles klappt, gehen die Bücher noch vor Ostern auf die Post! Ganz umsonst bekommt ihr die Gratisbücher aber nicht. Als Gegenleistung freue ich mich auf eure Teilnahme an der Leserunde und auf eure Rezis zum Buch. Ich bin ganz gespannt auf viele Fragen, Anregungen, Meinungen, Lob und Kritik von euch :-)

Auf jeden Fall bin ich persönlich mit dabei. Eure Meinung interessiert mich!

Damit ich euch meinen neuen Krimi so richtig Schmackhaft machen kann, hier die Infos, die ihr braucht:

Die Tote vom Titlis - Kriminalroman

Klappentext: 

Tod in eisiger Höhe

Dramatisches Ende einer Märchenhochzeit auf dem Titlis: Kurz vor dem Jawort wird die Braut in der Gletschergrotte erschossen. Wegen eines aufkommenden Schneesturms muss die Gondel ins Tal ihren Dienst einstellen. Zwanzig Hochzeitsgäste, darunter auch der Luzerner Ermittler Cem Cengiz und Staatsanwältin Eva Roos, sind auf dem Berggipfel gefangen. Als kurz darauf zwei weitere Morde geschehen, bricht Panik unter den Gästen aus. Denn der Mörder muss einer von ihnen sein ...

Zwanzig Menschen gefangen auf über dreitausend Metern – und unter ihnen ein Mörder.

„Hast du Angst vor dem Berg?“

„Nicht vor dem Berg, vor dem Abgrund.“

«Hast du Angst vo

Pressetext vom Emons Verlag:

Kammerspiel auf der
Bergstation der Titlis-Bahn

Cem Cengiz, Kriminalpolizist in Luzern, hatte sich seine Flitterwochen in Engelberg im Kanton Obwalden eigentlich idyllischer vorgestellt: Doch statt ein romantisches Wochenende mit seiner frisch Angetrauten zu verbringen, wird er Zeuge eines Mordes – der sich wiederum auf einer Hochzeit auf dem Titlis ereignet. Als eine spektakuläre Trauung in der Gletschergrotte in vollem Gange ist, wird die Braut erschossen, während sich über dem Berg ein winterliches Unwetter zusammenbraut. Es entwickelt sich ein höchstspannendes Kammerspiel, das innerhalb der Bergstation der Seilbahn stattfindet. Eine Evakuierung ist wegen des Wetters nicht mehr möglich, der Mörder muss sich unter den anwesenden Personen befinden.

Monika Mansour lehnt «Die Tote vom Titlis» unverkennbar an das Agatha-Christie-Motiv des geschlossenen Raumes an, der Ermittler kommt der Lösung des verzwickten Falls durch Einzelgespräche mit allen Anwesenden und seiner Kombinationsgabe auf die Spur. Doch bis zur Lösung des Falls ist es für Cem ein beschwerlicher Weg, denn jeder lügt, spielt den Anderen aus den unterschiedlichsten Gründen etwas vor und jede Figur scheint etwas verbergen zu wollen. Doch der entschlossene Cem wäre nicht Cem, würde er nicht Licht in den dunklen Schneesturm bringen können.


Eine Leseprobe gibt es hier:
Leseprobe

Weiter Infos findet ihr auf meiner Homepage:
www.monika-mansour.com

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

Liebe Grüsse
Monika

262 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Das Buch subt nun auch bei mir. Ich hoffe, dass ich es in Kürze vom Buchstapel befreien kann.

Ein hochspannendes, psychologisches Drama

Liebe Krimifreunde,
 mein Buch ‚Höllgrotten‘ erscheint in den nächsten Tagen! Eine neue, aussergewöhnliche Heldin ermittelt im Kanton Zug: Natalie Krieger. Wie auch bei meinen früheren Luzerner Krimis, verschenkt der Emons Verlag wieder 15 Bücher an euch.
Ihr könnt euch ab sofort bewerben. Pünktlich am Erscheinungstag, dem 24. Mai 2018 werden die Bücher verschickt. Ganz umsonst bekommt ihr die Gratisbücher aber nicht. Als Gegenleistung freue ich mich auf eure Teilnahme an der Leserunde und auf eure Rezis zum Buch. Am ersten Juni-Wochenende legen wir los mit lesen, diskutieren und Fragen stellen - und von denen werden hoffentlich viele kommen. Auf jeden Fall bin ich persönlich mit dabei. Eure Meinung interessiert mich :-)

Damit ich euch meinen neuen Krimi aus dem Kanton Zug so richtig Schmackhaft machen kann, hier die Infos, die ihr braucht:

Höllgrotten - Kriminalroman
Tatort Lorzentobel
• Eine junge Heldin, zerbrechlich wie ein Schmetterling.
• Ein Baby, im Tausch gegen Blutdiamanten.
• Der Kongo bringt Leben und Tod nach Zug.


Klappentext:
Natalie ist ein »Schmetterlingskind« und leidet an einem unheilbaren Gendefekt. Trotz ihrer Krankheit setzt sie sich aktiv für Frauen in Not ein. Als die junge Kongolesin Emeline tot unter der Lorzentobelbrücke gefunden wird, stellt Natalie auf eigene Faust Nachforschungen an, denn für sie ist klar: Emeline hätte niemals Selbstmord begangen, da sie erst vor Kurzem ein Kind zur Welt gebracht hat. Aber wo ist das Baby? Zu spät merkt Natalie, dass sie sich mit ihren Fragen selbst in höchste Gefahr bringt.
Ein klug konstruierter, feinfühlig erzählter Kriminalroman mit einer aussergewöhnlichen Heldin.

Pressetext vom Emons Verlag:
Die Protagonistin in Monika Mansours Kriminal-roman «Höllgrotten» könnte außer-gewöhnlicher nicht sein: Sie ist Comiczeichnerin, Umwelt-aktivistin und «Schmetterlings-kind». Aufgrund der Hautkrankheit Epidermolysis bullosa, die die Haut so verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings macht, ist die entschlossene und gleichermaßen eigensinnige Natalie Krieger körperlich in ihrem Bewegungs- und Handlungsraum eingeschränkt. Sie ist auf einen Helfer angewiesen – was sie jedoch nicht davon abhält überall aktiv mitzumischen. Sie ist die Gründerin von «Kipekapeka», eine internationale Gruppe, die sich gegen soziale und politische Miss-stände einsetzt und hauptsächlich über das Darknet agiert. In Zusammenhang mit dieser Organisation gerät sie im Todesfall einer jungen Kongolesin ins Fadenkreuz der polizeilichen Ermittlungen und beginnt mit ihrem Bodyguard Tom privat zu ermitteln. Die beiden werden schnell mit der harten Realität konfrontiert und sehen sich Schmuggel, Entführung und sogar Mord gegenüber. Mansours «Höllgrotten» verbindet originelle, charakterstarke Figuren mit außergewöhnlichen Themen und einer rasanten Ermittlung – und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Ein temperamentvoller, unkonventioneller Krimi aus der Schweiz!

Eine Leseprobe gibt es hier: Leseprobe

Weiter Infos findet ihr auf meiner Homepage:
www.monika-mansour.com

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

Liebe Grüsse
Monika

Und wer Lust hat, hier noch der Trailer zum Buch:

###YOUTUBE-ID=2WmzTmYvbD0###


360 BeiträgeVerlosung beendet
danielamariaursulas avatar
Letzter Beitrag von  danielamariaursulavor 5 Jahren
Schaut mal, was ich zwar nicht zu den Schmetterlingskingern, aber zu den Rohstoffen des Kongo gefunden habe http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/glencore-kongo-korruption-1.4046398

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks