Cover des Buches Himmel, Hölle, Mensch (ISBN: 9783954516636)E
Rezension zu Himmel, Hölle, Mensch von Monika Mansour

Stierkampf im Wauwilermoos (Luzerner-Krimi)

von eskimo81 vor 7 Jahren

Review

E
eskimo81vor 7 Jahren

Nach dem Schweizer Nationalfeiertag wird auf einer Weide im Wauwilermoos eine Leiche gefunden. Jung, tätowiert, chinesisch - und vermutlich durch einen Stier totgetrampelt.
Der charmante Ermittler Cem Cengiz übernimmt den Fall.
Haben wirklich die Triaden die Finger im Spiel?

Ein absolut spannender Krimi - ich konnte gar nicht mehr anders, als beständig weiterzulesen, zu bibbern, zu zittern und einfach nur Seite um Seite "futtern" damit ich endlich, endlich, endlich erlöst werde und weiss, was genau der Hintergrund / die Lösung ist.

Das erste Buch der Autorin, Liebe, Sünde, Tod war bereits ein interessanter Schweizer Krimi - dieser konnte das aber noch toppen. Wesentlich spannender und fesselnder geschrieben, wurde ich nun so richtig gepackt. Suchtfaktor! Schlafen, essen, trinken, - alles wird zur Nebensache - Haushalt? Auch der kann getrost warten. Erst wenn die letzte Seite ausgelesen ist, kann man dem normalen Leben wieder Anteil nehmen.

Einziger Negativpunkt, der offene Schluss - nicht dass der Fall nicht abgeschlossen wäre, das ist nicht das Thema, der Fall ist abgeschlossen, sozusagen in trockenen Tüchern - aber die Geschichte um die Protagonisten Cem, der Staatsanwältin Eva, der Freundin von Cem Lila - da ist für mich viel zu viel offen, einfach irgendwie schon klar, dass ein dritter Fall folgen muss / wird. Das war ein bisschen enttäuschend - trotz allem runde ich nun die Sterne auf 5 auf - der Hauptpunkt, die Spannung, die wurde so massiv hoch gehalten....

Das ganze spielt in der Schweiz, bei mir fast vor der Haustüre, was den Gänsehauteffekt noch verstärkt. Umso mehr, Nägel kauend, nervös und zittern las ich und dachte immer wieder, diesen Ort werd ich nie mehr besuchen :-)

Fazit: Ein Krimi, der den Leser aus den Socken haut. Einfach mal was anderes, nicht das übliche Mordmotiv, nicht der übliche Täter, nicht der übliche Tatort. Alles ist aussergewönlich anders, aber alles ist so spannend anders, dass man einfach den Krimi "fressen" muss. Man fliegt von Seite zur Seite und weiss nur eines, bevor nicht die letzte Seite gelesen ist, geht man nicht ins Bett :-) - zumindest mir ging das so. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen - von mir ne klare Empfehlung - Krimi-Liebhaber (und natürlich auch Thriller :-) ) - ihr müsst das Buch lesen - ich kann nicht anders als eine absolute MUSS-Leseempfehlung auszusprechen.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks