Monika Maron

 3,9 Sterne bei 273 Bewertungen
Autorin von Bonnie Propeller, Ach Glück und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Gesellschaftskritische Ansichten: Monika Maron, geboren in Berlin 1941, ist eine deutsche Schriftstellerin, die vor Allem für ihre gesellschaftskritischen Werke bekannt wurde. 

Die einstige Fräserin engagierte sich in der FDJ und der SED und veröffentlichte 1981 nach einem Theaterwissenschaft- und Kunstgeschichtsstudium ihren ersten Roman „Flugasche“, der sich mit der Umweltverschmutzung der DDR beschäftigte und deswegen nur im Westen gedruckt werden durfte. In den 70er Jahren war sie konspirativ für das Ministerium für Staatssicherheit tätig. 

Im Laufe ihrer schriftstellerischen Karriere erhielt sie diverse Auszeichnungen wie beispielsweise den Irmgard-Heilmann-Literaturpreis, den Brüder-Grimm-Preis, den Kleist-Preis, den Friedrich-Hölderlin-Literaturpreis, den Lessing-Preis oder den Deutschen Nationalpreis. 

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit äußerte Maron ihre Ansichten zu gesellschaftlichen Themen auch in journalistischen Arbeiten,. Darunter ihre bekanntesten, kritischen Artikel zur Kanzlerin Angela Merkel und zum Islam in Deutschland.

Alle Bücher von Monika Maron

Cover des Buches Bonnie Propeller (ISBN: 9783455011616)

Bonnie Propeller

 (36)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Ach Glück (ISBN: 9783596511006)

Ach Glück

 (31)
Erschienen am 01.01.2010
Cover des Buches Animal Triste (ISBN: 9783104002200)

Animal Triste

 (25)
Erschienen am 12.03.2010
Cover des Buches Endmoränen (ISBN: 9783596510245)

Endmoränen

 (25)
Erschienen am 01.11.2007
Cover des Buches Stille Zeile Sechs (ISBN: 9783104001722)

Stille Zeile Sechs

 (23)
Erschienen am 08.02.2010
Cover des Buches Munin oder Chaos im Kopf (ISBN: 9783596198122)

Munin oder Chaos im Kopf

 (20)
Erschienen am 24.04.2019
Cover des Buches Zwischenspiel (ISBN: 9783596198009)

Zwischenspiel

 (17)
Erschienen am 21.05.2015
Cover des Buches Flugasche (ISBN: 9783596511808)

Flugasche

 (16)
Erschienen am 12.05.2011

Videos

Neue Rezensionen zu Monika Maron

Cover des Buches Zwischenspiel (ISBN: 9783455012835)
Y

Rezension zu "Zwischenspiel" von Monika Maron

Schade um die Menschen
Ypsvor 4 Monaten

Es ist das erste Buch dass ich von der Autorin gelesen habe, deren bildhafte Verkörperung der alten traurigen Ostfrau mich immer abgestoßen hat. Umso erstaunter war ich was ich fand. Zwar ist die Ich-Erzählerin wie die Autorin von der Vergangenheit so besessen dass sie nicht in die Gegenwart und Zukunft finden will, dennoch sagt die kleine Erzählung viel über die Gegenwart aus und lässt noch mehr um die Zukunft fürchten. 

Das fantastische Gestaltungsmittel, die Toten zu den Lebenden sprechen zu lassen, erinnert mich an einen ganz anderen Autor, von dem ich alles gelesen habe: Stephen King! In dessen Werk geht es ja bekanntlich immer um den Tod als letztes unbekanntes Land. So auch hier. Anstatt dem trivialen Ritual einer Beerdigungsfeier beizuwohnen driftet die Erzählerin im Friedhofspark in die wohl eingebildete verbale Auseinandersetzung mit verstorbenen Personen aus ihrem Leben. Dass dann auch noch die Honnekers erscheinen, soll eine groteske Humorigkeit hinzufügen. Wirklich gruselig wird dann aber die letzte Szene in der ein Bild Goyas zum Leben erwacht. 

Eine künstlerische Morbidität macht sich breit, die an die großen Klassiker wie Thomas Mann erinnert. Wie die Toten erwacht hier noch einmal die europäische Dekadenz. Die Literatur war eben immer schon das Spielfeld für schwache und kranke Naturen.

Cover des Buches Ach Glück (ISBN: 9783596511006)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Ach Glück" von Monika Maron

Veränderungen
Tilman_Schneidervor 4 Monaten

Welche Macht ein Hund in einer Beziehung haben kann beschreibt Monika Moran in ihrem neuesten Buch. Johanna und Achim sind seit Jahren verheiratet und irgendwie ist die Luft raus. Sie findet ihn fade und langweilig und er findet sie nörglig und hektisch. Beim einkaufen findet Johanna einen ausgesetzten Hund und nimmt ihn mit nach Hause. Er hört ihr zu und geht stundenlang mit ihr spazieren. Achim ist anfänglich begeistert, denn seine Frau lässt ihn endlich in Ruhe, aber irgendwann wird ihm das ganze zuviel. Nathalie ist eine gute Freundin von Johanna und lädt sie seit Jahren zu sich ein und jetzt endlich macht sie sich auf nach Mexiko. Ein neues, ein anderes Leben zu entdecken. Schleichend verändert der Hund die Beziehung und Maron lässt ihre Figuren eine interessante Veränderung durchleben.

Cover des Buches Das Haus (ISBN: 9783455016420)
Ilarys avatar

Rezension zu "Das Haus" von Monika Maron

Alters-WG eine Alternative für den letzten Lebensabschnitt?
Ilaryvor 6 Monaten

Katharina, eine pensionierte Tierärztin, erbt von ihrem Vetter ein renoviertes Gutshaus 100 Km nördlich von Berlin – in Bassin. Zusammen mit ihrer Freundin Silvie beschließt sie, eine Alters-WG zu gründen. Bei einem Casting einigen sie sich auf fünf weitere Personen. Da ist das Ehepaar Müller mit Amadeus, der durch einen Schlaganfall gehandicapt ist, und sie bekommen die schönste Wohnung im EG. Eine verwitwete Buchhändlerin Marianne, die nicht alleine leben kann/will. Johannes Bertram, dessen Frau mit ihrem Lover weg ist und der sich in einer ungeklärten Situation befindet. Ihr Zusammenleben ist nicht wie bei einer Studenten-WG. Im Unterschied dazu haben sie alle eine andere Herkunft, verschiedene Berufs- und Lebenswege hinter sich, damit verbunden unterschiedliche Schicksale und selbstverständlich auch völlig unterschiedliche Charaktere. Sie führen kein organisiertes, kollektives Leben, eher finden sich zu verschiedenen Themen kleine Gruppen – z.B. Yoga, Spaziergänge, Radfahren, Gartenarbeit. Sie wollen alle nochmals etwas Neues beginnen, etwas Schöneres als nur alt zu werden. Die erste ernsthafte Verstimmung kommt auf, als Katharina einen Hund für eine kurze Zeit zu sich nimmt und sie erstmals den Satz „Das ist mein Haus“ äußert. Und weiter geht’s. Eva, die Erzählerin der Geschichte, zieht nun auch noch ein, da es in Berlin bezüglich ihrer Wohnung Veränderungen gab. Zu Besuch kommt nun ein Krimiautor mit Mitte 50 und jetzt verändert sich das Zusammenleben positiv. Es wird mehr Wert auf gemeinsame Mahlzeiten gelegt, es wird sich besser gekleidet und es werden (von ihm initiierte) Gespräche geführt, vor allem ohne das Thema Krankheiten. Im Laufe der Zeit kristallisiert sich auch heraus, daß z.B. Sylvie weiterhin viel reisen möchte, heimlich ihre Wohnung in Berlin behalten hat und einfach nicht alt werden möchte. Katharina und Mary finden wieder eine neue Möglichkeit, sich beruflich bzw. ehrenamtlich zu engagieren.


Das Ende der Geschichte (mehr möchte ich hierzu nicht sagen) und überhaupt das ganze Buch mit seinen leisen Tönen und dem Tiefgang finde ich eine tolle Grundlage für Diskussionen und auch zum Nachdenken.


Es war mein erstes Buch der Autorin, aber mit Sicherheit nicht mein letztes. Der Schreibstil gefiel mir außerordentlich gut und da ich mich auch in dieser Altersklasse befinde, fand ich die Beschreibungen authentisch, konnte vieles sehr gut nachvollziehen und werde es gerne weiter empfehlen. 

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

Zum Thema
948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 3 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zusätzliche Informationen

Monika Maron wurde am 03. Juni 1941 in Berlin (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 361 Bibliotheken

auf 26 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks