Monika Maron Flugasche

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flugasche“ von Monika Maron

Bitterfeld vor 30 Jahren: Die Journalistin Josefa Nadler kommt hierher, um eine Reportage über das veraltete und umweltgefährdende Kraftwerk zu machen. Mit ihrer kritischen Haltung gerät sie unter Druck und muss sich vor den Kollegen und der Partei rechtfertigen. Als es ihr nicht gelingt, ihren Standpunkt klarzumachen, zieht sie sich zurück. ›Flugasche‹ (1981), Monika Marons erster Roman, machte die Autorin über Nacht berühmt. Er zählt heute zu den Meisterwerken der deutschen Nachkriegsliteratur und bildet einen wichtigen Bezugspunkt zu Monika Marons 2009 erschienener Reportage ›Bitterfelder Bogen‹.

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Flugasche von Monika Maron

    Flugasche

    thomas thieme

    15. February 2014 um 15:03 via eBook 'Flugasche'

    ich fühl mich so seelenverwandt mit josefa und dabei ist es diese monika maron.
    danke…

  • Stellung der Frau in der DDR

    Flugasche

    Selinavo

    07. November 2013 um 14:00

    Ich musste eine Hausarbeit über dieses Buch schreiben mit dem Schwerpunkt auf die Rolle der Frau in der DDR. Zunächst war dieses Buch ein bisschen verwirrend, doch je näher ich mich mit dem Thema der DDR und der Rolle der Frau beschäftigt habe, desto besser wurde es. Monika Maron beschreibt sehr gut das Problem einer alleinerziehenden Mutter, die sich selbstverwirklichen möchte, jedoch von der DDR eingeschränkt wird. Interessant ist, dass Monika Maron das Buch in der DDR nicht veröffentlichen durfte, da das Buch viel Kritik an der eingeschränkten Meinungsäußerung in der DDR enthält. In der BRD durfte sie es letztendlich beim Fischer-Verlag veröffentlichen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks