Die Dienstagsfrauen

von Monika Peetz 
3,9 Sterne bei397 Bewertungen
Die Dienstagsfrauen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (275):
S

Amüsant. Lehrreich, für eine Frau. Allerdings konnte die Auflösung um Arnes Geheimnis nicht mit der aufgebauten Spannung Schritt halten...

Kritisch (18):
Buecherspiegels avatar

mir zu oberflächlich, obwohl nett geschrieben, als filmvorlage bestimmt gut.

Alle 397 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Dienstagsfrauen"

Der Bestseller nun auch als attraktives Geschenkbuch! Mit ihrem Debütroman "Die Dienstagsfrauen " landete Monika Peetz aus dem Stand einen Volltreffer. In kürzester Zeit erklomm ihr hinreißend komischer Roman über fünf Freundinnen, die auf dem Jakobsweg nach Lourdes pilgern, die Bestsellerlisten. Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich die fünf Frauen bei ihrem Lieblingsfranzosen, und einmal im Jahr vergnügen sie sich auf einem gemeinsamen Wochenendtrip. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Judith, frisch verwitwet, will auf den Spuren ihres verstorbenen Mannes nach Lourdes pilgern. Die Freundinnen beschließen, sie zu begleiten. Schritt für Schritt kommen die fünf Frauen dabei einem Geheimnis auf die Spur, das ihrer alles Leben durcheinanderwirbelt und ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt. "Es ist ungeheuer spannend, die einzelnen Charaktere und ihre Verwandlung im Laufe der Romanhandlung zu beobachten. Man meint fast, jede der Frauen persönlich zu kennen, so gut hat Autorin Monika Peetz sie als Typ erfasst. Ein sehr lebendiges und lebenskluges Buch, dessen Autorin über einen köstlichen Humor verfügt." WDR

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462043754
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:24.11.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.05.2011 bei HörbucHHamburg erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne85
  • 4 Sterne190
  • 3 Sterne104
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    nasas avatar
    nasavor einem Monat
    Die Dienstagsfrauen

    Die Dienstagsfrauen ist der Auftakt zu einer Reihe von Monika Peetz. Der Roman ist kurzweilig und lässt sich schön nebenbei lesen. 

    Seit 15 Jahren treffen sich die 5 Freundinnen Caroline, Judith, Eva, Estelle und Kiki jeden ersten Dienstag bei ihrem Lieblingsfranzosen. Jedes Jahr unternehmen die Freundinnen auch eine gemeinsame Reise. Doch dieses Jahr ist alles anders. Judiths Mann Arne ist gerade verstorben und sie hat vor auf seinen Spuren zu Pilgern. Denn Arne war immer wieder auf dem Jakobsweg Pilgern und hat darüber in seinem Tagebuch geschrieben. Die Freundinnen entscheiden den Weg gemeinsam zu bestreiten. Doch wenn sie gewusst hätten was diese Tour hervorruft hätten sie sich nicht darauf ein gelassen. 

    Ich habe vor einiger Zeit die Fernsehverfilmung zu dem Buch gesehen und wollte mich nun dem Buch widmen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und amüsant. Das Buch hat alles was ein Frauenroman enthalten sollte. Liebe, Witz, Wut und Trauer kommen nicht zu kurz. Ein großes Thema ist aber die Freundschaft und was sie alles aushalten kann. Zudem zeigt das Buch wie man sich verhält wenn man nicht in seiner normalen Umgebung ist. Wie sieht es mit der Wahrnehmung von einem selbst und der der anderen aus? Diese Intention zeigt dem Leser sehr schön das nicht immer alles so ist sie es scheint. Und das alles bei einer tollen französischen Kulisse, die dem Leser zum träumen einlädt.

    Auf eine sehr angenehme lebendige weise werden einem die Protagonisten und ihr Leben vorgestellt. Die 5 Dienstagsfrauen könnten nicht unterschiedlicher sein. Man erfährt von jeder einzelnen die Probleme, Träume oder Wünsche. Und gerade die Vielfalt der Charaktere macht das Buch so wirklichkeitsnah.

    Ein netter kurzweiliger Roman der sich gut lesen lässt und dank einiger Wendungen auch etwas an unerwarteten hervorbringt. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    S
    Schatzfrau37vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein mittelmäßiges pilgerbuch
    Ein Roman der die Wanderung jacobwegs erzählt

    Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen und es war stellenweise ganz interessant und witzig, vor allem hat mir die Beschreibung des jakobweges und des Pilgern gut gefallen. Aber im großen und ganzen fand ich das Buch ziehmlich zäh und es könnte mich nicht so richtig begeistern. Ich persönlich würde es nicht nochmal lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt
    Gelungener Auftakt

    "Die Dienstagsfrauen" wurde von der ARD verfilmt und ich habe vor einiger Zeit den Film gesehen. Nun wollte ich auch wissen, welche literarische Vorlage dahintersteckt.
    Mir hat vor allem die Unterschiedlichkeit der Charaktere gefallen. Jede der fünf Freundinnen hat andere Ziele, Wünsche und Träume und diese sind sehr gut nachvollziehbar beschrieben und dargestellt. Ich mag diese Vielschichtigkeit der Protagonisten, weil sie mir auch sehr schnell ans Herz gewachsen sind. 
    Das Pilgern auf dem Weg nach Lourdes mit all seinen Anstrengungen, Freuden und Problemen, die es mit sich gebracht hat, konnte ich gut nachvollziehen, obwohl ich selbst noch nicht gepilgert bin. Alles war für mich authentisch und bildhaft beschrieben.
    Das Buch war am Anfang sehr traurig, dann aber auch wieder lustig. Beim Schreibstil ist mir die Leichtigkeit positiv aufgefallen. Insgesamt ist es ein gelungener Auftakt für eine Reihe um fünf unterschiedliche Freundinnen und ich freue mich schon darauf, mehr von den "Dienstagsfrauen" zu lesen. Von mir gibt es vier Herzen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    .....unbedingt lesen...

    Fünf Frauen und ein Todesfall! In diesem Buch geht es um fünf Freundinnen, die sich jeden Dienstag treffen! Doch dieses Jahr ist alles anders! Judiths Mann ist an Krebs gestorben. Sie finde ein Tagebuch, dass er über seine Pilgerreise nach Lourdes geführt hat. Sie beschließt den Weg für Arne zu vollenden. Diese Reise stellt die Freundschaft der Frauen auf eine harte Probe. Auch die weiteren Bände versprechen viel Spannung und Drama. Einfach lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ...einfach lesen...

    Fünf Frauen und ein Todesfall! In diesem Buch geht es um fünf Freundinnen, die sich jeden Dienstag treffen! Doch dieses Jahr ist alles anders! Judihs Mann ist an Krebs gestorben. Sie finde ein Tagebuch, dass er über seine Pilgerreise nach Lourdes geführt hat. Sie beschließt den Weg für Arne zu vollenden. Diese Reise stellt die Freundschaft der Frauen auf eine harte Probe. Auch die weiteren Bände finde ich toll und absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöne Geschichte
    Schöne Geschichte

    Am Anfang fand ich das Buch sehr seicht und langweilig. Allerdings hat mich die Geschichte mit der Zeit gefesselt und ich fand sie schön geschrieben.
    Eine Geschichte, die man mal schnell nebenbei lesen kann und einen nicht besonders fordert.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine kurzweilige und Augen öffnende Pilgertour, die mit einigen Wendungen überrascht!
    Pilgern mit Freundinnen

    "*Die Dienstagsfrauen*" ist der erste Teil der Bestseller-Reihe von
    "*Monika Peetz*", er erschien 2010 im "*Kiepenheuer & Witsch Verlag*".


    Seit mehr als 15 Jahren treffen sich die fünf Freundinnen Judith,

    Caroline, Eva, Kiki und Estelle nun schon zu ihren regelmäßigen
    Dienstagstreffen und unternehmen jedes Jahr gemeinsam eine Reise. Als
    Judiths Mann Arne an Krebs verstirbt, beschliessen die Frauen, Judith
    zuliebe, seine begonnene Pilgerreise nach Lourdes zu vollenden. Wäre da
    nicht sein Tagebuch, das die Freundschaft der Frauen hart auf die Probe
    stellt.



    Estelle rollte die Augen: "Gottesanbeterin? Typisch Jakobsweg. Hier sind sogar die Insekten katholisch." Zitat Seite 67

    In diesem kurzweiliger Roman, geht es um Selbsterkenntnis und die Freundschaft von fünf Frauen, die bei der anstrengenden Pilgertour hart auf die Probe gestellt wird. Dabei wird gerade die spezielle Entwicklung
    und die verschiedenen Charaktere der Frauen gelungen in den Vordergrund gerückt.

    Der Inhalt ist recht trivial, aber die Personen sind so real wie im echten Leben. Dadurch gewinnt der Roman nicht an Tiefe, aber er berührt und man denkt über Sinn und Wirkung einer Pilgerreise nach.

    Caroline ist die erfolgreiche Anwältin, bei der scheinbar alles gelingt: Ehe, Beruf und Selbstfindung.

    Estelle ist reich, liebt exclusive Dinge, hat eine spitze Zunge, aber auch einen unvergleichlichen Humor.  

    Eva ist ausgebildete Ärztin, wurde dann aber Hausfrau und Mutter von vier Kindern und sozusagen Hotel Mama auch für ihren Mann.  Kiki ist die
    junggebliebende Singlefrau, die für einen Hungerlohn in einem
    Designerbüro arbeitet und ständig neue Partner hat.

    Bleibt noch Judith, die sich sehr auf sich konzentriert, überempfindlich ist und gerade ihren Mann Arne an Krebs verloren hat.

    Schnell wird deutlich, dass Arne seinem Tagebuch ein Geheimnis anvertraut hat, dass die Beziehung der Freundinnen auch aufwirbeln wird. Zu den Strapazen des Pilgerns kommen die persönlichen Probleme der
    Frauen, die ihnen in ihrer Situation der Abgeschiedenheit und Besinnung auf sich selbst in den Kopf kommen.

    Monika Peetz ist Drehbuchautorin und auch von diesem Buch wurde ein Fernsehfilm gedreht.
    Mir hat ihr angenehmer Schreibstil gut gefallen, das Buch liest sich stimmig und ich habe es an einem Tag gelesen.

    In diesem Roman wird gezeigt, wie schnell Freundinnen anders reagieren, wenn ihre heile Welt mal von aussen betrachtet wird und die gewohnte Umgebung und der normale Alltag fern ist.

    Auch wenn man denkt, hier einen scheinbar leichten, fast trivialen Roman vorzufinden, hat mich die Intention dahinter doch sehr berührt.

    Es geht um gegenseitiges Vertrauen und um Selbstreflektion. Hat sich das Leben der Frauen so entwickelt, wie sie es sich vorgestellt haben? Was sich hier im Buch offenbahrt, muss als Folge auch verarbeitet
    werden, und das ist das Spannende daran. Welche Folgen bringen Arnes Geheimnisse und wie gehen die Frauen damit um?

    Trotz des leichten Plaudertons geht es hier um Fragen, die das menschliche Leben betreffen. Ein wenig amüsante Bemerkungen sorgen für Lockerheit, aber die grundsätzlichen Fragen, die Menschen beim Pilgern umtreiben, werden auch gut dargestellt.

    Eine interessante Betrachtung einer Pilgerreise, die auch zum eigenen Selbstverständnis beitragen kann.

    Kommentare: 1
    92
    Teilen
    Bambisusuus avatar
    Bambisusuuvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lockere Unterhaltung und eine ereignissreiche Pilgerreise durch Frankreich!
    Eine Pilgerreise durch Frankreich

    Der amüsante Frauenroman "Die Dienstagsfrauen" ist der erste Teil der Bestseller-Reihe von der Autorin "Monika Peetz" und ist im "Kiepenheuer & Witsch Verlag" erschienen.

    Seit einem Französischkurs vor 15 Jahren sind die fünf Frauen Judith, Caroline, Eva, Kiki und Estelle unzertrennlich. Gemeinsame Abenteuer sind Programm. Zusätzlich zu ihren Dienstagstreffen nehmen sich die Dienstagsfrauen jedes Jahr eine Reise vor. Doch diesmal ist alles anders, denn Judith ist frisch verwitwet. Nach dem Tod ihres Mannes findet sie ein Tagebuch, dass er über seine Reise nach Loudres geführt hat. Arne konnte durch den Krebs seine Pilgerreise nicht beenden. Die fünf Freundinnen wollen die Reise vollenden - und ahnen nicht, worauf sie sich einlassen.

    Die Pilgerreise, als Unterstützung für die trauende Judith gedacht, wird für die fünf Freundinnen zum Augenöffner. Nichts ist, was es scheint.

    Der Roman ist eine unterhaltsame Lektüre, die sich zügig in einem Rutsch lesen lässt und sich als typischer Frauenroman mit vielen Facetten herausstellt. Von Humor bis hin zur Trauer enthält das Buch interessante Themen, die nicht nur für eine tolle Atmosphäre sorgen, sondern einen auf eine spannende Reise nach Frankreich mitnehmen.

    Der Schreibstil von Monika Peetz ist amüsant. Mit einer Leichtigkeit habe ich die Geschichte genossen und hatte einige Szenen zum Schmunzeln. Als Leser kann man sich mit der Handlung identifizieren. Freundschaft spielt in diesem Teil ein ganz großes Thema und gibt ein wohliges Gefühl. Aber auch alltägliche Schicksale, Probleme und Bedürfnisse werden mit einer Vielfältigkeit der Charaktere im Laufe der Handlung geschildert.

    Auch die Charaktere fand ich interessant. Jede, der fünf Frauen, war auf ihre Art speziell und einzigartig. So hat jede Leserin sicherlich einen Charakter, der sie besonders anspricht. In diesem Buch spielt überwiegend Judith die Hauptrolle, da für sie die Pilgerreise im Vordergrund steht, um unergründliche Geschehnisse zu verstehen. Jedoch kommt keine, der Dienstagsfrauen zu kurz. Man erfährt während der Handlung ihre Träume und Vorstellungen. Dabei hätte ich mir an manchen Stellen noch mehr Tiefe gewünscht. Ansonsten hatte ich mit diesem Buch eine Menge Freude!

    In allem ein gelungenes Urlaubsbuch, eine atemberaubende Pilgerreise und facettenreiche Charaktere machen das Buch lesenswert!

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    R
    RobinBookvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Turbulente Frauenclique beschließt bei einem ihrer dem Buch seinen Titel gebenden wöchentlichen Treffen, gemeinsam den Jakobsweg zu pilgern....
    Die Dienstagsfrauen

    Eine Gruppe ziemlich unterschiedlicher Frauen, die sich regelmäßig zu einer Art Damenstammtisch treffen und über Gott und die Welt sprechen, beschliesst gemeinsam, nachdem eine von ihnen einen Schicksalsschlag zu verarbeiten hat, den Jakobsweg zu pilgern. Bei diesem Abenteuer stellen sie zu ihrer Überraschung fest, dass es zwischen ihnen doch erheblich mehr Trennendes gibt, als sie erwartet haben. Gleichzeitig entdecken sie bisher ungeahnte Gemeinsamkeiten. Diese Erkenntnisse stellt die Beziehungen untereinander auf eine Bewährungsprobe.
    Es hat mich auf eine andere Art als "Ich bin dann mal weg" ebenfalls recht gut unterhalten, dieses Buch zu lesen.                                                                   In der gleichfalls recht ansprechenden Verfilmung wurde allerdings eine Person weggekürzt...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Gosulinos avatar
    Gosulinovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Lustig, voller Überraschungen, stimmt aber auch nachdenklich, ein schönes und kurzweiliges Buch!
    Super Schmöker zum Schmunzeln und Nachdenken

    Eine Handvoll Freundinnen auf Pilgerreise. Sie wollen die Reise beenden, die der verstorbene Mann einer der Frauen angefangen hat. Ein Buch voller Wendungen und Überraschungen, lustig, traurig, zum Nachdenken, fröhlich, einfach eine tolle Lektüre. Schöner Schreibstil, man findet schnell rein, es fängt so einfach und harmlos an und dann kommt alles anders als man denkt.... Lesen!

    Kommentieren0
    34
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Autorin Monika Peetz steht euch Rede und Antwort!

    Wolltet ihr schon immer mal wissen, was es mit den "Dienstagsfrauen" eigentlich auf sich hat? Woher Monika Peetz ihre Inspiration beim Schreiben nimmt? Oder ob es eine konkrete Vorlage für den sympathischen Zahlennerd Tom aus "Ausgerechnet wir" gibt? Dann seid ihr bei unserer Fragerunde mit Monika Peetz genau richtig! Hier könnt ihr der Autorin all eure Fragen stellen und dabei auch noch ein tolles Buchpaket  der "Dienstagsfrauen" gewinnen.

    Mehr über Monika Peetz
    Monika Peetz ist Jahrgang 1963, sie studierte Germanistik, Kommunikationswissenschaften und Philosophie in München. Nach Ausflügen in die Werbung und ins Verlagswesen war sie Dramaturgin und Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk. Seit 1998 lebt sie als Drehbuchautorin in Deutschland und den Niederlanden. Monika Peetz ist die Autorin der Bestsellerreihe »Die Dienstagsfrauen«. Ihre Romane um die fünf Freundinnen waren Spiegel-Bestseller und verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über 1 Million Mal. Ihre Bücher erscheinen in 25 Ländern und sind auch im Ausland Bestseller



    Zusammen mit dem KiWi Verlag vergeben wir im Rahmen dieser Buchverlosung ein großes Buchpaket mit allen 3 Titeln der Dienstagsfrauen-Reihe von Monika Peetz. Was ihr dafür tun müsst? Stellt der Autorin bis zum 21.09.2016  einfach hier eure Fragen!

    Wir wünschen euch viel Spaß und eine interessante Diskussion!


    Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden. 
    Bambisusuus avatar
    Letzter Beitrag von  Bambisusuuvor 2 Jahren
    Okay, danke :-)
    Zur Buchverlosung
    DieBuchkolumnistins avatar
    Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und damit auch nur noch wenige Türchen. Am 17.12. präsentieren wir zusammen mit dem Kiepenheuer & Witsch Verlag den Bestseller "Die Dienstagsfrauen" von Monika Peetz: ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fünf Freundinnen. Seit über 15 Jahren treffen sie sich regelmäßig am ersten Dienstag im Monat. In ihrem Stammlokal nennt man sie die Dienstagsfrauen. Einmal im Jahr unternehmen die fünf Frauen etwas gemeinsam. Dieses Jahr haben sie etwas ganz Besonderes vor: Pilgern auf dem Jakobsweg. Am Ende dieser Reise ist nichts mehr, wie es war. Würden sie sich heute begegnen, wären sie wohl gar nicht miteinander befreundet. Aber seit die fünf Frauen vor 15 Jahren nach ihrem Französischkurs auf einen Absacker bei Luc eingefallen sind, ist am ersten Dienstag im Monat der Kamintisch für sie reserviert. Fünf Frauen, nun dies- und jenseits der vierzig, mit sehr unterschiedlichen Temperamenten: Da ist Caroline, die Strafverteidigerin, verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Organisiert, konsequent und streitbar. Sie sagt, was sie denkt, und sie tut, was sie sagt. Und kann trotzdem gut mit Kikis Chaos umgehen. Kiki, chronisch gut gelaunt, gern verliebt, entwirft beruflich Haushaltsgegenstände. Sie hofft auch mit 35 noch, von der Wegwerfware wegzukommen. Bei Aufträgen und bei Männern. Eva wäre schon froh, wenn sie ein eigenes Leben hätte. Als Hausfrau, Ehefrau und Mutter mit brachliegender medizinischer Approbation ist sie geplagt von den schrecklichen »V’s«: vierzig, vier Kinder, verirrt. Estelle, die Apothekergattin, ist die Frau, die immer zu viel in den Koffer packt und das Tragen anderen überlässt. Einig sind sie sich nur, wenn es darum geht, ihrer Freundin Judith beizustehen. Die zierliche Kindfrau ist die Dramaqueen der Dienstagsfrauen. Sie bespricht ihre Probleme lieber, als dass sie sie löst. Doch wer will ihr das übel nehmen? Jetzt, wo sie gerade Witwe geworden ist? Nach dem Tod ihres Mannes findet Judith ein Tagebuch, das er über seine Pilgerreise nach Lourdes geführt hat. Arne, an Krebs erkrankt, konnte den Weg nicht zu Ende gehen. Die fünf Freundinnen machen sich auf, Arnes Reise zu vollenden – und ahnen nicht, worauf sie sich einlassen. Schritt für Schritt kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das ihr Leben durcheinanderwirbelt. Die Pilgerreise, als Unterstützung für die trauernde Judith gedacht, wird für die fünf Freundinnen ein Augenöffner. Nichts ist, was es scheint..... Leseprobe: http://www.kiwi-verlag.de/das-programm/einzeltitel/?isbn=9783462042559 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fünf Exemplare des bereits verfilmten Bestsellers von Monika Peetz verlosen wir zusammen mit KiWi im Adventskalender. Postet uns dazu eine Geschichte mit Eurem besten Freund oder Freundin, die Euch noch näher zusammengebracht hat. Die Teilnahme ist bis einschl. 31.12.2011 möglich. Viel Spaß! :-)
    charlottes avatar
    Letzter Beitrag von  charlottevor 7 Jahren
    Juppieh, ich freu mich so! :-)
    Zum Thema
    Sonnenblumes avatar
    Hallo, hat jemand von Euch gestern im Fernsehen "Die Dienstagsfrauen" geschaut und das Buch vorher gelesen? Wie fandet ihr den Film? Besser/schlechter als das Buch? Ich überlege gerade in welcher Reihenfolge ich das angehen soll. Erst Buch im Sommerurlaub und dann Film (hat ein Freund mir aufgenommen) oder erst Film und dann später Buch. Was denkt ihr? Ich habe hier http://www.lovelybooks.de/veranstaltung/Die-Dienstagsfrauen-im-TV-Buchverfilmung-630359108/?liste=modern schon mal gestern gepostet, vielleicht passen die Antworten auch da in das Thema rein. Da kann man besser diskutieren ;-)
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks