Monika Peetz Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben“ von Monika Peetz

Genervt von schlechter Luft, ewiger Parkplatzsuche und Baulärm vor ihrer Kölner Wohnung beschließt Kiki mit ihrer zweijährigen Tochter Greta aufs Land zu ziehen. Auf einer Reise durch Mecklenburg-Vorpommern hat sie sich in ein leerstehendes Schulgebäude mit Türmchen verliebt. Dort will sie ein Bed & Breakfast für gestresste Stadtleute eröffnen. Drei Wochen vor der Eröffnung sieht es in den Gästezimmern allerdings aus wie Kraut und Rüben, dafür herrscht auf den Bio-Gemüse-Beeten noch gähnende Leere. Da hilft nur eins: die Dienstagsfrauen-Clique muss anreisen und mit anpacken! Jede schleppt natürlich ein Stück von ihrem Alltag mit. Und Caroline, die hat gleich einen Mann im Schlepptau, der ihr allerdings gar nicht geheuer ist ...§

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

Ich, Eleanor Oliphant

Ein tolles lesenswertes Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Campe

Das saphirblaue Zimmer

drei Generationen von starken und einzigartigen Frauen und deren Sehnsucht nach der wahren Liebe. fesselnd und bezaubernd.

rainybooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das dritte Abenteuer der Dienstagsfrauen

    Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

    Kleine1984

    25. April 2014 um 12:10

    Diesmal geht es darum, dass Kiki mit Mann und Kind aufs Land gezogen ist, um dort ein altes malerisches Schulgebäude (man sollte vielleicht eher sagen Bauruine) zu sanieren bzw. in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Estelle hatte ihr dafür die finanzielle Unterstützung ihrer Stiftung zugesagt. Doch die Realität sieht anders aus. Die schleppenden Sanierungsarbeiten und die finanzielle Situation drohen Kikis Beziehung zu Max ernsthaft zu gefährden. Wenige Wochen vor der geplanten Eröffnung ruft Kiki ihre Freundinnen um Hilfe, die natürlich prompt angereist kommen. Neben dem Sanierungsprojekt gibt es natürlich wieder eine handvoll weiterer Probleme. Estelles Stieftochter versucht sie von der Stiftungsarbeit auszuschließen und hat allen Projekten (auch Kikis) kurzfristig den Geldhahn abgedreht und dann gibt es da noch einen mysteriösen Fremden, hinter dem Judith einen Auftragskiller vermutet. Ich habe das Hörbuch direkt nach dem zweiten Teil gehört und war etwas enttäuscht, da es doch etwas schwächer ist und einige Längen hat. Auch die Sprecherin Nina Hoger gefällt mir nicht ganz so gut im direkten Vergleich zum zweiten Roman.

    Mehr
  • Etwas übertrieben

    Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

    sanrafael

    06. January 2014 um 19:37

    Kiki und ihr Freund haben eine baufällige alte Schule in Mecklenburg-Vorpommern gekauft. Ständig pleite, reicht es vorn und hinten nicht. Das Dach müßte dringend saniert werden, der Garten sieht nach nichts aus und die Zimmer sind auch noch nicht fertig. Eigentlich sollte Estelle's Stiftung dem Projekt finanziell unter die Arme greifen, doch bis jetzt ist noch kein Geld geflossen. Also bittet sie ihre Freundinnen um Hilfe. Zusammen fahren sie in den Baumarkt, kaufen Pflanzen und gestalten den Garten. Aber ein Dach durch das es bereits hereinregnet, bezahlt sich nicht von allein. Da kommt die Idee am jährlichen Bowling-Turnier teilzunehmen. Wie immer hat jede der Dienstagsfrauen ihr eigenes Päckchen zu tragen. Während die eine unter Verfolgungswahn leidet, die nächste sich den Fuß verstaucht und von einer Romanze träumt, versucht die andere sich nicht von ihrer Schwiegertochter ausbooten zu lassen. Mäßig unterhaltsam trifft es wohl am besten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks