Monika Pfundmeier

 4 Sterne bei 171 Bewertungen
Autorin von Kreizkruzefix, Glück dich! und weiteren Büchern.
Autorenbild von Monika Pfundmeier (©Raimund Verspohl)

Lebenslauf von Monika Pfundmeier

Eine erfolgreiche Selfpublisherin: Monika Pfundmeier folgt seit 2016 ihrem Herzen und ihrer Berufung als Autorin - nach Jahren in der Unternehmensberatung und in der Finanzbranche.

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman "Blutföhre". Für ihre Werke wurde sie bereits mit dem Deutschen Selfpublishing Preis 2017 ausgezeichnet. Darüber hinaus standen einige ihrer Bücher schon auf dem Bestseller LIsten. Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Familie in München.


Alle Bücher von Monika Pfundmeier

Cover des Buches Kreizkruzefix (ISBN: 9783710402364)

Kreizkruzefix

 (44)
Erschienen am 05.11.2020
Cover des Buches Glück dich! (ISBN: 9783752848687)

Glück dich!

 (40)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Löwenblut (ISBN: 9783744874755)

Löwenblut

 (34)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Blutföhre (ISBN: 9783744802949)

Blutföhre

 (28)
Erschienen am 06.02.2018
Cover des Buches Die Blaue Reiterin (ISBN: 9783710402371)

Die Blaue Reiterin

 (25)
Erschienen am 18.03.2021

Neue Rezensionen zu Monika Pfundmeier

Cover des Buches Die Blaue Reiterin (ISBN: 9783710402371)Sikals avatar

Rezension zu "Die Blaue Reiterin" von Monika Pfundmeier

Der Tod ist ihre Spezialität
Sikalvor 24 Tagen

Bereits zum zweiten Mal treffen wir auf Theres Hack, die als Jägerin und Metzgerin laufend mit dem Tod konfrontiert wird. Dieses Mal wird die Künstlerin Hanna im Murnauer Moos tot aufgefunden. Hanna war eine Freundin der Familie und so ist es Theres ein Bedürfnis, den angeblichen Unfall akribisch aufzurollen und die Hintergründe aufzuklären. Unterstützt wird sie wieder von ihrem besten Freund, dem Pfarrer Paul, und ihrem Vater Josef.

 

Bei den Recherchen treffen wir unter anderem auf die Künstlergemeinschaft rund um Gabriele Münter, auf das Russenhaus, auf längst vergangen geglaubte Geheimnisse, die trotz der langen Zeit hervorkommen. Wo liegt das Motiv am Tod Hannas? Wollte sie die Geheimnisse der Vergangenheit öffentlich machen und ist sie damit jemandem zu nahe gekommen?

 

Dieses Mal finde ich die Recherchen der Metzgerin an der Polizei vorbei glaubwürdiger als beim letzten Band (zumindest besprechen nicht alle gemeinsam die Ermittlungserfolge bei einem guten Tröpfchen Wein).

 

Die Autorin hat den Krimi auf zwei Zeitebenen angelegt und so kann man als Leser relativ rasch ein Motiv ausmachen. Doch durch geschickt angelegte falsche Fährten, rätselt man bis zum Schluss.

 

Leider wurde ich auch dieses Mal mit Theres nicht so recht warm. Ihre ungehobelte Art ist nicht so ganz meins, wenngleich sie in Gesprächen mit ihrem Vater oder mit Paul eine ganz andere zu sein scheint. Trotzdem bleibt sie auf Distanz.

 

Den zweiten Band finde ich gelungener und einfacher zu lesen als das Debüt von Theres. Man darf gespannt sein was sich die Autorin in Zukunft noch für die Protagonistin ausdenkt. 3 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Blaue Reiterin (ISBN: 9783710402371)E

Rezension zu "Die Blaue Reiterin" von Monika Pfundmeier

Theres ermittelt auf eigene Faust
Evelyn_Ziebuhrvor 4 Monaten

Die renommierte Künstlerin Hanna Schuster, eine sehr gute Freundin der Familie Hack, wird tot im Murnauer Moos aufgefunden, nachdem sie von ihrer Enkelin, Theres und ihrem Vater als vermisst gemeldet wurde. Die Polizei glaubt an einen Unfall, aber Theres hat da so ihre Zweifel. So nimmt sie kurzerhand mit ihrem Vater Josef und dem Dorfpfarrer Paul die Ermittlungen selbst in die Hand.

Hanna hat ihre Lebensgeschichte in Notizbüchern aufgeschrieben. Diese wollte sie zusammen mit ihrer Enkelin Klara zu einem Buch verfassen. Nach Hannas verschwinden wird bei ihr eingebrochen und ein paar dieser Notizbücher werden gestohlen. Doch zum Glück hat Klara schon so einiges digitalisiert. Aber selbst darauf wollte jemand von außerhalb zugreifen.

Bei ihren Nachforschungen, stoßen Theres, Josef und Paul auf ein tragisches Familiengeheimnis von Hanna. Wer würde vom Tod von Hanna profitieren….? Und warum wollte jemand verhindern, dass die Notizen zu einem Buch verfasst und veröffentlicht werden sollen…?

 

Fazit / Meinung:

Das Buch hat 296 Seiten, mit 47 Kapiteln, die je mit einer Überschrift, Orts- und Zeitangaben versehen sind, aus der hervorgeht um was es sich im jeweiligen Kapitel handelt oder von wem gerade erzählt wird. Der Schreibstil ist sehr locker, flüssig und humorvoll.

Erzählt wird das Buch in zwei Zeitebenen, einmal in der Gegenwart und dann aus Hannas Vergangenheit. Eine tolle Mischung.

Tolles Buch, toller Regionalkrimi. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen. Ich hab mich prima unterhalten gefühlt.

Schön finde ich auch das Personenverzeichnis zu Beginn des Buches und die Fakten, sowie die weiterführenden Infos und das Quellenverzeichnis am Ende des Buches.

Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Blaue Reiterin (ISBN: 9783710402371)Seraphinablacks avatar

Rezension zu "Die Blaue Reiterin" von Monika Pfundmeier

Theres is back ! Schauplatz Oberbayern: von Oberammergau nach Murnau, zu Gabriele Münter und dem Russenhaus
Seraphinablackvor 4 Monaten


Zum Buch : 

Eine renommierte Künstlerin Hanna Schuster wird tot im Murnauer Moos aufgefunden. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Doch Theres Hack und da Baba haben Zweifel. Die Tote ist eine Freundin der Familie. Und so nimmt die Metzgerin die Ermittlungen selbst in die Hand. Gemeinsam mit ihrem Vater Josef und Dorfpfarrer Paul stellt sie Nachforschungen in Hannas Umfeld an und stößt dabei auf ein tragisches Familiengeheimnis. Ein Geheimnis, das Hanna womöglich den Tod brachte?

Im zweiten Band ihrer Krimireihe um Theres Hack legt Autorin Monika Pfundmeier die Spuren von Oberammergau bis nach Murnau, zu Gabriele Münter und der legendären Künstlervereinigung »Blauer Reiter«.


Meine Meinung :

Das Buchcover mit dem Pinsel, den blauem Farbklecksen und dem lindgrünen Buchschnitt ist ein Hingucker.

Schon im ersten Teil ist mir diese unkonventionelle, sperrige, maulfaule und taffe Theres Hack, samt Babba und Wolfin ans Herz gewachsen. So habe ich mich riesig auf die Fortsetzung der Krimi-Serie gefreut. 

Der zweite Teil taucht tief in die „braune“ Vergangenheit es Ortes und in die damaligen Künstlerkreise „der blauen Reiter“ und um die Malerin Gabriele Münter ein.

In verschiedenen Zeitsprüngen lernen wir Hanna und Ihre bewegende und berührende Geschichte kennen. Die Kapitel wechseln sich zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart ab.

Diesmal hat Theres nicht nur ein „Abschussproblem“ sondern trauert auch mit ihrem Babba um dessen „platonische Liebe“ Hanna.

Natürlich wäre Theres nicht Theres, wenn sie nicht mit Babba und dem Paul auf Ungereimtheiten beim Unfall von Hanna stossen würde. 

Zu meinem Bedauern beschränken sich diesmal die netten Frotzeleien zwischen den beiden Antons auf ein Mindestmaß. Dafür hat Monika Pfundmeier Hannas Geschichte in der Nachkriegszeit und die tiefen Einblicke um die teilweise noch immer im Kopf verankerten Traditionsgedanken, den Neid und der Menschenverachtung von Hannas Nazi Onkel mehr Raum gegeben. 

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. Sie arbeitet die einzelnen Figuren wundervoll heraus und gibt jede ihrer Figuren einen besonderen Charakterzug. 

Dadurch wird die Lektüre des Buches zu einem spannenden Rätselraten.

Wer war es ?
Der herrische Nazi Onkel mit seinen „guten Verbindungen“?

Gerd, der Sohn und Cousin von Hanna, der aus dem gleichen Holz wie sein Vater geschnitzt ist, genau so wie dessen Sohn Franz. Die brave Ehefrau Ute.

Hannas Sohn Thoralf ( ich liebe diesen Namen :-) oder ihre die IT begabte Enkelin Klara ?

… oder war es doch ein Unfall ? 


Da ich aus Bayern komme,  tu ich mich beim lesen der bayrischen Begriffe und Besonderheiten leichter; für alle Anderen hat Monika Pfundmeier am Ende des Buches einige Begriffe und Wörter im Nachwort „übersetzt“ .

Nützlich und wissenswert finde ich auch die  Abteilung „Fakten und Fiktions“ , wobei ich durch die nähe zu München bereits mehrmals im Lenbachhaus die Ausstellung besucht habe.

Diese Ausstellung lege ich allen Münchenbesuchern ans Herz ! 


Mein Fazit :

Ein interessanter und fesselnder Band 2; zwar mit einer Prise weniger witzigem Humor, dafür mit einer berührend erzählten Geschichte die zum nachdenken einlädt.

Der zeitgeschichtliche verflochtene Bezug zur Künstlerkolonie „Die blauen Reiter“ finde ich eine  brillante und gelungene Idee.


Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Band von Moni!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Sollte man sich der Vergangenheit stellen und sich damit versöhnen? Bringt das nur Ärger oder noch was anderes? Seit 1 Jahr zurück im bayrischen Heimatdorf  muss Theres sich dieser Frage stellen, ausgerechnet als eine gute Freundin verschwindet, die Künstlerin Hanna.

Findet die Antwort in der scheinbaren Idylle Oberammergaus & Murnaus
mit dem neuen modernen Heimatkrimi von Monika Pfundmeier.


Herzlich willkommen, Ihr Lieben, bei meiner Leserunde (Start 01. April 2021) für meinen neuen Krimi

"Die Blaue Reiterin".

Ich freue mich auf den Austausch mit euch ab 01. April, bin gespannt auf eure Meinung, wie ihr den Verlauf der Geschichte rund um den Lebensweg der Künstlerin Hanna aus der Nachkriegszeit und meine übermotivierte Ermittlungstruppe rund um die Metzgerin und Jägerin Theres Hack, ihren "Babba" und den Pfarrer Paul findet. Wir begleiten gemeinsam Hannas Weg ab den 50ern und parallel dazu die aktuellen Geschehnisse rund um ihr Verschwinden. Ich beantworte sehr gerne eure Fragen zum Hintergrund des Buches und werde ab und an auch ein paar Recherche-Details und Fotos mit euch teilen.

Das Buch selbst erscheint am 18.3.2021 und natürlich freut sich auch euer/eure lokale*r Buchhändler*in, wenn ihr diese mit einem Kauf unterstützt. 

Zum Inhalt: 

Mit Wort und Grant leitet Theres Hack – Jägerin, Metzgerin und Besserwisserin – seit einem Jahr den väterlichen Traditionsbetrieb in Oberammergau. Trotz Startschwierigkeiten entdeckt sie ihre Sympathien für die neue alte Heimat – und haucht so manch vernachlässigter Freundschaft neues Leben ein, wie der zur renommierten Künstlerin Hanna oder zu Dorfpfarrer Paul.

Unter merkwürdigen Umständen wird Hanna jedoch tot in einem Waldstück bei Murnau aufgefunden. Nicht nur Theres und ihr Vater zweifeln an der Unfalltheorie der Polizei. Zu merkwürdig findet auch Dorfpfarrer Paul die Umstände von Hannas Tod. Grund genug für die drei, eigenmächtig in Hannas Umfeld zu stochern und den Oberammergauer Kommissaren auf die Sprünge zu helfen. Dabei stoßen sie auf ältere und jüngere Streitigkeiten in Hannas Familie – und auf ein tragisches Geheimnis,

267 BeiträgeVerlosung beendet

Am Donnerstag, 27. August 2020, erwartet euch ab 19 Uhr auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal ein spannendes Gespräch inklusive einer kurzen Lesung aus "Kreizkruzefix" mit Autorin Monika Pfundmeier. Ihr habt bereits vorab die Möglichkeit, hier Fragen zu posten, von denen wir die spannendsten am Donnerstag live stellen werden!

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde Instagram Live auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal.

Dieses Mal freuen wir uns, Monika Pfundmeier zu begrüßen, die am 27. August ab 19 Uhr über ihr Buch "Kreizkruzefix" erzählen wird.

Ihr könnt hier bereits vorab Fragen an die Autorin über unser Bewerbungsformular stellen und mit etwas Glück ein Exemplar des Buches von Servus gewinnen. Die 5 Bücher werden unter allen verlost, die hier oder direkt auf Instagram eine Frage stellen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

51 BeiträgeVerlosung beendet

Braucht ein Dorf eine hippe Bio-Metzgerei? Theres Hack kehrt nach Jahren in ihr bayrisches Heimatdorf Oberammgerau zurück, wo die Welt noch in Ordnung scheint. Zumindest bis Theres die väterliche Dorfmetzgerei aufmischt und das Ehepaar Thaller ermordet wird. Wagt einen Blick hinter die perfekte Fassade mit dem neuen modernen Heimatkrimi von Monika Pfundmeier. 

Ihr seid neugierig auf einen spannenden Krimi in den Ammergauer Alpen?

Dann seid ihr hier genau richtig! Herzlich willkommen zu unserer Leserunde von "Kreizkruzefix" von Autorin Monika Pfundmeier.

Wir verlosen gemeinsam mit dem Servus Verlag 30 Exemplare unter allen, die bis zum 29. März die folgende Bewerbungsfrage beantworten: Tradition oder Moderne? Wofür würdet ihr euch entscheiden?

642 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks