Monika Pfundmeier

 4 Sterne bei 180 Bewertungen
Autorin von Kreizkruzefix, Glück dich! und weiteren Büchern.
Autorenbild von Monika Pfundmeier (©Raimund Verspohl)

Lebenslauf von Monika Pfundmeier

Eine erfolgreiche Selfpublisherin: Monika Pfundmeier folgt seit 2016 ihrem Herzen und ihrer Berufung als Autorin - nach Jahren in der Unternehmensberatung und in der Finanzbranche.

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman "Blutföhre". Für ihre Werke wurde sie bereits mit dem Deutschen Selfpublishing Preis 2017 ausgezeichnet. Darüber hinaus standen einige ihrer Bücher schon auf dem Bestseller LIsten. Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Familie in München.


Neue Bücher

Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: 9783710402883)

Königsfeuer

 (4)
Neu erschienen am 18.10.2022 als Taschenbuch bei Servus.

Alle Bücher von Monika Pfundmeier

Cover des Buches Kreizkruzefix (ISBN: 9783710402364)

Kreizkruzefix

 (46)
Erschienen am 05.11.2020
Cover des Buches Glück dich! (ISBN: 9783752848687)

Glück dich!

 (41)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Löwenblut (ISBN: 9783744874755)

Löwenblut

 (34)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Die Blaue Reiterin (ISBN: 9783710402371)

Die Blaue Reiterin

 (27)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Blutföhre (ISBN: 9783744802949)

Blutföhre

 (28)
Erschienen am 06.02.2018
Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: 9783710402883)

Königsfeuer

 (4)
Erschienen am 18.10.2022

Neue Rezensionen zu Monika Pfundmeier

Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: 9783710402883)
lesefreude_books avatar

Rezension zu "Königsfeuer" von Monika Pfundmeier

Dem König zu Ehren
lesefreude_bookvor einem Monat

Die Gipfel rund um Oberammergau leuchten Jahr für Jahr im August spektakulär. Zu Ehren von König Ludwig II werden auf den Bergen rundherum Feuer entzündet. Mühsam schleppen die Feuermacher dafür Holz auf die Gipfel. Doch dieses Jahr bringt die junge Journalisten Tio Unruhe unter die Feuermacher. Als sie schwer verwundet und nicht ansprechbar neben einer Feuerstätte gefunden wird, glauben Viele nicht an einen simplen Unfall. So auch Jägerin und Metzgerin Theres Hack.

Theres, den Pfarrer Paul sowie die Tonis, wie die Kommissare liebevolle genannt werden, kennen wir bereits aus „Kreizkruzefix“ und „Die blaue Reiterin“. So fühlt sich „Königsfeuer“ ein bisschen wie Heimkommen an.

Monika Pfundmeiers Schreibstil ist stark von Dialogen geprägt. Der Wermutstropfen in dem gut aufgebauten Regionalkrimi ist, dass durch diese Dialoge oftmals alltägliche Nichtigkeiten wiedergegeben werden, die dem Buch an Fahrt nehmen. Zudem geben vor allem die beiden Kommissare zu schnell auf und bohren nicht weiter, speziell wenn Theres wiedermal mehr weiß als die beiden. Vielleicht haben sie auch einfach nur in den Vorgängerkrimis bereits gelernt, dass sie bei Theres keine Chance haben. Wenn die Metzgerin schweigt, dann schweigt sie.

Auf leichte und unterhaltsame Weise erfährt man mit „Königsfeuer“ wieder ein Stückchen mehr über die Traditionen rund um Oberammergau. Doch damit noch nicht genug. Monika Pfundmeier schnappt sich ein relevantes gesellschaftliches Problem, das sie ihrem Krimi zu Grunde legt. Im Nachwort geht sie darauf noch einmal extrem pointiert ein. Da wünsche ich mir doch glatt, dass ganze Buch wäre in diesem tollen, messerscharfen Schreibstil geschrieben. Aufgrund von Spoilern kann ich an dieser Stelle leider nicht auf das gesellschaftliche Problem eingehen. Also am besten einfach selber lesen.

Fazit

★★★☆☆

Zwischen Tradition und Moderne spricht Monika Pfundmeier wichtige gesellschaftliche Themen an. Eingebetet wir das in einem unterhaltsamen Regionalkrimi.

Besonders das Nachwort ist dabei richtig stark und pointiert. Schade, dass die Personen im Regionalkrimi oftmals zum Schwadronieren neigen und das Geplauder der Lösung des eigentlichen Falls vorangestellt wird.

Auch den dritten Teil der Oberammergau-Reihe habe ich wieder sehr gerne gelesen. Alle Teile können unabhängig von einander gelesen werden. Jetzt bleibt nur mehr zu hoffen, dass die Charaktere ihre privaten Probleme endlich mal angehen und auf die Reihe bekommen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: 9783710402883)
bettinahertzs avatar

Rezension zu "Königsfeuer" von Monika Pfundmeier

Königsfeuer
bettinahertzvor einem Monat

„Königsfeuer“ ist der 3. Band der Oberammergau-Krimi-Serie rund um Hobby-Ermittlerin Theres Hack. Das Cover empfinde ich sehr stimmig und absolut passend zum Titel und Handlungsverlauf.

Monika Pfundmeier überzeugt mich wieder von Beginn an mit einem sehr einnehmenden Schreibstil. Es gibt mehrere Perspektivenwechsel, die ich sehr gelungen finde. Vor allem Tio’s Gedanken sind mitunter sehr emotional und absolut treffend formuliert. 

Tio, die mit ihrer Recherche zum besagten Königsfeuer schon vor dem eigentlichen Anzünden für Hitzedebatten der lang gepflegten Traditionen sorgte, wird vom Berg gestoßen. Wer vermochte diese Tat begangen zu haben? Ein Stalker, der sie in München schon einige Zeit attackiert oder doch ein Einheimischer oder sogenannter Feuermacher, der ihre Ansichten über dementsprechende Traditionen so gar nicht nachvollziehen kann? In gewohnter Manier versuchen die beiden „Tonis“ die Ermittlungen zu führen. Mit an Bord natürlich Theres, ihr Babba, und Paul. Ich mag die drei, schon aus den Vorgängerbänden - allesamt sind sie mit den Geflogenheiten des Dorfes, den Traditionen, Sitten und Bräuchen vertraut, nicht dass sie alle gutheißen würden und untereinander auch noch unterschiedlicher Meinung sind, kommen sie dennoch Seite um Seite auf die richtige Spur. Die Auflösung war für mich echt überraschend und irgendwie traurig. 

Insgesamt ist es ein toller Krimi, bei dem so einiges hinterfragt wird und zum Nachdenken anregt. Ich empfehle „Königsfeuer“ sehr gerne weiter und vergebe fünf Sterne.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Königsfeuer (ISBN: 9783710402883)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Königsfeuer" von Monika Pfundmeier

Wieviel Tradition und Brauchtum ist noch zeitgemäß ?
katikatharinenhofvor einem Monat

Es ist jedes Jahr ein imposanter Anblick, wenn die Königsfeuer zu Ehren des Kini von den Gipfel leuchten. Doch heuer stehen die Tage vor dem Ereignis unter keinem guten Stern, denn Journalistin Tio wirft in ihrem Artikel die Frage auf, warum denn um Himmels Willen im 21. Jahrhundert noch an dem Brauch festgehalten wird und nur männliche Feuermacher die Feuer entzünden dürfen. Und dann geschieht das Unfassbare - Tio wird Opfer eines Unfalls und ringt schwer verwundet mit dem Leben...


Monika Pfundmeier setzt nicht nur dem verehrten Märchenkönig in ihrem Buch ein Denkmal, sie wagt sich auch weit vor und stellt, genau wie Tio, die Frage, ob sich Tradition und Brauchtum noch mit den modernen Gepflogenheiten des 21. Jahrhunderts vertragen und ein Aufweichen der Gewohnheiten zugunsten weiblicher Feuermacherinnen möglich und nötig ist.

Oberammergau ist geprägt vom Zusammenhalt seiner Dorfbewohner:innen und dem bewussten Pflegen Riten und Gebräuchen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie alle stur, erzkonservativ und altmodisch sind, sondern es ist ein Stück Kultur und Heimatverbundenheit, das hier mit viel Liebe und Herzblut gepflegt wird. Auch schön zu sehen auf dem Cover, das ein historisches Foto vom Forstamt in der Ettaler Straße in Oberammergau und ein Porträt von König Ludwig II. schmückt.

Wenn dann natürlich eine junge Frau diese Traditionen in Frage stellt, kocht schnell das Wasser hoch und die Diskussionen sind da . Die Autorin verpackt dies in einen sehr emotionalen Krimi, der eben jene Heimatverbundenheit mit den vielfältigen Möglichkeiten von heute in Einklang bringt. Toleranz, Akzeptanz und ein friedliches Miteinander sind nicht nur leere Worthülsen, sondern sollen aktiv gelebt werden.

Die Figuren um Theres Hack sind wieder sehr schön ausgearbeitet und beleben Oberammergau mit ihren Eigenarten. Ich mag die Mischung aus Kriminalfall, Spaziergang durch den Ort und die Ammertaler Bergwelt, denn Pfundmeier legt sehr viel Wert auf Authentizität. Wer schon einmal in Oberammergau Urlaub gemacht hat, wird vieles wiedererkennen.

Bis zur Lösung des Falles gibt es Wendungen, Aufreger und viele Diskussionen und so bleiben die Leser:innen immer am Ball, um ja nicht zu verpassen, warum Tio ein Opfer ihrer freien und modernen Denkweise geworden ist.

Lesenswert !

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Sollte man sich der Vergangenheit stellen und sich damit versöhnen? Bringt das nur Ärger oder noch was anderes? Seit 1 Jahr zurück im bayrischen Heimatdorf  muss Theres sich dieser Frage stellen, ausgerechnet als eine gute Freundin verschwindet, die Künstlerin Hanna.

Findet die Antwort in der scheinbaren Idylle Oberammergaus & Murnaus
mit dem neuen modernen Heimatkrimi von Monika Pfundmeier.


Herzlich willkommen, Ihr Lieben, bei meiner Leserunde (Start 01. April 2021) für meinen neuen Krimi

"Die Blaue Reiterin".

Ich freue mich auf den Austausch mit euch ab 01. April, bin gespannt auf eure Meinung, wie ihr den Verlauf der Geschichte rund um den Lebensweg der Künstlerin Hanna aus der Nachkriegszeit und meine übermotivierte Ermittlungstruppe rund um die Metzgerin und Jägerin Theres Hack, ihren "Babba" und den Pfarrer Paul findet. Wir begleiten gemeinsam Hannas Weg ab den 50ern und parallel dazu die aktuellen Geschehnisse rund um ihr Verschwinden. Ich beantworte sehr gerne eure Fragen zum Hintergrund des Buches und werde ab und an auch ein paar Recherche-Details und Fotos mit euch teilen.

Das Buch selbst erscheint am 18.3.2021 und natürlich freut sich auch euer/eure lokale*r Buchhändler*in, wenn ihr diese mit einem Kauf unterstützt. 

Zum Inhalt: 

Mit Wort und Grant leitet Theres Hack – Jägerin, Metzgerin und Besserwisserin – seit einem Jahr den väterlichen Traditionsbetrieb in Oberammergau. Trotz Startschwierigkeiten entdeckt sie ihre Sympathien für die neue alte Heimat – und haucht so manch vernachlässigter Freundschaft neues Leben ein, wie der zur renommierten Künstlerin Hanna oder zu Dorfpfarrer Paul.

Unter merkwürdigen Umständen wird Hanna jedoch tot in einem Waldstück bei Murnau aufgefunden. Nicht nur Theres und ihr Vater zweifeln an der Unfalltheorie der Polizei. Zu merkwürdig findet auch Dorfpfarrer Paul die Umstände von Hannas Tod. Grund genug für die drei, eigenmächtig in Hannas Umfeld zu stochern und den Oberammergauer Kommissaren auf die Sprünge zu helfen. Dabei stoßen sie auf ältere und jüngere Streitigkeiten in Hannas Familie – und auf ein tragisches Geheimnis,

267 BeiträgeVerlosung beendet
anderswoundhiers avatar
Letzter Beitrag von  anderswoundhiervor einem Jahr

vielen lieben Dank, dass du dabei warst und für das schöne Feedback. <3

ich freu mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat und vor allem: dich gut unterhalten hat :)


alles Liebe!

Am Donnerstag, 27. August 2020, erwartet euch ab 19 Uhr auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal ein spannendes Gespräch inklusive einer kurzen Lesung aus "Kreizkruzefix" mit Autorin Monika Pfundmeier. Ihr habt bereits vorab die Möglichkeit, hier Fragen zu posten, von denen wir die spannendsten am Donnerstag live stellen werden!

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde Instagram Live auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal.

Dieses Mal freuen wir uns, Monika Pfundmeier zu begrüßen, die am 27. August ab 19 Uhr über ihr Buch "Kreizkruzefix" erzählen wird.

Ihr könnt hier bereits vorab Fragen an die Autorin über unser Bewerbungsformular stellen und mit etwas Glück ein Exemplar des Buches von Servus gewinnen. Die 5 Bücher werden unter allen verlost, die hier oder direkt auf Instagram eine Frage stellen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

51 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Moma58vor 2 Jahren

Hallo Sigrid,

auch ich habe es mittlerweile gelesen und bin mit dem holprigen und teils abgehackten Schreibstil nicht warm geworden. Außerdem fand ich ebenfalls die Protagonisten sowie die Handlung nicht gerade spannend. Der Dialekt hat mich nicht gestört (bin aus Franken :-)) Mein Fazit: Eine schöne Kulisse gibt noch keinen guten Roman. Schade - dieses Buch war so vielversprechend. Cover und Klappentext versprachen einen guten Inhalt.

Braucht ein Dorf eine hippe Bio-Metzgerei? Theres Hack kehrt nach Jahren in ihr bayrisches Heimatdorf Oberammgerau zurück, wo die Welt noch in Ordnung scheint. Zumindest bis Theres die väterliche Dorfmetzgerei aufmischt und das Ehepaar Thaller ermordet wird. Wagt einen Blick hinter die perfekte Fassade mit dem neuen modernen Heimatkrimi von Monika Pfundmeier. 

Ihr seid neugierig auf einen spannenden Krimi in den Ammergauer Alpen?

Dann seid ihr hier genau richtig! Herzlich willkommen zu unserer Leserunde von "Kreizkruzefix" von Autorin Monika Pfundmeier.

Wir verlosen gemeinsam mit dem Servus Verlag 30 Exemplare unter allen, die bis zum 29. März die folgende Bewerbungsfrage beantworten: Tradition oder Moderne? Wofür würdet ihr euch entscheiden?

640 BeiträgeVerlosung beendet
anderswoundhiers avatar
Letzter Beitrag von  anderswoundhiervor 3 Jahren

Vielen, vielen lieben Dank für dein Feedback, und dass du dabei warst bei der Leserunde ☺️ Ich freu mich, dass Kreizkruzefix dich gut unterhalten hat ☺️

liebe Grüße

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks