Monika Spang

 4.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Das große Gähnen, Zauberwelt im Zirkuszelt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Monika Spang

Das große Gähnen

Das große Gähnen

 (16)
Erschienen am 01.09.2007
Zauberwelt im Zirkuszelt

Zauberwelt im Zirkuszelt

 (1)
Erschienen am 04.08.2017
Zottelbock

Zottelbock

 (0)
Erschienen am 01.02.2009

Neue Rezensionen zu Monika Spang

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Zauberwelt im Zirkuszelt" von Monika Spang

Ein tolles Buch mit unglaublich viel Spaßfaktor. Wunderbar in Reimform erzählt. Einfach fantastisch
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Bildquelle: atlantis Verlag
Zauberwelt
im
Zirkuszelt
von Monika und Markus Spang
32 Seiten
1. Aufl. 2017
atlantis Verlag
ISBN: 978-3-7152-0731-514,95€


Eine Zirkusgeschichteeine Reimgeschichte

Leider gibt es im Bilderbuch Bereich viel zu wenig Zirkusgeschichten.warum eigentlich? Zirkus fasziniert nach wie vor Klein und Groß auch wenn die Zeit des Zirkus leider zu Ende zu gehen scheint. Denke ich 20 Jahre zurück, wie oft ich mit unseren großen Kindern in den Zirkus gegangen bin und nun? Selten besucht noch ein Zirkus unsere Gegend und auch der große Roncalli ist nicht mehr so wie es mal war.Gibt es deshalb so wenig Zirkusgeschichten?Also Vorhang auf, die Geschichte kann beginnen.Treten sie ein, in die wunderbare, wundersame, lustige, atemberaubende Zirkus- Zaubertwelt  wo uns gleich zu Beginn ein wunderschöner Elefant mit Schirm begrüßt der auf einem Ball gekonnt einen Handstand macht.Gut wenn man eine Oma hat die gerne lacht und einen mit in den Zirkus geht. Zirkus Zucchini ist in der Stadt. Ein großes rotes Zirkuszelt mit vielen Lichterketten verbreitet gleich eine einladende magische Stimmung.Der Zirkusdirektor steht vor dem Zelt und begrüßt höflich alle Besucher. Ein Stelzenmann lässt uns schon vor dem Zelt staunen und auch ein Clown treibt Schabernasck.Im Zelt ist es geheimnisvoll dunkel. Kleine Lichter am Zeltdach funkeln wie ein Sternenhimmel, das Blasorchester fängt an zu spielen, dann wird es heller, Pferde laufen in die Manage ein. Bunt mit Federn geschmückt wirken sie nicht nur imposant sondern wie aus einer anderen Welt, einer Zauberwelt. Oma Inge und ihre Enkelin sind begeistert. Als dann ein Pferd beim Auslauf aus der Manage ein Hufeisen verliert und im hohen Bogen auf Oma Inges Schoß landet freut sie ich über das unverhoffte Glückssymbol.Als nächstes kommt der Clown, den wir schon vor dem Zirkuszelt erleben durften. toplatschig wackelt er mit seinen viel zu großen Clownsschuhen und schwuuuub oh je die Torte fliegt, man ahnt es schon direkt auf Oma Inge zu, die sich als Leckermäulchen auch über diese unverhoffte Gabe sehr freut.Nun wird es wieder dunkel. Magisch wirkt das Zauberzelt ein Mann mit langem schwarzem Gewand und hohem Zylinder. Ernst sieht er aus, geheimnisvoll. Es ist der Zauberer, der seine Kunst zum Besten gibt.Was er zaubert, das verrate ich hier nicht nur so viel sein gesagt, auch dieses Mal wird Oma Inge einbezogen, die sich wieder wie ein kleines Kind darüber freut.Doch es kommt noch besser, viel, viel besser Oma Inge wird der Star des Abends.*Dieses Buch ist einfach fantastisch. Wunderbar in geschrieben, mit sauberen, ordentlichen Reimen, die auch inhaltlich einfach Spaß machen. Es ist eine lustige, spannende Geschichte die fasziniert, so wie es Zirkus macht. Das Thema ist hier vortrefflich dargestellt. Besonders dynamisch und komisch wird es durch die grandiosen Illustrationen, bei denen im jeden Federstrich Zirkus zu spüren ist. Magisch, verzaubernd, witzig. Einfach fantastisch.Oma Inges verschmitzt, fröhliches Gesicht trägt sehr viel dazu bei.Dieses Buch hat eine besondere Ausstrahlung mit Gute Laune Faktor Eins.Unsere Lesekinder waren ja schon bei der Lesung unglaublich mitgegangen aber als wir uns zum Ende noch einmal gemeinsam die Bilder angesehen haben war kein Halt mehr. Jeder fand noch kleine witzige Details, die eigene Storys erzählten.  Mimik und Gestik aller Beteiligten sind so wunderbar ausdrucksstark und lebendig, das man ständig mit schmunzeln muss. Einfach ansteckend diese Illustrationen und so war es bei den Kindern, sie hampelten herum, watschelten und stolperten wie der Clown, , machten Zauberbewegungen und  versuchten Oma Inges rollende Augen nachzumachen. 
*
Ein Buch mit Spaßfaktor

Kommentieren0
0
Teilen
Zirbis avatar

Rezension zu "Das große Gähnen" von Monika Spang

Herrlich
Zirbivor 2 Jahren

Es ist so herrlich dieses Buch vorzulesen. Es macht einfach gute Laune. Die Bilder finde ich extrem ansprechend, sympathisch und humorvoll. Und auch die Kinder entdecken immer wieder witzige Dinge (Schein isst Burger, Löwe feilt sich die Nägel...). Einfach nett gemacht.
Zum anderen ist natürlich die Schreibform (Reime) absolut klasse. Man liest es leicht, kann es sich super rasch merken und die Sätze flutschen einfach. Dazu kommt, dass es einfach absolut sympathisch geschrieben ist.
Keine große Story, aber einfach nett. Kann man mehmals täglich lesen, ohne das es einem zum Hals raus hängt (glaubt mir...)

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Das große Gähnen" von Monika Spang

Das große Gähnen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

„Das große Gähnen“ ist eine Zoo- und Gutenachtgeschichte von Monika Spang, mit Illustrationen von Sonja Bougaeva. Die Geschichte spielt im großen Zoo, wo Tiere, egal was sie gerade tun, anfangen zu gähnen. Den Anfang macht der Tiger, der sich „eigentlich nicht müde wähnt“, aber dennoch gähnt. Auch wenn die Schwäne sich ein wenig schämen, sie gähnen. Nicht anders geht es auch den Schweinen, Krokodilen, Hyänen, Giraffen, Esel, Löwen und vielen anderen Tieren. Nach einer halben Stunde – jetzt ist es acht Uhr dreißig – kehrt Stille ein. Der Zoo wird geschlossen, die Tiere kommen zur Ruh‘. Am Ende die Frage: Und du?

Die Geschichte ist so aufgebaut, dass die Kinder sich darauf einlassen können. Das Thema „Zoo“ und „Tiere“ gehört dabei zu den beliebtesten Themen der Kinder, sodass das Interesse für diese Geschichte schnell geweckt ist. Das Gähnen, das stets hervorgehoben groß geschrieben ist, lädt zum Mitmachen ein, was die Kinder noch zusätzlich begeistert. Auch die Bilder sind ansprechend. Auf der linken Seite steht auf weißem Hintergrund der Text, den einzelne Illustrationen schmücken. Rechts befindet sich ein großes Bild.

„Das große Gähnen“ ist ein passendes Buch für Kinder im Kindergartenalter, um ein wenig zur Ruhe zu kommen oder zum Einschlafen. Dabei ist die Geschichte so amüsant, vor allem wegen den Reimen und der Wiederholungen („sie gähnen“), dass anfangs nicht ans Einschlafen zu denken ist. Erst zum Ende hin werden die Betrachter bzw. Zuhörer angesprochen („Die Tiere legen sich zur Ruh‘ – und du?“). Nun können die Kinder dem Beispiel der Tiere folgen und ebenfalls schlafen. Denn gähnen ist anstrengend und macht müde. Meistens. Dass die Kinder nach diesem Bilderbuch tatsächlich einschlafen können, dafür gibt es keine Garantie. Da jedes Kind individuell ist, sollte man schauen, ob und für wen das Buch zum Einschlafen geeignet ist.

Zum Einschlafen oder nicht – ansteckend ist „Das große Gähnen“ allemal.

Alexa

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks