Monika Tatzkow

Alle Bücher von Monika Tatzkow

Cover des Buches Verlorene Bilder, verlorene Leben (ISBN: 9783938045305)

Verlorene Bilder, verlorene Leben

 (22)
Erschienen am 05.01.2019

Neue Rezensionen zu Monika Tatzkow

Cover des Buches Verlorene Bilder, verlorene Leben (ISBN: 9783938045305)A

Rezension zu "Verlorene Bilder, verlorene Leben" von Melissa Müller

Tragik und Unrecht bis in die heutige Zeit
Armilleevor 6 Jahren

Ich habe schon viel über diese unsägliche Kriegszeit gelesen, über Unrecht, Herrschaft, Kriegskinder.- und Enkel etc.
In diesem Buch hat sich mir eine ganz neue Welt eröffnet. Von dieser Seite hatte ich - bis jetzt - noch keinen Gedanken verschwendet. Wie kann es sein, dass nachweislich Eigentum nicht zurück gegeben wird, obwohl jede Menge Beweise vorliegen..? Schämen sich diese Leute nicht...?
Ein Buch, das wirklich bis ins kleinste Detail recherchiert wurde. Wer sich für dieses Thema interessiert, für den ist dieses Werk ein "Muss"

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Verlorene Bilder, verlorene Leben (ISBN: 9783938045305)L

Rezension zu "Verlorene Bilder, verlorene Leben" von Melissa Müller

Rezension zu "Verlorene Bilder, verlorene Leben" von Melissa Müller
Lumina156vor 13 Jahren

Wie soll man Worte für ein Buch finden, dessen Ausdrucksgewalt an sich unbeschreiblich ist - dessen Inhalt einen nach Worten ringen läßt - dessen Geschichten dermaßen berühren, dass jedes Wort zu wenig wäre.... Dennoch will ich hier meinen Gefühlen / Eindrücken zu diesem wunderbaren Meisterwerk ein wenig Ausdruck verleihen:
Wenngleich mich die Thematik "Nationalsozialismus/ Hitler / Judenverfolgung" immer wieder mal in Form von Leseprojekten begleitet hat, mit DIESEM Hintergrund habe ich das Thema bisher noch nicht "beleuchtet" (kann man von leuchten sprechen ??? ).
Die einzelnen Schicksale der Menschen, die zu jener Zeit um ihr Leben bangten, ihren Besitz "verloren" (der ihnen genommen wurde !!!) und nicht mal langjährigen Freundschaften vertrauen konnten, in nahezu JEDEM Menschen jemanden sehen mußten, der ihr Vertrauen mißbrauchen würde....... - alles sehr sehr berührend. (Unter all den vielen Biografien hat mich z. B. die der Geschwister von Mendelssohn sehr bewegt. )

Die Aufmachung des Buches hat mich sehr angesprochen. Einige Male saß ich lange Zeit einfach nur da, habe ein Bild angeschaut, es auf mich wirken lassen... die schwarz/weiß Fotografien der "Betroffenen".... die dargestellten Kunstwerke, die "abhanden" kamen (wird man je das richtige Wort für diese Art der Enteignung finden ??? ).....

"Man wird fragen, warum ich mir das gefallen habe lassen" - war eine Aussage von Lilly Cassirer, die auch in der Beschreibung des Buchinhalts zitiert wird.

Mein Gedanke lautet vielmehr: "Man müßte sich fragen, wie Menschen eine derartige Behandlung überhaupt ertragen und weiterleben konnten?"

Ein SEHR GELUNGENES Buch über ein sehr berührendes Thema. Man sollte wieder und wieder den Autorinnen und allen Mitwirkenden seinen Dank aussprechen - am besten dadurch, dass man es kauft und an möglichst viele Menschen verschenkt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Verlorene Bilder, verlorene Leben (ISBN: 9783938045305)M

Rezension zu "Verlorene Bilder, verlorene Leben" von Melissa Müller

Rezension zu "Verlorene Bilder, verlorene Leben" von Melissa Müller
Magdavor 13 Jahren

Es ist eine Sammlung der herzergreifenden wahren Geschichten über jüdischen Kunstsammler und ihre Schicksale in der Nazizeit. Die Autorinnen haben gründlich recherchiert und mehrere Biografien zusammengestellt, die über diese grausame Zeit erzählen. Jede Methode, jede Schikane war den neuen Machthabern recht, die Kunstschätze dem wahren Besitzer wegzunehmen.
Über diese grausame Zeit wurde schon viel geschrieben und gesprochen. Dieses Buch ist aber vollkommen anders. Viele tragische Menschenschicksale sind in diesem Buch verewigt und die wahren Geschichten sind mit den Fotografien von den besprochenen Bildern, von Originaldokumenten und aus dem Leben der Betroffenen belegt.
Die Ausgabe ist sehr sorgfältig zusammengestellt; es entstand ein edler Bildband, den man gerne in eigener Bibliothek besitzt und immer wieder reinschaut.
Erwähnenswert ist auch, dass dieses Werk bereits dazu beigetragen hat, dass „das Leben und Werk dieser weitsichtigen Sammler und Mäzene“ nicht in Vergessenheit geraten ist.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks