Monika Wurm Die Tränen der verkauften Mädchen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(4)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tränen der verkauften Mädchen “ von Monika Wurm

Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit ‚weißem Fleisch‘ handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Das bemitleidenswerte sechzehnjährige Mädchen wird zusammen mit Gleichaltrigen unter katastrophalen Bedingungen in einem Schiffscontainer nach Dubai geschmuggelt. Dort, in der Stadt der Träume, wird sie als Luxus-Gespielin versteigert. Nach dem Tod ihres ersten Herrn weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen? Welches Schicksal erwartet Malaya im Land der unendlichen Möglichkeiten und des vermeintlichen Reichtums? Kann sie endlich glücklich werden?

Einfach ein muss

— phinchensfantasy

ein spannendes und einprägsames Buch

— Lissianna

Ein gelungenes Buch über ein wichtiges und schwieriges Thema

— BUECHERLESERjw

Wow, ein mega gutes Buch!

— Brunhildi

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

Die Perlenschwester

Der Vergangenheits-Teil war für mich, wie immer, höchst fesselnd. In der Gegenwart war mir CeCe leider nicht immer ganz begreiflich.

Janine2610

Die Hauptstadt

Ein bürokratischer Moloch mit menschlichen Zügen!

Cornelia_Ruoff

Ein mögliches Leben

Gelungen finde ich die Mischung aus Rückblenden sowie gegenwärtigem Geschehen und Erleben der drei Generationen.

AenHen

Die Bucht, die im Mondlicht versank

spannendes Verwirrspiel mit überraschenden Wendungen und tollem Setting

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin sprachlos . Sehr klasse

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    phinchensfantasy

    25. July 2016 um 19:04

    " Die einzige Aufgabe des Schicksals ist es , in Erfüllung zu gehen ..... "Dieser Spruch , der sooo viel Tiefe und Wahrheit enthält , zieht sich wie ein roter Leitfaden durch das ganze Buch . Doch welches Schicksal wartet darauf für Malaya in Erfüllung zu gehen ? Inhalt : Malaya ist eine arme Halbwaise und wächst in der philippinischen Stadt Manila auf . Ihre Mutter hat sie nie kennengelernt, denn sie ist kurz nach ihrer Geburt gestorben . Ihr Vater ertränkt seinen Kummer seitdem in Alkohol und gibt Malaya die Schuld an ihrem Tod . Auch ihre älteren Brüder geben ihr keinen Halt im Leben und so lernt Malaya schon früh , für sich selbst zu sorgen . Tag für Tag verbringt sie mehrere Stunden auf der Müllkippe , um dort nach verwertbaren " Schätzen " Ausschau zu halten , für die sie etwas Geld bekommt . Damit trägt sie auch zum Lebensunterhalt der Familie bei . Die Jahre vergehen und Malaya wächst zu einer unglaublichen Schönheit heran .Dies bleibt auch den Männern in ihrer Umgebung nicht verborgen . Allen voran Arvin , dem höchsten Chef der Müllkippe , vor dem alle große Angst haben . Als Malaya 16 Jahre alt ist , passiert es dann , Arvin verschleppt sie und nimmt sich auf brutalste Art und Weise das , wonach er sich schon so lange sehnt . Doch damit nicht genug , wenige Tage später verkauft Malayas Vater sie an die Mafia , die mit " weißem Fleisch " handelt .Für Malaya beginnt eine unglaublich qualvolle Reise . Eingepfercht in einem Schiffscontainer wird sie zusammen mit anderen, gleichaltrigen Mädchen nach Dubai geschmuggelt . Die Reise scheint endlos zu sein und Malaya ahnt noch nicht , was die Zukunft für sie bereithält. In Dubai angekommen , wird sie nach einer kurzen Erholungsphase als Luxus Gespielin versteigert . Malaya hat noch Glück im Unglück und wird von einem Mann gekauft , der mit ihr nur seine letzten Tage genießen möchte , ohne sie zu berühren . Er ist schwer krank und stirbt kurz darauf . Nun kommt es durch viele traurige Begebenheiten zu einer erneuten Versteigerung und Malaya bekommt einen neuen Herrn . Wie wird es Malaya nun hier ergehen ? Welches Schicksal erwartet sie diesmal ? Kann sie das Herz ihres neuen Herrn , der zwar attraktiv, aber auch heißblütig ist , gewinnen ? Und wird sie die brutalen Machenschaften seiner Ehefrau dauerhaft ertragen können ? Macht euch mit Malaya auf die Reise nach Dubai und findet heraus , ob das Schicksal nicht auch ein kleines bisschen Glück für sie bereithält .........Meine Meinung : Ich weiß gar nicht , womit ich anfangen soll , denn dieses Buch hat mich mehr als begeistert . Monika Wurm ist mit " Die Tränen der verkauften Mädchen " ein wahres Meisterwerk gelungen . Die Autorin nimmt uns mit in eine geheimnisvolle, unbekannte Welt . Zuerst in die armselige , philippinische Stadt Manila und dann in die prunkvolle Stadt Dubai . Krasser könnte der Kontrast nicht sein . Dabei beschreibt sie alle Orte und Räumlichkeiten so detailliert, dass ich sie mir richtig gut vorstellen konnte . Auch die einzelnen Charaktere werden so lebendig und facettenreich beschrieben, dass man sie entweder sofort in sein Herz schließt oder abgrundtief hasst. Die Geschichte wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Malaya erzählt . Dadurch fühlte ich mich sofort mit ihr emotional verbunden und habe alle Gefühle mit ihr durchlebt . Und davon gibt es in dem Buch jede Menge . Trauer , Hoffnungslosigkeit, Angst Mutlosigkeit und Wut , aber dann auch wieder Hoffnung , Freude , Glück , Freundschaft und Liebe ........ Das traurige Thema " Menschenhandel " machte mich oft betroffen und ich musste das Buch immer mal kurz zur Seite legen , um meinen eigenen Gedanken nachzugehen . Dann wollte ich aber auch unbedingt schnell weiter lesen , weil die Geschichte so unglaublich spannend ist . Obwohl das Buch fast 600 Seiten hat , gab es keinen Teil , der sich endlos zog oder langatmig war. Eher im Gegenteil, ich war durchgehend gefesselt und habe teilweise den Atem angehalten , so spannend war es . Selten hat mich ein Buch so sehr berührt , wie dieses . Auch der Schreibstil der Autorin ist ganz toll . Sie schildert so lebendig und gefühlvoll die einzelnen Begebenheiten , dass ich auch wirklich durchgängig " mitten im Geschehen " war. Am Ende sind alle aufgeworfenen Fragen beantwortet, alles ist in sich abgeschlossen und stimmig . Somit konnte ich das Buch gut zuklappen und es entspannt zur Seite legen . Ich wünsche mir, dass nun viele Menschen dieses wunderbare Buch in die Hand nehmen und sich von Malaya und ihrer bemerkenswerten Stärke verzaubern lassen .Cover : Das Cover ist sehr ansprechend und hat mich sowohl vom Motiv , als auch von der Farbgebung voll überzeugt . Ausserdem passt es sehr gut zum Inhalt des Buches . Es lässt auch die Hoffnung auf ein gutes Ende für Malaya aufkommen . Ob das nun tatsächlich auch passiert , dürft ihr nun noch herausfinden ......Fazit : " Die Tränen der verkauften Mädchen " ist ein Buch , dass ich euch wirklich zu 100 Prozent empfehlen kann . Nein ..... , nicht nur empfehlen, ich möchte es euch ans Herz legen. Mich hat es emotional sehr berührt und hat mir für mein eigenes Leben so manchen Denkanstoß gegeben .

    Mehr
  • Einfach schockierend!

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Jeanne_Darc

    24. January 2016 um 17:36

    „Die einzige Aufgabe des Schicksals ist es, in Erfüllung zu gehen…“ Eckdaten zum Buch: Erscheinungsdatum Erstausgabe :15.10.2015 Verlag : Amdora Verlag ISBN: 9783981733693 582 Seiten Genre: Schicksalsroman Art: Einteiler Autorin: Monika Wurm wurde in einem kleinen Dorf in der Slowakei geboren und besuchte die Mittlere Gewerbeschule mit dem Schwerpunkt Technische Informatik. Vor einigen Jahren hat sie dann ihr Glück gefunden: in Gestalt eines neuen Lebens in der österreichischen Hauptstadt Wien. Schon lange träumte Monika Wurm davon, ein Buch zu schreiben, das die Herzen der Leserinnen und Leser gewinnen würde – nicht nur mit einer interessanten und schockierenden Handlung, sondern auch mit einem leichten erotischen Kitzel, der blitzschnell die Sinne der Menschen übermannt. Lange Jahre hat sie diesen Wunsch in sich unterdrückt, weil sie die traditionellen Vorurteile fürchtete: Was würde ihre Familie zu so einem Werk sagen? Schließlich hat sie aber doch Mut gefasst, alle unnützen Hemmungen abgelegt und mit dem Schreiben begonnen. In ihrem ersten Buch mit dem Titel Slzy predaných dievčat (Die Tränen der verkauften Mädchen) beschreibt sie die Geschichte eines jungen Mädchens aus den Philippinen, das unter katastrophalen Bedingungen nach Dubai gelangt – in die Metropole, die man auch die ‚Stadt der Träume‘ nennt und wo sie als Luxusgespielin verkauft wird. Klappentext: Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit ‚weißem Fleisch‘ handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Mehr dazu auf Amadora-Verlag: *Klick* Cover: Das Cover ist sehr sinnlich und pikant. Mir persönlich gefällt, dass Cover andererseits auch irgendwie nicht - ich kann es nicht genau sagen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich ein totaler fan von dem Buch!! Aber wäre mir das Buch nicht nahegelegt worden, hätte ich nicht zum Cover gegriffen. Warum? Keine Ahnung! Aber je öfter ich es sehen desto passender und schöner finde ich es! Meinung: Müsste ich das Buch mit einem Wort beschreiben, so fällt mir ganz spontan folgendes ein: UNGLAUBLICH! Unglaublich in zweierlei Hinsicht, einerseits weil es mich so gefesselt hat wie selten ein Buch, nicht mal ein Thriller konnte mich in letzter Zeit so fangen, aber das lag vor allem an der pikanten Thematik. Andererseits sind die Geschehnisse so schockierend und unglaublich, dass ich es gar nicht glauben konnte, welche schrecklichen Menschen es eigentlich immer noch gibt und was sich in Untergrund abspielt. Das Buch könnte eine Filmhandlung, aber ich denke von machen Eindrücken würde man Gänsehaut bekommen, bei anderen würde man einfach nur darauf losheulen. Ich wusste während des lesen oft nicht, wie ich mich verhalten. Im ersten Moment noch glücklich weil vermeintlich alles gut wird und dann dreht sich alles und mir war einfach nur der blanke Horror ins Gesicht geschrieben. Menschenhandel, ein Thema was zu oft totgeschwiegen wird und dennoch in einigen Ländern nach wie vor Gang und Gebe ist. Wie kann das sein, dass so ein pikantes Thema bewusst nur selten gegenwärtig in unseren Köpfen ist? "Es ist zu weit weg", doch diese Organisationen operieren im Untergrund, auch wenn sie hier wären wüssten wir es nicht. Die Charakter in diesem Buch sind außergewöhnlich. Malaya ein Mädchen, dass nichts hatte, die scheinbar nur gepeinigt wird von ihrem Leben. Malaya ein Mädchen, dass in den philippischen Slums aufwächst. Ein Mädchen, dass scheinbar keine Zukunft hat. Malaya eine starke Frau, die ihr Schicksal nicht einfach hinnehmen will! Fazit: Ein schockierende Buch, dass ich nicht weglegen konnte, zu gefangen war ich in der Welt des philippinischen Mädchens Malaya. Cover: 0,8 von 1 Stern Schreibstil: 0,8 von 1 Stern Protagonisten: 1 von 1 Stern Thematik: 2 von 2 Sternen Gesamteindruck: 4,6 von 5 möglichen Sternen

    Mehr
  • tolles Buch

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    abendsternchen

    12. January 2016 um 20:50

    Kurzbeschreibung: Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit weißem Fleisch handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Das bemitleidenswerte sechzehnjährige Mädchen wird zusammen mit Gleichaltrigen unter katastrophalen Bedingungen in einem Schiffscontainer nach Dubai geschmuggelt. Dort, in der Stadt der Träume, wird sie als Luxus-Gespielin versteigert. Nach dem Tod ihres ersten Herrn weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen? Welches Schicksal erwartet Malaya im Land der unendlichen Möglichkeiten und des vermeintlichen Reichtums? Kann sie endlich glücklich werden? Autor: Monika Wurm wurde in einem kleinen Dorf in der Slowakei geboren und besuchte die Mittlere Gewerbeschule mit dem Schwerpunkt Technische Informatik. Vor einigen Jahren hat sie ihr Glück gefunden: in Gestalt ihres Ehemannes und eines neuen Lebens in der österreichischen Hauptstadt Wien. Schon lange träumte Monika Wurm davon, ein Buch zu schreiben, das die Herzen der Leserinnen und Leser gewinnen würde - nicht nur mit einer interessanten und schockierenden Handlung, sondern auch mit einem leichten erotischen Touch, der blitzschnell die Sinne des Menschen übermannt. Lange Jahre hat sie diesen Wunsch in sich unterdrückt, weil sie die traditionellen Vorurteile fürchtete: Was wird ihre Familie zu so einem Werk sagen? Schließlich hat sie dann aber doch Mut gefasst, alle unnützen emotionalen Hemmungen abgelegt und mit dem Schreiben begonnen. In dem Buch mit dem Titel Die Tränen der verkauften Mädchen beschreibt sie die Geschichte eines jungen Mädchens aus den Philippinen, das unter katastrophalen Bedingungen nach Dubai gelangt - die Metropole, die man auch die ,Stadt der Träume' nennt. Neben diesem Roman hat sie auch weitere Bücher verfasst, wie zum Beispiel den leidenschaftlichen Rock-Tango oder die nach Orient duftende Pakistanische Prinzessin sowie deren Fortsetzung Die pakistanische Rache. Meine Meinung: Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Zum Inhalt kann man eigentlich nicht mehr wirklich was sagen ohne das man auch hier zu viel verrät. In die Tränen der verkauften Mädchen geht es um die 16 jährige Malaya. Sie lebt in einem Ort auf den Phillipinen und das in ärmlichen Verhältnissen. Um ein wenig Geld zu verdienen „arbeitet“ sie seit einigen Jahren auf der Müllhalde. Mit ihr sind dort weitere Kinder. Eines Tages wird Malaya von ihrem Verehrer Arvin brutal vergewaltigt und so ihrer Jungfräulichkeit beraubt. Als ihr Vater ihr wenig später eröffnet das sie Arvin auch noch heiraten soll wehrt sie sich mit Händen und Füßen. Sie kann in dem Moment ihren Kopf durchsetzen, doch dann verkauft ihr Vater sie an die Mafia. Malaya wird durch einen Schmuggel in die Stadt Dubai eingeschleust und dort zum Verkauf angeboten. Was das Mädchen dort alles durchmacht müsst ihr in diesem Fall dann selbst lesen. Das Cover von dem Buch hat mir hier sehr gefallen. Man sieht ein Mädchen bzw. junge Frau und im Hintergrund einen jungen Mann. Zusätzlich noch die vielen Hochhäuser am Abend mit ihrer Beleuchtung. Die Farben selbst strahlen auch eine Wärme aus. Der Schreibstil der Autorin hat mir hier auch gefallen. Ich konnte alles ganz gut lesen. Das Schriftbild war angenehm und flüssig las man sich durch die Seiten. Es wurde alles anschaulich beschrieben, so das man sich hier vieles auch direkt vorstellen konnte. Dennoch nahmen diese Beschreibungen keinen allzu großen Platz ein was mir hier gefallen hat. Die Charaktere jeder für sich war für mich auch sehr gut ausgearbeitet. Das zärtliche Mädchen Malaya, was sehr verletzlich war aber dennoch eine enorme Stärke zeigte. David hat mir hier auch sehr gut gefallen, ein junger Mann der weiß was er will. Arvin war hier in diesem Fall der Bösewicht, dennoch war er gut ausgearbeitet. Die Geschichte wird aus der Sicht von Malaya erzählt. Die Spannung hielt sich das Buch über, so das man es ungern aus der Hand legen wollte. Die Story war fesselnd und erschreckend zugleich, da man immer im Hinterkopf hat das es so etwas wirklich geben wird. Ich kann hier eine Leseempfehlung geben.

    Mehr
  • ein spannendes und einprägsames Buch

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Lissianna

    15. December 2015 um 11:37

    Cover: Wow das Cover hat es mir auf den ersten Blick angetan, besonders weil ich dies warmen Farben sehr mag. Zuerst habe ich mich gefragt wie es zur Story passt, doch nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich das es wunderbar passt. Es zeigt Malaya mit einem Mann und im Hintergrund die Stadt Dubai. Meinung: Ein Buch das sich auf besondere Art mit dem schwierigen Thema Menschenhandel und Sexsklavinen beschäftigt. Schon als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich das ich diese Buch unbedingt lesen muss. Schon ab den ersten Seiten war ich in dem schönen und flüssigen Schreibstil gefangen. Wir erleben mit Malaya ihr alltägliches Leben und wie dann ein einziger Moment ihr ganzes Leben verändert. Die Story ist sehr spannend und mitreißend, aber auch erschreckend und bringt den Leser zum nachdenken. Schön finde ich das wir viel über Malaya und ihre Gefühle erfahren, da das Buch aus ihrer Sicht erzählt wird. Ab und an fragte ich mich woher sie Dinge wusste, denn am Anfang kam es so rüber als hätte sie nie eine Schule besucht. Aber sie kann lesen und schreiben und muss es ja zumindest irgendwo gelernt haben. Sie ist ein starkes Mädchen das surch die Erlebnisse zu einer noch stärkeren und selbstbewussteren jungen Frau heranwächst. Hier und da haben mich die Wendungen echt überrascht und ich dachte nur nein... nein das kann nicht sein und hätte am liebsten was an der Story verändert damit Malaya nicht mehr so leiden muss. Ab und an war ich den Tränen echt nah, doch das Buch zieht einen so in den Bann das man unbedingt weiter lesen muss. David ist ein toller Mann und zeigt Malaya das es isch auch in ihrer Situation lohnt zu Leben. Die zusammenhänge die wir erst nach und nach am Ende erfahren sind einfach toll und machen das Buch unglaublich spannend, sowie auch das immer etwas neues passiert. Das Ende hat mich total überzeugt, war total spannend und hat mir sogar ein Lächeln entlockt. Fazit: Ein wunderbares Buch das zeigt, das man auch in der schlimmsten Situation die Liebe finden kann und niemals aufgeben sollte. Begeliete Malaya auf ihrer Reise und erlebt mit ihr wie sie ihr Glück findet.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Tränen der verkauften Mädchen " von Monika Wurm

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Sabrinaslesetraeume

    Hallo ihr Lieben, im Rahmen unserer Blogtour zu Monika Wurms tollem Buch "Die Tränen der verkauften Mädchen" verlosen wir ein paar tolle Dinge. Aber zunächst einmal möchte ich euch gerne das Buch vorstellen: Klappentext: Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit ‚weißem Fleisch‘ handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Das bemitleidenswerte sechzehnjährige Mädchen wird zusammen mit Gleichaltrigen unter katastrophalen Bedingungen in einem Schiffscontainer nach Dubai geschmuggelt. Dort, in der Stadt der Träume, wird sie als Luxus-Gespielin versteigert. Nach dem Tod ihres ersten Herrn weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen? Welches Schicksal erwartet Malaya im Land der unendlichen Möglichkeiten und des vermeintlichen Reichtums? Kann sie endlich glücklich werden? Gewinne: 1. Preis: 1 Fanpaket (Taschenbuch, Stift, Autogramm & Lesezeichen) 2. Preis: 1 Taschenbuch 3. Preis: Stift, Lesezeichen & Autogramm Mitmachen könnt ihr ganz einfach: Auf den teilnehmenden Blogs den Beitrag lesen, Kommentar hinterlassen und pro Kommentar ein Los sammeln. Schon seid ihr im Topf: Beiträge: Tag 1: Buchvorstellung Tag 2: Malaya und die philippinische Gesellschaft Tag 3: Kinderhandel Tag 4: Dubai Tag 5: Interview mit der Autorin Die Beiträge sind jeweils ab 00:01 freigestellt. Es zählen nur Kommentare auf den Blogs für die Verlosung Wir freuen uns auf eure Teilnahme :)

    Mehr
    • 7
  • Ein gelungenes Buch über ein wichtiges und schwieriges Thema

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    BUECHERLESERjw

    30. November 2015 um 16:27

    INHALT Die Halbwaise Malaya lebt in den Slums von Manila. Umgeben von Armut trägt sie mit dem verkauf von Funden auf der Mülldeponie zum Lebensunterhalt ihrer Familie bei. Als sie erst Opfer von Arvin wird und diesen trotz seiner fanatischen Gefühle für sie nicht heiraten will, verkauft ihr eigener Vater die ungeliebte Tochter an einen Menschenhändlerring. Für Malaya beginnt die gefährliche Reise als Ware nach Dubai. Nach dem Tod ihres ersten Besitzers scheint das Schicksal Malaya etwas Glück zugedacht zu haben. Aber ist es Malaya bestimmt  je wieder glücklich und  frei sein? FAZIT “Die Tränen der verkauften Mädchen” von Monika Wurm ist ein mitreißender Roman über ein Thema, das definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient, weil es immer noch ein großes Problem ist: Menschenhandel. Ich muss sagen, dass ich anfänglich neugierig, aber auch skeptisch war, ob Monika Wurm das Thema in ihrem Buch mit Malaya als Protagonistin richtig anpackt. Immerhin “weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen?”, heißt es im Klappentext. Das wollte für mich nicht so recht zusammenpassen, als freier Mensch kann ich mir nicht vorstellen, der Besitz von einem anderen Menschen zu sein und mich dann auch in diesen Menschen zu verlieben. Die Lektüre von “Die Tränen der verkauften Mädchen” hat mir gezeigt, dass meine Zweifel nicht ganz unbegründet waren, Monika Wurm das Thema aber auch richtig anpackt, immerhin ist das Buch trotz des Themas noch ein Roman und kein Erlebnisbericht. Malaya ist eine fiktive Person und somit ist alles möglich. Die Autorin hat mit ihrem angenehmen Schreibstil das Schicksal vieler Menschen am Beispiel von Malya deutlich gemacht und die Qualen, die Ängste und die Hoffnungen der Opfer anschaulich dargestellt. Ob diese auch so sind oder den Vorstellungen von Monika Wurm entsprechen, kann und will ich nicht beurteilen. Ich finde gut, dass die Autorin sich an das Thema herangetraut hat und mit ihrem Buch auf den Menschenhandel aufmerksam macht. Für mich war es absolut schwierig mich in Malaya reinzudenken und ihre Handlungen nachzuvollziehen, trotz bildhafter und detailreicher Darstellung der tapferen Protagonistin. Das wird aber mehr an mir gelegen haben, denn ich wollte mir auch gar nicht vorstellen, wie es wäre in Malayas Position zu sein. “Die Tränen  der verkauften Mädchen” hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen und dafür gesorgt, dass ich mich mit dem Thema Menschenhandel auseinander gesetzt habe. Schreibstil und Detailreichtum von Monika Wurms Roman haben mir ebenfalls gut gefallen und die Lektüre von Malayas Schicksal emotional mitreißend gemacht. Stellenweise haben sich die Kapitel aber auch etwas gezogen, denn für Malaya ist das Leben eine Berg- und Talfahrt, mal ist alles paletti und gleich danach ist alles ganz schlimm. Der wiederholte Schwenk zwischen den beiden Extremen haben mir zeitweise das Lesen erschwert. Aber das Durchhalten hat sich gelohnt, “Die Tränen der verkauften Mädchen” ist es definitiv wert gelesen zu werden. Wenn also auch Du Dich für schwierige Themen interessierst, aber keine Fachliteratur lesen willst, ist “Die Tränen der verkauften Mädchen” von Monika Wurm eine gute Gelegenheit sich emotional an das Thema Menschenhandel einzulassen.

    Mehr
  • Eine Geschichte mit Tiefgang auf jeder emotionalen Ebene

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Blonderschatten

    21. November 2015 um 21:56

    Cover: Ein Traum der den Glanz und den Stil Dubais verkörpert. Doch so glanzvoll ist das Leben für die Protagonistin Malaya nicht, dennoch verkörpert dieses Cover den nach außen aufrecht erhaltenen Eindruck des Mannes ohne Namen der Versprechungen auf eben solch ein Leben gibt. Wunderschön, stilvoll und emotional. Ein traumhaftes Cover. Meinung: Malaya ist ein bemerkenswertes Mädchen, dass aufgrund ihrer Lebensverhältnisse schnell hat lernen müssen, unabhängig zu sein und für sich selbst zu sorgen. Obwohl sie schon 16 Jahre alt ist, ist sie dennoch ein Kind. Die Sachen, die sie am Körper trägt hat sie im Laufe der Zeit bei ihren Suchgängen auf der Müllhalde entdeckt. Sie besitzt nicht viel, doch ein kleines Geheimversteck zeigt ihre mageren Schätze, die allesamt "wertvoller" Müll sind. Zu sehen, wie sehr sich die Kinder der philippinischen Stadt Manila über Kleinigkeiten freuen, die bei uns nur in der Mülltonne landen würden, war gleichermaßen traurig wie verstörend. Ich hatte so gut wie nichts und zugleich so viel. Niemand konnte mir dieses nichtige Nichts nehmen. Danilo ist ein wichtiger Freund für sie, den sie trotz seines Handicap so mag, wie er ist. Was Wärme und Zuneigung bedeutet, hat Malaya in ihrer eigenen Familie nie erfahren. Sie wird für etwas verantwortlich gemacht, für das sie keine Verantwortung trägt. Arvin hat Malaya etwas Wertvolles genommen, dessen nachfolgende psychische Schäden wohl nie ganz verheilen. Erstmals scheint ihr Vater zu Vernunft zu kommen und ihr einen Ausweg anzubieten, doch dieser ist erst der Anfang einer Reise die zahlreichen Narben endet. In dieser Welt geht es nicht um Recht und Unrecht, hier geht es einzig und allein um Macht und Geld. Der Mann ohne Namen stellt ohne Umschweife fest, was er von seinen Mädchen erwartet und was ihnen droht, wenn sie sich im Fehlverhalten üben. Noch bedrohlicher als seine Worte selbst, sind dabei sein ruhigen und freundlichem Tonfall formulierten Worte. Was besonders Malaya auf ihrer Reise mit ihm zu Gute kommt ist, dass dieser Mann Geld jedem Ärger vorzieht. Mit Versprechungen in eine bessere Welt zu gelangen und behandelt zu werden wie eine gleichgestellte Frau eines machtvollen Herrn, klammern sich die Mädchen an eine scheinbar bessere Zukunft. Doch auch dieses Bild wird schnell niedergerissen, denn beim Kauf eines Mädchens zu betrügen, ist ein Kinderspiel. Während der gesamten Reise hatten wir uns um sie gekümmert und sie am Leben erhalten und in dem Moment, als das Mädchen schließlich zu kämpfen begann und leben wollte, endete es so. Mit Salah gelangt Malaya an einen Ort, an dem sie erstmals das Gefühl von Wärme verspürt. Seine Geschichte ist berührend und seine Absichten aufrichtig. Er hat nur wenig Zeit, Malaya kennen zu lernen, doch diese reicht um ihm die Gewissheit zu geben, dass sie es mehr verdient ein prachtvolles Leben zu führen, als seine Familie. Das Herz ist ein Ort, aus dem dir niemand deine Gefühle stehlen kann, selbst wenn sie dir alles andere nehmen. Glück ist ein kostbares Gut, dass für Malaya viel zu schnell geendet hat. Wieder einmal kämpft sie um ihr Leben und erfährt einen Schmerz, den nur die Zeit besser, jedoch niemals heilen kann. Junge Mädchen wie Malaya werden von dem Mann ohne Namen wie ein Objekt behandelt, so lange er einen hohen Preis für sie erzielen kann, der weit über dem Einkaufspreis liegt, ist ihm alles andere egal. Sara ist mir von vorneherein ein Dorn im Auge gewesen. Ihre Beweggründe die Filipina in ihre Obhut zu nehmen sind zu skurril um wahr zu sein. Auch David ist wenig Begeistert von den Ideen und dem Verhalten seiner Frau. Schnell erkennt er, dass Malaya nicht die ihm deklarierte Dirne ist sondern viel mehr hinter ihr steckt. Doch Vertrauen will verdient sein. Ich hatte automatisch nur das Schlechteste erwartet, denn an nichts anderes war ich in meinem Leben gewöhnt. Weit weg von ihrem alten Leben, holt es Malaya doch immer wieder ein. Arvin spricht davon, Malaya zu Lieben und doch haben bisher all seine Handlungen dagegen gesprochen, am Ende ist jedoch klar, dass er seine Definition von Liebe lebt. So falsch diese auch überwiegend war, so ist es ein Schritt, der all seine Fehler in Vergessenheit geraten lässt und mit einem Schlag all meine Abneigung gegen ihn zerstreut hat. David und Malaya verbindet eine Geschichte, die ihre wachsende Beziehung zerstören kann, letztendlich jedoch der Rettungsanker ist. Der Mann ohne Namen ist eine bekannte Bedrohung, doch im Hintergrund lauert weitaus mehr. Werden es Malaya und David schaffen, alle Gefahren zu besiegen und den unbekannten Feind unschädlich zu machen? Charaktere: Malaya ist eine junge Filipina die das notwendige Geld für Lebensmittel damit verdient, indem sie die Müllhalde nach wertvollem Müll durchsucht, bevor Arvins Gruppe ihr alles vor der Nase wegschnappt. Eines Tages wandelt sich ihr an Liebe und Zuneigung fehlendes Leben in einen wahren Höllentrip. Monate der Unbeständigkeit, zahlreiche Verletzungen und Narben durchlebt sie und dennoch verliert sie niemals den Mut und ist trotz stetigem Vertrauensbruch immer wieder bereit sich neuen Menschen zu öffnen, die sich ihr gegenüber anständig Verhalten. Egal was immer ihr auch widerfahren ist, ist sich Malaya immer treu geblieben und hat niemals das Unrecht zugelassen, dass man an ihr ständig ausgeübt hat. Wird diese innere Stärke belohnt? Schreibstil: Monika Wurm hat mit knapp 600 Seiten Lesevergnügen eine vielschichtige und tiefgängige Geschichte kreiert, die mich als Leser auf jeder emotionalen Ebene berührt hat. Die Protagonisten hat materiell gesehen nichts und Charakterlich alles, was einen guten Menschen ausmacht. Diese Geschichte zeigt einmal mehr, dass man Menschen niemals nach ihrem Lebensverhältnis oder ihrem Äußeren beurteilen sollte. Gespickt mit Spannung, Gefahr, Angst, Geheimnissen, Ungewissheit und Gefühlen, liefert diese Bandbreite eine perfekte Mischung für einzigartige Lesestunden. Ebenso werden hier viele Punkte thematisiert, die immer wieder eine Rolle in unserem Alltag spielen. Selbst Charaktere wie Arvin, haben charakterliche Stärke bewiesen, auch wenn sie bei ihm oftmals negativ ausgeufert ist. Ein einziger und kleiner Kritikpunkt ist, dass mir manche Handlungen und Reaktionen, insbesondere der Protagonisten Malaya und David, zu übertrieben erschienen sind, überwiegend jedoch beeindruckt die Autorin mit ihrer Liebe zum Detail ohne etwas unnötig in die Länge zu ziehen. Der Verlauf der Geschichte passt perfekt zu der stetigen Entwicklung von Malaya. Danke für diese tolle Geschichte und ich hoffe, bald mehr von der Autorin lesen zu können.

    Mehr
  • Atemraubend und bedenklich machend

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    MoniUnwritten

    21. November 2015 um 12:46

    Selten hat mich ein Buch so berührt wie dieses. Und noch nie habe ich so bedauert, dass es real war.  Schon auf den ersten Seiten tauchte ich ein in eine völlig fremde Welt, die abschreckend und faszinierend zugleich war. Ich war sofort gefesselt. Zum Glück blieb das Buch durchweg spannend. Einmal angefangen, konnte ich es kaum aus der Hand legen. Malaya erlebt Dinge, die ich mir nicht mal vorzustellen wage. Sie ist eine unglaublich starke Persönlichkeit, die mich sehr beeindruckt hat. Egal was kommt, sie erträgt alles, kämpft für ihr Recht und bleibt sich selbst treu. Ihre Aufrichtigkeit und Unschuld sind es letztlich auch, die ihr zum Glück verhelfen, sowie ihre besonderen Augen, die im Buch mehrmals thematisiert werden. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und so der Handlung folgen. Alles war für mich in sich schlüssig, auch wenn man manche Zusammenhänge erst später versteht. Mehrmals wollte ich das Buch am liebsten beiseite legen und erstmal weinen, weil es so schrecklich war. Aber gleichzeitig dachte ich, es müsste doch mal besser werden. Wurde es auch, aber es blieb bis zum Schluss nicht dabei. Die ganze Geschichte ist ein ständiges Auf und Ab, dass kaum Zeit zum Atmen lässt. Mit Malaya zusammen erlebte ich eine wilde Achterbahnfahrt, wie sie selten in Liebesgeschichten anzutreffen ist. Denn genau das war es am Ende: Eine Liebesgeschichte, auch wenn es lange nicht so aussah. Malayas Biografie ist voller Rückschläge, die aber im Nachhinein betrachtet auf ein großes Ziel zulaufen. Überhaupt spielt das Schicksal eine große Rolle und wird hier als unausweichlich dargestellt. In David habe ich mich ein Stück weit mitverliebt. Auch er war authentisch und blieb sich selbst und seinen Prinzipien treu. Er ist ebenso aufrichtig wie Malaya, die beiden passen also wunderbar zusammen. Alles, was er tut, tut er mit seinem ganzen Wesen. Dazu gehört auch die Liebe. Auf ihn kann man sich verlassen, er bringt alles zu einem guten Ende. Die anderen Charaktere wurden ebenfalls gut herausgearbeitet. Jeder besitzt seine eigene Biografie und auch, wenn sie oft nicht oder nur teilweise bekannt ist, habe ich doch gemerkt, wie sie das Handeln und die Einstellung der Figuren beeinflusst hat. Daraus ergaben sich vielschichtige Persönlichkeiten, über die ich gern noch mehr gewusst hätte. Selbst Arvin, der irgendwie der Böse ist, besaß eine ganz eigene Faszination. So unterschiedlich Menschen sein können, so breit war die Palette in diesem Buch. Sprachlich war es nicht zu anspruchsvoll, aber trotzdem ohne Alltagsslang geschrieben. Manchmal gab es kleine Wort-Fehler, aber die fielen kaum ins Gewicht. Schlimmer waren dann schon die arabischen Ausdrücke, die nicht übersetzt wurden. Bis auf "Ehefrau" konnte ich sie lediglich aus dem Zusammenhang als Kosenamen interpretieren. Hier hätte ich mir eine Übersetzung gewünscht, beziehungsweise eine Nachfrage Malayas, schließlich spricht sie kein Arabisch. Trotzdem schaffte es die Autorin, mit ihrem Schreibstil einen Sog zu erzeugen, dem ich mich kaum entziehen konnte. Leider gab es in meinen Augen einige Details, die ich mir dann doch nicht erklären konnte. So kennt Malaya etwa die Geschichte von Aschenputtel und mindestens Auszüge der Bibel, weiß scheinbar auf einer philippinischen Müllhalde schon um die Wochentage und bezeichnet sich selbst als Christin, obwohl auf den Philippinen noch keine Rede von irgendeiner Religion oder deren Ausübung ist. Fazit: Mitreißende Geschichte über die Kraft der Liebe und eine Realität, die so nicht sein dürfte. Wer nicht zu dicht am Wasser gebaut ist, sollte sich von diesem Buch die Augen öffnen lassen. Hinterher werdet ihr umso dankbarer sein für das, was ihr habt. Lasst euch verzaubern von einem Mädchen, dass selbst erst lernen muss, an das Glück zu glauben.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Tränen der verkauften Mädchen: Eines meiner Highlights.

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Brunhildi

    08. November 2015 um 09:15

    Meine Meinung: Zum Cover:  Das Cover wirkt auf mich sehr sinnlich und passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Zum Buch: Sehr positiv überrascht hat mich der Schreibstil der Autorin. Er war angenehm zu lesen und die Beschreibungen der Orte und Personen waren kurz und knapp gehalten. Trotzdem waren sie so gut, dass man es direkt in seinen Gedanken sah und mitten im Geschehen war.  Da ich bereits in Dubai war kenne ich Handlungsorte. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich fühlte, als wäre ich wieder vor Ort. Die wichtigsten Objekte Dubais wurden geschickt in die Handlung mit eingeflochten und man erhielt auch noch einige Informationen über sie. Gleichzeitig gab uns die Autorin einen Einblick in das Leben hinter der touristischen Fassade Dubais. Die Haupt- und Nebencharaktere konnten mich allesamt überzeugen. Die Protagonistin Malaya habe ich mit ihrem schweren Schicksal direkt in mein Herz geschlossen. Ich konnte ihre Gefühle, besonders ihre Ängste, so gut nachvollziehen und habe stehts mit ihr gelitten. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich direkt in die Charaktere hineinversetzen konnte. Die Kapitel waren recht lang gehalten, allerdings verflogen die Seiten einfach nur so. Von der ersten bis zur letzten Seite zog sich die Spannung durch das Buch und es kam immer wieder zu unvorhersehbaren Wendungen. Man konnte nie voraussehen, was als nächstes passierte. Es war für mich persönlich ein Buch, welches unter die Haut geht und unbedingt weiterempfohlen werden sollte. Fazit: Eines meiner Highlights - ein mitreißendes, spannungsgeladenes Buch mit einer klaren Kaufempfehlung. 

    Mehr
  • Sehr fesselndes Buch!

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Sulevia

    06. November 2015 um 20:47

    Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr schön aber ich denke ein anderes hätte besser zum Inhalt gepasst. Meinung zum Inhalt: Puh, ich finde das Buch ist nichts für schwache Nerven. Ich musste es ab und zu einfach ein bisschen zur Seite legen, auch wenn ich eigentlich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Die Geschichte ist sehr packend, man fiebert mit Malaya mit und hofft, dass alles gut geht. Immer wieder frischen ungeahnte Ereignisse die Geschichte auf, es wird nie langweilig. Malaya ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen, darum waren viele Stellen in dem Buch wohl etwas viel. Es ist zwar eine fiktive Geschichte aber Menschenhandel mit allem rundherum gibt es ja doch, das hat man durch das Buch deutlich im Kopf. Die Beschreibungen sind sehr gut und bildhaft, auch von den Orten, ich konnte mir alles gut vorstellen. Fazit: Ein wunderbarer Roman mit Romantik, etwas Erotik, Spannung und viel Drama. Ich kann das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Wunderschönes Buch <3

    Die Tränen der verkauften Mädchen

    Emily-Fox

    23. October 2015 um 11:34

    Ich durfte das Buch verlagsintern lesen und ich bin wirklich begeistert. Als Malaya nach Dubai kommt, lernt sie, dass nicht alles Gold ist was glänzt und ich musste das Buch mehr als einmal unterbrechen, da ich so weinen musste. Monika Wurm hat es geschafft, dass man sich vollkommen hineinversetzt in Malaya und mit ihr leidet.
    Von mir eine absolute Kaufempfehlung!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks