Monja Schneider

 3.9 Sterne bei 41 Bewertungen
Autorin von Rabenschwester, Principessa und weiteren Büchern.
Monja Schneider

Lebenslauf von Monja Schneider

Geboren wurde Monika Schneider am Valentinstag des Jahres 1971 in Heidelberg. Sie war wohl damals schon ein Faschingsmuffel und hat sich beeilt, am Sonntag noch zu kommen - sonst hätte sie sich in die Reihe derer einreihen müssen, die singen: "Am Rosenmontag bin ich geboren ..." Schon nach wenigen Tagen siedelte sie nach Schriesheim an der badischen Bergstraße über, Heimat bis heute. "Im Schatten der Schlossruine Strahlenberg aufgewachsen ..." - so beginnt sie meist, wenn sie eine sogenannte "Vita" an einen Verlag schickt. In ihrer Kindheit ist sie manches Mal jeden Tag die fünf Minuten zur Ruine hochgelaufen. Die dicken alten Mauern haben sie fasziniert. Sobald sie lesen konnte, verschlang sie Bücher über Ritter und das Mittelalter, Märchen, Fantasy-Geschichten und historische Romane. Als Tochter eines Nebenerwerbs-Winzers (daran kommt man als "echter Schriesemer" nicht vorbei) waren Felder, Wiesen und Wälder ihr Spielplatz. Sie begann, Geschichten, die in dieser Umgebung spielten, auszudenken und aufzuschreiben. Und da war da noch die Mitarbeit in der Kirchengemeinde. Immer wieder wurde sie darum gebeten, Geschichten für Jungschar und Kindergottesdienst zu schreiben. Auch für den Gemeindebrief schrieb sie regelmäßig Artikel, oft über historische Persönlichkeiten. Um ihr Talent weiter auszubauen, absolvierte sie den dreijährigen Fernkurs "Große Schule des Schreibens" an der Hamburger Akademie für Fernstudien - Schule des Schreibens. Ihre erste veröffentlichte Geschichte war ein historischer Krimi, der in den Weinbergen Schriesheims spielt - die Kurzgeschichte "Lieber Rotwein als tot sein" in der Kurzgeschichtensammlung "Mord am Konradsberg", Schweitzerhausverlag. Weitere Veröffentlichungen in Anthologien folgten. Ihr erster Roman "Rabenschwester" ist im März 2014 erschienen.

Alle Bücher von Monja Schneider

Rabenschwester

Rabenschwester

 (26)
Erschienen am 12.03.2014
Principessa

Principessa

 (7)
Erschienen am 07.01.2017
Konstantin - In der Welt habt ihr Angst

Konstantin - In der Welt habt ihr Angst

 (5)
Erschienen am 01.07.2017
Gwenyn und Karney: Legenden von Gearran I

Gwenyn und Karney: Legenden von Gearran I

 (3)
Erschienen am 25.11.2016
Lieber Rotwein als tot sein

Lieber Rotwein als tot sein

 (0)
Erschienen am 27.09.2017
Memoiren eines Bussards

Memoiren eines Bussards

 (0)
Erschienen am 12.03.2018
Dracaena

Dracaena

 (0)
Erschienen am 30.09.2016

Neue Rezensionen zu Monja Schneider

Neu
F

Rezension zu "Principessa" von Monja Schneider

Eine schöne Reise in die Renaissance
familybooksvor 10 Monaten

Monja Schneider nimmt die Leser mit dem Buch "Principessa" in die Zeit der Renaissance. Genau genommen nach Adalgiso, ein reicher Handelsknotenpunkt, ein Stadtstaat. 


Principe Laurenzio Gabrielli kommt nach Jahren des Studiums zurück und muss dann mit ansehen, wie sich alles verändert hat.


Eine Schlägerbande sorgt für Angst und Schrecken. Nicht nur seiner bester Freund wurde ermordet, sondern auch noch ganz, ganz viele andere unschuldige Bewohner. 


Dies alles kann Principe Laurenzio Gabrielli nicht auf sich sitzen lassen. Er muss handeln, damit sich was verändert, auch wenn es ihm mit Pech sein Leben kostet...


Sein Vorhaben wird allerdings ein wenig beschwert, da er sich in Luciana verliebt und damit das Unheil erst recht seinen Gang nimmt... Die Frage ist nur, ob sie überhaupt die Richtige für ihn ist, oder gibt es vielleicht doch noch jemand anderes? 


________________________________________________________


"Principessa" war das erste Buch, welches ich von Monja Schneider gelesen habe. Vermutlich allerdings nicht das letzte Buch.


Sie konnte mich mit ihrem flüssigen Schreibstil, ihrer bildlichen Beschreibung und ihrer spannenden Erzählweise komplett in ihren Bann ziehen, so dass ich das Buch in einem Rutsch durch gelesen habe und es von nun an zu meinen Lieblingsbüchern zählt.

Kommentieren0
15
Teilen
SarahTrimagies avatar

Rezension zu "Principessa" von Monja Schneider

Von herzensguten Menschen, dem Ohrwurm eines Kinderliedes und überzeugenden Rosen...
SarahTrimagievor 10 Monaten

"Principessa" von Monja Schneider

Dieses Buch erschien am 07.01.2017 mit 272 Seiten im Selfpublishing.

Das Cover
Auf dem Cover ist im linken Bereich sehr präsent eine junge Frau zu sehen. Im rechten Bildteil und deutlich im Hintergrund ist eine Burg mit davor liegenden Felsen und umrahmenden Brandungswellen und Gischt abgebildet. Das Cover spricht mich im leider nicht an, auch nach dem Lesen bleibt es für mich deutlich hinter dem Inhalt zurück. Die äußere Erscheinung wird der Geschichte und dem Schreibstil nicht gerecht. Das finde ich sehr schade, weil die inneren Werte leider dadurch viel zu wenig Beachtung bekommen. 

Der Inhalt wird mit folgendem Klappentext beschrieben:
=>
Adalgiso, ein reicher Handelsknotenpunkt, ein Stadtstaat zur Zeit der Renaissance: Principe Laurenzio Gabrielli ist entsetzt, als er nach Jahren des Studiums zurückkehrt. Schlägerbanden bedrohen die Menschen seiner Heimatstadt, sein bester Freund ist nicht das einzige Todesopfer. Inkognito erschleicht sich Laurenzio das Vertrauen des Meisters der Kaufmannsgilde, den er für den Drahtzieher der Verbrechen hält. Alles läuft nach Plan. Doch dann trifft er Luciana, die atemberaubende Tochter des Gildemeisters. Und verliebt sich Hals über Kopf in sie.
<=

Der Schreibstil versetzte mich sehr schnell in die Stadt Adalgiso und die Zeit der Renaissance. Adelige, Gilde, Stadtwache und gesellschaftliche Verpflichtungen sind auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise beschrieben. 
So befand ich mich mitten drin in der Geschichte um die Irrungen und Wirrungen dieser erdachten südländischen Stadt. Die Bezeichnungen und Namensgestaltungen sind dem italienischen entnommen oder angelehnt. Dies ist sehr präsent und vielleicht nicht für jeden Leser geeignet. Mir hat das außerordentlich gut gefallen. 
Die inhaltliche Gestaltung ist absolut schlüssig und nicht unbedingt immer voraussehbar. An einer Stelle war ich sehr überrascht über die gelungene Wendung. 
Die Ausführung des Lektorats war nahezu perfekt. Etwa eine handvoll nicht dramatischer Buchstabenverdreher oä finden sich innerhalb des gesamten Buches. 

Am Ende blieb mir der Ohrwurm des zitierten Kinderliedes noch etwas länger als Nachwirkung erhalten und ließ mich noch einige Male warmherzig zurückdenken. 

"Oh du lieber Augustin, Augustin, Augustin, oh du lieber Augustin...."

Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Autorin für das digitale Rezensionsexemplar und versichere, dass ich keine Vorgaben für die inhaltliche Gestaltung erhalten habe. Diese Rezension bildet mein eigenes subjektives Leseempfinden ab. 

Kommentieren0
0
Teilen
nicki2905s avatar

Rezension zu "Principessa" von Monja Schneider

Ein schöne Geschichte, die zwar ein paar Macken hat, aber dennoch lesenswert ist :)
nicki2905vor einem Jahr


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MonikaSs avatar

Liebe Bücherwürmer und Leseratten,

 

mein Krimi: "Konstantin - in der Welt habt ihr Angst" spielt in der Woche zwischen dem ersten und zweiten Advent - passend dazu möchte ich eine Leserunde veranstalten.

Um was geht es?

Konstantin, Sohn des erfolgreichen Hamburger Reeders
Richard, Graf Waldeck, wird aus einem Schweizer Internat
entführt. Hauptkommissarin Nielsen und ihre Sonder-
kommission nehmen die Ermittlungen auf. Doch wo beginnen,
wenn ein Großteil der ‚feinen‘ Gesellschaft Hamburgs von
dem Skiausflug wusste? Und was kann die Eltern
trösten? Sie sind sozial und kirchlich engagiert. Doch
während sich seine Frau an ihren Glauben klammert,
droht Richard, ihn zu verlieren. Und dann kommt auch noch Loreen,
Konstantins Freundin, die aus Sorge aus dem Internat
wegläuft, in die Geschichte und bringt ihren Vater, einen irischen Whiskeybrauer, mit.

"Konstantin – in der Welt habt ihr Angst“; ein Krimi, eine Familien-Geschichte, eine Geschichte über Freundschaft - und nicht zuletzt über den Glauben.



Bewerben könnt ihr euch bis zum 26.11.2015; 23.59 Uhr, dann kann ich die Bücher noch am Wochenende rausschicken.

Noch eine Anmerkung: Bitte beachten: In der Geschichte wird der christliche Glauben positiv dargestellt. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr damit kein Problem habt - es wäre sonst schade, wenn euch deshalb das Buch nicht gefällt ...    

 

Ich freue mich und bin gespannt

Zur Leserunde
MonikaSs avatar

Die Söhne des Königs werden just am Tag der Geburt ihrer Schwester von ihrem Vater verwünscht und verwandeln sich in Raben. Sie können nur noch jenseits der gläsernen Berge in menschlicher Gestalt leben. Avee, "gute Fee" und Herrscherin dieses Reiches, nimmt sie freundlich auf und kümmert sich um den Ältesten, Melvin, jung, stark, gut aussehend, besonders liebevoll - im wahrsten Sinne des Wortes. Nach fünfzehn Jahren erfährt ihre Schwester davon, dass sie theoretisch Brüder hat und macht sich, zusammen mit der Verlobten Melvins, auf, um sie zu suchen.

 

Und dann kommt auch noch Bryant in die Geschichte gehüpft, ein verzauberter Frosch, äh., Prinz, Avees Ex, der Melvin vor der "guten Fee" warnen wollte und dafür aus ihrem Reich verbannt wurde. Nun muss er sich als Frosch durchschlagen, bis er es schafft, von einer Prinzessin geküsst zu werden ... aber welche Prinzessin küsst schon einen Frosch?


Wird er Erlösung finden? Und werden sich Sheenas Brüder aus den Fängen Avees befreien können?


Liebe Leseratten und Bücherwürmer,


am 29.05. kommt "Maleficent", eine Märchen-Verfilmung, in die Kinos. Grund genug, mit der Leserunde zu meinem Debütroman

Rabenschwester   



zu starten.


Ich lade alle Fans von Fantasy und Märchenromanen, an das Mittelalter angelehnte Geschichten und Storys mit einem Setting, das an Irland erinnert, ein, sich zu bewerben. Und alle anderen, die Interesse haben, natürlich auch :-)


Nur eine Frage müsst ihr mir beantworten: 
Wie viele Brüder hatte die Schwester der Raben in dem Märchen der Brüder Grimm? Tipp: Es sind genauso viele wie die Geisenkinder der Geisenmutter mit dem bösen Wolf und wie Schneewittchens Zwerge.

Es ist meine erste Leserunde auf Autorenseite und ich bin schon sehr gespannt. Und freue mich über eure Bewerbungen.

Achtung: Gute Neuigkeiten:

Leider sind die Mails zwischen dem Verlag und mir nicht so angekommen, wie sie gesollt hätten. Darum habe ich es erst jetzt erfahren: Neben meinen 10 Büchern, stellt der Machandel-Verlag noch 5 Bücher und 5 E-Books (mobi, epub oder pdf) zur Verfügung.

 

Wer also gerne in den E-book-Lostopf hüpfen möchte, einfach bei der Bewerbung angeben.

 

Ich finde es toll - ich hatte sowieso schon ein schlechtes Gewissen, bei so vielen Bewerbungen - jetzt muss ich nicht so viele enttäuschen :-)

LiberteToujourss avatar
Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor 4 Jahren
http://www.lovelybooks.de/autor/Monja-Schneider/Rabenschwester-1096417279-w/rezension/1099669541/ Meine Rezension wird dann auch endlich nachgeliefert (: Danke, dass ich mitlesen durfte!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Monja Schneider wurde am 14. Februar 1971 in Heidelberg (Deutschland) geboren.

Monja Schneider im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks