Mons Kallentoft

 3.9 Sterne bei 188 Bewertungen
Autor von Die Fährte des Wolfes, Mittwinterblut und weiteren Büchern.
Mons Kallentoft

Lebenslauf von Mons Kallentoft

Skandinavische Höchstspannung: Der 1968 geborene Autor stammt aus einer schwedischen Arbeiterfamilie. Eine Sportverletzung im Alter von 14 Jahren war die Ursache für seinen folgenden Literatur-Enthusiasmus. Im Jahr 2000 veröffentlichte der Journalist, der auch in der Werbebranche tätig war, seinen Debütroman. „Pesetas“ wurde ein Jahr später mit dem Katapultpreis ausgezeichnet. Erstmalig in Deutschland machte er 2007 auf sich aufmerksam. „Mitwinterblut“ ist der Auftakt der spannenden Krimithrillerreihe um Kommissarin Malin Fors. Die Bücher erfreuen sich internationaler Berühmtheit, wurden allein in Schweden 300.000 Mal verkauft, in 25 Sprachen übersetzt und sind in 29 Ländern erschienen. Der Autor, der zeitweise in Madrid lebte und sich selbst für den besten schwedischen Kriminalautor hält, kehrte mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in seine Heimat Schweden zurück und lebt mitten in Stockholm.

Neue Bücher

Das Blut der Hirsche

 (4)
Neu erschienen am 27.10.2018 als Taschenbuch bei Tropen.

Das Blut der Hirsche: Thriller

 (2)
Neu erschienen am 27.10.2018 als E-Book bei Tropen.

Das Blut der Hirsche

Neu erschienen am 27.10.2018 als Hörbuch bei Audio Media Verlag.

Das Blut der Hirsche: Zack Herry 3

Neu erschienen am 26.10.2018 als Hörbuch bei Audio Media Verlag.

Alle Bücher von Mons Kallentoft

Sortieren:
Buchformat:
Die Fährte des Wolfes

Die Fährte des Wolfes

 (98)
Erschienen am 07.09.2017
In den Fängen des Löwen

In den Fängen des Löwen

 (26)
Erschienen am 31.05.2018
Mittwinterblut

Mittwinterblut

 (29)
Erschienen am 01.07.2009
Blut soll euer Zeichen sein

Blut soll euer Zeichen sein

 (11)
Erschienen am 01.11.2010
In den Fängen des Löwen: Thriller

In den Fängen des Löwen: Thriller

 (5)
Erschienen am 31.05.2018
Das Blut der Hirsche

Das Blut der Hirsche

 (4)
Erschienen am 27.10.2018
Blutrecht

Blutrecht

 (4)
Erschienen am 02.01.2013
Das Blut der Hirsche: Thriller

Das Blut der Hirsche: Thriller

 (2)
Erschienen am 27.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mons Kallentoft

Neu
Ilarys avatar

Rezension zu "Das Blut der Hirsche" von Mons Kallentoft

Blutbad im Schärengarten
Ilaryvor einem Tag

Schauplatz Schweden in der Zeit um Mittsommer

Der dritte Fall für Kriminalinspektor Zack Herry und wieder nichts für zart besaitete Leser. Zack hat es seit dem letzten Fall tatsächlich geschafft, von den Drogen wegzukommen und seine Freundin Mera verlobt sich mit ihm. Seine Vergangenheit liegt immer noch unter den Bodendielen vergraben und ist nicht geklärt. Die Freundschaft zu Abdula besteht noch und er wird Zack auch in diesem Fall wieder zu Hilfe kommen.

 

Im vorliegenden Buch müssen die Ermittler grausame Todesfälle an Jugendlichen aufklären. Eine Gruppe Teenies liegt übel zugerichtet im Schärengarten. Ein Mädchen überlebt schwerst verletzt das Massaker und die Ermittler hoffen, daß sie irgendwann eine Äußerung abgeben kann, die die Beamten ein Stück voranbringt. Die Jugendlichen hatten sich durch eigene Hand verstümmelt und getötet. War es ein Massenmord begünstigt durch Drogeneinnahme? Denn bei allen wird im Blut eine neue, synthetische Droge gefunden. Kurze Zeit später werden drei Mädchen ebenfalls tot im Pool gefunden und wieder ist diese Droge in deren Blut. Die Ermittler versuchen, Gemeinsamkeiten zu finden und sie wollen dem Dealer auf die Spur kommen. Sie müssen dazu alle Kräfte mobilisieren, d.h.  im Darknet stöbern  und der blinde Rudolf besticht bei den Vernehmungen auf seine besondere Feinfühligkeit. Bald wird klar, daß eine große Macht hinter dem Offensichtlichen steckt.

 

Die Autoren haben einen komplexen Plot abgeliefert. Die verschiedenen Stränge laufen nebeneinander, sind fesselnd zu lesen und führen am Ende schlüssig zusammen. Die Ermittler kennt der Leser der vorangegangenen Bände bereits und weiß, daß hier jeder einen ganz besonderen Charakter und damit verbundene Stärken bzw. Schwächen hat. Der Täter war jetzt nicht wirklich eine Überraschung, aber die Motive und der Weg dahin waren Nerven aufreibend zu lesen. Am Ende blieb für mich eine Frage offen, die vermutlich im nächsten Band beantwortet wird.

 

Der schwedische Titel „Bambi“ wäre für mich auch im Deutschen die bessere Wahl gewesen.

 

Ein wahrlich spannendes Lesevergnügen, aber wie gesagt, nichts für schwache Nerven!

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Das Blut der Hirsche" von Mons Kallentoft

Spannend und rasant
Schno66vor einem Tag

Inhalt: Zack Herry geht es seit einiger Zeit wieder richtig gut. Er ist clean und die Beziehung zu seiner Freundin Mera ist zur Zeit das Wichtigste in seinem Leben. Beruflich bekommen Zack und seine Kollegen es mit einem spektakulären Fall zu tun. Eine Gruppe von Jugendlichen experimentierte an Mittsommer mit Drogen, am nächsten Tag werden alle mit grausamen Verletzungen tot aufgefunden. Was hat es mit dieser neuen Droge auf sich? Meine Meinung: Auch der dritte Teil dieser schwedischen Thrillerserie gefiel mir wieder sehr gut. Das Autorendoro hat einen unverwechselbaren, rasanten und authentischen Schreibstil, der den Leser regelrecht in die Geschichte hineinzieht und der auch hervorragend zu dem stets von seinen inneren Dämonen getriebenen Zack passt. Der neue Fall ist äußerst spannend und es gibt auch einen vagen Zusammenhang mit Zack, den das Schicksal wieder hart trifft. Ich bin schon gespannt auf den vierten Teil und frage mich, ob Zack jemals erfahren wird, wer an den Fäden seines Lebens zieht und ihm so übel mitspielt. Im schwedischen Original heißt der Titel des Buches „Bambi“, was ich viel passender finde als den Titel der deutschen Übersetzung, der in keiner Beziehung zum Inhalt steht. Fazit: Wieder ein rasanter und spannender Thriller rund um Zack Herry und sein Team. Dieser Serie ist etwas ganz Besonderes und sticht aus dem gängigen Einerlei deutlich hervor!

Kommentieren0
1
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "Das Blut der Hirsche: Thriller" von Mons Kallentoft

Sanftmut
walli007vor 7 Tagen

Zwar geht es in diesem Thriller nicht gerade sanftmütig zu, doch der Gedanke hat schon seine Berechtigung, insbesondere wenn man den Originaltitel des Buches kennt.


Seit ein paar Monaten geht es Zack Herry relativ gut. Er ist clean und gerade hat sich seine Freundin Mera mit ihm verlobt. Doch der neue Fall wühlt ihn und seine Kollegen sehr auf. In der Mittsommernacht sind vier Jugendliche grausam umgekommen. Nur ein Mädchen der Gruppe hat schwer verletzt überlebt und eine weitere junge Frau ist verschwunden. Wie soll man den Eltern nur beibringen, dass ihre Kinder tot sind und es keinen Hinweis auf einen Täter gibt. Die Ermittlungen ergeben, dass die Jugendlichen Drogen konsumiert hatten. Ein Hinweis auf einen Dealer führt jedoch zunächst nicht weiter.


Mit solch einem Tatort möchte kein Mensch konfrontiert werden, auch kein Polizist. Junge Menschen, die ihr Leben noch vor sich haben, sollten nicht auf so eine Art sterben. Und dennoch müssen Zack Herry und seine Kollegen die Bearbeitung des Falles aufnehmen. Frustrierend dabei, dass es keine hinreichenden Hinweise auf überhaupt irgendetwas gibt. Zack, der sich eine kleine Sicherheit im Privaten schaffen will, ist besonders verbissen auf der Suche nach einer Lösung. Doch kann es eine Sicherheit vor dem Wunsch nach einer Droge geben? Und warum fühlt er sich immer noch zu der geheimnisvollen Hebe hingezogen?


In seinem dritten Fall scheint Zack Herry sowohl auf der Flucht als auch auf der Jagd zu sein. Auf der Flucht vor der Sucht und auf der Jagd nach dem Täter und seiner eigenen Vergangenheit. Ob er dabei überhaupt irgendwo erfolgreich sein kann, bleibt lange im Dunkeln. Zu grausam sind die Taten, als dass es eine nachvollziehbare Erklärung geben kann. Zu tief liegen die Wurzeln der Sucht, als dass es ein immerwährendes Entkommen geben kann. Zu dunkel ist das Geheimnis um Zacks Vergangenheit. Wenn auch im Rahmen der Ermittlung ein wenig Licht ins Dunkel gebracht wird, so wirft der Fall doch reichlich Fragen auf, die so nicht gelöst werden können. Nach einer rasanten Fahrt durch die Abgründe verschiedener Seelen bleibt einem nichts anderes als auf die schnelle Veröffentlichung bzw. Übersetzung des nächsten Romans um Zack Herry und sein Team zu hoffen.


4,5 Sterne

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
diewortklauberins avatar

Eine Serie brutaler Frauenmorde stellt Stockholms Ermittler vor Rätsel 

Kriminalinspektor Zack Herry gilt als brillanter Ermittler. Er hat eine steile Karriere hingelegt und ist nun das jüngste Teammitglied einer Sonderkommission der Stockholmer Polizei. Doch die Rolle des pflichtbewussten Gesetzeshüters spielt Zack nur tagsüber. Die Nächte verbringt er in illegalen Clubs, mit Drogen, Alkohol und Sex. Kann er sein Doppelleben geheim halten?

Begib dich auf eine actiongeladene Verbrecherjagd durch Stockholm und gewinne eines von 25 Exemplaren des neuen Thrillers "Die Fährte des Wolfes" des Bestsellerduos Mons Kallentoft und Markus Lutteman

Zum Inhalt
Musik, Partyexzesse, Drogen. Zack Herry ist kein Unbekannter in Stockholms Nachtleben. Er hängt in Clubs ab, konsumiert unkontrolliert Kokain und lässt sich auf Schlägereien ein. Doch das ist nicht alles. Er ist das jüngste Mitglied einer Sondereinheit und einer der unberechenbarsten Ermittler der Stadt. Als in einem Massagesalon vier Frauen ermordet werden, macht sich Zack auf die Suche nach dem Killer. Als eine Zeugin zugibt, dass auch illegaler Frauenhandel nicht auszuschließen ist, geraten die um das Prostitutionsmonopol konkurrierenden Banden der Stadt in Zacks Blickfeld. Doch woher stammen die brutalen Bisswunden am Körper einer der Frauen?

»Der skandinavische Thriller hat einen neuen Helden: Zack Herry. Ein cooler Mix aus Lisbeth Salander und Harry Hole.«
Le Monde, Frankreich

>> Hier gleich reinlesen!

Zu den Autoren
Mons Kallentoft, geboren 1968 in Linköping, ist Autor der weltweit erfolgreichen schwedischen Krimiserie um Malin Fors, seine Bücher wurden in sechsundzwanzig Sprachen übersetzt, eine Verfilmung ist in Arbeit.
Markus Lutteman, geboren 1973, ist ein schwedischer Journalist und Buchautor. Nach mehreren hochgelobten Sachbüchern betrat er die Krimibühne und schrieb gemeinsam mit Mons Kallentoft "Die Fährte des Wolfes".


Gemeinsam mit dem Tropen-Verlag vergeben wir in unserer Leserunde 25 Exemplare von "Die Fährte des Wolfes". Bewerbt euch jetzt gleich über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Warum reizt dich dieses Buch? Wieso würdest du gerne bei dieser Leserunde teilnehmen?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.  
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mons Kallentoft wurde am 15. April 1968 in Linköping (Schweden) geboren.

Mons Kallentoft im Netz:

Community-Statistik

in 240 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks