Moony Witcher Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt“ von Moony Witcher

Als Ninas Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, muss die junge Alchimistin in seine Fußstapfen treten. In der alten Venezianischen Familienvilla findet sie geheime Gänge, rätselhafte magische Bücher und ein Unterwasserlabor in den Tiefen der Lagune. Dort bereitet sie sich auf ihre Mission vor. Und die hat es in sich: Sie soll den Sechsten Mond retten, der nur durch die Fantasie der Kinder bestehen kann. Dazu müssen Nina und ihre Freunde den schwarzen Magier Karkon und seine bösartigen Androiden besiegen, den geflügelten Löwen von Venedig zurückbringen und sogar in die Vergangenheit reisen. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, denn Ninas Verfolger versuchen alles, um sie aufzuhalten.

Das erste spannende Abenteuer von Nina - der Millionenbestseller aus Italien!

Fantasievolles Buch über die Fantasie!

— Kady

Genialer Auftakt!

— Marysol14

Ein sehr spannendes und fantasievolles Buch

— xoxobusrakaratas

Stöbern in Kinderbücher

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Macht der Fantasie...

    Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt

    Kady

    21. December 2016 um 18:53

    Buchtitel: Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt Erscheinungsdatum: 26.01.2012 Verlag: Planet! ein Imprint der Thiemann-Esslinger Verlag GmbH Seitenzahl: 300 Inhalt: Als Ninas Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, muss die junge Alchimistin in seine Fußstapfen treten. In der alten venezianischen Familienvilla findet sie geheime Gänge, rätselhafte Bücher und ein Unterwasserlabor in den Tiefen der Lagune. Dort bereitet sie sich auf ihre Mission vor. Und die hat es in sich: sie soll den Sechsten Mond retten, der nur durch die Fantasie der Kinder bestehen kann. Dazu müssen Nina und ihre Freunde den schwarzen Magier Karkon und seine bösartigen Androiden besiegen, den geflügelten Löwen von Venedig zurückbringen und sogar in die Vergangenheit reisen. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, denn Ninas Verfolger versuchen alles, um sie aufzuhalten. Meine Meinung: Ich habe Ninas Abenteuer verschlungen. Die Magie und die Vorstellung, dass es ein Universum gibt, dass nur durch Fantasie bestehen kann, hat mich fasziniert - und es stimmt ja teilweise sogar: Fantasie erschafft Welten, wie sonst könnte es dieses Buch geben? Oder Bücher generell📚? Die Magie/Alchimie: Diesen Teil des Buches muss ich separat erwähnen, denn ich habe schon Rezis gelesen, in denen das kritisiert wurde. Man könnte nämlich argumentieren, dass es keinen Sinn macht, dass die Protagonisten Gebräue aus Zink oder Kalium trinken, aber das ist Alchimie. Das gehört zu der Interpretation der Alchimie in diesem Buch dazu, und es stört mich nicht. Die Hauptpersonen: Nina und ihre Freunde haben mir total gefallen. Sie sind nett, lustig und total normal, trotz ihrer Abenteuer. Nina war mir manchmal etwas zu erwachsen, aber ich schätze, das kommt von ihren Abenteuern. Extras/Cover: Das Cover war das, was mich dazu brachte, das Buch zu lesen. Ich finde es wunderschön gestaltet, viel besser als die italienische Originalausgabe (die auch bei mir im Regal steht). Außerdem ist ein "Notizbuch" mit den ganzen Gebräuen hinten drin, sowie das Alphabet des Sechsten Mondes und Sammelkarten der Hauptfiguren. Also auch 5⭐für den Verlag ;) Fazit: Das Buch ist eindeutig zu empfehlen. Die Magie und dass es um Fantasie geht, die Alchimie, es gibt tausend Gründe das Buch zu lesen!

    Mehr
  • Rezension "Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt"

    Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt

    Traumkatze

    15. May 2015 um 23:15

    Rezension "Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt" Inhalt: Als Ninas Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, muss die junge Alchimistin in seine Fußstapfen treten. In der alten Venezianischen Familienvilla findet sie geheime Gänge, rätselhafte magische Bücher und ein Unterwasserlabor in den Tiefen der Lagune. Dort bereitet sie sich auf ihre Mission vor. Und die hat es in sich: Sie soll den Sechsten Mond retten, der nur durch die Fantasie der Kinder bestehen kann. Dazu müssen Nina und ihre Freunde den schwarzen Magier Karkon und seine bösartigen Androiden besiegen, den geflügelten Löwen von Venedig zurückbringen und sogar in die Vergangenheit reisen. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, denn Ninas Verfolger versuchen alles, um sie aufzuhalten ... Das erste spannende Abenteuer von Nina - der Millionenbestseller aus Italien! Cover: Ich finde das Cover eigentlich ganz hübsch, aber vorallem für jüngeres Publikum, das keinen Wert auf individualität etc. legt. Ich finde den relativ schlichten Hintergrund im Blauton gut passend zur "Lagunenstadt" und auch das Bild ist gut passend dazu, was beim Lesen noch deutlicher wird. Man sieht Nina und auffällig ist auch der große Mond, der hier ja eine große Rolle spielt. Es sieht nach einer Fantasywelt aus in die Nina und man selbst hineinblickt. Ich glaube, dass das Cover das Buch gut präsentiert, allerdings ist es trotzdem nicht das beeindruckendste Cover und ich denke alle, die schon mehrere Bücher kennen, wissen was ich meine. 4/5 Sterne Titel: Naja ich glaube der Titel ist nicht gerade das, was das Buch gut präsentier, da er wirklich typisch Kinderbuch ist ("...und das Geiheimnis...." ist wirklich typisch Kinderbuch) und auch ziemlich lang. Natürlich passt er zum Buch, verbreitet aber keine richtige Spannung. 2/5 Sterne Idee/Thema: Die Idee ist einfach so klasse. Ich glaube das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren empfohlen (wo ich schon drüber bin), aber es beeindruckt mich. Die Story ist so kreativ und wirklich richtig spannend. Es ist eine tolle Mystery Geschichte für jüngeres Publikum, aber auch gut für etwas Älteres. 5/5 Sterne Umsetzung: Die Umsetzung ist unglaublich gut gelungen. Das Buch ist sehr spannend und ist voller Geheimnisse. Die Geschichte nimmt einen mit auf eine Reise mit vielen übernatürlichen Kräften und anderen Sachen. Ich war extrem gefesselt von dem Buch und werde sicherlich auch die Folgeteile lesen. Weder das Cover noch der Titel sind mega toll, aber der Inhalt überzeugt auch vollkommen alleine. Ich fand diese Namen alle einfach toll und die Landschaften und Welten. 5/5 Sterne Umsetzung: Tolles Kinder-, aber auch Jugendbuch mit vielen Mystery, Fantasy und Science fition Elementen. Ich empfehle es wirklich jedem, da es auch wirklich jeden in eine andere Welt entführt. 4.5/5 Sterne P.S. die Sammelkarten auf dem Buchrücken sind auch ein nettes Extra

    Mehr
  • Rezension zu "Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt" von Moony Witcher

    Nina und das Geheimnis der Lagunenstadt

    Lesemaus62

    18. January 2013 um 17:04

    Die retung von Xorax ,dem Planeten aus Licht hat begonnen.Nina war alles andere als unbeteiligt an dieser Geschichte.Ihre Freunde und Sie bekommen es mit dem bösen Grafen Karkon Ca d ´Oro zu tun.Im Labor ihres Opa´s ,unter dem Meeresspiegel,verbringt Nina sehr viell Zeit und experimentiert mit verschiedenen sachen.Immer wieder findet Nina kleine Hinweise von ihrem Opa,die sie ausprobieren muss,die aber nicht immer ungefährlich sind.Nina findet heraus das ihr Opa zwar gestorben ist in unserer Welt,aber er lebt auf dem Planeten aus Licht ,Xorax,weiter,und sie kann ihn dort auch besuchen.Sie ist total fasziniert von Xorax und will alles in ihrer Macht stehende versuchen und tun um den Planeten zu retten. Nina´s magische Fähigkeiten sind nötiger den ja,genauso wie die Hilfe ihrer Freunde. Band 2 ist super,Nina muss Aufgaben lösen,gegen Mumien kämpfen,gegen den schwarzen Magier Karkon und vieles mehr.Ist einfach toll was ein 11 jähriges Mädchen alles schafft und mit welchem Mut sie alles regelt,um ihrem Opa zu helfen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen ,habe gestern Band 3 gekauft und bin schon bespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks