Morag Prunty In Liebe, deine Tessa

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(12)
(12)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „In Liebe, deine Tessa“ von Morag Prunty

Ein warmherziger Roman, der die Magie wahrer Liebe beschwört. Hals über Kopf verliebt sich Tessa in Dan, und ebenso überstürzt heiraten die beiden. Aber schon nach kurzer Zeit kommen Tessa Zweifel an ihren Gefühlen. Doch dann fällt ihr das Tagebuch ihrer verstorbenen Großmutter in die Hand, und Tessa stellt erstaunt fest, dass diese im Irland der 30er Jahre eine ähnliche Krise durchlebte. Je länger sie sich in die Aufzeichnungen vertieft, desto nachdrücklicher begreift Tessa, dass Liebe und Verliebtheit nicht das Gleiche sind und dass man die wahre Liebe seines Lebens oft gerade da findet, wo man sie am wenigsten sucht … • Mit zahlreichen irischen Kochrezepten.

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    LEXI

    LEXI

    Hals über Kopf verliebt sich Tessa in Dan, und ebenso überstürzt heiraten die beiden. Aber schon nach kurzer Zeit kommen Tessa Zweifel an ihren Gefühlen. Doch dann fällt ihr das Tagebuch ihrer verstorbenen Großmutter in die Hand, und Tessa stellt erstaunt fest, dass diese im Irland der 30er Jahre eine ähnliche Krise durchlebte. Je länger sie sich in die Aufzeichnungen vertieft, desto nachdrücklicher begreift Tessa, dass Liebe und Verliebtheit nicht das Gleiche sind und dass man die wahre Liebe seines Lebens oft gerade da findet, wo man sie am wenigsten sucht … Die Liebe zwischen Tessa und Dan sowie jene zwischen ihrer Großeltern Bernadine und James sind das Hauptthema dieses Buches. Tessa trifft Dan, verliebt sich in ihn und stürzt sich Hals über Kopf in eine Ehe. Ähnlich erging es viele Jahre zuvor ihrer Großmutter Bernadine. Keine der beiden Frauen ist im Grunde zufrieden mit ihrer Wahl und beide sehnen sich nach Leidenschaft, die sie in ihren Beziehungen vermissen. Sie schätzen die Verbundenheit, die Vertrautheit und die stille, aufrichtige Liebe ihrer Partner erst dann, als es beinahe schon zu spät ist. Das Thema klingt lapidar, wurde jedoch von der irischen Autorin Morag Prunty eindrucksvoll und gekonnt umgesetzt. Sie erzählt nicht nur die Geschichte einer Familie und schreibt über die verschiedenen Facetten der Liebe, sie gibt zudem auch einen tiefen Einblick in die Welt der irischen Landbevölkerung. Der Leser erfährt anschauliche Details über das harte Alltagsleben, die Probleme der Abwanderung der jüngeren Generationen, die Rolle der irischen Frau und der Stellung des Klerus in dem streng katholischen Teil des Landes, in dem Pruntys Protagonisten leben. Ihre Leidenschaft zur Küche bringt die Autorin ganz besonders durch irische Kochrezepte zum Ausdruck, denen vor jedem einzelnen Kapitel eine ganze Seite gewidmet ist. Die handelnden Figuren sind vielschichtig und liebevoll gezeichnet, erwecken Sympathie und wirken glaubwürdig und lebendig. Wertvolle Lebensweisheiten durchziehen diesen Roman wie einen roten Faden und ich möchte meine Rezension mit einer Passage beschließen, die mich besonders berührt hat: „Das Leben am Ende ist eine Aneinanderreihung kleiner Wunder, doch das erkennt man erst, wenn derjenige, der sie vollbracht hat, gegangen ist. Sobald die Wunder aufhören, wünscht du dir, du hättest genauer hingesehen, hättest, solange du noch konntest, sein Leben, seine Fähigkeit zu kommunizieren, zu sehen, ja einfach zu atmen, als kostbares Geschenk empfunden. Du wünscht dir, du hättest dir nicht immer mehr gewünscht, denn dadurch hast du so viel kostbare Zeit vergeudet.“ Fazit: Ein sehr berührendes, zu Herzen gehendes Buch, das mich positiv überraschte und das ich nur zu gerne weiter empfehle.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    helene

    helene

    23. May 2010 um 17:56

    Das ist ein wunderschönes buch mit zwei geschichten...zum einen ist da die Karierreorientierte Tessa. die das kochen liebt, nicht aber ihren Ehemann Dan..durch ständiges nörgeln und kleinlichen verbesserungen gibt sie ihm indirekt zu verstehn, das er ihrer nicht würdig sei, sprich zu unreif und etwas hinterwäldlerisch... aber die wochen vergeht und sie entdeckt de zarte pflanze der liebe... Eines Tages kommt sie drauf dass ihre Grossmutter fast das gleiche durchlebt hat, die Pflanze der liebe jedoch nie gegossen hat...somit zu spät hat blühen lassen.. Ein sehr liebes, schönes Buch...mit viel Amore geschrieben !! I

    Mehr
  • Frage zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Der Geschmack von Apfelkernen
    Kirstin

    Kirstin

    Mir hat das Buch "Der Geschmack von Apfelkernen" so gut gefallen. Jetzt suche ich für den beginnenden Sommer ein ähnliches Buch. Hat jemand eine Empfehlung?

    • 8
  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    amilee

    amilee

    23. June 2009 um 08:09

    Das Buch besticht nicht nur durch seine Geschichte, sondern auch wie schon vor mir genannt durch die Zitate/Überschriften oder wie man es gerne nennen möchte. Aber auch das ein odere andere Rezept ist es dennoch wert, es auch einmal auszuprobieren. In dem Buch lernt man nicht nur Tessa kennen, die einen Mann geheiratet hat, den sie nicht liebt, aber lieber verheiratet als einsam ist. Sondern man lernt zugleich auch ihre Großmutter kennen, die ebenfalls mit einem Mann verheiratet wurde, von dem sie glaubt ihn nicht zu lieben. Stattdessen träumt sie ihrer Jugendliebe nach. Dennoch bleibt sie James immer Treu - bis ans Totenbett und erkennt das Liebe nicht nur ein kribbeln in der Magengegend ist, sondern viel mehr... Und genau diese Tatsache lernt auch Tessa mit ihrem Mann Dan. Daher finde ich die letzten Passagen so gelungen in denen eigentlich beschrieben wird, dass Liebe nicht nur ein kribbeln ist. Nicht nur das Gefühl zählt am Anfang wenn man sich kennenlernt. Sondern das Liebe auch wachsen kann und wenn man viele schwierige Momente zusammen durchlebt, daraus manchmal mehr Liebe entsteht als wenn man ein schönes Gesicht sieht und meint man sei verliebt. Ein sehr gelungenes Buch, dass ich jedem empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    romanasylvia

    romanasylvia

    21. May 2009 um 17:49

    Hierbei handelt es sich wirklich um ein sehr schönes Buch. Das einzige was ein bisschen nervt, ist das es Zeitsprünge gibt. Ein Kapitel handelt von 1930 und das nächste Kapitel wieder von der heutigen Zeit. Aber es ist auf jeden Fall lesenswert.

  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    TBW1978

    TBW1978

    15. November 2008 um 19:57

    Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, die mit den Jahren wächst. Zu Tränen rührend!

  • Rezension zu "In Liebe, deine Tessa" von Morag Prunty

    In Liebe, deine Tessa
    Cooky89

    Cooky89

    16. July 2008 um 21:15

    Ich muss sagen, dass ich nach den ersten Seiten doch sehr skeptisch war ob das ein Buch für mich wird. Als Fan von Liebesschnulzen à la Nicholas Sparks war die Sichtweise der Erzählerin was komplett anderes. Sehr bald allerdings hat mich dieses Buch so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Selbst das ab und zu nötige zurückblättern hat dem Ganzen keinen Abbruch getan. Morag Prunty hat dieses Buch mit so viel Witz und Gefühl geschrieben, dass einem wirklich nie langweilig wird. Der realistische Blick auf die Liebe, der trotzdem Hoffnung macht, die so lecker klingenden Rezepte und die tollen Ratschläge machen "In Liebe, deine Tessa" zu einem wirklich empfehlenswerten Buch!!

    Mehr