Morgan Callan Rogers Rubinrotes Herz, eisblaue See

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(13)
(26)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ von Morgan Callan Rogers

Wie das flirrende Licht eines Sommertags am Meer

Ein Fischerdorf an der Küste Maines. Die elfjährige Florine lebt geborgen bei ihren Eltern, der lebenshungrigen Mutter Carlie und dem bodenständigen Vater. Bis Carlie eines Tages spurlos verschwindet. Alle Nachforschungen laufen ins Leere und die Frage, was mit ihrer Mutter geschah, wird Florine in den folgenden Jahren ständig begleiten.

Zudem muss sie mit der Zumutung fertig werden, dass das Leben um sie herum trotzdem weitergeht: Ihr Vater bandelt wieder mit seiner Jugendliebe an, ihre geliebte Großmutter altert zusehends, und ihr bester Freund hat nur noch Augen für seine neue Freundin. Doch Florine lässt sich nicht beirren und gibt das Warten auf die Rückkehr der Mutter nicht auf.

Schlagfertig und mit einem ganz eigenen Humor erzählt sie davon, was es heißt, sich treu zu bleiben und sein Glück zu finden.

Luise Helm, Synchronstimme von u.a. Scarlett Johansson, ist für diesen Roman 'eine Spitzenbesetzung' (Bettina Emmerich, hr1).

Florin ist nicht immer leicht zu ertragen und doch ist ihre Geschichte tragisch schön!

— Wortteufel

Melancholische Coming-of-Age Geschichte, die mich aufgrund des Verhaltens der Protagonistin letztlich nicht komplett überzeugen konnte,

— Cara_Elea

dramatisch und einfühlsam

— robberta

Ein Buch über Familie, Verlust und das Erwachsen werden. Gekonnt gelesen von Luise Helm.

— Grandville

Ich liebe es! Dieses Buch atmet für mich Sommer! :)

— extremehappy

Ist eine ganz nette Geschichte zum Hören/Lesen, aber ohne große Höhepunkte ... mich hat sie nicht in den Bann gezogen

— xEla81

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Dieses Buch spricht einer ganzen Generation aus der Seele.

Reisenomadin

Die Phantasie der Schildkröte

Eine Geschichte wie ein Märchen.

c_awards_ya_sin

Der Weihnachtswald

schöne Familiengeschichte mit einer märchenhaften Zeitreise rum um die Weihnachtszeit

Sun1985

Der Klang der verborgenen Räume

Als Debüt durchaus gelungen, doch mit einigen Schwächen und Dingen, die mich störten.

ConnyKathsBooks

Das weiße Feld

Die Geschichte einer Familie, insbesondere der Frauen dieser Familie, mit Bezug auf die Zeitgeschichte

Magicsunset

In einem anderen Licht

Für alle Fans des Themas

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Florine, ihre Mutter und das Leben danach

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Grandville

    13. August 2014 um 22:00

    Ein Fischerdorf an der Küste Maines in den 60er Jahren. Florine ist 11, als ihre Mutter nicht mehr von einem Kurzurlaub nach Hause kommt. Nach diesem Schock und der Suche nach der Mutter, der Fassungslosigkeit und der Trauer geht das Leben unerbittlich weiter. Ich weiß gar nicht, was ich erwartet hatte, bevor ich mit diesem Hörbuch angefangen hatte. Das Cover war sehr fröhlich, unbeschwert. Der Titel lies auf eine Liebesgeschichte hoffen. Stattdessen wird man Ohrenzeuge einer Familientragödie und dem Leben danach. Die Jahre ziehen ins Land, die Menschen verändern sich, Wunden heilen nicht, jeder bleibt auf seine Art verletzt zurück. Florine ist eine an sich sympathische Hauptfigur. Doch leider ist sie auch eine Pubertierende und die sind nicht immer logisch im Handeln und Fühlen. Eine zeitlang habe ich mich gefragt, ob ich hier vielleicht ein Jugendhörbuch höre. Denn aufgrund der sehr ausführlich beschriebenen typischen Probleme des Erwachsenwerdens, musste ich mich mehrfach davon überzeugen, dass es wirklich ein "Erwachsenen Roman" ist. Der Mare-Verlag hat, soweit ich weiß, keine Jugendbuchsparte. Wir begleiten Florine über einen Zeitraum von ca. 6 Jahren, aber einiges habe ich trotzdem nicht so ganz nachvollziehen können. Zum einen war mir nur selten bewusst, dass die Geschichte in den 60er Jahren spielt. Sie ist irgendwie "zeitlos" und könnte sie sich so auf heute abspielen - nur ohne Handys. Dazu kommt, dass mir Florine manchmal einfach zu unsympatisch ist. Oft ist sie zickig und handelt unüberlegt. Ihre große Liebe hat sich mir nicht so erschlossen, da fehlte mir ein wenig die Tiefe oder mehr Details. Das war mir alles ein wenig zu oberfächlich geschildert. Das Hörbuch wird von Luise Helm gelesen und ihre Stimme hat mir sehr gefallen. Sie liest es in einem lockeren, sympathischen Ton. Wer gerne Geschichten über das Erwachsenwerden liest/hört und Figuren über mehrere Jahre begleiten möchte, sollte hier richtig sein. Über weite Strecken hat mir das Hörbuch gefallen, nur manchmal hätte ist mir die ein oder andere Pubertäre-Szene von Florine kürzer gewünscht. Für wen ist das Buch? Im Grunde wohl eher ein Erwachsenen Roman, kann aber durchaus auf von ab 16jährigen gehört/gelesen werden. Inzwischen ist eine Fortsetzung erschienen "Eisblaue See, endloser Himmel", sowohl als Buch und Hörbuch erschienen.

    Mehr
  • aufwühlend, schönes Buch

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Buffy2108

    12. August 2014 um 20:20

    Was auch immer ich erwartet habe, das war es nicht. Aufgrund des Covers kann man leicht denken, dass es sich hierbei um einen fröhlichen netten Liebesroman handeln würde. Aber weit gefehlt. Florine verliert in jungen Jahren ihre Mutter, die eines Tages einfach verschwunden ist. Und als wäre der Weg durch die Pubertät nicht so schon schlimm genug, verliebt sich ihr Vater auch noch in eine andere Frau. In ihrer Hilflosigkeit ist Florine oft ungerecht. Aber ich konnte sie verstehen, hab mit ihr gefühlt und gelitten. Während des ganzen Buches habe ich mich immer wieder gefragt, wie ich damit umgehen würde. Die Geschichte gewinnt durch die ergreifenden Situationen und der Lebhaftigkeit der Personen an Glaubwürdigkeit. Beim Lesen hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Dadurch konnte ich mir die eine oder andere Träne auch nicht verkneifen. Das Buch spielt über mehrere Jahre und macht den erlittenen Verlust sehr deutlich! Dieser beeinflusst nämlich nicht nur das weitere Leben von Florine sondern auch von ihrem gesamten Umfeld. Ich bin sehr gespannt, wie es in eisblaue See, endloser Himmel weiter geht.

    Mehr
  • Trauriges Leben

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    MelliSt13

    08. August 2014 um 22:00

    Florine ist 11 als ihre Mutter eines Tages nicht mehr nach Hause kommt und niemand weiß wo sie steckt. Während sich das Leben wieder einpendelt, wartet Florine auch Jahre später noch immer auf ihre Mutter. Wir begleiten sie bis sie etwa 18 ist und in dieser Zeit passiert in ihrem Leben vieles was ein Teenager wirklich erleben sollte und einiges eben nicht, aber nur daraus lernt man und Florine eben auch. Sie weiß was heißt anders zu sein, seid ihre Mutter nicht mehr da ist, sie weiß, das sie Stella eigentlich eine Chance geben müsste, doch sie gehört einfach nicht an die Seite ihres Vaters, sie weiß das Leben auch Verantwortung heißt, doch mit ihrem Leben geht sie nachlässig um und sucht halt bei Menschen, die ihr nicht gut tun... werden sich ihre Wünsche erfüllen, wieder ein normales Leben führen zu können?? Ich habe etwas ganz anderes erwartet, das Cover hat mich in eine fröhliche Stimmung versetzt, doch heraus kam ein Jugendroman, der leicht melancholisch und voller Leidenschaft steckt. Ein wunderbares Hörbuch, mit einer total passenden Leserin: Luise Helm  

    Mehr
  • Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    -sabine-

    04. July 2013 um 21:47

    Florine wächst wohlbehütet im Kreis ihrer Familie auf, bis ihre Mutter Carlie plötzlich aus heiterem Himmel verschwindet. Florine stellt Nachforschungen an, kann jedoch nicht klären, ob ihre Mutter freiwillig ging oder einem Verbrechen zum Opfer fiel. Während sich für alle anderen schon wieder normaler Alltag einstellt, knabbert Florine immer noch an dem Verschwinden ihrer Mutter. Als ihr Vater dann eine neue Beziehung eingeht, platzt Florine der Kragen und sie zieht zu ihrer Großmutter. Doch das Leben geht weiter, und Florine muss versuchen, sich mit ihrem Schmerz zu arrangieren. Vom Cover her hatte ich einen lustigen Frauenroman erwartet und war sehr erstaunt, in einer eher melancholischen und traurigen Geschichte um das Erwachsenwerden der kleinen Florine nach dem Verschwinden ihrer Mutter gelandet zu sein. Die Sprecherin Luise Helm schafft es wunderbar, genau diese Melancholie und Verzweiflung mit ihrer Stimme auszudrücken. Der eher einfache und zum Teil sehr jugendliche Schreibstil unterstützt noch den Plot der Geschichte und macht das Zuhören leicht und angenehm. Florine hat mir als junges Mädchen echt leid getan. Seine Mutter plötzlich zu verlieren, aber nicht zu wissen, was mit ihr ist, stelle ich mir unendlich schwierig vor. Doch leider schafft es keiner der Umstehenden, ihr bei ihrem Schmerz und ihrer Trauer zu helfen, zum einen, weil sie selber so unendlich traurig sind, wie ihr Vater, zum andern weil sie selber nicht wissen, mit der Situation umzugehen, wie zum Beispiel die Freunde. Das ganze spitzt sich zu, als ihr Vater eine neue Freundin hat und Florine zu ihrer Großmutter zieht. Florine wird zu einer für mich schwierigen und aufmüpfigen Jugendlichen, die nicht zu sich selber findet, Hilfe von außen ablehnt und so ohne Ziel durchs Leben treibt. Während dieser Zeit fand ich sie oft anstrengend und sehr egoistisch, Verlust, Trauer und Trübsal bleiben ihr ständiger Wegbegleiter. Gefallen hat mir, wie gut die Stimmung in dem kleinen Fischerort rübergebracht wurde. Hier scheint es sich in den 60er Jahren noch sehr ursprünglich zu leben mit Fischfang und Brot backen zum Geldverdienen. Dennoch konnte auch diese schöne Stimmung über einige Längen des Buches nicht hinweghelfen. Für mich gab es keinen Spannungsbogen und ich wusste nicht, worauf das Buch hinausläuft. Das dann zum Schluss auch das Verschwinden der Mutter ungeklärt bleibt, hat diesen Eindruck leider nur verstärkt.Insgesamt ein nettes Hörbuch, das zwar einige Längen hatte, aber dennoch unterhalten konnte. Richtig überzeugt hat mich die Geschichte um die junge Florine jedoch nicht, so wird sie mir wahrscheinlich auch nicht lange in Erinnerung bleiben, daher von meiner Seite nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See (Hörbestseller)" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. September 2012 um 21:40

    Als ich mir das Hörbuch ausgeliehen habe, wusste ich nicht, was mich erwartet. Da es für mich nach einem schlichten Frauenroman aussah, habe ich keine großen Ansprüche gestellt. Diese Geschichte hat mich positiv überrascht. Sie plätscherte manchmal ein bisschen vor sich her, aber Luise Helm hört man gerne zu. Die Handlung lässt sich kurz zusammenfassen. Florines Mutter verschwindet plötzlich und sie und ihr Vater müssen lernen weiterzuleben. Die Nebencharaktere fand ich teilweise etwas stereotypisch und berechenbar, aber im großen und ganzen mochte ich sie.

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Bergey

    09. June 2011 um 10:34

    Als Florine elf Jahre alt ist, verschwindet ihre Mutter spurlos. Plötzlich, einfach so, ohne Ankündigung - zurück bleiben Ehemann und Tochter, fassungslos. Wie soll das Leben nun weitergehen? Genau darum geht es in "Rubinrotes Herz, eisblaue See". Um das Erwachsenwerden, um Freundschaft, Liebe, Trauer und Verlust. Während im kleinen Fischerort "The Point" der Alltag seinen Lauf nimmt, muss Florine jeden Tag aufs Neue versuchen, weiterzumachen. Eine große Hilfe sind ihr dabei ihre engen Freunde sowie ihre Großmutter. Während ihr Vater wieder mit seiner Jugendliebe zusammenkommt, kämpft sie darum, ihr Leben zu Leben. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, die Sprecherin hat eine tolle Stimme, die immer der Situation angemessen ist. Man möchte am liebsten alles in einem Rutsch durchhören!

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Maledives

    19. May 2011 um 09:00

    Florine lebt mit ihren Eltern und ihrer Großmutter in einem Fischerdorf in Maine (1963). Auch wenn es kleine Reibereien zwischen ihren Eltern gibt, so scheint die Welt für sie in Ordnung zu sein. Bis eines Tages ihre Mutter nach einem Ausflug nicht mehr nach Hause kommt. Die kommenden Jahre muss Florine mit der Pubertät und den Veränderungen in ihrem Leben klar kommen. Ohne Mutter und der Ungewissheit was passiert sein könnte, mit alternder Großmutter und einem Vater, der sich wieder mit seiner Jugendliebe liiert. Eine wirklich Schicksalshafte Geschichte von der kleinen Florine, die man während der Lesung durch die gesamte Pubertät folgt, während sie ohne ihre Mutter und in einem erschüttertn Elternhaus aufwächst. Mich hat die Geschichte wirklich berührt, sie ist richtig gut geschrieben und gelesen (Luise Helm). Es ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden und wie man auch versuchen muss weiterzuleben, nachdem man ein schweres Schicksal erleidet. Eine Geschichte die auch zum nachdenken anregt und nicht die typische "Alles wird Gut" Story. Insgesamt wirklich überaus gelungen. Ich fand es allerdings in manchen Abschnitten des Hörbuchs doch schon fast etwas langatmig, wie genau viele einzelne Erlebnisse der jungen Florine erzählt werden. Auch hat mich das doch sehr "offene Ende" etwas enttäuscht, daher einen Punkt Abzug. Trotzdem empfehlenswerte 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    Claudia-Marina

    04. January 2011 um 11:52

    Florine lebt mit ihren Eltern in einem idyllischen kleinen Fischerort an der Küste von Maine. Ihr Vater, ein bodenständiger Fischer und ihre Mutter, eine lebenslustige Frau – von allen nur Carlie genannt – könnten zwar unterschiedlicher nicht sein, aber bilden doch ein liebevolles, glückliches Paar. Jedenfalls sieht alles nach dem perfekten Familienglück aus – bis Carlie eines Tages nicht mehr von einem Ausflug zurückkehrt. Alle Versuche, sie wiederzufinden oder zumindestens zu rekonstruieren, was mit ihr passiert ist, laufen ins Leere – und so wächst die elfjährige Florine bei ihrem Vater und ihrer Großmutter auf – nicht, ohne jeden Tag an ihre geliebte Mutter zu denken. Die Trauer um sie bestimmt ihr Leben – und dann verliebt sich ihr Vater wieder in seine alte Jugendliebe, und ihre Großmutter wird zunehmend älter und schwächer. Ihr bester Freund hat nur noch Augen für seine Freundin – und leider nicht für sie. In so einer Situation kann man entweder den Kopf in den Sand stecken oder das Leben in die Hand nehmen – Florine entscheidet sich für letzteres – und schippert mit viel Humor durchs Leben. Trotz des schwermütigen Themas erzählt Morgan Callan Rogers fast schon federleicht die Geschichte einer Jugend ohne Mutter, mit allen Schwierigkeiten, die Pubertät und Erwachsenwerden eben mit sich bringen. Florine ist eine schlagfertige junge Frau, die versucht ihr Leben zu meistern, auch wenn es nicht immer leicht ist – mit Sympathie und Humor umschifft sie alle Klippen, und niemals geht sie unter, auch nicht in schwerer See. Und sie hat eine wichtige Botschaft – Gib niemals auf, auch nicht, wenn dich die Wellen überrollen – und gib niemals das Steuer für dein Lebensboot aus der Hand! Luise Helms, die deutsche Synchronstimme von Scarlett Johansson, ist die passende Besetzung für dieses Hörbuch und für die Protagonistin Florine – doch besonders am Anfang kam mir ihre Stimme zu schnell und beinahe hektisch vor – erst mit der Zeit konnte ich mich an ihr Tempo gewöhnen. Doch dann wurden sie und Florine zu einer Person, einer Erzählerin. Ein schönes Hörbuch, das sehr berührt – eine wundervolle Protagonistin, die bewegt – eine Geschichte, die ganz im Gegenteil zum eisig kühlen Titel wohlig warm und herzerfrischend ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    catbooks

    27. December 2010 um 20:07

    Ich habe lange überlegt, ob ich bei diesem Roman zum Buch oder Hörbuch greifen soll. Letztendlich habe ich mich dann doch für das Hörbuch endschieden, da ich einfach viel zu viele Bücher in meinem Regal zu stehen habe, die ich noch unbedingt lesen möchte! ;) Anfänglich hatte ich inhaltlich einige Probleme. Ich konnte die Namen der vielen Personen nicht auseinander halten, doch das änderte sich Gott sei Dank ziemlich schnell und ich war mittendrin im Geschehen! :D Nach den ersten Minuten war ich noch etwas skeptisch der ganzen Situation gegenüber, da die Autorin der Protagonistin Florine eine sehr detaillierte Auffassung als Eigenschaft geschenkt hat. Sie nimmt z.B. den nackten Körper der eigenen Mutter sehr genau wahr und beschreibt ihn auch mit sehr viel Gefühl, was ich als Leser doch etwas merkwürdig fand und als nicht passend empfinde. Doch trotz dieser einen Sache finde ich Florine als Person sehr authentisch und sympathisch. Durch den Ich-Erzähler kann ich Ihre Gedankengänge und Taten kann ich allesamt gut nachvollziehen und mich ihre Person hineinversetzen, was in diesem Buch auch nicht unbedingt einfach sein kann, da das Leben Florine´s über mehrere Jahre beschrieben wird und sie jede Menge Veränderungen durchlebt. Die Sprecherin Luise Helm bringt genügend Emotionen in der Stimme mit, um diese tragische und gefühlvolle Geschichte zu sprechen. Mit ihrer Stimme bringt sie nicht nur die nötige Ruhe in das Hörbuch, sie beruhigt auch den Leser bei diesem nervenaufreibenden Situationen, schließlich ist der Verlust der Mutter für Florine und ihren Vater nicht sehr einfach. Die Trauer und die große Sehnsucht konnte genauso gut rüber gebracht werden, wie die anfängliche Freude in dem Buch. Ich bin von der Sprecherin vollkommen überzeugt worden, da sie die Figuren und die komplette Stimmung des Buches wirklich zum Leben erweckt hat. Morgan Callan Rogers befasst mit dem Buch wirklich viele Schicksalsschläge, die einen während seines jungen, aber auch alten Alters treffen kann und verarbeitet die verschiedenen Umgangsweisen mit dem Thema Verlust und Tod. Wirklich eine sehr bewegende Geschichte, die einen wirklich zum Nachdenken anregt! Eine wirklich sehr negative Sache muss ich jedoch auch ansprechen, die mir bis zum Ende des Buches keine Ruhe gelassen hat: Das Ende des Buches war für mich eine große Enttäuschung! Es bleiben einige Fragen offen, die leider auch bis zum Schluss beantwortet werden! :( Ich habe gehofft, dass es wenigsten einen Epilog gibt, der diese Fragen beantwortet. Doch ich denke, dass die Autorin dieses tragische Ende mit Absicht gewählt hat, auch um zu zeigen, dass es nicht immer ein Happy-End geben wird. Trotzdem hätte ich mich sehr darüber gefreut die Wahrheit über die Mutter von Florine zu erfahren. Fazit: „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ ist ein wirklich schönes, tragisches und vor allem gefühlvolles Hörbuch. Es lässt den Hörer nachdenklich zurück, denn es zeigt wie Menschen sich nach einem Schicksalsschlag verändern können und wie wichtig es ist, dass Freunde zusammen halten! Ein beeindruckendes Hörbuch!

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    jucele

    10. December 2010 um 22:53

    Rubinrotes Herz, eisblaue See von Morgan Callan Rogers (Lesung) 1963, mit ihren Eltern lebt Florine in einem stillen Fischerdorf namens „The Point“ im Nordosten der USA. Auch ihre Großmutter „Grand“ lebt ganz in der Nähe und so wächst Florine behütet und glücklich auf. Nach einem fatalen Jugendstreich, sie brennen fast ein Sommerhaus nieder, darf die 11jährige Florine ihre 3 besten Freunde für diesen Sommer nicht mehr sehen. Trotzdem erlebt Florine einen wunderschönen Sommer, da Florines lebenslustige Mutter Carlie sich frei nimmt und ein paar großartige Tage mit ihrer Tochter verbringt. Auch die Freundin ihrer Mutter schließt sich den beiden oft an und gemeinsam verbringen die zwei Frauen und Florine einige Tage am Strand und toben im Meer. Florine ist sehr glücklich und genießt die Zeit mit ihrer Mutter. Diese Unbeschwertheit findet allerdings bald ein Ende, Carlie bricht wie jedes Jahr zu einem Kurzurlaub mit ihrer Freundin auf und ist kurze Zeit später verschollen. Nach einem Einkaufsbummel kehrt sie nicht wieder zurück und gilt ab diesem Tag als vermisst. Auch die eingeschaltete Polizei findet keine Hinweise auf ihren Verbleib. Nun müssen Florine und ihr Vater Leeman mit dieser ungewissen Situation klarkommen, der Vater verfällt dabei immer mehr dem Alkohol und Florine sucht Unterstützung bei ihrer Großmutter. Gerade für Florine ist es außergewöhnlich schwierig mit dieser Situation umzugehen, gerade jetzt bräuchte sie eine Mutter. Da nicht einmal zu wissen was mit der geliebten Person geschehen ist, hat sie die Familie vorsätzlich verlassen, oder ist ihr etwas Schreckliches passiert, macht es Florine noch schwerer. Kritik Mit Rubinrotes Herz, eisblaue See hat die Autorin Morgan Callan Rogers einen berührenden Roman um das Thema Verlust geschrieben. Mit viel Gefühl beschreibt die Autorin das Leben von Florine und wie sie über die Jahre mit dem Verlust umgeht. Leicht nachvollziehbar und verständlich, mit einen Stil dem gut zu folgen ist erzählt Morgan Callan Rogers eine rührende Geschichte die so schnell nicht loslässt. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Florine, die Rückblicken auf die Vergangenheit ihre eigene Geschichte erzählt und keinesfalls schonend mit sich selber umgeht. Die Sprache ist teilweise sehr melancholisch und lässt den Leser so hautnah die Trauer und Verzweiflung der jungen Protagonistin erleben ohne je überladen zu wirken. Die Gefühle des Verlustes und auch die immer wieder aufkeimende Hoffnung beschreibt die Autorin sehr authentisch und lebensnah. Die Stimmungen von dem der Roman getragen wird sind sehr warmherzig, eindrucksvoll und lebendig gezeichnet. Die Orte der Handlung werden sehr bildlich und ausführlich beschrieben so dass der Leser sich den Fischerort „The Poind“ sehr gut vorstellen kann und sich dort schnell heimisch fühlt. Die Suche nach der Vermissten bekommt hier nur sehr wenig Raum, vielmehr wird dem Leser nahe gebracht wie sich die „Übriggebliebenen“ fühlen und mit der Ungewissheit leben lernen müssen. Dass jeder Mensch mit so etwas anders umgeht wird hier sehr deutlich gemacht. Die Autorin hat eine wundervolle und spannende Geschichte entwickelt die den Leser kaum loslässt und mit den Protagonisten mit leiden, mit weinen, mit lachen und an der Geschichte wachsen lässt. Der Leser begleitet die junge Protagonistin Florine durch die Zeit des Erwachsen werdens. Ihre komplette Jugend ist durch den Verlust der Mutter geprägt und sie reagiert mit allen erdenklichen Reaktionen die nach einem solchen Schicksalsschlag bei einem heranwachsenden Menschen denkbar sind. Die Autorin hat ihre Protagonisten sehr realistisch und liebevoll gezeichnet, der Leser kann fast nicht anders als Florine liebzugewinnen. Auch die übrigen Charaktere sind vielschichtig und jeder für sich einzigartig konzipiert. Florines Vater der fast an dem Verlust zu zerbrechen scheint bis er gerettet wird, Grand die zum Lebensmittelpunkt für Florine wird und auch Florines Freunde die ihr immer zur Seite stehen. Dabei wirkt kein einziger Charakter eindimensional oder gar kitschig. Die Beziehungen zwischen den Figuren ändern sich und wachsen in den Jahren, manche wird lockerer die andere inniger. Das komplette Gefühlsspektrum der Figuren wird bim lesen deutlich. Das Cover ist in grün/blautönen gehalten und spiegelt die See wieder, passen zum Titel ist ein rubinrotes Herz abgebildet. Der Titel und der Name der Autorin sind farblich abgestimmt aufgebracht. Vertonung Die Sprecherin Luise Helm liest den Roman „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ mit viel Gefühl und bringt die Emotionen sehr realistisch und lebensnah weiter. Dem Hörer gelingt es bei der Lesung spielend die Charaktere auseinander zu halten und die Stimmungen bringt Luise Helms perfekt zur Geltung. Der Sprecherin kann der Hörer mühelos folgen, auch nach einer Pause ist der Hörer direkt wider im Geschehen. Obwohl das Hörbuch gekürzt ist fällt dieses kaum auf, dem Verlauf der Geschichte tut dies keinen Abbruch. Das Gefühl etwas verpasst zu haben kam zu keiner Minute auf. Fazit Das Hörbuch „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ von Morgan Callan Rogers, gelesen von Luise Helms bekommt eine absolute Hörempfehlung von mir, egal welchen Geschlechts oder welchen Alters, dieses warmherzige Buch berührt und lässt so schnell nicht los. Nachdenklich lässt es zurück. Trotz das es fiktiv ist wirkt es real und macht dabei auch klar was Menschen empfinden die eine geliebte Person vermissen, wie die Ungewissheit das Leben beeinflussen kann. Autor Morgan Callan Rogers, geboren und aufgewachsen im US-Bundesstaat Maine, umgeben von Stränden, Schiffswerften und Fischerdörfern, hat ihr Herz an diese Gegend verloren und lebt noch heute in der Hafenstadt Portland. Sie studierte Anglistik und veröffentlichte mehrere Essays und Erzählungen. Sprecher Luise Helm, preisgekrönte Schauspielerin und Synchronsprecherin, spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson.

    Mehr
  • Rezension zu "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers

    Rubinrotes Herz, eisblaue See

    leseratte...

    13. August 2010 um 23:04

    Als Florines Mutter Carlie spurlos verschwindet, bricht für das 11jährige Mädchen eine Welt zusammen. Ist Carlie weggelaufen? Sie wollte doch so gerne die Welt bereisen. Oder ist ihr etwas zugestoßen? Auch Florines Vater ist erschüttert. Anfangs warten beide Tag für Tag auf eine Nachricht oder einen Hinweis. Wird Carlie jemals wieder auftauchen? Wie werden Florine und ihr Vater mit der Situation umgehen? Mit diesen und anderen Fragen über das Weiterleben, die Ungewissheit und die Liebe beschäftigt sich Morgan Callan Rogers in ihrem Roman „Rubinrotes Herz, eisblaue See“. Florins Geschichte ist anfangs noch glücklich. Sie lebt in einem kleinen Dorf, versteht sich gut mit ihren Eltern und hat drei enge Freunde. Doch mit dem Verschwinden Carlies ändert sich alles. Während die erste CD noch fröhlich ist und besonders das innige Verhältnis zwischen Carlie und ihrer Tochter Florin zeigt, sind die anderen 4CDs zum großen Teil sehr traurig. Man kann gut verstehen, wie schwer der Verlust für Vater und Tochter ist und wie schwierig es für beide sein muss weiter zu machen, jeden einzelnen Tag. Rogers versteht es auf eine intensive Weise den Hörer an der Gefühlswelt Florins teilhaben zu lassen, ihre Verzweiflung zu spüren und immer die Hoffnung, dass Carlie zurückkehrt oder gefunden wird. Immer steht die Frage im Raum: Was ist geschehen? Luise Helms Stimme passt perfekt zu dieser unendlichen Trauer und Verzweiflung. Sie schafft es den Hörer immer, auch in den kleinen glücklichen Situationen, daran zu erinnern, wie traurig Florin ist, wie sie nicht verstehen kann, dass sich die Welt weiterdreht und dass nach dem Verschwinden Carlies nichts mehr so ist, wie es vorher war. Anfangs, als in Florins Leben noch alles normal und in Ordnung ist, klingt Helms Stimme allerdings auch schon so bedrückt, was meines Empfindens nicht so gut gepasst hat. Einerseits lässt es den Zuhörer zwar ahnen, dass irgendetwas passieren wird, doch andererseits weiß Florin ja selbst noch nichts davon. Ansonsten hat Luise Helm mit ihrer Stimme und ihrer Art zu lesen eine ganz besonders berührende Atmosphäre geschaffen, die die Geschichte um Florin sehr passend untermalt und „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ zu einem intensiven Hörerlebnis macht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks