Morgan Grey

 4.2 Sterne bei 104 Bewertungen

Lebenslauf von Morgan Grey

Morgan Grey ist eines der Pseudonyme der deutschen Autorin Brigitte Melzer.

Alle Bücher von Morgan Grey

Der Schwur des MacKenzie-Clans

Der Schwur des MacKenzie-Clans

 (55)
Erschienen am 14.12.2010
Das Vermächtnis der MacLeods

Das Vermächtnis der MacLeods

 (25)
Erschienen am 14.03.2008
Das Erbe der MacDougals

Das Erbe der MacDougals

 (22)
Erschienen am 20.07.2011
Der Schwur des Mackenzie-Clans

Der Schwur des Mackenzie-Clans

 (1)
Erschienen am 09.06.2008
Das Erbe der MacDougals

Das Erbe der MacDougals

 (1)
Erschienen am 12.06.2008
Das Vermächtnis der MacLeods

Das Vermächtnis der MacLeods

 (0)
Erschienen am 02.09.2009

Neue Rezensionen zu Morgan Grey

Neu
romanheldinnenblogs avatar

Rezension zu "Der Schwur des MacKenzie-Clans" von Morgan Grey

Ein turbolenter Highland-Roman über Liebe, Verrat, Schmerz & Hoffnung mit einem guten Bösewicht!
romanheldinnenblogvor 3 Jahren

Klappentext

Schottland, 13. Jahrhundert: Sessany, Tochter des Chiefs der MacKenzies, ist auf der Flucht vor einer arrangierten Ehe. An ihrer Seite ist ein Wilderer, den sie vor dem Galgen bewahrt hat. Erst als sie von den Häschern ihres Vaters aufgegriffen werden, erfährt sie, dass dieser Mann kein einfacher Wilderer ist, sondern Alasdair, der jüngste Spross des verfeindeten MacDonald-Clans. Gemeinsam kommen sie einer dunklen Intrige um Macht und Einfluss auf die Spur, die nicht nur die Existenz von Alasdairs Clan bedroht. Die beiden fassen einen gewagten Plan…

Erster Eindruck

Leise Schritte schreckten Alasdair MacDonald aus dem Schlaf.

Inhalt

Im 13. Jahrhundert leben die schottischen Clans zerrissen und uneins in den Highlands, das einzige was alle Clans nicht wollen ist die Herrschaft der Engländer, doch ihre ewigen Revierstreitigkeiten stehen Ihnen völlig im Weg. In diese ungewisse Zeit wächst Sessany, Tochter des Oberhauptes des MacKenzie-Clans unbeschwert in der Abwesenheit ihres Vaters auf. Als ihr Vater zurückkehrt und ihr eröffnet, dass sie demnächst heiraten wird, versucht sie sich mit Händen und Füssen gegen die Hochzeit die nur aus politischem Kalkül vollzogen werden soll, zu wehren. Dann gibt es da noch Alasdair, der seine gesamte Familie bei einem hinterlistigen Angriff auf einen Schlag verliert. Unsicher sieht er sich außerstande seinem Vater, Oberhaupt des MacDonald-Clans das Wasser zu erreichen und vermutet alle zu enttäuschen die auf ihn zählen. Durch einen Zufall treffen beide aufeinander, wider Willen ergänzen sie sich vollständig und bald scheinen sie zu wissen, was ihre Bestimmung ist.

Zitat

> Ihr gehört nicht hier her. << (Torkal zu Sessany)

Meinung

Der Schwur des MacKenzie-Clans ist ein wundervoll-turbulenter Roman, der eigentlich alles hat was man braucht – Drama, Schmerz, Abenteuer, Hoffnung, Liebe und einen guten Bösewicht. Es gab eigentlich keine Stelle, die mich gelangweilt hat, ganz im Gegenteil, egal an welcher Stelle ich anfange zu lesen, dieser Roman packt mich einfach und ich kann kaum aufhören.

Die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet, ich mag Sessanys wilde Entschlossenheit, Alasdairs Entwicklung vom unsicheren jungen Mann zu einem willensstarken Clansführer, war wirklich schön mit anzusehen.

Der Schreibstil ist typisch für diese Art von Roman, nicht zu jugendlich einfach, eher hier und da etwas ausgeschmückter. Beim Cover bin ich etwas gespalten, die Farben und die Burg finde ich sehr passend, die junge Frau auf dem Cover finde ich einfach zu modern gekleidet!

Fazit: Für Fans der Highlands nur zu empfehlen!

Kommentieren0
5
Teilen
MarianneKasterns avatar

Rezension zu "Der Schwur des MacKenzie-Clans" von Morgan Grey

[Rezension] Der Schwur des MacKenzie-Clans
MarianneKasternvor 4 Jahren

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch schon wirklich oft gelesen und immer geliebt. Jetzt wollte ich es noch einmal lesen, damit ich es auch rezensieren kann und ich habe es noch immer geliebt.

Ich hatte mir das Buch gekauft gehabt, weil ich ein Buch lesen wollte, das im Mittelalter spielte, da hatte ich dieses Buch gefunden und wollte es sofort lesen. Ich hatte es beim ersten Mal lesen wirklich schnell verschlungen. Danach habe ich es manchmal sogar mehrmals im Jahr gelesen, weil ich es einfach so gut fand.

Ich liebe die Charaktere in diesem Buch. Ich liebe Sessany. Ich liebe Alasdair. Ich liebe Iomaér und ich liebe Iain und alle anderen! Wirklich alle, sogar die, die böse sind. Sessany ist ein Mädchen, das, das macht, was es will. Sie lässt sich von niemanden etwas sagen. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht sie es auch durch. Alasdair hingegen versucht einfach nicht groß auf zu fallen. er will seinen Clan zwar helfen, aber seinen Vater nicht in Gefahr bringen. Er möchte helfen, weiß aber nicht wie. Er und Sessany zusammen sind ein unglaubliches Team.

Das Buch ist aber auch spannend. Klar, es ist schon voraussehbar, aber spannend ist es trotzdem. Immer wieder passiert etwas, das alles wirklich wieder umdreht, so dass sie wieder bei null anfangen müssen.

Der Schreibstil ist wirklich gut zu lesen. Die Kapitel sind manchmal aus Sessanys Sicht und manchmal aus Alasdairs Sicht. Einmal sind sie auch aus der Sicht von Sessanys Vater (der übrigens ein großes Arschloch ist).


Fazit:

Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Klusis avatar

Rezension zu "Der Schwur des Mackenzie-Clans" von Morgan Grey

Rezension zu "Der Schwur des Mackenzie-Clans" von Morgan Grey
Klusivor 7 Jahren

Zwei verfeindete Clans, ein Liebespaar, das eigentlich keines sein dürfte – ein ideales Thema für einen historischen Roman, der im 13. Jahrhundert in Schottland spielt. Sessany MacKenzie und Alasdair MacDonald sind ein sympathisches Paar, aber leider sind die beiden jungen Menschen nicht füreinander vorgesehen. Der alte MacKenzie will seine Tochter politisch und wirtschaftlich gewinnbringend verheiraten, ohne sich um die Wünsche und Hoffnungen von Sessany zu kümmern. Lange Zeit sind sie auf der Flucht vor Sessanys Vater und dem Bräutigam, dem sie versprochen war. Hier hatte ich manchmal Probleme mit der Glaubwürdigkeit der Handlung. Es geschehen einige Dinge, die sich für mich nicht logisch nachvollziehen lassen. Was das im Einzelnen ist, kann ich hier nicht verraten, um künftigen Lesern und Hörern nicht die Spannung kaputt zu machen. Der Länge des Hörbuchs nach zu schließen, nehme ich an, dass es sich um eine ungekürzte Fassung des Romans handelt. Daran kann es also nicht liegen, dass hier einige Feinheiten nicht so schlüssig sind. Insgesamt erreicht die Geschichte jedoch einen hohen Spannungspegel und kann bis zum Schluss fesseln. Das gleicht so kleine Schönheitsfehler wieder aus.

Alasdairs Schicksal und das Verhängnis, das über seine Familie kam, ist sehr drastisch geschildert. Auch im Verlauf der weiteren Handlung kommt es immer wieder zu recht brutalen Übergriffen zwischen den Fronten. Laut Beschreibung wird der Roman für Kinder ab 12 Jahren empfohlen. Dies würde ich nicht so stehen lassen, da es mehrmals zu recht grausamen Szenen kommt, die auch ziemlich detailliert beschrieben sind, und auch hier erschien mir nicht immer alles so ganz glaubwürdig.

Die Ausarbeitung und Darbietung des Hörbuchs hat mir sehr gut gefallen. Silvia Höhne verleiht mit ihrer angenehmen, ausdrucksvollen Stimme den Protagonisten Charakter. Sie liest den Roman gefühlsbetont und ansprechend, aber nicht zu theatralisch und ohne übertriebene Betonung.
Bis auf die oben erwähnten kleineren Schönheitsfehler ist der Roman empfehlenswert für alle, die gerne spannende, historische Geschichten hören oder lesen, die in Schottland spielen. Ausgefeilte historische Recherche darf man jedoch nicht erwarten, denn hier stehen eindeutig Unterhaltungswert und Spannung im Vordergrund.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Morgan Grey im Netz:

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks