Morgan Rhodes

 4.1 Sterne bei 272 Bewertungen

Lebenslauf von Morgan Rhodes

Morgan Rhodes wurde 1971 in Toronto, Kanada geboren. Als Kind wollte sie immer eine Prinzessin sein - aber eine die ein scharfes Schwert schwingen und ihr Königreich und Prinzen vor feueratmenden Drachen retten kann. Stattdessen wurde sie Schriftstellerin, ein weitaus weniger gefährlicher Beruf. In ihrer Feizeit genießt sie es zu fotografieren, reisen und zu lesen. Unter dem Pseudonym Michelle Rowen schreibt sie erfolgreich Urban-Fantasy-Romane. Die "Falling Kingdoms"-Reihe ist ihre erste High-Fantasy-Reihe. Sie lebt in Ontario, Kanada.

Alle Bücher von Morgan Rhodes

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Falling Kingdoms - Flammendes Erwachen9783442483396

Falling Kingdoms - Flammendes Erwachen

 (123)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches Falling Kingdoms - Brennende Schwerter9783442483402

Falling Kingdoms - Brennende Schwerter

 (59)
Erschienen am 18.01.2016
Cover des Buches Falling Kingdoms - Lodernde Macht9783442483419

Falling Kingdoms - Lodernde Macht

 (38)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Falling Kingdoms - Eisige Gezeiten9783442486403

Falling Kingdoms - Eisige Gezeiten

 (16)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Lodernde Macht9783641177027

Lodernde Macht

 (0)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Falling Kingdoms9781595145857

Falling Kingdoms

 (12)
Erschienen am 11.03.2014
Cover des Buches Crystal Storm: A Falling Kingdoms Novel9781595148223

Crystal Storm: A Falling Kingdoms Novel

 (6)
Erschienen am 13.12.2016
Cover des Buches Rebel Spring9781595145925

Rebel Spring

 (5)
Erschienen am 15.07.2014

Neue Rezensionen zu Morgan Rhodes

Neu

Rezension zu "Falling Kingdoms - Flammendes Erwachen" von Morgan Rhodes

Durchweg spannend!
Caydencevor einem Jahr

Dies ist der Auftaktband einer bemerkenswerten Fantasy-Reihe.

 Mich hat die Handlung sofort in ihren Bann gezogen und ich konnte mich sehr gut in die Hauptcharaktere einfühlen, auch wenn sie in ihren Taten nicht immer liebenswert sind. Sehr schön finde ich die Aufteilung der Kapitel in die 3 verschiedenen Handlungsorte bzw. Königreiche. So weiß man immer, wo sich gerade alles abspielt und wer dorthin gehört. Als Ergänzung hätte ich eine Karte der Reiche sinnvoll gefunden, die aber leider fehlt. So hätte ich mir deren Lage und die Reisewege noch besser vorstellen können.

Der Schreibstil ist fast durchweg spannend und es passiert andauernd genug, um die Seiten wie im Flug durchzulesen. Positiv finde ich dabei, dass auf zu ausführliche Beschreibungen der Landschaften verzichtet wurde, die manche Fantasy-Romane soo langatmig werden lassen. Ebenso werden die Kriegs- und Kampfszenen auf das gerade notwendige Maß begrenzt und der Schwerpunkt liegt auf den Aktionen der Protagonisten und ihren Beziehungen zueinander, die sich im Verlauf der Handlung auch unerwartet verschieben.

Es ist eine atmosphärisch anheimelnde und stimmig geschriebene, solide Fantasy-Story, die mir sehr gut gefallen hat!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "A Book of Spirits and Thieves" von Morgan Rhodes

Spannende Fortsetzung, die Hunger auf Band 3 macht
KaterinaFrancescavor einem Jahr

Becca ist wieder zurück im Toronto der Gegenwart, doch die Erinnerung an Maddox lässt sie nicht los. Jackie unterdessen spielt ein gewagtes Spiel mit Markus' Geduld und setzt auf seine Gefühle für sie. Farrell will sich nicht eingestehen, dass er Markus' Befehlen vollkommen hörig ist und ringt mit sich und seinem Gewissen, als Markus ihm einen Auftrag gibt, der alles infrage stellt, aber ihm keine Wahl lässt. In Mytica suchen Maddox und sein Vater gemeinsam einen Weg, Valoria zu vernichten. Barnabas fürchtet sich vor den Auswirkungen die Maddox' dunkle Magie auf seine Seele haben könnten.

In The darkest Magic  tritt nun endlich neben Valoria auch die Götting Cleiona auf. Es stellt sich heraus, das nur wenig in den Legenden über die zwei Göttinen, tatsächlich wahr ist. Die Art von Cleionas Auftritt fand ich super umgesetzt. Auch Damen, der neue Antagonist der Geschichte, istn ein faszinierender Charakter, der alle das Fürchten lehrt. Durch seine Beteiligung erscheinen auch manche von Markus' Taten in einem anderen Lichte.
Chrys wiederum kämoft mit der Sorge um ihren Vater, unwissend, dass Farrell ihn auf Markus' Befehl getötet hat.
Becca hingegen war mir manchmal wieder etwas zu melodramatisch/kitschig in gewissen brenzligen Situationen, in denen sie immer an Maddox gedacht hat, aber ansonsten ist sie ein sympathischer Charakter. Allerdings empfand ich die schräge Beziehung zwischen Chrys und Farrell als authentischer, während es bei Becca und Maddox ziemlich glatt  verläuft.
Für deutlich mehr Witz und Schwung haben Barnabas' und Maddox' neue Reisegefährten Liana und Al gesorgt, Vor allem Liana liefert sich immer wieder neue Schlagabtausche mit dem misstrauischen Barnabas. Zur Al sei nur so viel gesagt, dass er ein Nebenprodukt von Maddox' magischen Kräfen ist - die Idee mit ihm fand ich aber sehr originell und auf morbide Art komisch.
Hauptsächlich genieße ich das Spin-off aber, weil man mehr über die Hintergundgeschichte von FK erfährt. Zugegebenermaßen habe ich bei FK deutlich mehr mit den Charakter mitgefiebert.
Aus Neugier habe ich während der Lektür mal online nach Band 3 geschaut, denn ich wusste, dass dieser Band schon vor einer ganzen Weile erschienen ist. Angeblich sei die Reihe ja gecancelt, aber bei amazon gibt es zumindest ein Erscheinungsdatum für Herbst 2019.
Ich hoffe, da tut sich noch was, denn ich leider immer unter der Sucht, wissen zu müssen, wie die Geschichte ausgeht ;-)

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Falling Kingdoms - Flammendes Erwachen" von Morgan Rhodes

Solides Fundament für die weitere Geschichte
PetrovaFirevor 2 Jahren

Ursprünglich veröffentlicht auf Books on Fire
https://www.booksonfire.de/2018/11/falling-kingdoms-flammendes-erwachen.html

Zitat
"Lügen können die harte Wahrheit weniger schmerzhaft machen. Aber ich glaube, dass Schmerzen für Wachstum und Entwicklung unabdingbar sind." - Kapitel 16, Seite 209.

Meine Meinung
Wenn man sich die letzten Jahre in der englischsprachigen Buchcommunity umgesehen und dabei den Fokus auf Fantasy gelegt hat, kam man an der "Falling Kingdoms"-Reihe von Morgan Rhodes eigentlich gar nicht vorbei. Als ich dann erfuhr, dass die Reihe - wenn auch leider nur im Taschenbuchformat und mit anderen Covern - auch auf Deutsch erscheinen würde, wusste ich, dass es endlich Zeit wird sie zu lesen.

Vorweg muss man sagen, dass man von Anfang an merkt, dass "Flammendes Erwachen" der erste Band einer längeren Reihe ist. Bevor etwas passiert, bekommen wir erstmal einen Einblick in die vier Hauptperspektiven des Buches: Prinz Magnus und Prinzessin Lucia aus dem nördlichen Limeros, Prinzessin Cleiona - gerne kurz nur Cleo genannt - aus dem südlichen Auranos, Weinhändlersohn Jonas aus dem dazwischenliegenden Paelsia und Alexius für die Wächter. Vier Perspektiven sind nicht ohne und trotz des übersichtlichen Glossars zu Beginn, wer wohin gehört und welche Position bekleidet, hatte ich doch erst so ab Seite 130 endgültig einen Überblick, wer wie wo und mit wem, welcher Meinung ist.

"Flammendes Erwachen" ist ein erster Band, der wenig auf direkte Action und viel Spektakel setzt, sondern versucht mit vielen Dialogen den Leser in die Welt einzuführen. Nach und nach erfährt man mehr über Kultur und Religion sowie politische Verhältnisse. Wer auf Schlachten und Kämpfe steht, kommt in diesem Band etwas kurz, für mich, die Politik und Intrigen liebt, war es hingegen sehr schön, so die Welt kennenzulernen.

Leider Gottes bedient sich auch "Flammendes Erwachen" einigen Tropes, die viel zu oft vorkommen in Büchern, wie auch Serien und Filmen. Tropes sind an sich nichts schlechtes, aber sie müssen gut gemacht sein. Hier fühlte es sich vor allem bei Cleos Teil oftmals eher nach einer Seifenoper an. Allerdings habe ich Hoffnungen für sie in den nächsten Teilen.

Man sollte definitiv nicht den Fehler machen zu denken, dass es sich bei "Falling Kingdoms" um Jugendfantasy handelt. Ja, die meisten Protagonisten sind noch sehr jung, aber die Themen gehen eher in ähnliche Richtungen wie bei "Game of Thrones", mit dem die Reihe auch verglichen wird. Ich kann das verstehen, da es sicherlich einige Parallelen gibt, aber an sich ist "Falling Kingdoms" kein "Game of Thrones"-Abklatsch sondern eine eigenständige Reihe mit eigener Mythologie. Auch in puncto Brutalität ist das Buch nichts für Feinfühlige.

Was mir sehr gut gefiel ist, dass kein Charakter schwarz oder weiß ist, sondern ein Spektrum an Grautönen. Keiner ist perfekt und jeder hat seine guten wie auch schlechten Seiten. Dadurch fühlten sich die Charaktere wie echte Menschen an und man spürte, wie sie sich weiterentwickelten.

Der Schreibstil von Morgan Rhodes gefällt mir sehr gut. Wie bereits erwähnt, ist dieser sehr dialoglastig, was ich persönlich aber bevorzuge. Für mich gibt es nichts schlimmeres als lange Beschreibungen. Ich möchte die Charaktere miteinander reden sehen und dadurch ihre Geschichten, ihre Charakterzüge und Ansichten kennenlernen. Und genau das bekam ich hier geliefert.

Fazit
"Flammendes Erwachen" baut ein solides Fundament für die folgenden fünf Bände der "Falling Kingdoms"-Reihe. Der Vergleich mit "Game of Thrones" ist an einigen Stellen sicherlich berechtigt, aber nicht durchgehend. Es gibt im ersten Band noch die ein oder andere Schwäche, allerdings sind diese nicht gravierend. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Falling Kingdoms - Brennende Schwerterundefined
Bevor sich jemand beschwert: Es handelt sich um eine Buchabgabe eine LE gegen Porto, also muss man sich minimal beteiligen.  Diese Abgabe läuft über meinen Blog. Hier bei lovelybooks kann ich leider nur eine Buchverlosung anklicken...Wer trotzdem Interesse hat:
http://books-and-cats.de/?p=1438

LG
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Falling Kingdoms - Flammendes Erwachenundefined
Hallihallo :)
Und auch diese Woche gibt es wieder ein Interview mit Gewinnspiel auf meinem Blog, diesmal mit Autorin Morgan Rhodes.Alle weiteren Infos und die Möglichkeit zur Teilnahme findet ihr hier:
http://anima-libri.de/interviews/morgan-rhodes/
5 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  RosaSarahvor 7 Jahren
Ich finde es net :(

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 396 Bibliotheken

auf 161 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks