Morgan Rhodes Falling Kingdoms

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Falling Kingdoms“ von Morgan Rhodes

Treacherous betrayals, secret alliances, unforeseen murders, and forbidden love--"The world of Mytica will hold you captive: " AURANOS - Privileged Princess Cleo is forced to confront violence for the first time in her life when a shocking m
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchschnittlich, aber mit Potenzial

    Falling Kingdoms
    BloodyBigMess

    BloodyBigMess

    13. December 2016 um 11:07

    Ich hatte mir von der Beschreibung und der Fangemeinde um das Buch herum eigentlich ein epic High-Fantasy-Roman erwartet, dass überraschende Plottwists und gute Figuren zu bieten hat. Allerdings wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Die twists & turns in Falling Kingdoms waren meiner Meinung nach sehr offensichtlich und man hat sie bereits meilenweit kommen sehen, also hat der Überraschungseffekt gefehlt. Ich finde, sie waren weder subtil noch versteckt, so hat mich nichts wirklich vom Hocker gehauen. Die Figuren sind für mich ein klarer Fall von "sagen, aber nicht zeigen", d.h. uns, wird gesagt, diese Figur ist dies und das, aber es wird nicht gezeigt, dass die Figur dies und das ist. So steht im Text mehrmals, Cleo, die weibliche Hauptfigur sei mutig, stark und leidenschaftlich. Ihre Taten & Entscheidungen deuten aber eher auf naiv, hitzköpfig, stur und nicht vorausdenkend. Ich hatte das Gefühl, sie ist das typische "damsel in distress" und muss aus misslichen Lagen gerettet werden. Dabei auch eine Kritik an Morgan Rhodes, denn man hat das Gefühl, man muss sich gar nicht um die Figur sorgen, denn sie schafft es immer irgendwie raus. Missliche Lage, wirkt schwer zu entkommen? -> Enter eine andere Figur, die genau zum richtigen Zeitpunkt auftaucht und Cleo rettet. Das ist ein Fallbeispiel an der Hauptfigur, aber der "sagen, nicht zeigen" Fall trifft auf im Grunde jede Figur zu. Das Magie-System ist ziemlich basic, da hatte ich mir schon was komplizierteres und spannenderes erhofft und auch hier wieder, finde ich, hat man die "Spieler", die diese Magie für sich beanspruchen können/können werden, bereits kommen sehen. Zudem finde ich es auch schwach, dass es wohl keinerlei Training braucht, um diese Macht kontrollieren zu können, denn Lucia entdeckt ihre Gabe und kaum hat man geblinzelt, kann sie schon noch den mächtigsten Zauber brechen? Fazit: Für mich war Falling Kingdoms recht durchschnittlich und nicht wirklich das, was versprochen wurde und was ich erwartet habe. Ich bin mir bewusst, dass sich meine Kritik hier recht negativ anhört, aber das liegt daran, dass ich negatives eher herausfiltern kann, aber ich werde die Reihe durchaus weiterlesen, weil ich Potenzial sehe und hoffe, Morgan Rhodes bessert sich mit den kommenden Bändern. Dieser hier hat sich sehr nach einem Fundament-Band angefühlt, aber da nun das Fundament erbaut ist, hoffe ich auf besseres.

    Mehr
  • “Even paradise could become a prison if one had enough time to take notice of the walls.”

    Falling Kingdoms
    Laralarry

    Laralarry

    08. February 2016 um 14:23

    Inhalt: In the three kingdoms of Mytica, magic has long been forgotten. And while hard-won peace has reigned for centuries, a deadly unrest now simmers below the surface. As the rulers of each kingdom grapple for power, the lives of their subjects are brutally transformed... and four key players, royals and rebels alike, find their fates forever intertwined. Cleo, Jonas, Lucia, and Magnus are caught in a dizzying world of treacherous betrayals, shocking murders, secret alliances, and even unforeseen love. The only outcome that's certain is that kingdoms will fall. Who will emerge triumphant when all they know has collapsed? It's the eve of war.... Choose your side. Princess: Raised in pampered luxury, Cleo must now embark on a rough and treacherous journey into enemy territory in search of magic long thought extinct. Rebel: Jonas, enraged at injustice, lashes out against the forces of oppression that have kept his country cruelly impoverished. To his shock, he finds himself the leader of a people's revolution centuries in the making. Sorceress: Lucia, adopted at birth into the royal family, discovers the truth about her past—and the supernatural legacy she is destined to wield. Heir: Bred for aggression and trained to conquer, firstborn son Magnus begins to realize that the heart can be more lethal than the sword.... Rezension: Falling Kingdoms ist Roman, der dem Genre High Fantasy zugeordnet wird und behandelt die Geschichte der vier Protagonisten: Cleo, Jonas, Magnus und Lucia. Der Roman erinnert ein wenig an Game of Thrones von George R. R. Martin, da es ebenso um Machtergreifung, Verrat und einen Thron, auf dem jeder sitzen möchte, geht. Anfang und Ende des Romans finde ich grandios, aber in der Mitte wird es leider etwas langatmig, insbesondere Magnus Point of View ist oftmals langweilig. Ich gebe zu, dass ich seine Passagen gegen Ende hin immer wieder übersprungen habe, da er mich als Figur nicht interessiert. Was das Worldbuilding betrifft, hat die Autorin durchaus meine Erwartungen übertroffen, aber ich konnte mich nicht gänzlich in der Geschichte und der Welt verlieren, vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass ich nicht oft High Fantasy lesen. Wirklich gepackt hat es mich jedoch bei einigen Toden, die ich gar nicht vorhergesehen habe (siehe Game of Thrones). Trotz allem sind Rhodes Figuren das Beste am ganzen Roman. Keiner ist durch und durch gut oder böse ( ausgenommen Gaius), jede Figur hat mehr als nur eine Seite an sich und die Protagonisten bewerten sich gegenseitig auch immer anders und allein deshalb, werde ich den zweiten Band lesen. Etwas nervig war jedoch das Thema Romantik, da es einfach zu viele Love Interest gibt, welche wegsterben und neue dazukommen, bin ich schlichtweg überfordert. Fazit: Ein guter High- Fantasy- Roman, der das Rad aber nicht neu erfindet.

    Mehr