Forever Yours - Gefangen. Sein.

von Morgan Stern 
3,9 Sterne bei19 Bewertungen
Forever Yours - Gefangen. Sein.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Feliccimas avatar

Entführungsroman mit Entwicklungspotential

Jasmin_Garbois avatar

Spannung bis zur letzten Seite!

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Forever Yours - Gefangen. Sein."

Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen.
Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen.
Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart
erarbeitete Karriere zu zerstören.
Er fühlt sich gezwungen zu handeln.
Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen.
Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein?
Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie, schmiedet Ryan einen perfiden Plan.
Er will sie besitzen, ganz und gar.
Für immer. Sein.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07B24PSBT
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:320 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:23.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Feliccimas avatar
    Feliccimavor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Entführungsroman mit Entwicklungspotential
    Gelungenes Debüt, das Luft nach oben lässt

    Zur Geschichte:

    Mira freundet sich im Internet Chatroom mit Ryan an.

    Während sie in Deutschland lebt ist er ein gefeierter Musiker in Irland. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und vertrauen sich ihre Geheimnisse an.

    Als seine Band jedoch weltbekannt und Ryan damit zum großen Star wird, sieht er Mira als Bedrohung an und steht nun vor einer wichtigen Frage:

    Wird er sie töten oder wird er sie für immer bei sich gefangen halten …

     

    Meine Meinung zu diesem Buch:

    Der Schreibstil:

    Ich fand ihn sehr flüssig, sodass ich dem Inhalt des Buches gut folgen konnte und dabei keine schwierigen Fremdwörter fand. Was mich ein wenig gestört hat, waren die Personalpronomen, die oftmals in der wörtlichen Rede fehlten. Man kann dies natürlich als künstlerische Freiheit der Autorin ansehen, aber ich fand es ehrlich gesagt ein wenig unpassend zu den Figuren, die beschrieben wurden. Ansonsten hat mir der Stil aber gefallen.

    Die Geschichte:

    Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Deshalb fühlte ich mich vom Klappentext auch direkt angesprochen. Viele Stränge fand ich auch wirklich spannend und interessant erzählt, auch wenn es bisher noch keine großen Überraschungen gab. Trotzdem muss man sagen, dass sich viele Dialoge und Handlungen immer wiederholen, sodass es während des ersten Bandes zu keinen großen Weiterentwicklungen kam. Außerdem merkt man, dass die Geschichte nicht zu einhundert Prozent durchdacht wurde, sodass sie ein wenig an Glaubwürdigkeit verlor. Zum Beispiel wird von Mira immer wieder beschrieben, wie sehr sie ihre Familie liebt und trotzdem nimmt diese eine relativ lapidare Erklärung für ihr Verschwinden einfach so hin. Zumal wird Ryan von Mira als einer der größten Musiker unserer Zeit beschrieben und kann sich trotzdem mit ihr ungesehen an öffentlichen Plätzen aufhalten. Ohne Paparazzi und ohne Fans, die mit Smartphones Fotos schießen. Miras Gesicht hätte im Normalfall schon längst auf jedem Klatschmagazin erscheinen müssen, als neue Freundin des Stars ect. Doch nichts der Gleichen geschah. Ihre Eltern hätten längst erfahren müssen, wo sie sich aufhält und mit wem und trotzdem erfährt man, dass es nicht so ist. Ich fand außerdem, dass sich einige Dinge in der Haupthandlung, der Entführung, widersprochen haben. Zum Beispiel erfahren wir (bisher) keinen wirklichen Grund für die Entführung. Laut Klappentext und Ryans Aussagen sieht er Mira als eine Gefahr an, da sie zu viel über ihn weiß, sagt aber während eines Clubbesuches, dass es ihm völlig egal wäre, was andere über ihn denken würden. Er wirft Mira vor, was sie ihm alles angetan hat, spricht aber niemals aus, was genau er damit meint. Und das kommt dann unauthentisch herüber.

    Durch die vielen Wiederholungen kommt die Geschichte sehr langsam in Fahrt und nimmt erst gegen Ende wieder Anlauf, bis sie mit einem Cliffhanger endet. Dieser macht aber trotz alledem neugierig auf den zweiten Band.

    Die Charaktere:

    Da die Handlung aus der Sicht von Ryan und Mira geschrieben ist, bekam man einen sehr guten Eindruck in die Gefühlswelt der beiden Charaktere. Gerade Miras Entscheidungen konnte ich sehr gut nachempfinden, sodass sie eine gute und sympathische Protagonistin war. Allerdings blieben alle Figuren in diesem Band sehr blass. Man erfuhr eigentlich nichts über sie, sodass man keine nähere Bindung aufbauen konnte. Und die Stimmungsschwankungen von Ryan, die sich gefühlt alle zwei Sätze änderten, fand ich ein wenig anstrengend.

     

    Fazit:

    Auch wenn ich letztendlich einige Kritikpunkte hatte, fand ich, dass das Buch ein gelungenes Debüt war, das mir einige schöne Lesestunden bescherte. Es ist für jeden geeignet, der Entführungsgeschichten mag und Gewalt an Frauen, solange sie auf den Seiten eines Buches passieren, akzeptieren kann. Ich glaube, dass in dem Buch eine Menge Potential steckt und die Handlung noch Luft nach oben lässt. Deshalb gebe ich der Geschichte 3,5 von 5 Sternen und bin gespannt, was im zweiten Band geschehen wird. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jasmin_Garbois avatar
    Jasmin_Garboivor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Spannung bis zur letzten Seite!
    Entführung!

    Rezension/Werbung 
    >> ,,Forever yours“, verfasst von Morgan Stern <<
    Ist auf Amazon als Print und E-Book erhältlich.
    Klappentext:
    >> Millionenfach hatte ich ihn mittlerweile verflucht. Dafür, dass er mir das antat, mich entführt hatte, hier einsperrte und auch dafür, dass ich diese Gefühle für ihn damals hatte. Es war geradezu lächerlich, dass ich ihn einmal so gernhatte und das auch noch so lange angehalten hatte, bis er mir nach dem Leben trachtete. << Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen. Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen. Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart erarbeitete Karriere zu zerstören. Er fühlt sich gezwungen zu handeln. Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen. Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein? Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie, schmiedet Ryan einen perfiden Plan. Er will sie besitzen, ganz und gar. Für immer. Sein.
    Cover:
    Das Cover zeigt eine junge Frau, welche verängstigt auf Ketten guckt. Im Vordergrund sind Personen die einem Rockstar zuhören. Es passt zum Inhalt.

    Schreibstil:
    Die Autorin schreibt flüssig und emotional. Die Geschichte wird von Mira und Ryan abwechselnd wiedergegeben.
    Setting:
    Die Handlung spielt sich kurz in Deutschland und dann in Irland ab.
    Charaktere:
    Mira ist eine junge Frau, welche sehr emotional ist und im Laufe der Handlung mit ihrer Psyche stark zu kämpfen hat. Sie leidet permanent an Angstzuständen.
    Ryan ist ein undurchschaubarer Charakter, der sehr skrupellos ist und sehr starke Wutausbrüchen hat, die durch den Konsum von viel Alkohol entstehen. 
    Andere Charaktere werden nicht tiefgründig beschrieben.
    Eigene Meinung:
    Das Cover ist für mich in Ordnung, ich kann nicht sagen das es mich vom Hocker reißt, aber es ist auch nicht schlecht.
    Das Buch hat mich nach 80 Seiten richtig auf Spannung gebracht. Zuerst war es für mich irritierend und ich konnte mit der Situation im Buch nichts anfangen, weil ich einfach zu viele Fragen im Kopf hatte, die sich im Lauf der Geschichte zum Glück ein wenig klärten. Später habe ich sehr mit Mira mitgelitten und habe Ryan des öfteren als Arschloch betitelt. 
    Es ist ein Buch, das mich wirklich positiv überrascht hat. Anfänglich ging ich sehr von einer Dark Romance-Geschichte aus, aber es ist ein Psychothriller, der diese Betitelung meines Erachtens wirklich verdient. 
    Die Story hat nahezu alles was man braucht, dass einzige was mich gestört hat war der Anfang, bei dem ich einfach Probleme hatte in die Geschichte hinein zu finden.
    Und ganz wichtige Info: Es ist ein Debütroman. Dafür ist er der Autorin gut gelungen.

    Fazit:
    Ein Buch, das einem zeigt, wie stark die Psyche unter Angstzuständen leiden kann.
    Eine klare Empfehlung!

    Danke an Lexy Booksdelicious und Morgan Stern, welche es im Rahmen der Blogtour zu Verfügung gestellt haben. 

    4🌕🌕🌕🌕 von 5 Monden

    Jassy



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Da ich Gewalt (und besonders gegen Frauen) nicht für Gut erachte so konnte er mich nicht überzeugen.Aber wer es mag!
    Leider nicht so meins

    Zitat:
    >>Millionenfach hatte ich ihn mittlerweile verflucht. Dafür, dass er mir das antat, mich entführt hatte, hier einsperrte und auch dafür, dass ich diese Gefühle für ihn damals hatte. Es war geradezu lächerlich, dass ich ihn einmal so gern hatte und das auch noch so lange angehalten hatte, bis er mir nach dem Leben trachtete.<<

    Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen. Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit die beide genießen. Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart erarbeitete Karriere zu zerstören. Er fühlt sich gezwungen zu handeln. Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen. Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein? Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie schmiedet Ryan einen perfiden Plan. Er will sie besitzen, ganz und gar. Für immer. Sein.

    Der Schreibstil ist gut zu lesen und aus der Sicht der beiden Protagonisten Mira und Ryan geschrieben.

    Das Cover zeigt das Gesicht von Mira und einer verschlossenen Tür. Am unteren Rand ist ein Musiker (Ryan) auf der Bühne vor Publikum zu sehen. Im oberen Bereich in groß der Titel des Romans. Passt somit wunderbar zum Roman.

    Der Klappentext spricht von einer Internet Bekanntschaft zwischen dem Rockstar Ryan und Mira – die ihr zum Verhängnis zu drohen wird.

    Fazit:
    Der Ausflug in ein anderes Genre anlässlich der Blogtour in ein Genre außerhalb dem was ich sonst lese. Da ich Gewalt (und besonders gegen Frauen) nicht für Gut erachte war der Roman nicht meine Welt und konnte mich nicht überzeugen. Auf 320 Seiten lernt man als Mann wie man Gewalt einsetzt – was für ein Glück die lesen kaum Romane! Und der eigentliche Grund warum Mira in Ungnade gefallen und zur Gefahr wird ist kein richtiges Thema im Roman. Ansonsten zeigt es die psychische zwischenmenschliche Beziehung zwischen einem exzentrischen und besitzergreifenden Mann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kimsbookworlds avatar
    kimsbookworldvor einem Monat
    Kurzmeinung: Kaum wegzulegen
    Tolles Debüt der Autorin

    Cover:Das Cover gefällt mir gut. Die Farbabstimmung ist ein Eyecatcher. Es sieht düster aus und lässt vielleicht schon Erahnen um was es gehen könnte. Es passt zur Geschichte.Meine Meinung:Die Geschichte wurde aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, was für eine gute Identifizierung der Charaktere sorgt. So konnte man auch mal in die Gefühlswelt des anderen eintauchen.
    Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd, ebenso wie der Schreibstil. 
    Ein Wechselbad der Gefühle zwischen Hass, Wut, Gewalt und Schmerz, welche gut beschrieben sind. Fazit:Ein tolles Debüt der Autorin.
    Sehr spannend und fesselnd.Mit einem Recht aktuellen Thema,  mit welchem wir uns heutzutage häufig auseinandersetzen müssen!Bewertung:5/5

    ★ ★ ★ ★ ★

    Vielen Dank an den Autorin für das Cover und das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Prinzessin_Literaturias avatar
    Prinzessin_Literaturiavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe von der ersten bis zur letzten Minute an der Geschichte geklebt und kann sie nur weiterempfehlen.
    Düster, dunkel und auf jeden Fall lesenswert

    Forever Yours – Gefangen. Sein.

    Morgan Stern

     

    Als allererstes ein großes Dankeschön an Morgan Stern, die mir ihr Buch als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Das hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung. Ich habe von der ersten bis zur letzten Minute an der Geschichte geklebt und kann sie nur weiterempfehlen.

     

    Genre: Roman 

    Seitenzahl: 320

     

    Inhalt:

    Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen. Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen. Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart erarbeitete Karriere zu zerstören. Er fühlt sich gezwungen zu handeln. Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen. Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein? Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie, schmiedet Ryan einen perfiden Plan. Er will sie besitzen, ganz und gar. Für immer. Sein.

     

    Charaktere und Meinung:

    Zunächst muss ich anmerken, dass ich mich wahnsinnig auf das Buch gefreut habe. Ich mag Thriller und finde Entführungsfälle (in Büchern selbstverständlich) sehr spannend. Ich muss sagen, dass die Geschichte anders als erwartet war, mich dadurch aber umso mehr fasziniert hat. Aber von Anfang an: Bereits auf der ersten Seite werden wir direkt in die Story geworfen. Keine Vorgeschichte, kein Geplänkel, sondern sofortige Spannung. Genau mein Ding. Wir erleben, wie Ryan Mira in einen Transporter lockt und mit vorgehaltener Waffe bedroht. Er entführt sie und hält sie in seiner Villa gefangen. Dabei geschieht das, was in fast allen Romanen mit dieser Grundidee passiert – Fluchtversuche, Angst, Annäherung, Missverständnisse.

    Mir hat die Darstellung von Ryan unglaublich gut gefallen. Zwar wird nie direkt erklärt, was Mira angeblich gegen ihn in der Hand hat (oder ich habs nur nicht verstanden), doch er glaubt fest daran, dass ihre Entführung sein einziger Ausweg ist. Zwischendurch scheint sich sein Gewissen zu melden, das er mit Alkohol ertränkt. Immer wieder beschreibt die Autorin, wie sehr Ryan seine Machtposition genießt. Er liebt Miras Hilflosigkeit und fühlt sich ihr überlegen. Dadurch bekämpft er seine inneren Ängste. Obwohl ich finde, dass die gesamte Entführung noch sehr zahm dargestellt wird. Es gibt zwar leichte Gewaltszenen sowie eine Vergewaltigung, jedoch wird alles eher angerissen. Daher brauchen zartbesaitete Seelen keinen Schockeffekt zu befürchten. Manchmal hatte ich leider das Gefühl, nach gesteigerter Spannung in der Luft hängen gelassen zu werden. Beispielsweise fesselt Ryan Mira „um mit ihr zu spielen“. Sie weint, er flucht und geht. Da hatte ich schon ein Fragezeichen über dem Kopf. Ich verstehe, dass die Autorin seine Widersprüchlichkeit betonen wollte, aber leider kam mir dieser plötzliche Spannungsabbruch zu häufig im Buch vor.

    Mit Mira konnte ich mich sowieso nicht wirklich anfreunden – oder besser gesagt, mit ihrem Verhalten. Als Entführungsopfer war sie mir nicht glaubwürdig genug. Ja, sie hat Angst und weint. Dennoch kann sie es nicht lassen, Ryan zu provozieren, patzige Antworten zu geben oder ihn mit Fragen zu löchern. Sie hinterfragt jede Anweisung – eine dumme Idee, wenn ihr gerade eine Waffe an die Stirn gehalten wird. Das war mein größtes Problem mit ihr – das ständige Wimmern, Betteln und Fragen. Ich hätte mir gewünscht, dass sie ihren Mut zusammennimmt, Ryan scheinbar seinen Willen lässt und clever nach einem realistischen Fluchtweg sucht. Kurz gesagt, persönlich fand ich ihr Verhalten unüberlegt und voreilig – an einigen Stellen sogar kindisch.

    Und dann gibt es noch Jeff – eigentlich Ryans Handlanger, schlussendlich der Bösewicht, der gern seine Macht an Schwächeren auslässt. Aber immerhin hat er dafür gesorgt, dass Ryan Stellung beziehen musste. Wenigstens für einen Moment.

    So viel zu den Charakteren. An der Geschichte selbst gibt es ebenfalls einige Stellen, die mich irritiert haben. Als Entführer würde ich mein Opfer nicht mit in eine Gaststätte nehmen. Als Entführungsopfer würde ich meinem Entführer nicht in den Ohren liegen, dass mir langweilig ist. Oftmals kam mir Mira deutlich zu naiv und handlungsunfähig vor. Trotzdem habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und war – wie Mira an einigen Stellen – wirklich gefesselt. Und ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Darum freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

     

    Empfehlung:

    Ich habe doch länger überlegt, welche Bewertung ich für „Forever Yours“ angemessen finde. Die Grundidee trifft voll und ganz meinen Geschmack. Ryan wurde perfekt und tiefsinnig dargestellt. Nur Mira kam mir häufig wie ein überfordertes, naives Mädchen vor. Ihre voreiligen Handlungen sowie ihr Verhalten ihren Entführern gegenüber haben mir als Leserin nicht zugesagt. Zwar wird sie mehrmals als „stur“ und „stark“ beschrieben. Ich empfand sie jedoch als trotzig (in einer Entführungssituation nicht unbedingt die schlauste Entscheidung). Anstatt die Situation abzuwarten, schweigend zu beobachten und einen Plan auszutüfteln, war sie unnötig provokativ (durch ihre Fragen und das Hinterfragen) und hat sich das Leben selbst schwer gemacht. Schlussendlich kam ich zu dem Ergebnis, dass ich vielleicht zu viel von Mira erwarte. Obwohl ich ein winziges Viertelpünktchen wegen ihr abziehe, klingt vierdreiviertel Punkte natürlich doof. In der Gesamtheit daher trotz Mira-Schwierigkeiten:

     

    Fünf von Fünf Literaturia-Sternchen

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Durch diese Geschichte blickt der Leser in die tiefsten menschlichen Abgründe, sie ist deswegen nichts für schwache Nerven.
    Durch diese Geschichte blickt der Leser in die tiefsten menschlichen Abgründe.

    Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich beim lesen etwas enttäuscht war. Der Klappentext suggeriert, dass man die Geschichte von Mira und Ryan von Anfang an mitbekommt. Doch die Geschichte setzt bei der Entführung ein und es gibt sehr wenig Rückblicke. Auch die Geheimnisse, von denen die Rede ist, erfährt man als Leser nicht.

    Den Plot an sich mochte ich ganz gerne, er lebt davon, dass Hoffnung und Enttäuschung nah beieinander liegen. Die Ereignisse, die sich während der Geschichte abspielen, sind heftig und nichts für schwache Gemüter und nicht für Menschen geeignet, die mit der Thematik ein Problem haben.Die Geschichte wird durch zwei Perspektiven erzählt - durch Miras Sicht und durch Ryans. Grundsätzlich bin ich ein großer Fan davon, aber hier wurde viel doppelt erzählt, was manchmal ein wenig Langeweile hat aufkommen lassen und dazu geführt hat, dass ich ein paar Seiten gerne überblättert hätte.

    Der Schreibstil an sich ist flüssig und leicht verständlich, was viel dazu beigetragen hat, dass ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe.

    Mira ist als Protagonistin sehr interessant, ich mochte ihre Art und Weise, mit den Ereignissen umzugehen. Sie ist eine starke Frau, und hat die Hoffnung auf ein Entkommen nie aufgegeben, auch wenn sie zwischendurch mal kurz eingeknickt ist. Bei dem was sie erlebt, ist das jedoch nicht weiter verwunderlich. Wahrscheinlich würde das jeder Frau so gehen.
    Ryan hat mich manchmal mit seiner ambivalenten Stimmung etwas genervt, was jedoch verständlich ist, denn er ist hin- und her gerissen zwischen töten und besitzen.

    Fazit:
    Durch diese Geschichte blickt der Leser in die tiefsten menschlichen Abgründe, sie ist deswegen nichts für schwache Nerven. Wenn der Klappentext nicht so irreführend gewesen wäre, hätte sie außerdem statt drei vier von fünf Sternen bekommen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mimmi2601s avatar
    Mimmi2601vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich persönlich zwar leider nicht ganz so begeistern, ist aber auf alle Fälle etwas für Dark Romance Fans!
    Ein gutes Debüt, welches mich nicht ganz so begeistern konnte

    Meine Meinung:

    Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch Instagram. Dort habe ich dieses nämlich bei jemand anderem entdeckt und habe mir dann direkt mal den Klappentext durchgelesen. Dieser klang wirklich sehr interessant, sodass ich noch neugieriger auf das Buch wurde, vor allem auch, da dies nicht unbedingt ganz das Genre ist, welches ich lese. An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal ganz herzlich für das Rezensionsexemplar!

    Zuerst einmal zum Cover. Ich bin ja kein großer Fan von Menschen auf dem Cover bzw. von Gesichtern und muss hier auch ehrlich gestehen, dass mir das bei diesem Cover auch nicht ganz so gut gefällt. Allerdings ist es ein Pluspunkt, dass man nicht viel erkennt, man also doch noch seine Vorstellung zu einem gewissen Grad behält. Was mir dafür umso besser gefällt ist die Farbwahl. Aber auch einzelne Elemente, die im Buch eine Rolle spielen, wurden auf dem Cover abgebildet. Beispielsweise die Handschellen oder auch eine Menschenmenge, sowie ein Rockstar, welcher wohl Ryan darstellen soll. Auch der Schriftzug wurde gut gewählt. Im Großen und Ganzen gefällt mir das Cover also wirklich gut.

    Der Schreibstil der Auorin war wirklich angenehm und leicht zu lesen. Generell ließ sich das Buch schnell und flüssig lesen und auch, dass jeweils abwechselnd aus der Sicht von Mira und Ryan erzählt wurde, fand ich toll. Ich hätte mir jedoch manchmal etwas mehr aus Ryans Sicht gewünscht, das will ich aber hier nicht wirklich bemängeln.

    Nicht nur der Schreibstil, sondern auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wurden auf jeden Fall gut herausgearbeitet und man erfuhr so einiges über die beiden. Vor allem auch durch die wechselnden Sichtweisen, so lernte man beide Charaktere gleich viel besser kennen. Mira war für mich eine wirklich starke Protagonistin. Sie ließ sich nicht alles von Ryan gefallen, war zwischendurch wirklich taff, man merkt aber auch, dass sie das Ganze ziemlich mitnimmt und runterzieht und deswegen hat sie oft auch einfach Folge geleistet. Die Autorin konnte einem wirklich gut vermitteln in was für einem Zwiespalt Mira steckte. Ryan war für mich ein wirklich interessanter Charakter. Seine Stimmungen waren wirklich sehr wechselhaft. War in einem Moment noch ruhig und gelassen, so brachte ihn irgendetwas im nächsten Moment auf die Palme. Manchmal hat mich das ein klein wenig genervt, vor allem weil man nicht immer nachvollziehen konnte, warum er jetzt so aurastet.

    Was an einem Buch natürlich - neben den Charakteren - am wichtigsten ist, ist die Handlung. Diese konnte mich leider nicht komplett von sich überzeugen. Generell kann man aber sagen, dass es nicht immer einfach war das Buch zu lesen, da auch die ein oder andere wirklich krasse Gewaltszene vorkam. Man sollte hierfür also ein bisschen stärkere Nerven haben. Was mich noch gestört hat, ist, dass man zwar erfährt, dass Mira irgendetwas falsch gemacht hat und Ryan sie deswegen entführt, einen genauen Grund bekommt man allerdings nicht genannt, wodurch es auch manchmal ein wenig schwer war Ryans Handlungen oder Gedankengänge zu verstehen. Des Weiteren erfährt man leider auch nicht so viel über das Kennenlernen der beiden, das fand ich aber hier jetzt nicht ganz so dramatisch, da schließlich etwas anderes im Fokus steht. Hier setze ich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und hoffe, dass man dort ein wenig mehr erfährt. Generell kann ich aber auch sagen, dass mir diese Gewalt in diesem Buch nicht wirklich zugesagt hat. Vor allem auch, dass Ryan Mira so sehr besitzen wollte und wirklich grausame Dinge mit ihr angestellt hat, fand ich manchmal einfach nur zu krass. Im Endeffekt ist und bleibt es natürlich Unterhaltungsliteratur, ich bin hier aber auch ein klein wenig kritisch, da nicht jeder beim Lesen über solche Handlungen nachdenkt. Was mir gut gefallen hat, war, dass das Thema Vergewaltigung aufgegriffen wurde. Hier wurde dann auch (zum Teil) vermittelt, dass das nicht richtig ist und ich finde auch besonders hier wurden die Empfindungen (wenn es zu einer Vergewaltigung kommt) gut beschrieben. Jedoch wurde das Thema für mich auch für mich nicht ganz so gut herausgearbeitet, sondern lediglich angehaucht. Wie ich schon erwähnt habe, war Ryan für mich ein wirklich interessanter Charakter, vor allem von seiner Denkweise her. Ryans Gedankengänge fand ich doch irgendwie schon spannend, einfach weil man hier auch merkt, wie falsch er manchmal einfach denkt, sodass auch er in einem kompletten Zwiespalt steckt. Das wurde in dem Buch wirklich gut rübergebracht. Mit dem Ende bzw. mit dem was vor dem Cliffhanger passiert, hatte ich nicht gerechnet, jedoch muss ich auch sagen, dass ich dieses Ereignis nicht ganz so toll fand (für mich persönlich). Den zweiten Teil werde ich aber wahrscheinlich lesen, da ich wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht. Wer auf Dark Romance steht, der sollte sich das Buch mal näher anschauen, da ich denke, dass euch diese Geschichte dann gefallen könnte.

    Fazit:

    Tatsächlich ist dies ein Genre, welches ich nicht wirklich lese, es aber doch immer wieder gerne ausprobiere. Was mir an diesem Buch besonders gut gefallen hat, sind zum einen der Schreibstil, aber auch die Gefühle bzw. der Zwiespalt der Protagonisten, wurden wirklich gut rübergebracht. Die zum Teil krasse Gewalt hat mich dann aber doch ein wenig gestört und vor allem das Ereignis vor dem Ende hat mich wirklich gestört. Dennoch ist das Buch aber auch interessant gewesen und auf jeden Fall etwas für diejenigen, die Dark Romance gerne lesen. Ich vergebe dem Buch 3/5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jenneightdolls avatar
    Jenneightdollvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein fesselndes und spannendes Buch.
    Forever Yours – Gefangen. Sein von Morgan Stern

    Klappentext:
    Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen.
    Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen.
    Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart
    erarbeitete Karriere zu zerstören.
    Er fühlt sich gezwungen zu handeln.
    Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen.
    Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein?
    Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie, schmiedet Ryan einen perfiden Plan.
    Er will sie besitzen, ganz und gar.
    Für immer. Sein.

    Cover:
    Das Cover ist passend zum Titel „Forever Yours – Gefangen. Sein“ gestaltet. Wir sehen eine junge Frau, was meiner Meinung nach Mira darstellen soll sowie ein Schloss, was für das Gefangen sein steht. Gleichzeitig sieht das Cover durch seine Farben und die darunter sitzenden oder stehenden Menschen wie ein Film aus.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil der Autorin Morgan Stern ist flüssig und leicht zu verstehen. Sie kann sehr bildhaft die Situationen, die Gedanken und das Handeln der Charaktere beschreiben, wodurch wir uns als Leser und Leserin besser in die jeweiligen Personen hineinversetzen und diese verstehen können. Auch die verschiedenen Blickwickel von den zwei Charakteren, Ryan und Mira, find ich sehr gut gelungen. Mir persönlich kam es so vor, dass ich beide irgendwie noch besser kennenlernen konnte.

    Meinung:
    Eine Bookstagrammerin hatte mich auf die Autorin aufmerksam gemacht. Danke nochmal dafür. Was ich einfach sehr spannend an diesem Buch fand und ich es deshalb unbedingt lesen wollte war, dass das Buch eine Mischung aus Psycho, Roman und Drama ist.
    Da ich sonst so etwas eigentlich eher getrennt lese bzw. es selten Bücher gibt die so viele Themen bzw. Genre verbinden, kam mir das Buch von der Autorin Morgan Stern gerade recht. Die Story finde ich persönlich sehr realitätsnah, da es um zwei junge Personen geht, die sich über das Internet kennengelernt haben, was in unserer heutigen Zeit ja nichts mehr ungewöhnliches ist und sogar zum Alltag gehört.

    Die Charaktere konnten gar nicht unterschiedlicher sein.

    Ryan, den Rockstar, konnte ich einfach nicht einschätzen, denn er war mal so und mal so. Man kann sagen, dass Ryan auf jeden Fall mehrere Persönlichkeiten hat und schon weiß wie er sie gegen Mira einsetzten kann und muss.

    Mira ist eine junge Frau. Wir als Leser und Leserin erfahren wenig über sie und ihr Leben im Gegensatz zu Ryan, der viel über sie weiß. Doch was wir erleben ist die Angst, der Zweifel und die Hilflosigkeit von Mira.
    Im ganzen Buch tat sie mir sehr leid und ich denke ihr wird nicht bewusst wieso Ryan so ein Hass auf sie hat.

    Wir als Leser erfahren aber einiges vom Kennenlernen der beiden und die Zeit danach. Auch die Empfindungen von beiden füreinander sowie gegeneinander werden deutlich dargestellt.

    Fazit:
    Die Story an sich fand ich super umgesetzt. Besonders die verschiedenen Gefühlslagen wie Zweifel, Hass, Wut, Trauer und Angst waren in dem Buch „Forever Yours – Gefangen. Sein“ deutlich präsent. Ebenso die aktuellen Themen, wie zum Beispiel Gewalt. Entführung und Psychospielchen kommen dort nicht zu kurz, wobei auf jeden Fall Liebhaber der Genres auf ihre Kosten kommen können. Aber auch für nicht Liebhaber der Genres empfehle ich das Buch, weil es halt viele Themen beinhaltet. Aus diesem Grund gebe ich „Forever Yours – Gefangen sein“ von Morgan Stern liebend gern 4,5 Sterne und freue mich sehr auf den zweiten Band.

    Danke nochmal an die Autorin Morgan Stern, dass sie mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Ich werde es mir auf jeden Fall bald noch als Taschenbuch kaufen.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Jasmin_Bergers avatar
    Jasmin_Bergervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Roman
    Forever Yours

    Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen. 
    Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen.
    Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart
    erarbeitete Karriere zu zerstören.
    Er fühlt sich gezwungen zu handeln.
    Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen.
    Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein?

    Mich hat das Cover und der Klappentext so Angesprochen das ich das Buch einfach Lesen Musste und ich würde nicht Enttäuscht.

    Der Schreibstiel der Mir Unbekannten  Autorin ist Flüssig und Fesselnd. So das ich es in einem Rutsch gelesen habe. 

    Ich hab mit Mora mitgelitten und Ryan mehrmals Verflucht. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Ich kann das buch Empfehlen ♥️

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Faltines avatar
    Faltinevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin wirklich sprachlos
    Fesselnd ab der ersten Seite

    Meine Meinung:

    Das Cover gefällt mir recht gut – meiner Meinung nach könnte es auch gut ein Filmcover sein :) Die Frau kommt mir auch irgendwoher bekannt vor...ich finde aber, dass das Cover die Atmosphäre sehr gut aufnimmt. Die Kapitel sind schön kurz und knackig und werden mal von Ryan und mal von Mira erzählt.


    Ich habe durch Zufall eine andere Rezension des Buches gesehen und mir sofort gedacht: Das Buch muss ich lesen. Als ich es dann auch tatsächlich anfing wurde mir schnell klar, wie unglaublich intensiv die Story ist – was vorrangig an dem hervorragenden Schreibstil liegt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, so spannend und fesselnd war es. Die Spannung und die Gefahr waren die ganze Zeit über fast greifbar...Und nach diesem fiesen Ende musste ich mich erst einmal beruhigen – auch, weil ich so sprachlos war.


    Die Charaktere sind unglaublich komplex. Bei Ryan dachte ich mir die ganze Zeit nur:''Wie krank kann man eigentlich sein?'' und ''Das kommt mir leider sehr bekannt vor...''. Obwohl er nur eine fiktive Figur ist, hat er mir Angst gemacht, womit ich auf diese Art und Weise nicht gerechnet hätte. Mit Mira konnte ich mich sofort identifizieren, da ich ähnliches selbst durchgemacht habe. Deshalb war es auch an manchen Stellen – besonders gegen Ende – nicht ganz so leicht es zu lesen. Miras Angst war so greifbar, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe.


    Ein kleiner Tipp am Rande: Wer selbst schon solch schlimme Erfahrungen gemacht hat, sollte gewarnt sein, dass die Geschichte und manche Szenen nichts für schwache Nerven sind. Dessen sollte man sich bewusst sein, bevor man es liest. Allen anderen wünsche ich ein paar sehr nervenaufreibende Stunden ;)


    Das Buch ist einfach der Hammer!



    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    D
    Letzter Beitrag von  Darssonvor 2 Stunden
    "Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche" Berliner Kurzgeschichten und Reime. Hier soll die Glosse mit ihrer sprachlichen Zweideutigkeit dominieren. Politiker haben nie Ruhe vor sich selbst - ständig begegnen sie sich in Büchern oder im Fernsehen und bei jeder Gelegenheit hält man ihnen den Spiegel vor. Ungerecht ist, dass sie kostenlos über sich lachen dürfen ... Da ist aber auch die Rede von Bäckern und Köchen der besonderen Art - viele Köche verderben den Brei, doch ein einziger kann die Suppe einer ganzen Kompanie versalzen. Und das Leben der Obdachlosen? Der Straßenschmutz macht es nicht schmackhaft. Auch vom Alltag in deutschen Büros ist die Rede. Wer sensibel ist, sollte sich vor Depressionen schützen. Ansonsten: Hannefatzken, alberne Kerle auf Berlinerisch, treten auf die Bildfläche. Handlungsorte: Grunewald, Ku'damm, Krumme Lanke, Schule, Raucherecke und nicht zuletzt Kiez und Kneipe. Und wie verhält es sich mit der Arbeit der Justiz? Sie ist volksnah, denn die Kriminalität ist beträchtlich. Und unsere Politiker? Agieren sie volksnah oder nahe am Verzweifeln? Tucholsky: "Erst habe ich gemerkt, wie das Leben ist. Und dann habe ich verstanden, warum es so ist, und dann habe ich begriffen, warum es nicht anders sein kann. Und doch möchte ich, daß es anders wird." Leseprobe u. a.: http://www.pressenet.info/pr-2015/leseprobe/thomas-schmidt-leidgenossen.html Zwei Versionen: Taschenbuch Normaldruck; ISBN 3845910348: Großdruck, ISBN 3845910356.
    Zur Leserunde
    Morgan_Sterns avatar

    Hallo Ihr Lieben,


    noch ganz neu hier und schon starte ich ganz mutig meine erste Leserunde. Über eine rege Teilnahme würde ich mich sehr sehr freuen, vielleicht ja auch jemand hier, der das Buch schon gelesen hat und gerne mitdiskutieren möchte? Allen Bewerbern viel Glück bei der Verlosung =)

    Ich hänge mal eine kleine Leseprobe in den Bildern an, hier eine Inhaltsangabe vorab:

    >>Millionenfach hatte ich ihn mittlerweile verflucht. Dafür, dass er mir das antat, mich entführt hatte, hier einsperrte und auch dafür, dass ich diese Gefühle für ihn damals hatte. Es war geradezu 
    lächerlich, dass ich ihn einmal so gern hatte und 
    das auch noch so lange angehalten hatte, bis er
    mir nach dem Leben trachtete. <<

    Mira und der aufstrebende Rockstar Ryan lernen sich im Internet kennen. Aus anfänglicher Sympathie wird tiefe Vertrautheit, welche beide genießen.
    Doch dann wird Ryans Band über Nacht berühmt und die Geheimnisse, die er Mira anvertraut hat, drohen, die hart erarbeitete Karriere zu zerstören. Er fühlt sich gezwungen zu handeln.

    Mira muss WEG – ein Profikiller soll ihm dabei helfen.
    Aber dann ereilen Ryan Zweifel, muss es denn gleich ihr Tod sein?
    Beflügelt vom Gedanken der Macht und Kontrolle über sie, schmiedet Ryan einen perfiden Plan.
    Er will sie besitzen, ganz und gar.
    Für immer. Sein.


    Ich freue mich auf Euch =)

    Hier findest Du mich außerdem (über ein "gefällt mir", Nachricht, Kommentar usw würde ich mich ebenfalls freuen)

    bei Facebook: https://www.facebook.com/MorganSternAutorin/
    bei Instagram: https://www.instagram.com/morganstern_autorin/
    bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/B07B24PSBT

    auf meiner Homepage:   www.morganstern.de


    H
    Letzter Beitrag von  herzzwischenzeilenvor 5 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks