Moritz Kelheimer

 4.1 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorenbild von Moritz Kelheimer (©Moritz Kelheimer)

Lebenslauf von Moritz Kelheimer

Moritz Kelheimer, geboren 1980, aufgewachsen in der bayrischen Provinz, hatte bereits seit Kindheit eine künstlerische Ader.

Zum Schreiben kam Moritz, als 16-Jähriger, durch eine Wette. Dabei entwickelte er die ersten Ideen für „Tage - dunkler als die Nacht“. Die Geschichte ist in den Jahren mit ihm mitgewachsen. Nun möchte er seine Werke auch anderen zugänglich machen. 

Moritz liebt Geschichte, Historienromane, Architektur und Sachsen. Dies zeigt sich immer wieder in seinen Büchern. Jedoch ist er kein Fan von Weiß- oder Schwarzmalerei oder Klischees. Seine Werke sind selten NUR romantisch, brutal oder komisch, die Protagonisten weder gut noch böse. Er will alle menschlichen Facetten in den Persönlichkeiten widerspiegeln, daher können Szenen vollendeter Romantik auch einmal mit einem Blutbad enden. 

Die Kunst von Moritz beschränkt sich aber nicht nur auf die Literatur. Auch mit Malerei, plastischer Gestaltung, Architektur und Musik, beschäftigt er sich intensiv. Im realen Leben hegt er Zuneigung zu extremen Charakteren und schreibt gerne „satirisch“. Die Überspitzung und Übertreibung gilt ihm, als ein gutes Stilelement um zu erreichen, dass Leser diskutieren, nachdenken, Emotionen generieren und dies ist für ihn die Primäraufgabe von Kunst.

Neue Bücher

Tage dunkler als die Nacht Novelle 3: Der Höschen Krimi 1898

Neu erschienen am 08.01.2021 als Taschenbuch bei Independently published.

Tage - dunkler als die Nacht: Novelle 4: Silvester 1899

Neu erschienen am 23.11.2020 als E-Book bei .

Tage - dunkler als die Nacht (Novelle 2): Weihnachten 1986

Neu erschienen am 18.11.2020 als Taschenbuch bei Independently published.

Tage - dunkler als die Nacht Novelle 2: Weihnachten 1897

Neu erschienen am 17.11.2020 als E-Book bei .

Neue Rezensionen zu Moritz Kelheimer

Neu
M

Rezension zu "Tage - dunkler als die Nacht" von Moritz Kelheimer

Spannend, für Historienfans
Maya83vor einem Monat

Eine tolle Geschichte, die dem Leser mit vielen historischen Hintergrundinfos Einblicke in die damalige Zeit vermittelt, bei der aber auch die Spannung nicht zu kurz kommt. 

Die Figuren sind gut dargestellt und werden mit ihren vielen Facetten präsentiert; durch den zeitlichen Aufbau kann man sie über mehrere Jahre hinweg begleiten. Durch sie gewinnt die Geschichte an Lebendigkeit, man fühlt sich gleich in sie hineinversetzt. Die Verbindung von historischen Ereignissen und der fiktiven Geschichte ist gut gelungen, kurzweilig wird von Intrige bis Verrat ein großes Lesevergnügen bereitet. 

Von mir bekommt Moritz Kelheimers Roman 5 Sterne für die spannende Unterhaltung!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Tage - dunkler als die Nacht" von Moritz Kelheimer

toller Geschichtsroman
Vampir989vor einem Monat

Klapptext:


Tage - dunkler als die Nacht Band 1 Familie Dresden 13. Februar 1945. Antoinette und Emiel fliehen vor dem Bombenhagel in einen Keller. Die junge Dame erzählt dort die Geschichte ihrer Familie. Von 1891 -1904 berichtet sie, über den schmutzigen Kampf, um Macht und Krone, im Königreich Sachsen. 13 Jahre, voll von Lügen, Intrigen und Verrat, innerhalb und außerhalb des Königspalastes .


Meine Meinung:


Ich hatte große Erwartungen an diese Lektüre und wurde nicht enttäuscht.Da ich Dresden sehr gut kenne und mich für die damaligen sächsischen Königshäuser sehr interessiere war es für mich ein richtiges Lesevergnügen.Sofort wurde ich in den Bann gezogen.


Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.


Ich wurde in das zerbombte Dresden 1945 entführt.Dort lernte ich Antoinette kennen.Sie beginnt uns die Geschichte ihrer Familie von 1891-1904 zu erzählen.In diesen Jahren lernt man als Leser  das sächsische Königshaus kennen.


Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele fassettenreiche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Alle Personen waren sehr interessant egal ob sie nun liebenswert oder bösartig waren.


Der Autor hat hier einen wirklich tollen Geschichtsroman geschrieben.In mir war Kopfkino.Vor meinen Augen sah ich den Königspalast,das Königspaar,die Angestellten und die arme Bevölkerung.Viele Szenen wurden sehr detailiert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr frische und flotte Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele aufregende aber auch bewegende Erlebnisse und ich durfte hautnah dabei sein.Durch die sehr guten Recherchen habe ich viel Wissenswertes über das den sächsischen Königspalast mit seinen  Intrigen,Machenschaften,Verräten und Hinterlisten erfahren.Aber auch wie die damalige arme Bevölkerung ihren Alltag meisterte wurde mir vom Autor bestens beschrieben.Moritz Kelheimer hat es hervorragend verstanden Fiction mit geschichtlichen Ereignissen in dieser Geschichte zu verbinden.Auch die zeitweisen Rückblicke in das zerbombte Dresden haben mir sehr gut gefallen.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.


Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab.


Ich hatte viele lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.Von mir gibt es eine glatte Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Tage - dunkler als die Nacht" von Moritz Kelheimer

Historische Geschichte mal anders
shilovor einem Monat

Als erstes möchte ich mich bei der Autoren Moritz Kelheimer für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken, welches jedoch meine unabhängige und ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.

Auf den Inhalt möchte ich hier nicht näher eingehen, denn dieser ist aus dem Klappentext ersichtlich.

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön gestaltet und fällt sofort ins Auge.

Nach einem etwas zähen Anfang nimmt die Geschichte jedoch sehr schnell Fahrt auf. Gut kann man sich in die Protagonisten hineinversetzen und die Handlung nachvollziehen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen.

Mein Fazit:

Ein spannendes Buch, das historische Gegebenheiten glatt in das Geschehen hineinfließen lässt.

Liebhaber historischer Romane kommen bei diesem spannenden Buch voll auf ihre Kosten.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

https://www.amazon.de/dp/3982217911?tag=lovelybooks-rdetail-21

https://www.hugendubel.de/de/ebook_epub/moritz_kelheimer-tage_dunkler_als_die_nacht-39840219-produkt-details.html

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID150090393.html

https://www.lesejury.de/moritz-kelheimer/buecher/tage-dunkler-als-die-nacht/9783982217918

https://www.lovelybooks.de/autor/Moritz-Kelheimer/Tage-dunkler-als-die-Nacht-2784965483-w/

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Tage - dunkler als die Nacht

Dresden, Februar 1945. In einer Zeit, da Tod und Zerstörung den Alltag beherrschten, sehnten sich die Menschen nach Geschichten  aus der Zeit der Könige und Kaiser. Doch war das Leben an den Höfen wirklich so unschuldig?

Antoinette berichtete von Intrigen, politischen Umstürzen und Verrat am sächsischen Königshof der Jahrhundertwende. Die Erbfolge ist nicht so sicher, wie gedacht.

Liebe Mitleser, 

Vielen Dank für die Teilnahme.  Für jeden Autor sind die Stimmen seiner Leserschaft ein unerschöpflicher Ratgeber, aber auch Motivation und Muse. Dies ist meine erste Leserunde und ich werde mir Mühe geben, allen gerecht zu werden und nicht zuviele Fehler zu machen. Ich bin sehr gespannt auf die Interaktion. Liebe Grüße euer Moritz

66 Beiträge
Cover des Buches Tage - dunkler als die Nacht

Dresden, Februar 1945. In einer Zeit, da Tod und Zerstörung das Tagesgeschehen beherrschten, sehnten sich die Menschen nach Geschichten aus der Zeit der Könige und Kaiser. 

Doch war das Leben in den Königshäusern so viel unschuldiger? 

Antoinette weiß von politischen Umstürzen, Ränke und Intrigen am sächsischen Königshof zur Jahrhundertwende und lässt euch gerne daran teilhaben.

Ich, Moritz Kelheimer, freue mich auf eine spannende Leserunde mit bis zu 16 Teilnehmern. Liebhaber von historischen Romanen und Familiensagas sind hier genau richtig. Sichert euch eines der 8 gedruckten Probedruckexemplare oder 8 Ebooks und versorgt mich mit reichlich Feedback.

Ich freue mich darauf, mit euch zu schreiben und habe großes Interesse daran zu erfahren, welchen weiteren Werdegang ihr euch für die Protagonisten in den weiteren Bänden wünscht. 

76 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Mitleser, 


vielen lieben Dank für eure zahlreiche Teilnahme. Es ist wirklich eine große Ehre für mich. Für jeden Autor sind die Stimmen seiner Leserschaft ein unerschöpflicher Ratgeber, aber auch Motivation und Muse. Ich würde mich sehr freuen, wenn alle hier an der Leserunde teilnehmen und bis sehr gespannt auf die Interaktion. Denen, die nicht ausgewählt wurden, bitte nicht böse sein, ich werde weitere Buchverlosungen machen und hoffe, ihr seid dann wieder dabei. 


Ich habe Nikolaus und Pepale bereits als epub Empfänger. Sollen noch andere ein epub wollen, bitte einfach melden, ansonsten schicke ich bis Ende der Woche die Printausgaben. 


Vielen Dank und liebe Grüße, euer Moritz

0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Moritz Kelheimer wurde am 06. November 1980 geboren.

Moritz Kelheimer im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks