Moritz Matthies

 4.2 Sterne bei 692 Bewertungen
Autor von Ausgefressen, Voll Speed und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Moritz Matthies

Humorvolle Kriminalfälle der Erdmännchen-Detektive: Moritz Matthies ist ein Pseudonym. Hinter diesem verstecken sich vermutlich zwei Autoren, dessen Identität lange Zeit ein Geheimnis war. Aktuelle Spekulationen zu den Erfolgsautoren gibt es schon, doch ob es auch der Wahrheit entspricht ist unklar. 2012 erschufen sie mit "Ausgefressen" die Reihe um die beiden Erdmännchen Ray und Rufus, die gemeinsam mit dem Privatdetektiv Phil auf Ermittlungen gehen. Bei Fans fand die Reihe großen Anklang und stieg schnell in die Bestsellerlisten auf. Deswegen erschienen die Fortsetzungen "Voll Speed", "Dumm gelaufen" und "Dickes Fell". Mit "Letzte Runde" wird ein fünfter urkomischer Fall der Privatdetektive erzählt. Als Hörbuch werden die Geschichten von Christoph Maria Herbst gelesen.

Neue Bücher

Guten Morgen, Miss Happy

 (1)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Moritz Matthies

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ausgefressen (ISBN: 9783596193561)

Ausgefressen

 (180)
Erschienen am 21.02.2013
Cover des Buches Voll Speed (ISBN: 9783596196456)

Voll Speed

 (88)
Erschienen am 20.02.2014
Cover des Buches Dumm gelaufen (ISBN: 9783596198580)

Dumm gelaufen

 (83)
Erschienen am 19.02.2015
Cover des Buches Dickes Fell (ISBN: 9783596031306)

Dickes Fell

 (51)
Erschienen am 22.03.2016
Cover des Buches Letzte Runde (ISBN: 9783651024489)

Letzte Runde

 (36)
Erschienen am 22.03.2016
Cover des Buches Guten Morgen, Miss Happy (ISBN: 9783499276040)

Guten Morgen, Miss Happy

 (11)
Erschienen am 25.09.2018
Cover des Buches Ausgefressen (ISBN: 9783839891506)

Ausgefressen

 (87)
Erschienen am 07.03.2013
Cover des Buches Voll Speed (ISBN: 9783839812143)

Voll Speed

 (56)
Erschienen am 01.02.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Moritz Matthies

Neu

Rezension zu "Ausgefressen" von Moritz Matthies

I don't seem to get all the things that are happening
Keksisbabyvor einem Monat

Im Erdmännchengehege ist neuerdings eine Menge los, es geht um die Nachfolge des Clanchefs und der schlaue Erdmann Ray ist hoffnungslos verknallt in das Chinchilla-Weibchen von gegenüber. So richtig rund geht es jedoch, als nachts plötzlich Schüsse ertönen und die Eisverkäuferin am nächsten Tag nicht mehr zur Arbeit erscheint. Dafür steht ein Detektiv im Zoo und untersucht den Verbleib eines Industriellen. Dieser meint zunächst zu träumen, als er im Alkoholumnebelten Zustand, das Fiepen der Erdmännchen versteht. Ray wittert die Gelegenheit sich von seinem Liebeskummer abzulenken und zusammen mit seinem technikaffinen, bibliophilen Bruder Rufus lösen er und der Privatermittler nicht nur den Vermisstenfall sondern nebenbei auch gleich ein, zwei Morde.


Der Schreibstil der Geschichte ist leicht, locker und flockig. Dieses Buch eignet sich hervorragend um es im Sommerurlaub am Strand zu lesen. Genau das Richtige für einen harmlosen Sommerbuchflirt. Ich finde die Idee von ermittelnden Tieren wirklich lustig und Erdmännchen sind per se schon putzige Tierchen, von daher kann eine Verknüpfung von beidem nur wahnsinnig komisch werden. Dachte ich zumindest. Der Beginn der Story ließ mich noch hin und wieder Schmunzeln. Ein Erdmännchen, das sich in ein Chinchilla-Weibchen verliebt und ein Privatdetektiv der mit etwas Alkohol zu Dr. Doolittle mutiert, wirklich originelle Ideen. Doch je häufiger versucht wurde, dem Buch Witz zu verleihen, desto weiter flachte meine anfängliche Begeisterung ab. Manch ein Gag kam so tief, das ich metaphorisch die Füße hochnehmen musste. Zum Beispiel als Ray nur so zum Spaß sich über den Hintern des Nashorn-Weibchens lustig macht und sich hinterher amüsiert, wenn das Männchen seine Angebetete verteidigt. Das traf wirklich nicht meinen Humor. Cool hingegen fand ich die Aktion „Ausspähen der Nachbarschaft“ mit Hilfe der Zoovögel. Der Adler war eindeutig mein Lieblingstier in dieser Geschichte. Ray war für meinen Geschmack etwas zu sehr von sich eingenommen und natürlich wird er in seinem Clan seiner Meinung nach nicht richtig gewürdigt. Dem einzigen Erdmännchen, dem ich etwas abgewinnen konnte war sein bibliophiler Bruder Rufus. Ihm habe ich eine liebevolle Partnerschaft am Ende des Buches auch von Herzen gegönnt.


 


Aber alles in allem war mir die Geschichte zu bemüht um lustig zu sein und zu unausgereift im Plot um spannend zu sein. Ich versuche mich noch am zweiten Teil, aber ich glaube nicht dass ich ein großer Fan der Reihe werde.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Ausgefressen" von Moritz Matthies

Erdmännchenhumor
Flaventusvor 2 Monaten

Ich scheine von der Känguru-Welle erfasst worden zu sein, wenn ich mich einem Erdmännchen-Krimi widme. Angesichts dessen, dass dieses Buch schon 2013 erschienen ist und mittlerweile zu einer fünfteiligen Ray&Rufus-Reihe angewachsen ist (das letzte stammt von 2017), zeugt allerdings vielmehr von einer Zufallsbegegnung.

Erdmännchenhumor

Wer sich solchen Büchern widmet, der muss natürlich offen sein für eine Vermenschlichung von sprechenden Tieren, die in ihren tierischen Grenzen agieren. Es kann nun mal nicht jedes Erdmännchen lesen, dafür gibt es alternativ technikaffine Genossen. Klingt merkwürdig und ist es natürlich auch. Was aber nicht heißt, dass man als Leser oder Hörer Probleme hat, in die Geschichte zu finden, denn eine solche Welt funktioniert nur, wenn sie leicht zugänglich und einfach geschrieben ist. Selbstredend darf zugleich eine gehörige Portion Humor nicht fehlen.

Kann der Leser eigentliche irgendeine Art von Sympathie für ein vermenschlichtes Erdmännchen entwickeln? Auch wenn es für manchen schwer vorstellbar scheint, so lautet die Antwort eindeutig ja. Die Beziehungen zwischen den jeweiligen Erdmännchen und zum Erdmännchen verstehenden Menschen Phil sind zum Teil sehr komisch und versprühen einen sehr eigenen Charme.

Dazu trägt natürlich in einem besonderen Maß Christoph Maria Herbst bei, der dieses Hörbuch eingesprochen hat. Und er spricht es nicht nur einfach ein, sondern gibt dem Buch seine ganz eigene individuelle Handschrift, die den Humor des Buchs nochmals im besonderen Maße hervorhebt. Ich konnte als Hörer förmlich hören, wieviel Spaß er beim Einsprechen gehabt hatte.

Fazit

Ja, manchmal ist es okay beschenkt zu werden, denn aus eigenem Antrieb hätte ich mir dieses Hörbuch sicherlich nicht gekauft. Und hätte damit ein sehr humorvolles und grandios eingesprochenes Buch verpasst. Dass das Hörbuch gekürzt wurde, scheint angesichts des Textumfangs wenig verständlich, ist aber vielleicht bei einem derartigen Buch hinnehmbar. Auf jeden Fall gehört dieses Hörbuch zu den wenigen Exemplaren seiner Gattung, bei dem ich geneigt bin, die Hörfassungen den gedruckten Varianten vorzuziehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Voll Speed" von Moritz Matthies

Voll Speed in Richtung Besserung
emil_liestvor 3 Monaten

Im Berliner Zoo, wo sonst Ruhe und Frieden herrscht, beginnen die Tiere verrücktzuspielen. Justus, das Nashornmännchen, meist träge und schläfrig, schafft es die Metallumrandung seines Geheges zu demolieren und Nick aus dem vierten Wurf dreht völlig durch. Schnell ist klar: Illegale Substanzen kursieren im Zoo.
Ist es das Gorillamännchen Kong, oder sind die Ratten dafür verantwortlich? Die Erdmännchenbrüder Ray und Rufus nehmen die Ermittlungen auf.
Dann entdecken sie bei der Jungfernfahrt ihres Speedboots im Kanalisationssystem Berlins eine Leiche, und auch Rays Partner in Sachen Privatermittler Phil ist dabei. 

Ein gelungener Band 2.
Wieder lässt Moritz Matthies die Berliner Zootiere in einem anderen Licht dastehen. Flamingos, die ihre Namen nicht draufhaben, ein komischer Kauz der sein Orakel verkündet und Rays unsterbliche Liebe zur Chinchilladame Elsa sind nur ein kleiner Teil.
Auch die Spannung, die im ersten Band (Ausgefressen) noch fehlte, ist nun da. Aber leider bleibt die Menge an flachem Humor. Zeitweise ein bisschen zu platt. 

Dennoch 4 von 5 Sternen, da diese Geschichte so unvorhersehbar ist. 

Empfehlen würde ich es allen, die gerne lachen, sich mit Tieren unterhalten und ein gewisses bisschen Vorstellungskraft besitzen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Voll Speed
Mit "Voll Speed" stürzen sich Erdmännchen Ray und sein Clan in einen neuen Fall. Der Autor Moritz Matthies setzt so die wohl kriminellste Tier-Comedy aus Deutschland mit der SoKo Erdmann fort.

Passend zur lustigen Handlung übernimmt Comedian Christoph Maria Herbst, der u.a. als Hauptfigur in der Serie Stromberg bekannt ist, dabei die Sprecherrolle. Ein wahrer Hörspaß wartet auf euch!

Mehr zum Hörbuch:
Voll Speed schlittern Ray und Rufus in die Unterwelt. Genauer: in die Kanalisation. Und mitten hinein in einen neuen Fall. Die Erdmännchenbrüder verfügen nämlich seit kurzem über ein Speedboot, mit dem sie durch die Kanäle unterm Zoo cruisen – und prompt an einer Wasserleiche hängenbleiben. Inzwischen wird der Zoo von seltsamen Vorfällen erschüttert: Die Nashörner zertrümmern ihr Stahlgeländer. Die Antilopen springen übermütig ins Löwengehege. Und Nick, eines der Erdmännchen aus dem vierten Wurf, fällt ins Delirium. Ray, Rufus und Detektiv Phil nehmen die Ermittlungen auf …

"Geniale Fortsetzung mit witzigem Sprecher, der jedem einzelnen Tier mit seiner Stimme Leben einhaucht." - lisam,

Zusammen mit dem Argon Verlag verlosen wir 10 Hörbücher. Du willst mitmachen? Dann beantworte uns folgende Frage:

Der Autor denkt bereits über einen dritten Fall für die SoKo Erdmann nach. Welche tierischen Ermittler könnten sich zu Ray, Rufus und co. gesellen?

256 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Miyukivor 7 Jahren
Meins ist da!!! Vielen Dank!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks