Moritz Matthies Dumm gelaufen

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(29)
(23)
(15)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dumm gelaufen“ von Moritz Matthies

Erdmännchen Ray und Rufus haben eine neue Auftraggeberin: Angel Eye, eine nicht mehr ganz junge Rassestute, bittet Ray, den Tod ihres Geliebten Stardust zu untersuchen. Der ist beim Eröffnungsrennen in Berlin-Hoppegarten gestürzt und muss zum Pferdemetzger gebracht werden. Angel Eye ist sicher: Der Sturz hatte keine natürliche Ursache. Und tatsächlich. Ray, Rufus und Privatermittler Phil kommen einem Komplott auf die Spur.

Lustig, spannend und ein bisschen süß. Ein muss für alle Erdmännchen-Fans

— Arabelle
Arabelle

Wieder einmal sehr niedliche und witzige, leichte Lektüre!

— Bluebell2004
Bluebell2004

Von wegen "dumm", die Erdmännchen werden immer schlauer und sorgen für viele Lacherfolge!

— sommerlese
sommerlese

Super lustig und zum Dauergrinsen. Die Serie ist der Hammer.

— Tempo86
Tempo86

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ganz besonderer Ermittler

    Dumm gelaufen
    PMelittaM

    PMelittaM

    27. November 2016 um 15:14

    Ray Partner Phil ist aus Südafrika zurück und hat bereits einen neuen Auftrag: Für Rennstallbesitzer Piet Hansen soll er als Bodyguard für dessen Champion Störtebeker beim Auftaktrennen der Saison fungieren. Während des Rennens kommt es zu einem folgenschweren Unfall, das Pferd Stardust stürzt und muss auf Grund seiner Verletzungen getötet werden, sein Jockey ist ebenfalls schwer verletzt. Für Ray und Phil bedeutet das gleich den nächsten Auftrag, denn nicht jeder glaubt an einen Unfall.Klingt nach einem ganz normalen Krimi, oder? Ist es aber nicht, denn Ray ist ein Erdmännchen, die Auftraggeberin der beiden Detektive ist die Stute Angel Eyes, für die Stardust die Liebe ihres Lebens war. Ein Erdmännchen als Ermittler, das ist doch etwas Neues und Originelles, vor allem, wenn es so ist wie Ray, der frech, respektlos und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen selbst erzählt. Er lebt mit seiner Familie im Berliner Zoo, und nicht nur er, seine ganze Familie ist ein bisschen anders. Besonders sein Wurfbruder Rufus gefällt mir gut, denn der ist ein wandelndes Lexikon und ein absoluter Technikfreak, Smartphones nutzen, sich in andere Computer einhacken, seinen Bruder verwanzen, das sind noch seine leichtesten Übungen. Phil, Rays Partner, ist übrigens ein ganz normaler Mensch, allerdings der einzige, der Erdmännisch spricht.Ray ist Phil eine große Hilfe, denn nicht nur, dass er auch tierische Aufträge an Land ziehen kann, wie man hier sieht, er kann auch mit allen anderen Tieren kommunizieren und so an interessante Informationen gelangen, und sein Bruder Rufus ist sowieso unentbehrlich. Ich hatte viel Spaß daran, den Roman zu lesen, der voller Humor steckt, auch wenn nicht jede Pointe bei mir zündete und manche schon knapp unterhalb der Gürtellinie landet. Die handelnden Tiere sind allesamt klasse inszeniert und haben für einiges Schmunzeln bei mir gesorgt. Auch einige Namen sorgten bei mir für Erheiterung, so heißt Rays Partner Phil Mahlow (inkl. gewisser Ähnlichkeiten), es wird im Dorf Nowehr ermittelt und der örtliche Dorfpolizeichef heißt Kliff Henger.Der Fall entwickelt sich turbulent und über einige Ecken, wartet aber mit einer logischen Lösung auf – und einer besonderen Verfolgungsjagd. Wer sich gefragt hat, wie die Stute die beauftragten Detektive bezahlen will, dem kann ich sagen, sie hat sich nicht lumpen lassen …Mir hat dieser etwas andere Krimi gut gefallen. Es ist übrigens bereits der dritte Band mit Ray und Phil, für mich war es der erste, ich hatte aber nicht das Gefühl, als hätte ich die beiden anderen unbedingt zuerst lesen müssen – lesen werde ich sie aber natürlich noch. Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die sich auch Tiere als Detektive vorstellen können und gerne humorvolle Krimis lesen.

    Mehr
    • 5
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
    PMelittaM

    PMelittaM

    26. November 2016 um 23:40
  • Sehr originell, spannend und witzig!

    Dumm gelaufen
    SippiK

    SippiK

    19. September 2016 um 19:13

    Die Erdmännchen Ray und Rufus aus dem Zoo haben einen neuen Fall zu lösen: Bei einem Pferderennen ist eins der Pferde tödlich gestürzt. Seine Freundin Angel Eye ist überzeugt, dass jemand den Sturz absichtlich verursacht hat. Unterstützt von Phil, einem Privatermittler, der als Mensch erdmännisch versteht, nehmen Ray und Rufus die Ermittlung auf.Als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich noch sehr skeptisch. Meine Mutter hatte es mir aus der Bibliothek mitgebracht und ich fing es eigentlich nur aus Mangel an Alternativen an zu lesen. Doch schon nach den ersten paar Seiten war ich begeistert! Es ist sehr unterhaltsam geschrieben und die Charaktere sind wirklich zum Totlachen! Auch die Handlung ist absolut nicht vorhersehbar, sodass es bis zum Schluss spannend bleibt. Es ist mal etwas ganz anderes, die Welt aus der Sicht eines Erdmännchens zu erleben.Obwohl ich die ersten Teile nicht gelesen hatte, gab es keine Schwierigkeiten, der Handlung zu folgen.

    Mehr
  • Es geht tierisch lustig weiter

    Dumm gelaufen
    sommerlese

    sommerlese

    03. November 2015 um 10:37

    In Band 3 der Erdmännchenreihe von "*Moritz Matthies*" geht es wieder tierisch hoch her. Das Buch trägt den passenden Titel "*Dumm gelaufen*" und beschäftigt sich mit einem Unfall auf der Pferderennbahn. Es erscheint im "*Fischer Verlag*". Frühlingsbeginn im Berliner Zoo. Na ja, noch nicht ganz, aber Rocky, der Clanchef bei den Erdmännchen hat durch den Trubel mit Frau und Kindern langsam einen Hüttenkoller. Er muss ins Freigelände. Auch auf der Pferderennbahn Berlin-Hoppegarten geht es jetzt wieder rund. Leider verunglückt ein Rennpferd tödlich. War das wirklich ein Unfall? Nun sind Phil und Ray mit ihrem detektivischen Spürsinn wieder gefragt. Wenn auch der Titel vermuten lässt, das hier etwas nicht gut läuft, so machen die Erdmännchen und ihre tierischen Freunde doch alles richtig. Denn der vorliegende Reitunfall ist nicht einfach nur passiert, weil das Rennpferd dumm lief. Hier steckt ein echter Fall dahinter und die Eemittlungen sind wieder sehr unterhaltsam gestrickt. Viele lustige Kommentare und Aktionen sorgen auch in diesem Band wieder für mächtig Furore und Spaß beim Leser. Immer wieder bin ich begeistert von den doch sehr menschlichen Verhaltensweisen der Erdmännchen. Man muss einfach schmunzeln, wenn man die komischen Eigenarten der Tiere genau dargestellt bekommt und auch Menschen kennt, auf die das zutreffen könnte. Gerade bei der Namenswahl hat der Autor ein treffsicheres Händchen bewiesen. Ich möchte dafür beispielhaft den Namen des Polizisten "Kliff Henger" erwähnen. Einfallsreich ist auch die Wahl der mitermittelnden Tiere, die wie die Bonobos ihre ureigensten Triebe selbst in diesem Buch deutlich ausführen. Hier lernt man etwas über die verschiedenen Tiergruppen oder erkennt einiges wirklich wieder. Jedoch erscheint mir in diesem Band die Handlung etwas träger zu verlaufen, erst am Ende kommt richtige Spannung in die Sache. Auch sind die Interaktionen der Tiere miteinander nicht so ausgefallen und schräg wie sonst und es fehlt mir eine humorvolle Nebenhandlung. Der Liebeskummer von Ray und der von Frau und Kindern genervte Rocky reicht mir da nicht. Dass diese Geschichte dennoch lustig ist und gut unterhält, bleibt ausser Frage. Es ist halt nur leider keine Story für 5 Sterne. Wer gern lacht, sollte sich diese tierischen Einblicke unbedingt antun. Erdmännchen-Fans müssen es sowieso lesen, hier geht es locker weiter mit dem Clan aus dem Berliner Zoo und man will ja wissen, was die Tiere so treiben. Dumm waren sie auch dieses Mal nicht, sie werden immer schlauer. 

    Mehr
  • Die Erdmännchen sind zurück!

    Dumm gelaufen
    Marina10

    Marina10

    01. July 2015 um 16:12

    Zum Autor: Moritz Matthies ist das Pseudonym eines bekannten deutschen Autors Zum Cover: Diesmal in einem satten Grün, was einen an eine Wiese oder einen Rasen erinnert, gespickt mit diversen Hinweisen (Hufeisen, Siegerschleife etc) weist bereits das Cover darauf hin, um was es in diesem Teil der Erdmännchen-Reihe gehen könnte! Richtig: der nächste Fall für die tierischen Ermittler führt sie zum Pferderennen. Das Cover ist absolut stimmig zum Titel und zum Inhalt des Buches Hauptprotagonisten: Erdmännchen Ray: tierischer Ermittler, zusammen mit seinem Partner Phil und seinem Bruder Rufus Erdmännchen Rufus: hat mit seiner Intelligenz und seinen guten Ideen schon so manchen Fall erfolgreich gelöst Privatermittler Phil: Hat sich schon so an die beiden Erdmännchen gewöhnt, dass er keinen Fall mehr ohne die beiden bearbeitet. Pferd AngelEyes: Auftraggeberin  - sie war die Geliebte des verunglückten Pferdes und möchte Klarheit Zum Inhalt:Erdmännchen Ray und Rufus haben eine neue Auftraggeberin: Angel Eye, eine nicht mehr ganz junge Rassestute, bittet Ray, den Tod ihres Geliebten Stardust zu untersuchen. Der ist beim Eröffnungsrennen in Berlin-Hoppegarten gestürzt und muss zum Pferdemetzger gebracht werden. Angel Eye ist sicher: Der Sturz hatte keine natürliche Ursache. Und tatsächlich. Ray, Rufus und Privatermittler Phil kommen einem Komplott auf die Spur … Meine Meinung:Je mehr Teile der Erdmännchen kommen, desto waghalsiger und phantastischer werden die Geschichten um Ray, Rufus und Co. Das kann gut oder schlecht sein. Denn auch wenn man ja von Anfang an weiß, dass diese Fälle Spinnerei sind und das so niemals passieren kann, weiß ich nicht ob es so gut tut, wenn der Autor immer wieder eine Schippe drauflegt.Bei den anderen Fällen dachte man noch: "Klar, Mensch bekommt den Auftrag, Erdmännchen helfen ... Lustig!"Aber hier ist die Auftraggeberin nun ein Pferd und da kam ich auch schon das erste Mal ins Straucheln. So langsam wirkt es dann doch ein wenig übertrieben. Zumal wir in diesem Teil außerdem noch auf weitere tierische "Gaststars" stoßen ... eine Schlange, die in einem See taucht, zwei Affen, die mal mir nichts dir nichts aus dem Zoo mitgenommen werden um bei der Beweisaufnahme zu helfen. Mh ..naja!Dazu kommen noch die menschlichen Protagonisten, die mir in diesem Teil aber recht gut gefallen haben. Zumindest wirkten sie authentisch und waren zur Geschichte hin gut ausgewählt und dargestellt. Überzeugen konnte mich das nun aber nicht mehr.  Der Schreibstil war wie immer humorvoll und flüssig und klar gab es auch wieder einige Lacher. Überschattet wurde dies alles jedoch von dieser Art nun zu übertreiben. Zeitweise hatte man das Gefühl dem Autor gehen nun die Ideen aus und deshalb neigt er dazu jetzt alles wahllos zu übertreiben. Mein Fazit: Diesmal kann ich nur 3 Sterne vergeben. das Buch war ok, hat mich aber nicht lange nicht so amüsiert und gefesselt, wie seine Vorgänger. Ich in jedoch bereit dem Vierten Teil noch eine Chance zu geben, mich erneut von dieser Reihe zu überzeugen. © Marina Sharma

    Mehr
  • Rezension zu "Dumm gelaufen" von Moritz Matthies

    Dumm gelaufen
    tigerbea

    tigerbea

    10. October 2014 um 21:00

    Rocky, der neue Chef im Erdmännchenrudel, beschließt, daß es jetzt Frühling ist. Doch leider ist noch tiefer Winter... Von Rocky eine Verzweiflungstat: er hat seit kurzem vier Kinder, die einfach nur nerven und seine Frau Roxy ist hysterisch. Da hilft nur eins: Raus aus dem Bau! Kaum draußen, entdeckt Ray, daß seine geliebte Chinchilladame Elsa über Winter verschwunden ist. In ihrem Gehege wohnt nun Erwin, eine peruanische Hasenmaus. Aber sein Freund Phil kommt wieder zu Besuch in den Zoo und nimmt Ray mit auf einen Ausflug zur Pferderennbahn. Und schon sind beide wieder mitten in einem spannenden Fall, denn Stardust verunglückt tödlich. Seine Partnerin Angel Eye glaubt nicht an einen Unfall und bittet Ray und Phil um Hilfe. Gemeinsam mit einigen tierischen Helfern beginnen die Ermittlungen in diesem brisanten Fall.. Endlich ein Wiedersehen mit dem Erdmännchenclan! Diese Buchreihe macht süchtig! Der Schreibstil ist absolut umwerfend, flüssig und leicht zu lesen. Der Humor quillt bald über und die Gespräche zwischen den einzelnen Tieren oder auch zwischen Phil und Ray sind einfach herrlich. Die Charaktere der Erdmännchen sind so richtig menschlich, man wird da so seine Parallelen ziehen.... Diesen Clan muß man einfach mögen. Jeder hat seine Eigenarten, die liebenswert und komisch wirken. Der Kriminalfall, in den die beiden verwickelt werden ist wirklich spannend und nicht nur für einen Tierkrimi geeignet.  Auch das Cover ist wieder sehr prägnant und hat einen Wiedererkennungswert. Schon das knallige Grün vermittelt den Eindruck, einen Roman vor sich zu haben, wie man ihn nur selten findet und macht aufmerksam. Na, und die drei Erdmännchen im Hufeisen, da erkennt man sofort worum es geht. Eine Empfehlung für alle Leser mit Humor (und einem Hang zu Erdmännchen)!  

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Dumm gelaufen von Moritz Matthies

    Dumm gelaufen
    johannes martelock

    johannes martelock

    22. March 2014 um 17:47 via eBook 'Dumm gelaufen'

    einfach nur herrlich . wie die beiden früheren bücher

  • Einfach nur herrlich :)

    Dumm gelaufen
    Ruby85

    Ruby85

    01. March 2014 um 14:20

    Endlich! Die Erdmännchen sind zurück! Nach einem langen Winter ruft der neue Clanchef Rocky den Frühling aus, was bedeutet, dass alle wieder nach draußen ins Freigehege ziehen. Doch Moment mal.... wieso sind da keine Frühlingsgefühle? Und wieso ist es so kalt? Und wieso sind da überall Eisblumen an den Scheiben? Schnell wird klar, dass der Frühling noch gar nicht da ist, sondern Rocky aus Verzweiflung gehandelt hat. Denn über den Winter ist viel passiert im Clan der Berliner Erdmanns: Roxane, Rockys Frau, hat vier Junge geboren (Celina, Chantal, Cindy und Colin), die dem Papa quasi den letzten Nerv rauben. Und auch Roxy selbst ist nicht mehr die, die sie einmal war. Anstatt Spaß und Vergnügen gibt es nun Übermama Roxy mit allen dazugehörigen hysterischen Anwandlungen! Da es im Winterquartier keinerlei Rückzugsmöglichkeit gibt, hilft nur die Flucht nach vorn ... oder in diesem Fall nach draußen. Doch auch dort wartet die eine oder andere unliebsame Überraschung auf unsere Freunde. Ray, endlich wieder in der Lage seine geliebten Streifzüge durch den Zoo zu machen, trifft fast der Schlag, als er nach einer Stippvisite bei den Flamingos vor Elsas Gehege ankommt. Innerlich noch in Gedanken an die vergangene wilde Liebesnacht mit der angebeteten Chinchilladame, wird er jedoch rasch in die kalte Realität zurückgeholt. Elsa ist weg und in ihrer Burg lebt nun die peruanische Hasenmaus Erwin. Nicht gerade eine erfreuliche Entdeckung, um nicht zu sagen: eine KATASTROPHE für unseren Erdmann. Bloß gut, dass es in solchen Situationen beste Freunde wie Phil und Brüder wie Rufus gibt. Auch er ist nach wie vor von Liebeskummer nach der kleinen Nymphomanin Nathalie geplagt und versucht Ray dabei zu helfen, Informationen über den Verbleib Elsas zu bekommen. Phil indessen ist frisch zurück aus dem (Liebes)Urlaub von Piroschka, einer früheren Bekanntschaft aus einem Fall und schlägt Ray einen Ausflug zur Pferderennbahn vor. Dort angekommen wird aus dem Vergnügen schnell bitterer Ernst, als Rennpferd Stardust während des Rennens stürzt und tödlich verunglückt. Stardusts Partnerin und auch ehemaliges Rennpferd Angel Eye glaubt nicht an einen Unfall und beauftragt unsere beiden Detektive mit der Lösung des Falls. Eine turbulente Rätselei um den Tod des Pferdes beginnt, bei dem die zwei Detektive auch erneut tatkräftige Unterstützung von tierischer Seite bekommen. Diesmal sind es besonders die rolligen Bonobos, Maulwurf Pavel und der manisch depressive Nattern-Plattschwanz Sergeant Rick, die zeigen können, was in ihnen steckt. Und natürlich kann auch Bruder Rufus mit ein paar technischen Errungenschaften glänzen, die die Ermittler nicht nur einmal auf die richtige Spur bringen. Moritz Matthies ist mit diesem dritten Roman um das beliebte Erdmännchen-Detektivteam eine absolut tolle Fortsetzung gelungen. Wer schon einen oder sogar beide Romane aus der Serie gelesen hat, wird hier auf bekanntes Terrain stoßen. Viel Humor, witzige Dialoge zwischen den Tieren oder zwischen Tier und Mensch sowie die drollige Beschreibung und Darstellung der Eigenarten des jeweiligen Charakters geben dem Buch den gewissen Matthies-Charme. Ich habe mich wieder köstlich amüsiert, besonders (Achtung kurzer Spoiler) als Ray seine ungeahnten Fähigkeiten als Psychotherapeut für eine Seeschlange erkennt. Unglaublich witzig - glauben doch die anderen Clan-Mitglieder, dass Pas Angst vor den Puffottern doch nicht von ungefähr kommt, als der ausgewachsene und dazu noch hochgiftige Rick im Gehege auftaucht und sich bei Ray ausweinen möchte. (Spoiler Ende). Und natürlich Elsa, die Schöne, die Unnahbare. Nie war sie so nah wie am Ende des zweiten Buches und nie so fern, wie in diesem. Was bleibt mehr zu sagen als: "You must remember this, a kiss is still a kiss, a sigh is just a sigh.... As time goes by." Lieber Ray, auch du wirst irgendwann noch die große Liebe finden und bis dahin bescherst Du uns hoffentlich noch viele tolle Romane!

    Mehr