Moritz Stetter

 3,9 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Luther, Mythos Beethoven und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Moritz Stetter

Moritz Stetter, geboren 1983, ist freiberuflicher Comiczeichner und Illustrator. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine Comic-Biografien: Bonhoeffer und Luther. Bei Knesebeck erschien seine Kafka-Adaption Das Urteil.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Moritz Stetter

Cover des Buches Luther (ISBN: 9783579070544)

Luther

 (5)
Erschienen am 01.07.2012
Cover des Buches Mythos Beethoven (ISBN: 9783957284419)

Mythos Beethoven

 (3)
Erschienen am 24.09.2020
Cover des Buches Das Urteil (ISBN: 9783868735246)

Das Urteil

 (1)
Erschienen am 10.03.2015
Cover des Buches Uns fürchtet nur das Unbekannte (ISBN: 9783946642596)

Uns fürchtet nur das Unbekannte

 (0)
Erschienen am 15.05.2019

Neue Rezensionen zu Moritz Stetter

Cover des Buches Mythos Beethoven (ISBN: 9783957284419)Sikals avatar

Rezension zu "Mythos Beethoven" von Moritz Stetter

Keine klassische Biographie
Sikalvor 6 Monaten

Nicht nur die Corona Pandemie prägt das Jahr 2020, sondern man feiert eigentlich auch den Geburtstag Ludwig van Beethovens – vielleicht sogar mit der „Ode an die Freude“ in der eigenen Wohnung während man den Klängen der Musiker auf den Balkonen lauscht. Natürlich ist so ein Geburtstag eines Musikgenies mit unzähligen Populationen verknüpft.

 

Diese Graphic Novel aus dem Knesebeck-Verlag finde ich sehr gelungen. Vielleicht gerade deshalb, WEIL es keine durchgängige Biographie Beethovens ist, sondern eine Zusammenfassung einzelner Fragmente aus seinem Leben. Der Autor zeigt uns hier (wie in einer Collage) Episoden über Ruhm und Ehre, aber auch Leid und Einsamkeit. Er versucht die damalige Gesellschaft einzufangen und uns Einblicke in dieses gesellschaftliche Leben aufzuzeigen. Man liest über dieses außergewöhnliche Talent und wie er sein Publikum verzaubert hat. Aber man liest auch über ein Künstlerbild, einen Mythos, der nach seinem Tod noch raumgreifender wurde. Gerechtfertigt oder nicht – das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

 

Die Illustrationen Moritz Stetters sind treffsicher und wirken durch eine monochrome Farbgestaltung. Sein schwungvoller Pinselstrich führt uns vom Präludium bis hin zum Postludium während Beethoven vielen Zeitgenossen begegnet, beispielsweise Goethe oder Napoleon.

 

Besonders hervorheben möchte ich das letzte Kapitel „Ode an die Freude“ – ob im vereinigten Europa oder während der Nazizeit, Beethoven begleitet immer und immer wieder. Eben doch ein Mythos?

 

Ein sehr gekonnter Ausflug in die Welt der Musik. Gerne vergebe ich hier 5 Sterne für ein Buch, das ich sicherlich immer wieder zur Hand nehmen werde.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Mythos Beethoven (ISBN: 9783957284419)R_Mantheys avatar

Rezension zu "Mythos Beethoven" von Moritz Stetter

Lasst doch einfach die Musik sprechen!
R_Mantheyvor 7 Monaten

Zu den Menschen, die niemals in Vergessenheit geraten werden, gehört Ludwig van Beethoven. Seine Musik ist unsterblich. Das muss man nicht erklären. Man muss sie einfach nur hören.

Aber der Mensch ist neugierig und schwatzhaft. Einfach diese Musik zu hören, ist ihm zu wenig. Er möchte Näheres über den Komponisten wissen, dessen Genialität begreifen, erfahren, woher ein Mensch diese Musik nehmen kann. All dieses Streben vereint eine große Sinnlosigkeit, was jedoch kaum jemanden daran hindern wird, ihm dennoch nachzugehen. Und so entstanden viele Bücher, die die Lust der Gebildeten nach einer Schwatzhaftigkeit höheren Grades befriedigen möchten.

Diese Graphic Novel reiht sich in die Reihe solcher Versuche ein. Oder genauer gesagt, hier wird sich an einer Zusammenfassung von sogenannten Mythen versucht, die über die Zeit entstanden. Beethoven war schon zu Lebzeiten prominent. Und da wundert es nicht, dass schon damals Geschichten über ihn in Umlauf gesetzt wurden, deren Wahrheitsgehalt man heute kaum noch überprüfen können wird. Und erst recht nicht wird es uns gelingen, in den Kopf von Beethoven zu schauen. Ja, wir begreifen noch nicht einmal die damalige Zeit. Was wir über sie wissen, sind in Wirklichkeit die Vorstellungen anderer, die sich daran versucht haben, obwohl sie viel später auf die Welt kamen.

Ich möchte keineswegs von dieser Mythenzusammenfassung abraten, sondern lediglich zu bedenken geben, dass es vielleicht besser wäre, sich Beethovens Musik anzuhören, beispielsweise seine Klavierkonzerte drei bis fünf. Vielleicht versteht man dann besser, dass man diesem Menschen nur so nahe sein kann. Man muss auch nicht alles verstehen oder wissen wollen. Seine Sprache war die Musik. Sie hat ihn unsterblich gemacht. Und wenn man sie hört, weiß man auch völlig intuitiv, warum das so ist.

Wer sich dennoch für Mythen über Beethoven interessiert, findet sie fast komplett in diesem Buch vereint. Dazu kommen dann viele Kritzelzeichnungen, die man durchaus als etwas albern empfinden kann. Als Mythen-Kurzfassung eignet sich dieses Buch dagegen hervorragend. Wer so etwas sucht, wird hier ganz gut bedient. Daran orientiert sich meine Bewertung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Luther (ISBN: 9783579070544)YvisLeseeckes avatar

Rezension zu "Luther" von Moritz Stetter

Mein Fazit: Eine fantastische Graphic Novel bei der man nur lernen kann.
YvisLeseeckevor 6 Jahren

Meine Meinung:

Ich denke von Martin Luther hat jeder schon einmal gehört. Sein aufregendes Leben ist in dieser Graphic Novel einfach hervorragend dargestellt.

Die gesamten Zeichnungen sind einfach grandios. Vor allem werden die Gefühle und der innere Zweikampf mit Dämonen  gut zeichnerisch umgesetzt. 

Es entsteht einfache eine einmalige Atmosphäre. Die Texte sind wunderbar formuliert, kurz und knapp, so dass keine Langeweile aufkommt. 

Zudem sind die geschichtlichen Hintergründe sehr gut recherchiert und man erkennt auch durchaus Orte wieder. Z. Bsp die Fugger Häuser in Augsburg.
Ich finde das dies ein besonders guter Weg ist, Jemanden Geschichte näher zu bringen.

Mein Fazit: Eine fantastische Graphic Novel bei der man nur lernen kann.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks