Morton Rhue Dschihad Online

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(10)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dschihad Online“ von Morton Rhue

Er hat gute Noten, er geht auf Partys, er flirtet mit dem hübschesten Mädchen der Schule - auf den ersten Blick wirkt Khalils Leben wie das seiner amerikanischen Mitschüler. Doch der Schein trügt: Khalil und sein älterer Bruder Amir leben in einem heruntergekommenen Loch und halten sich nur notdürftig über Wasser. Amir sieht sich im Internet immer häufiger gewalttätige Videos von islamistischen Hasspredigern an. Außerdem twittert er über den Kampf gegen den "heuchlerischen Westen". Schon bald gerät auch Khalil in die Fänge der Islamisten.

Ein interessantes Buch, das ein wichtiges Thema anspricht, aber das Ende erschien mir zu unrealistisch. Vier von fünf Sternen von mir.

— Emotionen
Emotionen

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Es fühlt sich etwas gestreckt an

TheVanniK

Hundert Lügen

Richtig spannend und trifft tief ins Herz. Einfach ein richtiger Spannungsjugendroman =) ich will mehr

EnysBooks

Verlorene Welt

Sehr schönstens Ende von der Reihe BItter&Sweet.

lucnavi

Schwebezustand

Ich bin begeistert!

leseratte83

Goldener Käfig

Eine solide Fortsetzung, welche besonders dem Ende hin an Tempo zulegt und Spannung auf den Abschluss der Reihe hinterlässt.

Tintenkinder

Feuer und Feder

Gutes Buch für zwischendurch.

Schnuggile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dschihad Online

    Dschihad Online
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    29. August 2017 um 20:13

    Amir musste als Kleinkind mit seinen Eltern aus Bosnien fliehen und sie bekamen Asyl in den USA. Sein kleinerer Bruder Kahlil hingegen ist amerikanischer Staatsbürger. Der nunmehr 16-Jährige lebt ein westliches Leben, ist gut in der Schule, hat tolle Freunde und ist vollständig integriert. Sein Bruder Amir hingegen kämpft jeden Tag mit seiner Integration und gerät in die Fänge radikaler Islamisten, die genau dieses ausnutzen. Amir ist schnell überzeugt, dass die Terroristen in allem recht haben und versucht seinen kleinen Bruder mit Propaganda ebenfalls vom Dschihad zu überzeugen. Als Kahlils Leben immer weiter zerbröckelt, wird er dafür empfänglicher und schließt sich den Terroristen an.Morton Rhue ist in Deutschland durch seinen Roman „Die Welle“ berühmt geworden. Mittlerweile kenne ich fast alle Romane und freue mich stets, wenn ich ein neues von ihm entdecke. Rhue schafft es nämlich immer wieder Romane zu schreiben, die sehr aktuell und vor allem gesellschaftskritisch sind, denn er schreckt vor keinem brisanten Thema zurück.Auch das Thema von „Dschihad online“ ist top aktuell, denn der Terrorismus ist momentan eine der größten Bedrohungen und ich habe erst letztens einen Artikel über einen Vater gelesen, der seine beiden Kinder an den Dschihad verloren hat und alle fragten sich, wie so etwas passieren konnte. Rhue zeigt dieses sehr anschaulich in seinem Roman. Sind junge Männer mit ihrem Leben zufrieden, gesellschaftlich gefestigt und integriert, prallt die radikale Propaganda ab. Trifft diese jedoch auf einen instabilen Menschen, der vom System enttäuscht ist, wirkt die Propaganda wie ein Samenkorn, das schnell wächst und sich immer weiter ausbreitet.So wichtig ich das Thema auch finde, bin ich dieses Mal doch etwas von der Umsetzung enttäuscht. Ich mochte bisher an Rhues Romanen vor allem, dass sie ungeschönt sind, dass er seinen Finger immer direkt die Wunde bohrt und zwar tief. Bei „Dschihad online“ ist er eher an der Oberfläche geblieben. Das Ende passt zwar, aber ich hatte mir gewünscht, dass es jetzt erst losgeht, denn die Auflösung war mir zu einfach. Die Thematik hätte noch viel mehr hergegeben und ich finde es sehr schade, dass Rhue dieses Mal darauf verzichtet alles aus der Story herauszuholen.Fazit: „Dschihad online“ beschäftigt sich mit einem sehr aktuellen und vor allem sehr wichtigem Thema. Leider ging Rhue dieses Mal nicht so weit, wie ich es mir erhofft hatte. Die Thematik wird daher nur oberflächlich aufgegriffen, da hätte noch mehr kommen können und vielleicht sogar müssen. Für einen ersten Eindruck, wie Jugendliche auf radikale Propaganda reagieren können, reicht der Roman jedoch aus. 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Kritisch und Aufklärend

    Dschihad Online
    lyydja

    lyydja

    29. January 2017 um 21:34

    Morton Rhue ist ja für seine sozialkritischen Romane bekannt, welche sich mit Problemen unserer Gesellschaft und aktuellen Problemen beschäftigen. Ich für meinen Teil lese seine Bücher sehr gerne und musste mir dieses Exemplar natürlich sofort aus der Bibliothek ausleihen, lesen und jetzt natürlich auch meinen Senf dazu geben (oder in meinem Fall eher Ketchup, ich mag keinen Senf) Morton Rhue trifft hier mal wieder genau den Kern, was die Aktualität angeht, denn Terrorismus ist ja gerade in dieser Zeit ein großes Problem. Der Einstieg in die Handlung erfolgt schnell und sofort mitten in einer ersten „Aktion“, so dass der Leser erst einmal nichts über die Charaktere erfährt, außer das was in dem Klappentext an Information enthalten ist. Er betrachtet das Thema außerdem sehr objektiv und stellt sich zu keiner Zeit auf eine Seite, sondern sieht beide Seiten kritisch und ist wie gewohnt Gesellschaftskritisch. Auch bemüht er sich dem Leser näher zubringen, wie Jugendliche und Junge Erwachsene in solch eine Situation kommen und beachtet dabei viele Problematiken und Beweggründe, wie Rassismus und starkes Misstrauen, die an der Situation sicher nicht ganz unschuldig sind. Man sagt ja auch, dass man irgendwann so wird wie man dargestellt wird. Nichts destotrotz zeigt er zwar Verständnis, für die, welche dort aus Verzweiflung hineingeraten oder weil sie stark manipuliert werden, aber nicht für den Terror an sich und die Drahtzieher. Wie ich bereits geschrieben habe, werden die Charaktere nicht direkt vorgestellt, sondern man lernt sich durch die Geschichte kennen. Auch habe ich das Gefühl, dass das Augenmerk eben eher auf dem Thema liegt als auf den Charakteren, was ich aber schon von den letzten Romanen  gewohnt bin und eigentlich ganz gut finde. Der Schreibstil ist nüchtern, einfach und dadurch, dass der Erzähler der Geschichte ein Jugendlicher 17-Jähriger ist, auch dementsprechend jugendlich gehalten. Was Morton Rhue auch sehr gut gelingt, es wirkt auf keiner Seite, mit keinem Satz aufgesetzt oder übertrieben, sondern er trifft genau die Sprache, die Jugendliche durchaus benutzen (manche Autoren ziehen das ja regelrecht in den Dreck, sodass man denkt Jugendliche sind dumme Wesen, die sich nicht gut artikulieren können, das ist hier keineswegs der Fall) Insgesamt ist Dschihad Online ein informativer, wichtiger Roman, welcher sehr realistisch geschrieben ist und auf Probleme aufmerksam macht ohne dabei oberlehrerhaft zu wirken, mit einer spannenden Geschichte im Hintergrund. Durch die Länge und den einfachen Schreibstil, könnte ich mir vorstellen, dass auch Leute/Jugendliche, die nicht so gerne lesen, einen Blick auf dem Roman werfen könnten, bedingt durch die Aktualität des Themas.

    Mehr
  • Gutes Buch, das jedoch zu wenig Wert auf die innere Handlung des Protagonisten legt

    Dschihad Online
    _hellomybook_

    _hellomybook_

    26. January 2017 um 19:43

    Unsere Parallelklasse liest dieses Buch als Klassenlektüre, wir haben den Film "Die Welle", dessen Buchvorlage von eben jenem Autor stammt, der auch hier besprochenes Werk verfasst hat, in der Schule gesehen, und ich habe bereits den Roman "Dschihad Calling" gelesen, der Ähnlichkeiten zu diesem Buch aufzuweisen hat. Aber, und das nehme ich hiermit vorweg, finde ich "Dschihad Calling" aufgrund einiger Aspekte empfehlenswerter als vorliegendes Buch. Dennoch glaube ich, dass sich das Buch gut als Klassenlektüre eignet, um dieses aktuelle Thema aufgreifen zu können und eventuell die ein oder andere Debatte darüber zu führen. Mit dem Protagonisten konnte ich nicht wirklich etwas anfangen - er handelte meiner Meinung nach sehr leichtsinnig und nicht auf Konsequenzen bedacht. Zudem lässt er sich zu leicht von seinem großen Bruder manipulieren und beeinflussen, bis er schließlich radikalisiert, und dem Leser nie wirklich klar wird, weshalb er Gefallen an Terroranschlägen und Märtyrertoden findet. Hier hätte der Autor mehr Tiefgang hinein investieren können, denn der innere Konflikt und die Entwicklung des Protagonisten bleibt dem Leser stets unbekannt und wirkt somit aufgesetzt und nicht wirklich real. Außerdem hat das Buch keinen richtigen Spannungsbogen, weshalb es sich so anfühlt, als würde das Geschehen dahinplätschern, ohne dass etwas passiert. Ich würde es nicht gleich als Längen bezeichnen, aber trotz der Tatsache, dass das Buch sehr kurz ist, hätten ihm einige Seiten weniger sicherlich nicht geschadet. Dennoch ist es ein lesenswertes Buch, und der Autor greift ein so aktuelles Thema auf, das gut behandelt wird und dem Leser eindrucksvoll zeigt, wie schlimm die Situation ist, in der wir uns alle befinden. Auch dadurch, dass das Szenario so nah an der Realität liegt, wirkt es glaubwürdig. Da ich "Dschihad Online" als Hörbuch gehört habe, möchte ich noch einige Worte zur Hörspielumsetzung verlieren: Der Sprecher hat eine angenehme Stimme, die es schafft, sich in verschiedene Figuren hineinzuversetzen und ihre Dialekte gelungen umzusetzen vermag. Fazit: "Dschihad Online" ist ein solides Jugendbuch, das das aktuelle Thema gut behandelt und sicherlich als Klassenlektüre gut geeignet ist. Jedoch finde ich auch, dass mehr Spannung und ein größerer Fokus auf die innere Handlung des Protagonisten dem Buch gut getan hätten. Wertung: Genrewertung: 7/10 Gesamtwertung: 6/10

    Mehr
  • Lässt Platz zum Diskutieren!

    Dschihad Online
    Mira20

    Mira20

    20. October 2016 um 17:32

    Wie gewohnt, scheut sich Morton Rhue nicht vor schwierigen Themen. Mit den Problemen des Extremismus und Terrorismus lässt sich der Leser auf viele emotionale Fragen ein. Was zu Beginn Schwarz- Weiss erscheint, verwischt immer mehr.Der Ich- Erzähler Khalil (17) lebt in den USA und hat als Einziger der Familie die amerikanische Staatsbürgerschaft. Er ist in den USA geboren, während sein Bruder Amir und seine Eltern als Flüchtlinge versucht haben dort Fuss zu fassen. Die Eltern sind aus familiären Gründen wieder nach Bosnien zurückgekehrt und können nun nicht mehr einreisen. Amir (22) ist also Khalils einzige Familie. Er arbeitet und sorgt für ein Dach über dem Kopf und hält von den Ausbildungspläne seines Bruders nicht viel. Amir ist frustriert und sucht im Internet nach Bestätigung. So gerät dieser immer mehr in die Fänge des Extremismus und mit ihm Khalil, der ihm in allem folgt.  Weshalb sieht Khalil nicht, wohin der Weg seines Bruders führt. So klar ist für den Leser, wie falsch das alles ist. Aber Khalil hat nur Amir. Er ist seine einzige Familie. Wie soll er ohne Bruder über die Runden kommen? Niemand zeigt ihm beizeiten einen Ausweg aus seinem Dilemma. Viel zu tief steckt Khalil bald schon mitten drin.Nüchtern lässt Morton Rhue Khalil zu Wort kommen. Wir können die Verzweiflung hinter den Worten hören. Wir möchten Khalil einen Ausweg aufzeigen. Aber ist das so einfach? Wie einfach junge Menschen in einer verzweifelten Lage manipuliert werden können, zeigt Morton Rhue schonungslos auf. Auch die Gesellschaft mit ihren VorurteilenEin Buch, das wiederum viel Raum zum Diskutieren lässt und einem nachdenklich macht. Allerdings ist das Buch sehr amerikanisch. Ihre Gesetzte lassen wenig Spielraum und so ist es für Jugendliche sehr schwierig einen falschen Weg wieder zu verlassen.

    Mehr
  • eine sehr brisante,brandaktuelle und nachdenklich stimmende Thematik

    Dschihad Online
    Bibilotta

    Bibilotta

    18. October 2016 um 11:41

    Meine Meinung Morton Rhue ist bekannt für seinen Roman „Die Welle“. Ich kann mich ganz schwach dran erinnern, dass das bei uns damals Stoff im Unterricht war. Sollte ich mal wieder lesen *hust* Auf jeden Fall hat Morton Rhue mit „Dschihad Online“ wieder ein sehr spannendes, brisantes und brandaktuelles Thema aufgegriffen. Das Thema, die Geschichte … die Dramatik und Aktualität ist regelrecht erschreckend und brachte mich sehr zum Nachdenken. Wie leicht lassen wir uns von Dingen beeinflussen … wie schnell nehmen wir Schlagzeilen, Nachrichten und Aufrufe einfach so hin … regen uns vielleicht auch noch darüber auf und geben diese so weiter? So wird uns hier anhand der Geschichte von Khalil und Amir mehr als deutlich, wie leicht wir doch manipulier- und steuerbar sind, wie wenig wir uns vielleicht auch Gedanken machen und mit Dingen auseinandersetzen und hinterfragen. Und damit meine ich nicht Dich und mich, sondern die ganze Welt Während Amir sich auf den verkehrten Weg macht, meiner Meinung nach sich zu schnell für eine Sache begeistern lässt und sich dieser anschliesst … das ist erschreckend. Dann auch noch andere, in diesem Fall seinen Bruder, hineinzieht … ohne sich über weitere Folgen, Nachwirkungen und Gefahren Gedanken zu machen, ohne die ganze Sache zu hinterfragen und sich seine eigene Meinung zu bilden … Genau das ist heutzutage leider der Alltag … Khalil dagegen hätte alles so einfach haben können, wenn er sich einfach der Schule intensiv gewidmet hätte. Statt dessen hat er sich von seiner *Kein Bock Laune* und seiner für ihn aussichtslosen Perspektive auf das zukünftige Leben verleiten lassen und ist vom richtigen Weg abgekommen.  Ohne viele Fragen und ohne sich wirklich ernsthaft Gedanken zu machen, hat er sich von seinem Bruder zu Aktionen mitreissen lassen, hinter denen er eigentlich nicht wirklich steht. Wer weiß was passiert wäre, wenn er nicht einen tollen Freund gehabt hätte, dessen Familie Khalil immer mit offenen Armen empfangen haben … ein Freund, der ihm immer zur Seite stand, auch wenn etwas nicht ganz koscher war. Das zeigt mir wieder, wie wichtig es heutzutage ist, dass jeder jemanden an seiner Seite hat, der einem vielleicht auch mal die Augen öffnet. Einem Dinge sagt, die man selber so nicht registriert … und somit es vielleicht schafft, dass man anfägt nochmals darüber nachzudenken. Die Charaktere, die Morton Rhue hier zum Einsatz bringt, sind sehr interessant, glaubwürdig – aus dem Leben gegriffen. Wie er auch im Nachwort erwähnte ist dies eine fiktive Geschichte, die Charaktere frei erfunden, manche Szenen beziehen sich auf konkrete Ereignisse … aber die historischen Bezüge beruhen auf Tatsachen !!! Ich bin erschrocken, was diese Gesichte doch in mir berührt und bewegt hat. Sind wir alle so „blind“? Lassen wir uns so schnell blenden und hinterfragen wir generell nicht alles so wirklich? Die Thematik rund um den Islam und dem Terrorismus ist hier sehr erschreckend, aber auch wachrüttelnd aufgeführt. Wo fängt es an … wo hört es auf? All dies wird hier dem Leser vor Augen gehalten. Morton Rhue hebt hier nicht vor, was richtig oder falsch ist …er hält sich eher neutral … aber auf die Tatsachen bezogen. Er lässt den Leser Nachdenken … gerade auch für unsere heutige Jugend ein sehr wichtiger Punkt. Wachsamkeit ist heutzutage sehr wichtig, lesen und erfahren, was in unserer Welt passiert …. Hinterfragen sollten wir alle viel mehr – erst dann können wir Verstehen, was um uns herum eigentlich passiert. Ich finde Morton Rhue hat das alles hier super in der Geschichte zum Ausdruck gebracht, sein Schreibstil war locker und mitreißend. Aus der Sicht von Khalil konnte man seine Denkweise, sein Handeln nachvollziehen und begleiten. Morton Rhue sagt uns nicht, was seiner Meinung nach richtig oder falsch ist … aber setzt starke Impulse  für die jugendlichen Leser, aber auch für uns Erwachsene, die  zum Nachdenken anregen. Ich könnte mir diese Buch sehr gut auch als Unterrichtslektüre vorstellen, da sehr viel daraus erarbeitet, vertieft und diskutiert werden kann ….   Fazit In „Dschihad Online“ bringt Morton Rhue eine sehr brisante, brandaktuelle und nachdenklich stimmende Thematik hervor. Es geht hier um Islam und Terrorismus. Aber auch darum, wie oberflächlich sich vieles gestaltet, wie leicht nicht nur junge Leute zu ködern und beeinflussen sind. Es gibt hier allerhand Themenschwerpunkte, die zum Nachdenken und diskutieren anregen und sich bestens für den Schulunterricht oder auch für Familiengespräche eignen. Ich bin fasziniert und schockiert über den Einblick, die Impulse und die Offenheit, die hier präsentiert wird. DANKE dafür … auch ich habe meine Gedanken immer noch in dieser Story und werde sie auch nicht so schnell davon los bekommen. Absolute brandheiße und brandaktuelle Leseempfehlung !!!

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Voll überzeugend

    Dschihad Online
    Brunhildi

    Brunhildi

    28. September 2016 um 09:55

    Meine MeinungDas Cover zeigt den Protagonisten Khalil. In meiner Fantasie sah dieser jedoch ein wenig anders aus - eher klischeehafter :) Sehr aussagekräftig ist das Cover leider nicht, aber dennoch passend.Zuerst schauen wir einmal, worum es genau geht. Dieses Buch erzählt die Geschichte von dem 17-jährigen Khalil. Seine Eltern sind vor Jahren mit ihm und seinem Bruder aus Bosnien geflohen und leben nun in den USA. Aufgrund familiärer Umstände sind seine Eltern wieder zurück nach Bosnien gegangen. Es sollte vorerst nur für eine kurze Zeit sein, doch diese zieht sich immer weiter hin und Khalil lebt nun mit seinem 22-jährigen Bruder Amir allein. Amir rutscht immer weiter ab, wird kriminell und zieht Khalil mit in seinen Bann.Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die ersten Seiten kamen mir ein wenig nüchtern und distanziert vor, was jedoch lediglich der erste Eindruck war. Aufgrund der Erzählweise in der Ich-Perspektive erfährt man viel über die Gefühle und Gedanken von Khalil. Somit konnte ich Khalil's Denk- und Handlungsweise immer nachvollziehen. Er ist ein Junge, der seine Eltern vermisst und keinen familiären Halt mehr hat. So dringend hätte er seine Eltern gebraucht, die jedoch einfach von heute auf morgen nicht mehr da waren.Die ganze Story entwickelt sich langsam und ohne viel Tempo. Normal hätte ich das vermisst, aber ich denke, dass man es bei so einer Thematik auch nicht zu übereilen darf. Es geht hier letztendlich um die Entwicklung des Ganzen - wie und warum es dazu kommt, dass sich junge Menschen den islamistischem Terror zuwenden.Es gibt vereinzelt spannende Szenen, die jedoch wirklich wenig sind. Im Vordergrund steht einfach Khalil's Leben, wie es in der Realität auch sein könnte. Da ist es auch nicht immer spannend und actionreich!Das ganze spitzt sich jedoch so zu, dass es am Ende zum großen Showdown kommt. Deshalb habe ich die letzten Seiten auch richtig verschlungen. Allgemein war das Buch schnell durchgelesen. Für mich ist es eine überzeugende und durchaus realistische Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat.FazitBei "Dschihad Online" handelt es sich um eine durchaus realistische Geschichte. Es gibt nicht viele spannende Szenen, zeigt aber den Weg eines jungen Menschen, der aufgrund familiärer Umstände immer weiter abrutscht und in die Fänge des islamistischen Terrors gerät. Mich konnte das Buch voll überzeugen.5/5 Punkte (Perfekt!)Vielen Dank an den Verlag Ravensburger und an die Agentur Bookmark zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Nur Schwarz und Weiss wäre zu einfach

    Dschihad Online
    Buecherseele79

    Buecherseele79

    20. September 2016 um 07:17

    Khalil und sein Bruder Amir haben es nicht leicht, auch wenn gerade Khalil nach Aussen hin einen ganz anderen Eindruck vermittelt.Die Eltern sind mit ihrem jüngsten Sohn Amir damals von Bosnien in die USA geflohen da der Krieg zu gefährlich für Moslems wurde.Doch selbst mit ihrer Aufenthaltsgenehmigung müssen die Eltern sich durchschlagen und merken auch immer wieder- die Mitmenschen sind Moslems nicht freundlich gesinnt, schon gar nicht mach dem 11.September.Khalil wird in den USA geboren und ist somit Staatsbürger, aber trotzdem werden gesellschaftliche Unterschiede gemacht.Dann gehen die Eltern zurück nach Bosnien um ihre kranken Eltern zu pflegen, Amir und Khalil kommen kaum über die Runden, Khalil- eigentlich ein guter Schüler- vernachlässigt immer mehr die Schule und muss sich mit Lügen ein schönes Leben bei seinen Freunden reden.Denn keiner darf wissen dass sie in einer Loch hausen, kaum Geld zu Leben haben, dass sein Bruder Amir eigentlich aus den USA ausgewiesen werden soll und dass Amir sich immer öfters Hasspredigen im Internet ansieht und anfängt den Dchihad radikal zu leben....Mit diesem Buch beweist der Autor ganz deutlich- es gibt mehr als nur Schwarz und Weiss.Natürlich ist es schlimm was die Islamisten im Zeichen der Religion als Frieden ansehen, aber ist es nicht genauso schlimm was die USA täglich mit ihrer Kriegstreiberei schafft?Warum ist es bei den Moslems immer gleich Terror und Mord, wenn die USA aber Unschuldige töten ist es ein Versehen?Wo liegt der Unterschied?Warum werden gewisse Dinge schön geredet und manche Dinge schlimmer dargestellt als sie sind?Sind dann nicht alle USA-Bürger auch Mörder?!Für mich gelingt dem Autor ein Spagat zwischen dem Islam und der heutigen Gesellschaft, auch zeigt er auf dass die USA nicht das Land mit Honig und Milch sind wie viele annehmen.Gleichzeitig zeigt er aber auch auf wie gefährlich und schnell man an den IS, den Terror geraten kann, gerade bei jungen Menschen die in einem Land keine Zukunft mehr haben, wegen ihrem Aussehen oder ihrer Religion gemieden werden.Nicht alles Moslems sind Terroristen, nicht alle USA-Bürger sind Kriegstreiber, es schadet nie über den Tellerrand zu schauen und nachzudenken.Mir kam das Ende ein bisschen zu schnell und wurde so "runtergespielt", da hätte es gerne noch ein bisschen mehr sein können :)Und wie der Autor in seinem Nachwort schön formuliert hat: "Und wenn sich alle Religionen einig sind, dass das Leben heilig ist, warum mussten und müssen dann so viele Menschen im Namen der Religion sterben?"Eine ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • ein bewegender Jugendroman

    Dschihad Online
    DasBuchmonster

    DasBuchmonster

    13. September 2016 um 12:23

    Der Inhalt: Der aus einer Flüchtlingsfamilie stammende Jugendliche Khalil führt ein ganz normales, amerikanisches Leben. Er selbst wurde in Amerika geboren und ist amerikanischer Staatsbürger. Obwohl alles zunächst in Ordnung scheint, brökelt nach und nach Khalils heile Welt ausseinander und führt die Schwächen unserer Gesellschaft auf. Durch die extremistischen Handlungen seines älteren Bruder, taucht Khalil in die Welt der "Dschihad online" Kämpfer ein. Ein erschreckender Roman, durch den man am Ende nicht mehr weiß, was richtig und was falsch ist. Das Cover: Das düstere Cover mit den aggressiven Farben passt gut zum Thema. Mir gefällt ganz gut, dass die Person auf dem Cover eher westlich aussieht und sich nicht unbedingt den Klischees eines muslimischen Extremisten bedient. Der Stil & die Geschichte: Das Buch ist in einer jugendlichen Sprache gehalten, geschrieben aus Khalils Perspektive. Am Anfang sind düstere Elemente vorhanden, die mit der Zeit sich verdichten. Khalils moralischer Druck und auch sein Weg in den Extremismus ist nachvollziehbar, es werden verschiedene Ansätze beschrieben, die eingängig sind. Vor allem die Vielfalt an Ansatzpunkten konnten mich von dem Buch überzeugen. Selbstverständlich sind diese keine Begründung für Extremismus, jedoch sind es gute Kritikpunkte unserer Gesellschaft. Bei jeder Handlung und Wirkung gibt es zwei Seiten der Medaille, vor allem ich als Leser vertrete dabei die westliche Seite durch meine Gedanken. Ich möchte hierzu ein Beispiel nennen: Ich bin dafür, dass kriminelle Flüchtlinge abgeschoben werden. Dies ist mein westlicher Standpunkt. Aber was bedeutet das für die Familie? Ist z.B. Diebstahl ein gutes Argument, um Familien zu zerstören? Leiden diese Jugendlichen nicht unter Perspektivlosigkeit, weil sie eventuell große Entbehrungen durchleiden müssen in einer Welt, in der alles möglich ist, sie aber nur nicht da ran kommen? Sind sie nicht eigentlich ein Produkt unserer Gesellschaft und sollten wir nicht dafür Sorge tragen? Wie ihr seht, hat mich dieses Thema sehr beschäftigt, aber auch die anderen Facetten sind einer Überlegung wert. Im Laufe der Geschichte sammelt sich einiges an, teilweise hätte ich es gerne noch etwas eingehender gelesen, da die Andeutungen in mehrere Richtungen interpretiert werden können und ich gerne die Meinung des Autors erlesen hätte. Das Ende der Geschichte ist rasant und im Vergleich zu dem Rest des Buches etwas oberflächlich. Mir hätte mehr Input am Ende gut gefallen. Das Ende bedient sich dann doch noch einem Klischee, nämlich dass Jugendliche nicht kritisch genug sind. Dass man sich hätte den nationalen Nachrichten widmen sollen. Bei diesem Punkt widerspreche ich, denn auch die amerikanische oder deutsche Presse hat ihre Interessen. Jugendliche sind ganz besonders Manipulationen ausgesetzt, doch ich glaube nicht an eine interessenlose Presse, sodass der Ansatzpunkt nicht ganz so richtig auf mich wirkt. Die Protagonisten: Khalil ist ein kluges Köpfchen, das nicht so viel Lust auf Schule hat. Gleich am Anfang wird klar, dass Khalils Lebenssituation perspektivlos ist und er sich seinem älteren Bruder beugt. Der moralische Zwiespalt der hinter Khalils Situation steht lässt den Leser gut zu halil durchdringen. Obwohl vieles im Argen liegt, merkt man, dass Khalil eigentlich kein schlechter Junge ist und eigentlich das Herz am rechten Fleck hat, umso dramatischer ist es für den Leser, mitverfolgen zu müssen, wie Khalil abrutscht. Die Motivation endlich jemand zu sein und eine Macht über Menschen zu haben, ist zwar abschreckend, macht ihn jedoch menschlich. Amir hingegen ist ein ganz anderes Kaliber, er hat eine grundsätzliche Wut auf den Westen und er hat auch bereits einiges mitbekommen. Auch Amir wurde unfair behandelt, sogar schlimmer noch als Khalil. Amir ist eigentlich ein Opfer der Gesellschaft, kehrt sich jedoch sehr zügig um in einen Rachetäter. Wen ich total schnuckelig fand, war Khalils bester Freund, Vitaly, er glaubt an die westliche Welt und ist vollkommen integriert. Er versucht Khalil wieder auf die reche Bahn zu bringen und ist ein echter Freund. Doch als auch ihm und seiner Familie ein schreckliches, ungerechtes Schicksal ereilt, platzt Khalil der Kragen. Vitalys Schicksal ist für Khalil der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, daher ist italy ein wichtiger Punkt in der Geschichte. Auch was die Umkehr der Hoffnung angeht. Man könnte es so darstellen: Vitaly war immer der Hoffnungsvolle und Khalil der Perspektivlose. Als die Hoffnung verloren hat. Naja, was bleibt da noch? Fazit: Ein bewegender Jugendroman, der nicht nur vor der Gefahr des Extremismus warnt, sondern auch Kritik an unsere Gesellschaft ausübt. Dieser Roman sagt uns, dass Extremismus ein Produkt unserer Gesellschaft ist. Von mir gibt es für diesen spannenden Roman vier von fünf Monsterpunkte, da mir das Buch an mancher Stelle nicht ausgereift genug war und das Ende für mich auch etwas tiefgehender hätte sein können

    Mehr