Mounia Jayawanth

 5 Sterne bei 35 Bewertungen
Autorenbild von Mounia Jayawanth (©Antonia Legand)

Lebenslauf von Mounia Jayawanth

Mounia Jayawanth, 1994 geboren, lebt in Berlin und hat Kulturwissenschaft studiert. Angetrieben durch ihre Passion fürs Lesen und Schreiben hat sie 2017 den Blog Mias Anker gegründet, in dem sie unter dem Pseudonym Mia über ihre Essstörung schreibt, Betroffenen symbolischen Halt und einen Raum für ihre Gefühle gibt, sowie Stigmatisierungen psychischer Krankheiten aufzubrechen versucht.

Alle Bücher von Mounia Jayawanth

Cover des Buches Zwischen meinen Worten (ISBN: 9781700928252)

Zwischen meinen Worten

 (23)
Erschienen am 26.10.2019
Cover des Buches Zwischen meinen Träumen (ISBN: 9798678600202)

Zwischen meinen Träumen

 (12)
Erschienen am 30.08.2020

Neue Rezensionen zu Mounia Jayawanth

Neu

Rezension zu "Zwischen meinen Träumen" von Mounia Jayawanth

WOW!
clarablaisvor einem Monat

Inhalt: Noahs Leben könnte perfekt sein. Er ist beliebt, endlich mit Lia zusammen und hat in Samira eine wahre Freundin gefunden. Wären da nur nicht seine Depression und seine durch Drogen und Trauma belastete Vergangenheit. Nacht für Nacht suchen ihn die inneren Dämonen heim und lassen ihn nicht vergessen. Sein Zustand wird schlimmer, als er sich in ein Netz aus Heimlichkeiten verstrickt, um andere zu schützen. Doch dann muss er eine Entscheidung treffen: Will er weiterhin Geheimnisse hüten oder sich seiner Vergangenheit stellen und dabei alles riskieren, was ihm lieb ist?

 

Meine Meinung: Ich habe dieses Buch direkt im Anschluss zu „Zwischen meinen Worten“ gelesen und wow, die Geschichte sitzt wirklich tief.

Anders als der Vorgänger wird die Geschichte aus der Sicht von Noah erzählt. Schon in „Zwischen meinen Worten“ konnten wir erahnen, dass auch Noah mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Aus seiner Sicht zu lesen war wirklich Wahnsinn, denn auch wenn schon vorher klar war, dass Noah seine eigenen Probleme hat, fand ich seine Geschichte wirklich heftig. Man merkt hier wirklich, wie sehr sich die Autorin mit den Themen wie Depression, Posttraumatische Belastungsstörung und Suizidalität auseinandergesetzt hat. Hier wird nichts beschönigt, nichts als „einfach“ abgestempelt. So oft will man Noah hier einfach nur in den Arm nehmen.

Auch wenn Noahs Geschichte sehr tief geht, verliert der Schreibstil nicht an Leichtigkeit. Noahs Gedanken sind wirklich niedlich, besonders im Bezug auf Lia. Hier merkt man wirklich, dass er ein toller Freund ist und alles für sie tun würde. Genauso wie für seine Freundin Samira.

Sehr authentisch fand ich, dass das Ende keines dieser „Jetzt wird alles gut“-Enden war. Natürlich wird Noah diese Gedanken nicht von einen Tag auf den anderen los, genauso wenig wie Lia. Man wünscht sich das natürlich für die beiden, aber so tiefe Probleme können sich auch nicht in Luft auflösen.

 

Fazit: „Zwischen meinen Träumen“ kann in jedem Fall mit seinem Vorgänger mithalten. Ich könnte gar nicht sagen, welcher Teil mir besser gefallen hat, weil beide so besonders sind.  Mounia Jayawanth weiß einfach, wie man sensible Themen glaubhaft umsetzt. Beide Bücher habe ich tief in mein Herz geschlossen und hoffe insgeheim sehr darauf, irgendwann noch mehr über Lia, Noah und Samira lesen zu dürfen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Zwischen meinen Worten" von Mounia Jayawanth

Absolutes Highlight
clarablaisvor einem Monat

Inhalt: Lia hält jeden auf Abstand. Niemand weiß von ihrer Essstörung und womit sie zu kämpfen hat. Doch alles könnte sich ändern, als sie plötzlich den gutaussehenden Noah aus ihrer Schule in ihrem Therapiezentrum trifft. Für beide ist klar, dass sie diese Begegnung so schnell wie möglich vergessen wollen, aber das ist gar nicht so leicht, wenn man sich jeden Tag in der Schule sieht. Außerdem findet sie Noah netter, als ihr lieb ist. Und ihm scheint es ähnlich zu gehen, denn aus irgendeinem Grund will er immer mehr Zeit mit ihr verbringen. Zu gerne würde sie mit jemandem über ihr Gefühlschaos reden, aber die Beziehung zu ihren Eltern ist das reinste Drama und selbst ihre beste Freundin Gina weiß nicht, was wirklich in ihr vorgeht. Umso verrückter ist es, dass sie Noah und ihrer Mitschülerin Samira plötzlich mehr Vertrauen schenkt, als jemals jemand anderem zuvor.

 

Meine Meinung:

Ich schreibe wirklich sehr selten Rezensionen, aber dieses Buch hat mich so begeistert, dass ich gar nicht anders kann.

Da ich schon vorher gelesen habe, dass sich das Buch mit vielen ernsten und wichtigen Themen befasst, war ich gespannt, wie die Autorin diese umsetzt. Zu Beginn fiel es mir ein wenig schwer, in die Geschichte hineinzufinden, aber von jetzt auf gleich war ich so gepackt, dass ich das Buch trotz der 565 Seiten in wenigen Tagen durchgelesen habe.  Die Themen waren so emotional und greifbar umgesetzt, was unter anderem an den authentischen und liebenswürdigen Charakteren liegt. Jeder von ihnen hat sein eigenes Päckchen zu tragen, hat seine Ecken und Kanten, die sie aber nur noch glaubwürdiger machen. So fiel es nicht nur leicht, sich in Lias Gedankenwelt einzufinden, sondern auch in die der „Neben“-Charaktere. Lia, Noah und Samira sind toll und zeigen wie eine Freundschaft sein sollte.

Die Beziehung zwischen Lia und Noah entwickelt sich langsam, was mir sehr gut gefallen ist, da hier nichts überstürzt wurde. Es geht zwar einerseits um die Liebesgeschichte der beiden, jedoch macht sie nicht das gesamte Buch aus.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, sodass ich durch die Seiten geflogen bin. Auch wenn hier wirklich ernste Themen angesprochen werden, wird dennoch nicht an Humor gespart. Auch fand ich die Schulsituation perfekt umgesetzt – denn auch wenn ich schon länger aus der Schule raus bin, habe ich mich sofort in meine Schulzeit und die Probleme, die dabei aufkommen, zurückgesetzt gefühlt.

 

Fazit: Dieses Buch ist wirklich ein Jahreshighlight, weil es jedes einzelne Gefühl in mir angesprochen hat. Ich konnte mit Lia, Samira und Noah lachen, weinen, leiden. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl durch die Geschichte so viel dazuzulernen und doch war es überhaupt nicht anstrengend. Ich lege dieses Buch jedem ans Herz, der emotionale Geschichten liebt und sich nicht davor scheut über tiefgründige Themen zu lesen. Es lohnt sich!

Kommentieren0
3
Teilen
S

Rezension zu "Zwischen meinen Träumen" von Mounia Jayawanth

Wahnsinnig emotional - Highlight!
SternDerNachtvor 3 Monaten

"Zwischen meinen Träumen" von Mounia Jayawanth ist die Fortsetzung von "Zwischen meinen Worten". Die Protagonisten sind nach wie vor Lia, Samira und Noah, diesmal wird allerdings aus Noahs Perspektive erzählt. Wie auch im ersten Teil haben die drei mit ihren Problemen und den Folgen aus Handlungen des ersten Teils zu kämpfen.

Ich fand den ersten Teil wahnsinnig gut und habe mich daher sehr gefreut, dass ich Teil zwei im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das Cover finde ich wieder richtig schön. Die drei Hauptfiguren sind drauf und eigentlich könnte ich es stundenlang anstarren. Ich mag es sehr :D

Der Titel ist sehr gut gewählt. Ich fand schon den vom ersten Teil super, weil er toll klingt und einen engen Bezug zur Geschichte hat, aber den zweiten finde ich fast noch besser, mindestens aber genauso gut. Ich meine: er klingt toll, regt zum Nachdenken an, passt zum Vorgänger, aber auch zu Noahs Alpträumen - was soll man da noch besser machen?

Die Geschichte in ihrer Form fand ich ziemlich originell. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm zu lesen, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Die Atmosphäre war direkt ab der ersten Seite wieder voll da. Ich war sofort drin in der Geschichte und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Gerade gegen Ende wurde es auch sehr emotional.

Die Figuren sind eigentlich das stärkste am Roman. Sie sind einzigartig, nicht perfekt, aber wahnsinnig liebenswert. Ich habe richtig mit ihnen mitfühlen können und ihre Entwicklung gespannt verfolgt. Auch die Beziehungen haben sich organisch und nicht erzwungen angefühlt. Nicht einmal, als sie einander wehgetan haben (ich will ja nicht spoilern) konnten sie mir so richtig unsympathisch werden. Die drei sind mir einfach so sehr ans Herz gewachsen!

Zum Ende hin wurde die Handlung richtig spannend und das Ende selber war gut gewählt. Auch die anderen Punkte/Ereignisse wurden nicht einfach abgearbeitet, sondern gingen nahtlos ineinander über. Und wenn es den Bach runter geht, dann so richtig. Ich saß vor dem Buch und war fassungslos, weil da so viel schief gegangen ist.

Besonders war, dass hier auch Lia und Samira wieder zur Wort gekommen sind. Samira mit ihren "Zwischen meinen Worten"-Seiten und Lia mit Briefen an sich selbst. 

Obwohl ich gegen Ende geheult habe, wie ein kleines Baby, und das Kapitel für Kapitel, hat mir das Lesen richtig Spaß gemacht. Ich liebe diese Figuren und ihre Entwicklung und dass die Autorin ihnen erlaubt, auch am Ende noch unperfekt zu sein. Es war so unglaublich emotional für mich und ich hoffe sehr, dass noch ein dritter Teil kommen wird :D Diese beiden Bücher kann ich auf jeden Fall jedem empfehlen (außer ihr könntet von den in den erwähnten Themen getriggert werden. Es gibt zwar keine explizite Warnung, aber in den Klappentexten steht schon sehr präzise, was behandelt wird und wenn man den ersten Teil gelesen hat, bekommt man auch eine Vorstellung davon, was einen im zweiten Teil erwartet. Auf jeden Fall: wenn ihr es abkönnt, lest es! ❤️)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zwischen meinen Träumen

Hallo ihr Lieben, 

herzlich willkommen zu meiner Leserunde von "Zwischen meinen Träumen". Ich bin auf der Suche nach neugierigen Leser*innen, die mein neues Buch lesen und anschließend rezensieren möchten.

Da es sich um den zweiten Teil handelt, der nicht gelesen werden kann, ohne den ersten zu kennen, wäre es gut, wenn ihr das erste Buch ("Zwischen meinen Worten") schon gelesen habt. Falls ihr das noch schnell nachholen wollt, gibt es die Kindle Version für kurze Zeit reduziert für nur 3.99€ zu kaufen. 

Unter allen Teilnehmer*innen verlose ich 10 Exemplare meines Taschenbuches. Ich freue mich auf eure Bewerbungen! Viel Glück!<3


194 Beiträge
Letzter Beitrag von  miasankervor 3 Monaten

Ich danke dir! <3

Cover des Buches Zwischen meinen Worten

Habt ihr Lust, mit mir in die Welt von Lia, Noah und Samira einzutauchen und herauszufinden, was "zwischen ihren Worten" steht? 

Euch erwartet ein Mix aus Leichtigkeit und Ernst. Denn neben dem klassischen Teenager-Leben mit Familiendramen und nervigem Schulalltag, Freundschaft und der ersten Liebe, geht es auch um Alltagsrassismus, Essstörungen und anderen psychischen Krankheiten.

Ihr Lieben, 

ich bin auf der Suche nach neugierigen LeserInnen, die mein neues Buch lesen und anschließend rezensieren möchten.


Wenn ihr gerne humorvolle Geschichten über Liebe und Freundschaft lest, die allerdings auch ernste Themen, wie psychische Krankheiten enthalten, seid ihr hier ganz richtig. 


Unter allen TeilnehmerInnen verlose ich 10 Exemplare meines Taschenbuches. Ich freue mich auf eure Bewerbungen! :) Viel Glück!

284 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  miasankervor 9 Monaten

Besser zu spät als nie! Danke für deine schöne Rezension! <3

Zusätzliche Informationen

Mounia Jayawanth im Netz:

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 19 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks