Mrs. Stephen Fry Darling, fesselst du schon mal die Kinder?

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darling, fesselst du schon mal die Kinder?“ von Mrs. Stephen Fry

"Bitte kaufen, sonst gibt sie nie Ruhe." Stephen Fry Nach Stephen Frys zahlreichen Bestsellern ergreift nun Edna das Wort. In ihrem Tagebuch berichtet sie vom harten Leben an der Seite ihres nichtsnutzigen Gatten, der der Alptraum jeder guten Ehefrau ist. Stephen steigt den Nachbarinnen hinterher, schluckt zu viel Viagra und strapa-ziert Ednas Nerven mit seinem Bondage-Fetisch. Und es mehren sich die Anzeichen, dass er etwas vor ihr verbirgt. Auch die Kinder bereiten Edna Kopfzerbrechen, vor allem die Frage, wo man sie wegsperren kann. Schließlich begibt sich Edna auf Stephens Fährte. Wird sie sein Geheimnis lüften? Mit Ratschlägen zur Kinderentsorgung, artistischen Sexpositionen und vielen anderen hilfreichen Tipps für ein glückliches Familienleben. "Ein gutes Tagebuch sollte wie ein guter Ehemann sein - ein treuer Begleiter, eine Quelle der Inspiration und, im Idealfall, in Leder gebunden." Edna Fry "Wer Fry liebt, wird vor diesem Buch auf die Knie gehen." The Word

Lustig, gute Witze. Nett für zwischendurch...

— DieDada
DieDada

Am besten in 3 Teilen lesen - am Stück nutzt es sich etwas ab. Aber viele witzige Einfälle!

— berka
berka

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannende, bedrückende Geschichte, gut erzählt, doch ohne das gewisse Etwas, das mich völlig vom Hocker gehauen hätte.

once-upon-a-time

Heimkehren

Beeindruckender Roman über die Geschichte einer Familie

striesener

Sommer unseres Lebens

Ein Sommer in Portugal

buchernarr

Underground Railroad

Schmerzhaft, aber nicht ohne Hoffnung, ist hier ein eindringlicher Roman gelungen, der über Jahre hinweg an Relevanz nicht verlieren wird.

TochterAlice

Walter Nowak bleibt liegen

Konfus, abstrakt und langweilig! Die Idee des Buches ist gut, doch dort enthalten sind mir zu viele wirre Gedankenfetzen.

AnneEstermann

Töte mich

Typisch Nothomb: Man legt das Buch nicht mehr aus der Hand bis man es zu Ende gelesen hat!

PaulaAbigail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Darling, fesselst du schon mal die Kinder?" von Ulrike Blumenbach

    Darling, fesselst du schon mal die Kinder?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2012 um 07:20

    Inhaltsangabe/Buchrücken: Man kennt ihn als weltberühmten Schauspieler und geistreichen Schriftsteller, als echtes Universalgenie. Als Mann der Männer. Oder etwas nicht? Hier wird Stephen Fry geoutet: als Vater zahlreicher Kinder mit einer Vorliebe für leichte Mädchen, einem Job als Fensterputzer und einer unsäglichen Karaoke-Passion. Das geheime Doppelleben des Stephen Fry – exklusiv enthüllt von Edna, seiner lang verschwiegenen Ehefrau. Meine Meinung: Als ich auf das Buch aufmerksam wurde, fragte ich mich schon, was erwartet mich hier? Stephen Fry, der sich bislang offiziell zu Männern bekennt, muss nun seine lang verschwiegene Ehefrau zu Wort kommen lassen? Das kann ja heiter werden! Und das wurde es auch!! Ich mag Bücher sehr, deren Verlauf mich schon von den ersten Seiten an zum lachen bringen. Edna Fry beschließt ein Tagebuch zu schreiben in dem sie über ihren Alltag als Mutter aber auch Ehefrau von Stephen Fry, ihrem Ehemann und vor allem Fensterputzer schreibt. Sie wundert sich nicht wenn er mal einige Tage verschwindet, seine Eigenarten pflegt und seinen Hobbys fröhnt. Sie hält ihm stets die Treue auch wenn er ihr Geld verspielt, und hat immer einen Tipp auf Lager wie man Kinder entsorgt . Sieverwöhnt den Leser mit so einigen Rezepten (vor allem was Spammfleisch angeht), sowie ihren eigens geschriebenen Gedichten, die skurriler nicht sein könnten. Schnell wird dem Leser klar, dass Stephen einige Geheimnisse vor ihr zu haben scheint und man darf gespannt werden ob und wann sie hinter diese kommt. Gleich auf den ersten Seiten bemerkt man den Sarkasmus und den schwarzen Humor den Edna Fry besitzt und man sollte drauf gefasst werden dass es durchweg so bleiben wird. Fantasievoll wird hier ihr Leben ein Jahr lang in Tagebuchform dargestellt. Mir gefiel das sehr gut und meine Lachmuskeln wurden wirklich überstrapaziert. Die Figur Edna war mir gleich sympathisch auch wenn sie stets versucht sich ihrer Kinder zu entledigen, trotz allem erscheint sie liebenswürdig und ich schloss sie schnell in mein Herz. Ihr „Ehemann“ wird ebenfalls sehr amüsant dargestellt, der ewige Fensterputzer der ein Doppelleben führt von dem Edna zunächst einmal nichts ahnt. Interessant wären seine Gedanken noch dazu gewesen. Der Schreibstil ist fließend, das Buch lässt sich nicht zuletzt aufgrund der amüsanten Handlung, unheimlich schnell lesen und löste bei mir auch einiges an Kopfkino aus, was mich noch mehr lachen liess. Das Cover ist sehr heiter dargestellt, in fröhlich weiblich Farben. Die 248 Seiten vergehen wie im Flug. Fazit: Ich halte mich diesmal sehr kurz mit der Rezension, denn ich finde, der Leser sollte selbst den Spaß an diesem Buch entdecken. Wer schwarzen Humor und Sarkasmus mag, der wird hier sicherlich viel Lachen können. Mir hat dieses Buch große Freude bereitet und selbst am Ende musste ich noch grinsen. Wer verbirgt sich hinter Edna Fry? Etwa Justin Bieber, Camilla Parker-Bowles oder gar Jonathan Franzen, wie man in englischen Verlagshäusern munkelt? Mitnichten. Edna ist die einfache Frau von nebenan, stets in Nöten, weil das Haushaltsgeld knapp und der Gatte betrunken ist. Obwohl seit Jahren ergebenes Eheweib von Stephen Fry und Mutter seiner fünf, sechs oder sogar sieben Kinder, führte sie bislang ein Schattendasein. (Quelle: Aufbau Verlag). Gesamtwertung:5/5 Sterne © Michaela Gutowsky

    Mehr