Murad Durmus L.I.E.B.E.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "L.I.E.B.E." von Murad Durmus

    L.I.E.B.E.
    Kossi

    Kossi

    21. November 2007 um 13:05

    Durch eine Rezension zu "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" bin ich auf das Buch "L.I.E.B.E." gestoßen. Zunächst einmal hat mich der Titel schier umgehauen. Ein einfaches Wort und dennoch steckt hinter diesem Titel so viel mehr. Es sind die Abkürzungen der Namen der Frauen, die der Protagonist dieses Romanes auf seinem Lebensweg kennenlernt. Die Idee, diese Namen mit dem grandiosesten Gefühl, zu welchem ein Mensch fähig ist, zu vereinen, fand ich einfach toll. Wir lernen also zusammen mit dem selbstherrlichen und leicht selbstverliebten aber durchaus intelligenten und belesenen Mann fünf Frauen kennen, die unterschiedlicher nicht sein können. Wir finden in diesem Buch viele philosophische Aspekte (ich liebe das!), aber genauso finden wir auch sehr schön beschriebene erotische Textabschnitte und vor allem formuliert der Autor Aspekte der Liebe so direkt und treffend, dass man sich sehr oft selber wieder erkennt. Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen und konnte an ganz vielen Stellen einfach nur nickend zustimmen, bei dem was ich dort las. Wie oft erleben wir Menschen die ganz große Liebe? Erleben wir sie überhaupt? Erkennen wir sie? Verleugnen wir sie? Verlieren wir sie? Behalten wir sie? Das Thema Liebe ist so unendlich und Murad Durmus hat mit diesem Buch nur einen kleinen Einblick gegeben, aber dennoch hat dieser Roman mein Herz berührt und mich sehr zum Nachdenken gebracht. Am Ende blieben auch feuchte Augen der Rührung nicht aus. Es ist schön, zu lesen, wie ein Mann denkt und fühlt, wenn er liebt. Man wünscht sich fast, diejenige zu sein, über die er dort schreibt. Alles in allem finde ich diesen Debüt-Roman sehr gut gelungen und ich würde mich wahnsinnig freuen, mehr von diesem Autor zu lesen. Lassen Sie uns an Ihren Gedanken, Philosophien und Gefühlen teilnehmen Herr Durmus. Das ist es, was die Welt braucht.... L.I.E.B.E. .... in jedem von uns.

    Mehr