Muriel Barbery

 3.8 Sterne bei 979 Bewertungen
Autorin von Die Eleganz des Igels, Die letzte Delikatesse und weiteren Büchern.
Muriel Barbery

Lebenslauf von Muriel Barbery

Muriel Barbery wurde 1969 in Casablanca in Marokko geboren. Nach ihrem Studium an einer Elite-Hochschule in Paris unterrichtete sie als Professorin am „Institut universitaire de formation des maîtres“ von Saint-Lô. Nur auf Drängen ihres Mannes schickte sie das Manuskript ihres ersten Romanes „Une Gourmandise“ versuchsweise an einen französischen Verlag. Das Buch über einen Gastronomiekritiker wurde ein sensationeller Erfolg und in 14 Sprachen übersetzt. Unter dem Titel „Die letzte Delikatesse“ erschien er 2001 auch auf Deutsch. Auch ihr zweiter Roman „L’Elégance du hérisson“, der 2006 erschien, wurde ein großer Erfolg. In Deutschland unter dem Titel „Die Eleganz des Igels“ erschienen, stieg das Buch bis auf Platz 5 der Spiegel-Bestsellerliste. Muriel Barbery erhielt für beide Romane zahlreiche Auszeichnungen. Die kommerziellen Erfolge ihrer Romane erlaubten ihr, sich beurlauben zu lassen. Zur Zeit lebt sie in Kyōto in Japan.

Alle Bücher von Muriel Barbery

Sortieren:
Buchformat:
Die Eleganz des Igels

Die Eleganz des Igels

 (801)
Erschienen am 01.10.2011
Die letzte Delikatesse

Die letzte Delikatesse

 (90)
Erschienen am 01.05.2009
Das Leben der Elfen

Das Leben der Elfen

 (37)
Erschienen am 18.03.2016
Die letzte Delikatesse: Roman

Die letzte Delikatesse: Roman

 (2)
Erschienen am 01.01.2001
Die Eleganz des Igels

Die Eleganz des Igels

 (35)
Erschienen am 08.05.2015
Das Leben der Elfen

Das Leben der Elfen

 (2)
Erschienen am 18.03.2016
L' élégance du hérisson

L' élégance du hérisson

 (3)
Erschienen am 02.05.2008

Neue Rezensionen zu Muriel Barbery

Neu

Rezension zu "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery

Die Eleganz des Igels
Tina_s_Leseeckevor 2 Monaten

Das Buch "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery stand schon länger auf meiner Leseliste, war aber in der Bibliothek immer verliehen gewesen. Nun hat es endlich geklappt.

Ich habe Renée und Paloma ein Stück begleitet, wie sie ihr Leben in der Rue de Grenelle 7 leben. Renée ist die Concierge des Hauses und 54 Jahre alt. Sie versucht alles, um den Schein einer Concierge zu wahren, auch wenn sie keine typische ist.
Paloma ist eine Tochter reicher Eltern, welche eine Wohnung im Haus besitzen und 12 Jahre alt. Da sie nicht das Leben eines Erwachsenen führen möchte, hat sie sich vorgenommen an ihrem 13. Geburtstag Selbstmord zu begehen.

Im Verlauf der Handlung taucht ein neuer Eigentümer auf. Ein Japaner namens Kakuro Ozu. Kann dieser sowohl das Leben von Renée, als auch von Paloma ändern?

Mein Fazit:
"»Ich habe Werke zur Geschichte, Philosophie, Volkswirtschaft, Soziologie, Psychologie, Pädagogik und Psychoanalyse und natürlich und vor allem Werke der Literatur gelesen. Erstere haben mich interessiert; letztere sind mein ganzes Leben.«"
(Renée Buch, S. 72 Mitte)

Der Schreibstil ist flüssig und ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Allerdings fand ich die langen Schachtelsätze stellenweise sehr schwierig. Auch ist der Autor oft vom eigentlichen Erzählstrang abgewichen und abgeschweift, so dass ich stellenweise Probleme hatte zu folgen. Die eigentliche Geschichte war fesselnd bis zum Schluss. Diese Tatsache hat mich durchhalten lassen. Ich hatte mehrmals überlegt das Buch abzubrechen.

Die beiden Hauptcharaktere wirken auf mich sehr sympathisch und ich konnte mich in beide gut hinein versetzen. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Renée mit ihrer Liebe zu Büchern (siehe obiges Zitat) und Filmen.

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Auf einem gelblichen Hintergrund ist im unteren Bereich ein Zaun, auf dem eine Katze / ein Kater spaziert. Ganz oben stehen der Autorenname und der Titel des Buches.

Die Erzählperspektive ist der Ich-Erzähler aus der Sicht von Renée und Paloma jeweils in Tagebuchform. Dadurch habe ich 2 verschiedene Sichtweisen mitbekommen und die Geschichte wurde lebendiger. Lediglich das Ende passt nicht ganz in die Tagebuchform, obwohl es so am Anfang erzählt wird.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Leider waren mir die Eigendialoge von Renée über manche Sachen zu viel. Ohne diese hätte das Buch von mir verdiente 5 Federn bekommen. Denn die Geschichte und die handelnden Personen sind richtig gut und stimmig. Lediglich das Ende hat mir nicht ganz zugesagt.

Sollten dich die Passagen über Kunst, Philosophie, Buch & Film nicht abschrecken, kann ich dir das Buch wärmsten empfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen
F

Rezension zu "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery

Ohne bleibenden Eindruck
funkenmarievor 2 Monaten

Ich wurde leider nicht richtig warm mit der Geschichte. Die Figuren haben mich nicht überzeugt. Vor allem das Mädchen fand ich wenig glaubwürdig.

Kommentieren0
0
Teilen
P

Rezension zu "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery

Recht Widersprüchlich ...
pumuckel73vor 5 Monaten

Das Buch ist speziell, recht widersprüchlich und wechselhaft, einerseits in der Erzählung über die ältere Dame unglaublich einfühlsam und sprachgewandt, dann aber im Gegenzug wieder recht salopp und fast schon fade erzählt, wenn es um die Geschichte des Mädchens geht. Ich war einerseits sehr berührt und begeistert von diesem Buch, andererseits aber auch fast ein wenig enttäusch, von einer gewissen Langeweile und Oberflächlichkeit. Trotz allem ist das Buch auf jeden Fall lesenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

"Ein Zauber umgab sie, der anders war als der Zauber von Kindern, mit denen das Leben in ihren ersten Stunden gnädig war, anders als jene Anmut, die aus der richtigen Mischung von Unschuld und Glück hervorging"

Glaubt ihr an Elfen? Nein? Spätestens nach dem Lesen von "Das Leben der Elfen" von Muriel Barbery wird das sich ändern! Die französische Bestsellerautorin von "Die Eleganz des Igels" ist mit einer großen literarischen Überraschung wieder da. In ihrem neuen Roman entführt sie den Leser in die Welt der Elfen. Sie verzaubert mit liebenswürdigen und warmherzigen Figuren und mit so einer faszinierenden Geschichte, die euch garantiert an die Macht der Magie glauben lassen wird. Wenn ihr denkt, dieses Buch ist das richtige für euch, dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Zum Inhalt
Zwei junge Mädchen, die in verschiedenen Ländern aufwachsen: Maria, ein Findelkind, lebt in einem Dorf im Burgund, ist der Natur und den Tieren besonders verbunden, versteht deren Sprache. Clara, die als Waise im Haushalt eines Pfarrers in den Abruzzen aufgenommen wurde, spielt, einem Wunder gleich, bezaubernd Klavier. Sie wissen nichts voneinander - bis Elfen es bewirken, dass sie einander kennenlernen. Dank ihrer besonderen Talente könnte es gelingen, die Verbindung der Menschen mit den Elfen und die einstige Harmonie zwischen Himmel und Erde wiederherzustellen. Denn es droht Krieg und eine böse Macht rüstet sich.
Ein einzigartiger und überraschender Roman, eine Parabel auf die Schönheit der Natur und Kunst, ein Appell, um das zu kämpfen, was den Menschen ausmacht: die Liebe und die Poesie.


Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Muriel Barbery wurde 1969 in Casablanca geboren, studierte Philosophie in Frankreich, lebte einige Jahre in Kyoto und wohnt heute wieder in Frankreich. 2000 veröffentlichte sie ihr viel beachtetes Romandebüt "Die letzte Delikatesse". Ihr zweiter Roman, "Die Eleganz des Igels", wurde zu einem großen literarischen Bestseller, in mehr als 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Der lang erwartete dritte Roman, "Das Leben der Elfen", erschien 2015 in Frankreich.

Und wenn ihr noch mehr über Muriel Barbery und ihre Romane wissen möchtet, dürft ihr das dtv-Special nicht verpassen! Dort gibt es viel Schönes zu entdecken. Außerdem verrät uns die Autorin in einem Interview Interessantes über die Entstehung von "Das Leben der Elfen". Viel Vergnügen!

Möchtet ihr Maria und Clara kennenlernen und erfahren, was sie mit den Elfen verbindet?
Zusammen mit dtv verlosen wir 25 Exemplare von "Das Leben der Elfen" unter allen, die Lust haben, diesen magischen Roman im Rahmen einer Leserunde zu lesen, besprechen und rezensieren. Was müsst ihr dafür tun? Bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button, indem ihr bis zum 03.04. auf diese Frage antwortet:

Maria und Clara haben ganz besondere Talente.
Jeder von uns hat spezielle Begabungen, vielleicht sogar ungeahnte Fähigkeiten. Welche Talente schlummern in euch? Habt ihr Lust, darüber zu erzählen?


Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Muriel Barbery wurde am 27. Mai 1969 in Casablanca (Marokko) geboren.

Community-Statistik

in 1,537 Bibliotheken

auf 130 Wunschlisten

von 41 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks