Murray Blanchat

 3.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Deep!Space!Dead!.
Murray Blanchat

Lebenslauf von Murray Blanchat

Murray Blanchat, geboren 1985. Ging den Weg von "He-Man" zu "Menace II Society". Aufgewachsen in Bonn-Tannenbusch, einem Schmelztiegel der Kulturen. Erzogen, offen durch die Welt zu gehen. Betrachtete fremde Kulturen und nahm am Leben der Milieus teil. Inzwischen ist er: Betriebswirt. Berufsschullehrer. Vater zweier Kinder. In dem Erstlingswerk "Deep!Space!Dead!" hat er die Kämpfe seines Lebens verarbeitet.

Alle Bücher von Murray Blanchat

Murray BlanchatDeep!Space!Dead!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deep!Space!Dead!
Deep!Space!Dead!
 (4)
Erschienen am 22.03.2018

Neue Rezensionen zu Murray Blanchat

Neu
LottisBuecherwelt22s avatar

Rezension zu "Deep!Space!Dead!" von Murray Blanchat

Ein sehr überraschendes Buch
LottisBuecherwelt22vor 3 Monaten

Titel: Deep! Space! Dead!
Autor: Murray Blanchat
Seiten: 244
ISBN: 978-3-7528-1174-2

Klappentext:
Referent Walker dämmert vor sich hin. Essen ist knapp. Wasser ist knapp. Luft wird knapp. Sein Leben zieht an ihm vorrüber: Einst gefeierter Nachwuchssportler . Dann Verletzung und Aus. Comeback als gnadenloser Kämpfer und treu sorgener Vater. Wohin treibt es ihn ?

Meine Meinung :

Wie ihr am Klappentext lesen könnte, verrät er nicht viel über den Inhalt. Ich würde dieses Buch ins Sci-Fi Genre packen, wobei es ihm nicht ganz gerecht wird, denn es hat auch dystopische einschläge. Es ist eine eigene komplexe Welt. Das Buch ist sehr besonders geschrieben, es zeigt Referent im jetzt und hier und dann gibt es immer wieder Rückblicke , die aber gut herausstechen und somit nicht für verwirrung sorgen. Die Geschichte nimmt rasant an fahrt auf und steigert sich immer mehr und erzählt Referents Geschichte.
Referent sitzt in einer Kapsel auf dem Weg zu den „Vandalen“ und wie im Klappemtexte beschrieben, herrscht Wasser, Essen und Luft knappheit. Dieser Zustand bringt ihn immer wieder in einen Dämmerschlaf und somit entstehen die Rückblicke. Referents Leben startet sehr Emotional und man leidet ganz offen mit ihm mit, doch im laufe der Geschichte entwickeln sich die Dinge ganz anders.

Der Schreibstil war schön zu lesen und toll zu Verfolgen. Manchmal war mir das Fettgerduckte ein wenig zu viel des Guten. Refertent wurde toll ausgebaut ,die anderen Charaktere fehlen da ein kleines bisschen. Wobei man einfach sagen muss, dieses Buch ist wirklich irgendwo besonders. Es ist wahrscheinlich auch nicht jedermanns Geschmack, mir hat es aber wirklich gut gefallen.

Fazit:
Es war für mich kein Meisterwerk, aber durch seine besonderheit hat dieses Buch einfach einen gewissen Kick beim lesen.

3 1/2 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
bunnys_bookworlds avatar

Rezension zu "Deep!Space!Dead!" von Murray Blanchat

Rezension zu Deep! Space! Dead!
bunnys_bookworldvor 5 Monaten

Rezension zu Deep! Space! Dead!

Titel: Deep! Space ! Dead !

Autor: Murray Blanchat

Preis: 16, 80 € (Taschenbuchversion)

Genre: Science- Fiction

 

Bewertung des Covers:

Das Cover gefällt mir optisch sehr gut. Es ist äußerst komplex gestaltet, weshalb der Betrachter jedes Mal etwas Neues entdeckt. Das Cover lässt somit einen eigenen Raum für Interpretationen und gewinnt dadurch an Spannung. Die Farben sind eher in dunklen Tönen gehalten, was die Atmosphäre des Buches unterstreicht. Ein gelungenes Werk!

 

Inhalt vom Buchrücken:

 

Referent Walker dämmert vor sich hin. Essen ist knapp. Wasser ist knapp. Luft wird knapp. Sein Leben zieht an ihm vorüber: Einst gefeierter Nachwuchssportler. Dann Verletzung und Aus. Comeback als gnadenloser Kämpfer und treusorgender Vater. Wohin treibt es ihn?
"Er verbündete sich mit dem Teufel, um den Beelzebub zu vertreiben. Nur um zu merken, dass er ein Getriebener war."
Der überraschende Debüt-Roman von Murray Blanchat spielt in ferner Zukunft, doch behandelt Themen, die uns ganz nah gehen: Welche Umstände machen einen Menschen zum Mörder, zum Folterer, zum Monster, dem "Schrecken der Vandalen"? Was geschieht, wenn man schließlich erfährt, dass alles, für das man gekämpft und dem man seine Menschlichkeit geopfert hat, auf Lügen gebaut ist? Wie weit darf man gehen, um die Menschen zu retten, die man liebt? Ein Anti-Kriegs-Roman voller Gewalt und Verzweiflung, aber auch von Zärtlichkeit, Liebe und einem Funken Hoffnung.

 

Bewertung des Buches:

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Die Thematik, die der Autor hier gewählt hat, hat mich sehr angesprochen und wurde dementsprechend gut umgesetzt. Unser Protagonist Referent Walker sitzt in einer Rettungskapsel gefangen mit der er direkt in den sicheren Tod fliegt. Während er dem Tod immer näherkommt, wird parallel erzählt, wie sein vorheriges Leben abgelaufen ist, bis hin zu der Situation in der er sich befindet. Die gesamte Geschichte wird somit aus zwei Sichtweisen erzählt. Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, mich mit den verschiedenen Perspektivwechseln zurecht zu finden. Dies legte sich jedoch im Verlauf der Handlung.

Das Buch lässt sich in das Genre „Science-Fiction“ einordnen, wobei hier anzumerken ist, dass keine anderen Lebensformen, außer die Menschen, auftreten. Unsere Handlung spielt nämlich nicht auf der Erde, sondern auf einer Raumstation im Weltall. Dort lebt die Bevölkerung, die in sogenannte Blocks unterteilt wurde. Im Block A zum Beispiel, lebt die wohlhabende Bevölkerungsschicht, während im Block C die Armen leben. Dies hat mir persönlich sehr gut gefallen. Der Autor Murray Blanchat, hat es geschafft, die Welt in der sich das Szenario abspielt, für den Leser greifbar und authentisch zu machen.

Kommen wir nun zu der Hauptfigur. Der Protagonist Referent Walker ist ein äußerst komplexer und vielschichtiger Charakter. Er zeigt sowohl gute als auch böse Eigenschaften auf, weshalb er zum Teil als Antagonist fungiert. Durch die Komplexität des Charakters, gewinnt die Handlung an Spannung und der Leser erlebt viele Facetten von Referent Walker. Mir persönlich hat dies besonders gut gefallen, da kein Mensch nur positive Seiten hat. Hier ist jedoch anzumerken, dass unser Protagonist einen starken Schicksalsschlag erleidet, der zu dem Zerfall seiner „guten“ Persönlichkeit führt. Der Zerfall ist dem Autor besonders gut gelungen und der Hass, den Referent Walker empfindet wird anschaulich beschrieben.

Seine Ehefrau Tanja, empfand ich dagegen als durchgehend unangenehm. Ihr Charakter ist eher anstrengend. Sie kritisiert Ref (Abkürzung für Referent) hauptsächlich und macht ihn nieder. Deshalb viel es mir schwer, in manchen Situationen Mitleid zu empfinden.

Der Schreibstil ist angenehm. Die Sprache ist zwar sehr vulgär, jedoch passt es zu dem Protagonisten, da er aus ärmlichen Verhältnissen stammt. Dies ist somit nicht als Kritik zu werten.

Der Elternschutzvermerk hat seine Berechtigung und sollte dementsprechend nicht missachtet werden. Das Buch ist an ein paar Stellen sehr brutal, was aber zum Handlungsstrang gehört. Vor dem Lesen sollte man sich also darauf einstellen.

Abschließend ist zu sagen, dass das Buch ein gelungener Debütroman ist, den ich guten Gewissens weiterempfehlen kann.

 

 

Kommentieren0
1
Teilen
Faltines avatar

Rezension zu "Deep!Space!Dead!" von Murray Blanchat

Nüchtern, aber mit viel Tiefgang
Faltinevor 5 Monaten

Meine Meinung:

Ich finde, dass dieses Cover etwas besonderes ist, denn in diesem Stil habe ich sonst noch keines gesehen. Ich finde diese ''sinnliche'' Verschmelzung auch sehr passend zum Inhalt, denn man erkennt erst auf den zweiten Blick worum es geht. Was mir allerdings überhaupt nicht gefallen hat ist, dass es nur Absätze und keine Kapitel im klassischen Sinn gibt. Durch verschiedene Zeitleisten bin ich deshalb besonders am Anfang öfter durcheinander gekommen.


Bei der Handlung wusste ich erst nicht so recht was ich zu erwarten habe, da der Klappentext doch recht nichtssagend ist. Auf den ersten Blick hätte ich auch keine Story erwartet, die in der Zukunft und teilweise im All abspielt – das war dann doch besonders überraschend. Der Schreibstil ist relativ nüchtern und schnörkellos gehalten, doch genau das passt hier richtig gut. Die Handlung hat auch trotzdem viel Tiefgang und sehr viel Spannung. Dadurch das man immer wieder in den Zeiten hin und her springt ist es auch wie ein Puzzle zu lesen: Man bekommt nur nach und nach alle Teile zusammen und das hat mir hier gut gefallen.


Ref. ist ein sehr komplexer Charakter und durch den Erzählstil hatte ich auch keinerlei Probleme ihn zu verstehen und ins Herz zu schließen und mit ihm mitzufiebern, auch wenn er mir nicht immer zu 100% sympathisch war. Sein innerer Konflikt und die Probleme mit seiner Frau und Tochter waren sehr greifbar und haben mich sehr berührt.


Ein wirklich toller und spannender Roman, mit manchmal kleineren Schwächen, aber vielen Überraschungen.






Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Stefan71Ps avatar
Letzter Beitrag von  Stefan71Pvor 14 Stunden
Zwiebelbart Sehr gerne nutze ich dieses liebenswerte Forum, um meinen Debütroman "Zwiebelbart" vorzustellen. Wobei das nur die halbe Wahrheit ist, denn Zwiebelbart hat mit meiner Tochter Annika Nebeling einen zweiten - gleichberechtigten - Autor. Zwiebelbart ist eine Art modernes Märchen. "Modern", weil sich das Märchen im Austausch via Internet-Chat entwickelt. Zum Plot: Peter ist in Panik: Der 80. Geburtstag seiner Mutter steht vor der Tür und er hat nicht die kleinste Eingebung, was er ihr schenken kann. Der Schlüssel liegt bei seiner zwölfjährigen Tochter Sophie, die über einen großen Ideenreichtum und Kreativität verfügt. Aber wie bringt Peter sie dazu, ihm aus der Klemme zu helfen, wenn sie gerade wieder den halben Tag am Handy verbringt? Der Internet-Chat ist die Lösung und so schreibt Peter seiner Tochter im Nebenzimmer eine Nachricht... Was daraus folgt, konnte Peter nicht absehen: Aus dem Chat entsteht ein Märchen. Und die Abenteuer der Prinzessin und ihres klugen Lieblingsfroschs Zwiebelbart halten Peter und Sophie in Atem - oder besser gesagt am Smartphone, denn die Geschichte geht weiter und weiter. Die Prinzessin und Zwiebelbart treffen die weise Safira, begegnen Moormenschen und unheimlichen Teildrachen und müssen gefährliche Abenteuer überstehen. Der Geburtstag ist gerettet, doch dann geht die Geschichte weiter... Wenn euch das Thema reizt oder ihr mehr wissen möchtet: Wir haben gerade eine Leserunde zu Zwiebelbart gestartet - ihr findet sie hier: https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Prei%C3%9F/Zwiebelbart-Ein-Internet-Chat-wird-zum-M%C3%A4rchen-1756888094-w/leserunde/1800805869/ Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch mehr über unser Märchen erzählen und wir euer Feedback nutzen dürften.
Zur Leserunde
MurrayBlanchats avatar
Hallo liebe LovelyBooker,

ich möchte euch herzlichst zu der Leserunde für mein Roman "Deep!Space!Dead!" (Dystopie/ Science-Fiction) einladen!

Es gibt 5 Taschenbücher und 10 eBooks zu gewinnen. Wenn ihr euch für die Taschenbuchausgabe bewirbt, beantwortet mir bitte folgende Frage: Was ist der schönste Tag im Leben von Referent Walker (Ref)?

Die Antwort findet ihr im "Blick ins Buch" wie z.B. bei Amazon: https://www.amazon.de/Deep-Space-Dead-Murray-Blanchat/dp/3752811749/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1539621681&sr=8-1&keywords=Deep+Space+Dead

Bitte gebt an, falls ihr das Taschenbuch nicht gewinnt, ob ihr bereit seid auch mit einem eBook mitzumachen.

Die Anzahl der eBooks kann bei Bedarf auch gesteigert werden :D

Teaser:

Beiträge: 28endet in 8 Tagen
Teilen
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Murray Blanchat wurde am 06. April 1985 in Deutschland geboren.

Murray Blanchat im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Murray Blanchat?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks