Museum Exploratorium Phänomenal

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(13)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Phänomenal“ von Museum Exploratorium

Wer hätte gedacht, dass unser Alltag der schönste Abenteuerspielplatz für kleine Forscher ist? Schon beim Aufstehen geht es los: Wieso hat man „Schlaf“ in den Augen und warum sind die Cornflakes beim Frühstück magnetisch? 14 Kapitel bieten ungewöhnliche Vorschläge und Anleitungen für Experimente in Haus und Garten, Schule und Freizeit. Ob man „Pausenforschung“ betreibt oder den „Wundern des Wassers“ auf den Grund geht – überall warten interessante Phänomene aus Physik, Chemie und Biologie darauf, entdeckt und ausprobiert zu werden. Mit tollen Extras: Lupe, Spiegelfolie, Schraffur-Pappe, Optik-Simulator und Whiteboard-Folie.

Bin sehr zufrieden mit dem Buch. Mit Kinder ab ca. 5 hat man schon Spaß am Experimentieren.

— Lenneth88
Lenneth88

Spaß und Wissenschaft vereint. Ein faszinierendes Buch, an dem nicht nur Kinder ihre Freude haben werden.

— blessed
blessed

Wirklich tolles Buch mit vielen relativ leicht selbst zu machen Experimenten und Versuchen.

— Gulan
Gulan

Rausgehen, neugierig sein, Abenteuer erleben - Spaß für kleine und große Entdecker!

— Plush
Plush

Dieses tolle Buch garantiert unzählige Stunden vielfältigen Experimentier-Spaß für drinnen und draußen und so manchen „Aha-Effekt“. Super!

— BookHook
BookHook

Eine Menge Spaß ist versprochen! Perfekt für schlechtes Wetter - zum Experimentieren zu Hause :)

— Annealmighty
Annealmighty

Einfach Phänomenal !!!!

— lesemaus1981
lesemaus1981

Eine Schatzkiste an Anregungen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Hier wird es einem nicht mehr langweilig!

— Isador
Isador

Ein Buch vollgepackt mit Experimenten für Kinder und die, die es geblieben sind.

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Ausprobieren, staunenen, weiterempfehlen!!!

— Spleno
Spleno

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leseabenteuer zu "Phänomenal" von Museum Exploratorium

    Phänomenal
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Für alle Forscher, Entdecker und mutige Abenteurer! Fragt ihr euch auch manchmal, woher das Wasser kommt und wieso wir schnarchen? Warum Gähnen so ansteckend ist und und wieso das Toastbrot immer auf die belegte Seite fällt? Ihr seid neugierig auf die Antworten und wollt selbst den Dingen auf den Grund gehen? "Phänomenal" erklärt euch Alltagsphänomene und lädt direkt zum Experimentieren ein! Denn für alle Neugierigen gibt es bei "Phänomenal"  über 150 Experimente zum Selbermachen! Wer jetzt zum Forscher werden möchte, kann sich für eines von 25 Exemplaren bewerben. Also schnappt euch direkt eure Kinder und erlebt gemeinsam ein phänomenales Leseabenteurer! Bewerbt euch einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr gerne beim Leseabenteuer dabei sein möchtet und wie alt euer Kind ist!  Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 abenteuerliche Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Forscherpunkt auf eurem Punktekonto. Insgesamt könnt ihr 5 Forscherpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteurer-Urkunde eintauschen. Dafür müsst ihr alle Aufgaben bis zum 13. Oktober gelöst haben. Mehr zum Buch: Wer hätte gedacht, dass unser Alltag der schönste Abenteuerspielplatz für kleine Forscher ist? Schon beim Aufstehen geht es los: Wieso hat man „Schlaf“ in den Augen und warum sind die Cornflakes beim Frühstück magnetisch? 14 Kapitel bieten ungewöhnliche Vorschläge und Anleitungen für Experimente in Haus und Garten, Schule und Freizeit. Ob man „Pausenforschung“ betreibt oder den „Wundern des Wassers“ auf den Grund geht – überall warten interessante Phänomene aus Physik, Chemie und Biologie darauf, entdeckt und ausprobiert zu werden. Mit tollen Extras: Lupe, Spiegelfolie, Schraffur-Pappe, Optik-Simulator und Whiteboard-Folie.

    Mehr
    • 316
  • Toll gestaltet

    Phänomenal
    BiancaWoe

    BiancaWoe

    03. January 2016 um 21:31

    Im Rahmen einer Leserunde haben mein 7-jähriger Sohn und ich dieses Buch gelesen und ausprobiert. Es ist in insgesamt 13 Kapitel aufgeteilt, die das ganze sehr übersichtlich gestalten. Der Aufbau schlängelt sich am Tagesablauf eines Kindes entlang. Die möglichen Experimente beginnen bereits beim Aufwachen, führen über das Frühstück, den Schulweg, den Nachmittag und enden beim Zubettgehen.  Viele der Experimente können ohne große Hilfsmittel durchgeführt werden, so dass man gleich loslegen konnte. Die Altersangabe von 8 Jahren finde ich realistisch. So können die Kleinen die Aufgaben selbst lesen und verstehen sie zum Teil auch bereits selbständig. Aber auch die Großen können mit diesem Buch jede Menge Spaß haben. Zudem regt das Buch zu immer wieder eigenen Experimenten und Ideen an. In kleinen Kästchen „Was passiert“ wird kindgerecht erklärt, was warum bei dem jeweiligen Experimenten passiert. Für kleine Entdecker ist dieses Buch absolut empfehlenswert. Wir werden sicherlich auch weiterhin noch sehr viel Spaß mit diesem Buch haben. 

    Mehr
  • Einfach Phänomenal - Experimente, die den Alltag erklären

    Phänomenal
    Lenneth88

    Lenneth88

    06. November 2015 um 08:56

    Aufbau: Das Buch ist in 13 Kapiteln untergliedert. Schön ist, dass die Experimente sich nach Themenfeldern strukturieren, die  den Tagesablauf eines Menschen darstellen. Es beginnt zum Beispiel mit Themen wie dem Aufwachen am frühen Morgen, dem Frühstückessen, dem Weg zur Schule, dem Wetter und schlängelt sich so weiter bis hin zur Guten Nacht.   Gestaltung: Die Gestaltung des Buches gefällt mir sehr gut. Überall sind kräftige Farben und schöne Bilder. Kleine Infokästen enthalten Hinweise zum Experiment oder geben die wissenschaftliche Erklärung. Wobei ich finde, dass es auf einigen Seiten etwas überladen wirkt. Als Zusatz enthält das Buch u.a. eine Spiegelfolie, eine Lupe und ein Stück Whiteboardfolie. Somit wird für den Preis doch einiges geboten. Meine Meinung: Laut Buch eignen sich die Experimente für Kinder ab 8 Jahren, einige können diese dann bereits allein durchführen, bei anderen wird noch Hilfestellung eines Erwachsenen benötigt. Da mein Kind erst knapp 4 Jahre ist, kann ich nicht beurteilen, wie ein achtjähriges Kind mit den Experimenten und deren Aufbau zurechtkommt. Dennoch gab es Experimente die für diese Altersgruppe deutlich zu einfach sind, was im Umkehrschluss heißt, dass auch jüngere Kinder schon ein paar Sachen machen können und Freude daran haben. Gerade einige physikalische und besonders  die chemischen Experimente finden auch schon die ganz Kleinen spannend, auch wenn sie sie noch nicht verstehen. Doch gerade bei diesen Experimenten benötigt man meist etwas Zusatzmaterial, welches unter Umständen auch ein bisschen mehr kosten kann oder nicht in jedem Laden erhältlich ist. Nicht alle Experimente sind super spannend, es gibt auch welche, die weder mich noch mein Kind vom Hocker reißen konnten. Aber der Großteil ist es eben doch. Somit ist wirklich für jeden etwas dabei. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Aufgrund dessen, dass das Buch Experimente beinhaltet die für Kinder in verschiedenen Altersstufen ausgeführt werden können, hat man lange Freude an diesem Buch. Weil ich einige Experimente doch etwas langweilig fand, andere dafür aber hervorragend und mir manche Seiten etwas überladen vorkamen, vergebe ich knappe 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Unser Test - mit Fotobeweisen!

    Phänomenal
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    22. October 2015 um 11:54

    Meine Meinung: Das Buch besticht durch sehr viele bunte Bilder. Wenn man das Buch aufklappt, ist es sehr bunt und sehr voll! Anfangs muss man sich wirklich erstmal zurechtfinden. Ich war stellenweise überfordert. Wie soll es dann kleineren Kindern gehen? Es gibt ein Inhaltsverzeichnis, das aber nur grob anreißt, um was es geht. Zu einzelnen Versuchen existieren keine Seitenzahlen. Das ist sehr schade! Wie soll man dann einen Versuch, den man gut fand und anderen zeigen möchte, schnell finden? Die Experimente sind wirklich vielfältig – von Experimenten, die Kinder nicht alleine machen können (DNS extrahieren), über kleinere Versuche, die innerhalb weniger Minuten erledigt sind (Cornflakes = eisenhaltig??), bis hin zu Versuchen, die über 2 Wochen dauern (Mumien-Würstchen). Leider werden die Versuche nicht in Schwierigkeitsstufen einsortiert. Was kann ein Kind alleine, wann bzw. wofür braucht es Hilfe? Viele Materialien hatten wir gar nicht zu Hause. Es ist auf jeden Fall wichtig, das Buch erstmal zusammen mit dem Kind anzuschauen, die Versuche zu markieren, die interessant erscheinen, den Versuch durchzusprechen und die Materialien zu besorgen! *********************************** 3 Versuche habe ich mit meinen Schülern getestet. Hier kommen unsere Ergebnisse: 1.) Mumienwürstchen – S. 100 Wie sehen Würstchen aus, wenn man sie 2 Wochen lang in Natron einlegt? Hier muss gewogen und gemessen werden! Relativ unspektakulär bisher. Nach einer Woche und nach zwei Wochen erfolgt je eine neue Messung. Nach einer Woche hatte sich die Wurst bereits verkleinert und war ein wenig verschrumpelt! 2.) Regenbogen-Dichte-Versuch S. 95 Durch Zugabe von Zucker in Wasser (+Lebensmittelfarbe) kann man, je nach Menge, verschiedene Dichten hervorrufen. Dadurch kann man diese vorsichtig aufeinanderschichten! Das hat super geklappt, auch wenn man ruhige Hände beweisen muss. Ob das meine Tochter schon hinkriegt, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln! Aber schön sieht es aus! Und es hat tatsächlich einen Lerneffekt! 3.) Sind unsere Cornflakes eisenhaltig? Wird irgendetwas vom Magneten angezogen? S. 35 Es gibt wohl Cornflakes, die tatsächlich so eisenhaltig sind, dass man das Eisen als schwarze Teilchen sehen und mit einem Magneten anziehen kann. Unsere Cornflakes waren das jedenfalls nicht…Aber man kann so schön knuspern beim Experimentieren!    ******************************* Fazit: Experimentieren macht Spaß! Auch wenn kein tolles Ergebnis dabei herauskommt. Viele Versuche sind wirklich brauchbar, manche dagegen eher schwierig (Kotexperiment!) Das Buch ist mir persönlich zu bunt, zu aufdringlich. Ich hätte mir mehr Ordnung und Struktur gewünscht! Seitenzahlen für die einzelnen Experimente, Schwierigkeitsstufen zum Ablesen, mehr Versuche mit verblüffenden Ergebnissen! So gibt es von mir  (3 / 5)! Ein großer Dank geht an meine Schüler, deren Hände ich hier abbilden darf! Ihr seid super!  @books-and-cats.de

    Mehr
  • Für kleine Alltagsforscher.

    Phänomenal
    Gulan

    Gulan

    „Dieses Buch ist eine Reise durch den Alltag – vom Aufwachen bis zum Schlafengehen. Die vielen, kleinen Abenteuer, die du zwischendurch erlebst, gehören auch dazu! Jedes Kapitel erforscht einen Moment des Tages, der mit wissenschaftlichen Wundern angefüllt ist. […] Erforsche deine faszinierende Umwelt – morgens, mittags und abends!“ (S.6) Das Buch „Phänomenal“ ist eine Art Wimmelbuch für Experimente und Versuche. In insgesamt 13 Kapiteln werden verschiedene Alltagsphänomene und die grundlegendsten Gesetze von Natur und Wissenschaft nähergebracht. Es beginnt mit dem Aufstehen (Woher kommt das Licht?, Und woher der schlechte Atem?), geht weiter übers Anziehen (Spiegelbilder), Frühstück (Magnetisiere dein Essen) und zieht sich über den ganzen Tag bis hin zum Schlafengehen (Eigenbau-Teleskop). Dabei werden alle möglichen Wissensgebiete angesprochen, von Optik, Akustik, Geometrie usw. bis hin zur Architektur. Auf jeder Seite wird mindestens ein Experiment zum Selbstausprobieren vorgeschlagen. Wir (Papa, Sohn (8), Tochter (6) sind das Buch gemeinsam ein wenig durchgegangen und waren sehr angetan. Viele Experimente und Versuche lassen sich mit relativ wenig Aufwand ausprobieren. Das Buch ist offiziell für Kinder ab 8 konzipiert, aber auch unsere Tochter fand es spannend und aufregend. Wenn natürlich was aufgeschrieben oder kleine Berechnungen angestellt werden müssen, ist die Altersangabe ab 8 natürlich zutreffend. Ich habe wirklich nur Kleinigkeiten zu bemängeln. Manchmal kommen mir die Seiten etwas zu voll vor, hier wäre weniger mehr gewesen. Und die andauernden Wechsel der Schriftarten und -größe fand ich auch zum Teil etwas wirr. Ansonsten ist „Phänomenal“ aber ein wirklich gelungenes Buch für kleine Alltagsforscher. Da die einzelnen Experimente auch durchaus etwas dauern, ist das Buch auch nicht so schnell durchgearbeitet, sondern man hat lange etwas davon. Definitiv empfehlenswert!

    Mehr
    • 7
    awogfli

    awogfli

    22. October 2015 um 09:24
  • Der Titel sagt alles!

    Phänomenal
    DaniW

    DaniW

    14. October 2015 um 19:07

    Das ansprechend gestaltete Entdeckerbuch wurde zusammen mit Mitarbeitern des Exploratoriums in San Francisco entwickelt - einem der führenden interaktiven, naturwissenschaftlichen Museen weltweit. Kinder sind bei einem Besuch im Exploratorium überwältigt und auch Erwachsene staunen über alltägliche Experimente, mit denen naturwissenschaftliche Gesetze oder Phänomene auf einfachste Weise erklärt werden. Dieses Buch steht einem Museumsbesuch in Kalifornien in nichts nach. Mithilfe von alltäglichen Gegenständen und Mittel kann man zuhause tolle Experimente durchführen. Das Buch richtet sich vorwiegend an Kinder zwischen 8-12 Jahren, doch selbst für unsere vierjährige Tochter waren viele Experimente dabei, die sie (mit unserer Hilfe) durchführen konnte. Das Buch macht Spaß, weckt Neugier, sorgt für Aha-Erlebnisse und bietet mit über 150 ungewöhnlichen Vorschlägen und Anleitungen genügend Stoff für spannende Alltagsexperimente an grauen Wintertagen. Kurz gesagt - es ist phänomenal!

    Mehr
  • Alltagsdingen auf der Spur...alles wird untersucht und erforscht!

    Phänomenal
    lehmas

    lehmas

    13. October 2015 um 16:47

    „Phänomenal“ ist ein schönes Buch voller Experimente, dass zum Staunen und Forschen einlädt. So findet man jede Menge Erklärungen und Anregungen für jede Tages- und Jahreszeit, für draußen und drinnen, für Sonne oder Regen. Und das Beste ist, dass man für die meisten Experimente/Forschungen nicht viel braucht bzw. alles im Haus hat. Als Extras sind in diesem Buch Lupe, Spiegelfolie, Schraffur-Pappe, Optik-Simulator und Whiteboard-Folie integriert. Insgesamt finde ich die Gestaltung des Buchs sehr ansprechend. Es sind keine ellenlangen Texte, sondern knackige Infos und viele, viele Bilder.  Das vom Verlag empfohlene Alter ist 8-10 Jahre, jedoch konnte ich jede Menge Ideen bereits mit meinem 5Jährigen umsetzen. Natürlich braucht er Unterstützung, da er noch nicht selbst lesen kann und einige Sachen sind auch noch nicht für ihn geeignet, aber er ist mit Feuer und Flamme dabei und fragt mir Löcher in den Bauch. Aufgrund der Vielfalt ist dies ein Buch, was sicherlich immer wieder herausgeholt wird und je nach Alter für unterschiedliche Punkte interessiert.

    Mehr
  • Ein phänomenales Buch!

    Phänomenal
    blessed

    blessed

    13. October 2015 um 16:42

    Der Klappentext sagt: Unsere Welt ist phänomenal! Warum siehst du Spiralen und Kreise, wenn du dir die Augen reibst? Wie kannst du deine Freunde mit falschen Erinnerungen verwirren? Wie funktionieren die Tricks der optischen Täuschung? Verstehe die Wissenschaft hinter diesen Phänomenen und werde zum verrückten Alltagsforscher! Über das Museum Exploratorium: Das Exploratorium ist ein interaktives Museum für Naturwissenschaft, Kunst und menschliche Wahrnehmung. Der Inhalt dieses Buches zeigt Teile von Ausstellungen, Workshops und Aktivitäten, die von Wissenschaftlern des Exploratoriums entwickelt wurden. Phänomenal nimmt Kinder ab 8 Jahren mit auf eine abenteuerliche Reise durch ihren Alltag. In 13 Kapiteln werden über 150 Experimente vorgestellt. Jedes dieser Kapitel erforscht einen Moment des Tages, der mit wissenschaftlichen Wundern angefüllt ist. So beginnt das Forschen gleich am Morgen im Kapitel „Augen auf!“ und endet erst am Abend, wenn es „Gute Nacht!“ heißt. Die wenigen benötigten Materialen finden sich in jedem Haushalt und das Buch beinhaltet zudem diese Forscher-Extras: Lupe, Spiegelfolie, Schraffur-Pappe, Optik-Simulator und Whiteboard-Folie. Einige Experimente erfordern aber auch zusätzliches Material, das erst angeschafft werden muss. Die Nachwuchsforscher werden ermutigt mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, wissensdurstig und erfinderisch zu sein, sowie Fragen und Ergebnisse zu notieren. Das Design ist sehr ansprechend, wenn die Seiten auch mitunter sehr voll wirken. Fotos, Illustrationen und verschiedene Schriftarten lockern das Buch auf und lassen es sehr sympathisch wirken. Phänomenal macht seinem Namen alle Ehre. Es ist ein faszinierendes und informatives Buch für Groß und Klein!

    Mehr
  • Rezension zu "Phänomenal" von Museum Exploratorium

    Phänomenal
    Plush

    Plush

    12. October 2015 um 08:28

    „Phänomenal“ von Museum Exploratorium ist ein 112 Seiten starkes Experimentierbuch für kleine und große Forscher, Entdecker und Abenteurer, erschienen am 11.06.2015 beim Kosmos Verlag. Da hat der Kosmos Verlag wieder etwas wirklich Schönes auf die Beine gestellt! Ein dickes und solides Buch mit über 150 Experimenten und ganz vielen tollen Alltagsfakten, über die auch die Eltern teilweise noch staunen können. Und weil das Buch bereits mit vielen kleinen Extras wie z.B. Lupe, Spiegelfolie und Whiteboard-Folie ausgestattet ist, muss man vorab auch nicht erst groß einkaufen gehen, um starten zu können. Das Buch wird empfohlen für Kinder ab 8 Jahren. Für viele der Experimente ist dies auch sinnvoll, denn es gibt viel zu lesen und mache Experimente brauchen schon einiges an Geschick. Doch auch mein 5-Jähriger hatte schon seine helle Freude an mehreren der Themen und wir konnten viele Dinge gemeinsam ausprobieren und entdecken. Dieses Buch lässt sich aber ganz sicher auch in einigen Jahren noch mit viel Spaß benutzen. Hier ist für jede Altersklasse was dabei, sogar mein 14-jähriger Neffe hatte noch freiwillig Lust dazu, meinen Krümel bei dem ein oder anderen Experiment zu unterstützen. :o) Besonders hervorzuheben finde ich, dass dieses Buch dazu animiert, sich einen Experimentier-Rucksack zu packen und wirklich nach draußen zu gehen und etwas zu erleben - statt zu Hause zu sitzen und nur darin zu lesen und etwas rumzubasteln. Man lernt, die Welt mit anderen Augen zu sehen, neugierig zu bleiben und genau hinzuschauen, denn zu entdecken gibt es überall etwas. Das sind Eigenschaften, die einem heutzutage oft zu leicht und viel zu früh verloren gehen. Eine Bereicherung für unser Bücherregal!

    Mehr
  • Alltagsphänomene experimentierend erleben

    Phänomenal
    Aer1th

    Aer1th

    10. October 2015 um 19:18

    Worum geht’s? Der Alltag kann ganz schön spannend sein, besonders wenn dieser durch Experimente erklärt wird. Warum haben wir morgens solchen Mundgeruch? Wie rum dreht sich das Wasser in der Toilette? Wie schwer ist Luft? Warum marschieren Ameisen? Woher kommt das Wasser? Und vieles mehr. In 13 Kapiteln werden über 150 Experimente rund um Alltagsphänomene vorgestellt. Mit tollen Extras, wie beispielsweise Lupe, Spiegelfolie und Whiteboard-Folie wird das Buch zu einem kleinen Erlebnis für Kinder ab 8 Jahren. Meine Meinung zum Buch Als ich das Buch gesehen habe, wusste ich, ich muss es haben. Ich habe zwar keine eigenen Kinder, dafür 40 tolle Hortkinder, die ganz bestimmt Lust haben mit mir zu experimentieren. Die Altersempfehlung des Buchs liegt bei 8 Jahren und für die meisten der Experimente trifft diese Empfehlung auch voll und ganz zu. Es gibt Aufgaben, die nur gelöst werden können, wenn das Kind schon lesen kann und andere, die sehr gut auch von jüngeren Kindern bewältigt werden können. Da ich nicht mit einer Gruppe von 40 Kindern gleichzeitig mit dem Buch arbeiten konnte, habe ich mir hauptsächlich meine eigene Hortgruppe, bestehend aus 14 Kinder im Alter von 5-7 Jahren geschnappt. Für die Experimente, bei denen man lesen können muss, habe ich mir die älteren Hortkinder “ausgeliehen”. Wir haben zusammen über Gänsehaut gesprochen, den Bodenbelag und viele andere Oberflächen mit Wachsmalstiften nachgezeichnet, mit unseren Füßen Entfernungen gemessen, Dinge groß und klein werden lassen, unser Gehirn ausgetrickst und exotische Früchte probiert. Bei fast allen Experimenten waren die Kinder Feuer und Flamme und haben sehr gerne mitgemacht und es zu Hause sogar wiederholt bzw. weitergeführt. Es gab allerdings auch Aufgaben, die ihnen gar nicht zugesagt haben. Sie fanden sie eher langweilig und hatten keine große Lust zuzuhören, geschweige denn wirklich mitzumachen. Die Kinder haben zusammen mit mir gerne durch das Buch geblättert und sich die Bilder angeschaut. Vieles musste ich vorlesen und einiges wollen wir noch ausprobieren. Einige Dinge haben den Kindern aber nicht so richtig gut gefallen, z.B. fanden sie, dass das Buch insgesamt etwas zu viel Text und zu wenig Bilder beinhaltet. Für die etwas älteren Kinder war das Verhältnis in Ordnung, doch für einige der Experimente fanden sie sich schon zu groß. Fazit Alles in allem hat das Buch mir und auch den Kindern sehr gut gefallen. Es gibt Vieles zu entdecken und es müssen nicht immer die völlig “abgefahrenen” Experimente gemacht werden, für die man meistens so oder so nicht die Zutaten im Haus hat. Das Buch erklärt Alltagsphänomene kindgerecht und ist sicherlich eine Bereicherung für den heimischen Bücherschrank. Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Nomen est Omen – ein wirklich phänomenales Experimentierbuch

    Phänomenal
    BookHook

    BookHook

    08. October 2015 um 15:13

    Der Kosmos-Verlag ist ja seit langem für seine tollen Experimentierkästen zu zahlreichen Themen bekannt. Mit „Phänomenal“ hat Kosmos nun einen tollen „Experimentierkasten in Buchform“ herausgebracht. Im handlichen Format von 23,5 x 23,5 cm und mit einem stabilen Hardcover versehen, präsentieren die Experimentier-Experten auf 112 Seiten über 150 sehr unterschiedliche Versuche aus vielen Bereichen. Das Buch richtet sich dabei an kleine und große Forscher ab ca. 8 Jahren. Schon beim ersten Aufschlagen macht dieses Buch vor allem eines: sehr, sehr neugierig! Die Doppelseiten sind stets sehr bunt und (im positiven Sinne) „wimmelig“ mit einer Mischung aus Texten, Fotos, Skizzen und Illustrationen. Bei jedem Umblättern lädt das Buch zum Betrachten und Entdecken ein und am liebsten würde man sofort mit dem Experimentieren loslegen. Aber gehen wir gedanklich nochmal zurück zu den ersten Seiten. Nach einer kurzen und knackigen Einleitung („Die schlausten Wissenschaftler stellen die scheinbar einfachsten Fragen“) gibt es eine kleine, sehr übersichtliche „Gebrauchsanleitung“ für dieses Buch und dazu noch einen kleinen „Werkzeug-Kasten“ in dem 14 handliche Dinge aufgeführt werden, die in jedem Haushalt zu finden sein dürften und die eine gute Grundausrüstung für eine Experimentiertasche (die man auch prima mit nach Draußen nehmen kann) bilden. In solch eine Tasche gehören z.B. Stifte & Papier, Schere, Klebeband, Lupe (liegt ja auch dem Buch bei) & Co. Danach gibt es noch eine – für meinen Geschmack – sehr schöne Aufforderung an die jungen Forscher mit dem Titel „Schau dich um“, die dazu auffordert, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, Dinge bewusst zu betrachten und zu be“greifen“. Kommen wir nun zum Eigentlichen, den Experimenten! Wie schon gesagt, bietet dieses Buch über 150 ganz unterschiedliche Experimentiervorschläge, so dass ich hier nicht alle nennen kann. Das Themenspektrum ist aber sehr weit und reicht vom morgendlichen „Müffel-Atem“ über eine selbst gebastelte Skyline aus Modellierton bis dahin, DNS-Moleküle aus der eigenen Spucke zu isolieren (!). Gut, letzteres ist vielleicht wissenschaftlich nicht 100% exakt, aber ein toller Aha-Effekt für Klein und Groß, den man im Anschluss noch mit der Lupe oder sogar (falls im Kinderzimmer vorhanden) mit dem Mikroskop betrachten kann. Wir haben inzwischen selbst einige der Experimente ausprobiert und bei allen Versuchen großen Spaß gehabt. Sehr gut haben uns z.B. die Seifenblasen-Experimente (u.a. echt künstlerische Bilder, die mit Seifenblasen „gemalt“ werden!) von S. 26 gefallen. Auch die Einladung zum Erforschen der Welt der „Krabbeltiere“ (z.B. „Warum marschieren Ameisen“) war für unsere beiden kleinen Wald- & Wiesen-Freunde genau das Richtige. Selbst den gemeinsamen Wocheneinkauf bereichert dieses Buch, denn es gibt die Anregung, einfach mal nach ganz exotischem Obst & Gemüse Ausschau zu halten und es zu Hause bewusst zu probieren (wer hat denn schon mal eine „Noni“ probiert?). Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass sich viele Experimente mit ganz alltäglichen Hilfsmitteln durchführen lassen, die wohl jeder zu Hause haben sollte. Selbstverständlich gibt es aber auch Experimente, für die man zuvor spezielle Dinge einkaufen muss (z.B. Modellierton). Das Buch selbst bringt sogar noch eine Lupe, Spiegel- und Whiteboard-Folie mit! FAZIT: Dieses tolle Buch garantiert unzählige Stunden vielfältigen Experimentier-Spaß für drinnen und draußen und so manchen „Aha-Effekt“. Einfach super!

    Mehr
  • Genial!

    Phänomenal
    Annealmighty

    Annealmighty

    04. October 2015 um 21:01

    Das Buch "Phänomenal" ist im KOSMOS-Verlag erschienen und beinhaltet ca. 100 Seiten. Es handelt sich hier um ein Buch für Kinder ab 6 Jahren (so würde ich es beurteilen). Es geht um das Wissen alltäglicher Dinge - hier schaut man mal genauer hin und nimmt den Alltag mit ganz anderen Augen wahr. Ich habe dieses Buch mit meiner kleinen Schwester "durchgearbeitet". Es hat uns unendlich viel Spaß gemacht, da es nie langweilig wurde. "Phänomenal" hat uns auf jeden Fall bereichert - an Wissen und einer Menge verrückter Experimente. Das Buch punktet nicht nur mit genialem Inhalt - sondern auch mit wunderschönen und kindgerechten Illustrationen. Es war ein Mix aus allem! Einfach toll! :) Ich hätte nicht erwartet, dass auch ich eine Menge dabei lernen würde. Es ist ideal für's schlechte Wetter geeignet. Wenn wir uns nun zu Hause langweilen, nehmen wir einfach dieses Buch in die Hand. :) Es ist auch ideal als Geschenk geeignet!  Absolute Empfehlung! Für Kinder, aber auch für Eltern bzw. Erwachsenen! :)

    Mehr
  • 150 spannende Experimente und Ideen

    Phänomenal
    lesemaus1981

    lesemaus1981

    04. October 2015 um 18:03

    Einfach Phänomenal finde ich dieses tolle Buch. Was für überraschende Erkenntnisse kann der Alltag bringen?? In der heutigen Zeit geht alles viel zu schnell an uns vorbei, mit diesem tollen Buch haben wir uns die Zeit genommen alles etwas genauer zu betrachten. Es sind 150 Experimente enthalten zudem auch noch : - eine Lupe -Spiegelfolie - Schraffur-Pappe - Optik Simulator - und eine Whiteboard- Folie Wir waren erstaunt über unsere Erkenntnis, woraus der Traumsand in unseren Augen besteht, mein Sohn wird das wohl nie mehr vergessen, vorbei ist die Illusion das das Sandmännchen da war :-) . Es gibt wirklich vieles zu entdecken, z.B. wie man täuschende Bilder malen kann. Die Altersempfehlung von 8 Jahren finde ich sehr passend, da viele Experimente eigenständig ausprobiert werden können. Fazit : Auch ich konnte noch einiges dazu lernen, das Buch kann ich nur weiter empfehlen.    

    Mehr
  • Spielerische Wissensvermittlung

    Phänomenal
    Isador

    Isador

    Das Buch „Phänomenal“ aus dem Kosmos Verlag stellt über 150 Experimente vor, die von der ganzen Familie nachgemacht werden können, um wissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund zu gehen. Das Buch ist in 13 Kapitel eingeteilt, zum Beispiel zu den Themen "Augen", "Wetter", "Wasser", "Spiele" etc. Auch diverses Forscherzubehör wie eine Lupe oder ein Whiteboard-Folie sind enthalten, um die "Forschungsarbeiten" unkompliziert beginnen zu lassen. Beim Durchblättern des Buches haben wir gleich Lust bekommen, mit dem Experimentieren anzufangen! Die meisten Versuche sind auch relativ problemlos durchzuführen, teilweise auch von den Kindern allein, teilweise mit Begleitung durch Erwachsene. Schon beim Lesen wird viel Wissen vermittelt, welches dann durch die Durchführung der Experimente weiter untermauert wird. Somit ist der Lerneffekt groß und nachhaltig. Wir hatten bis jetzt schon viel Spaß, und bei über 150 Experimenten werden wir das Buch natürlich noch ganz oft zur Hand nehmen. Wir bleiben am Ball! Somit empfehlen wir dieses Buch natürlich auch jeder neugierigen Familie weiter! Ein sehr gelungenes Buch aus dem Kosmos Verlag.

    Mehr
    • 2
  • Über 150 Experimente - da schlägt das Forscherherz höher!

    Phänomenal
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    25. September 2015 um 18:38

    Der Titel sagt schon viel über das Buch aus. In "Phänomenal" stecken mehr als 150 Experimente für neugierige und wissbegierige Kinder. Der Kosmos Verlag hat diese gemeinsam mit Kindern getestet und sie alle in ein stabiles, gebundenes Buch gepackt. Das Buch gliedert sich in 13 Kapitel, wie z.B. Das Frühstückslabor, Wissenschaft in der Schule oder aber auch Auf der Blumenwiese. Meine Meinung: Das Buch ist einfach phänomenal. Auf jeder Seite gibt es so viel zu entdecken. Viele farbenfrohe Bilder laden ein, Experimente nachzumachen. Die Texte sind in leichter, kindgerechter Sprache verfasst - sie machen Lust, selbst Hand anzulegen. Es gibt Experimente für drinnen und draußen, für Sonnen- und Regentage - ich denke, es ist für jeden was dabei! Die Experimente lassen sich prima in der Grundschule umsetzen - ich habe einige mit meiner 1. Klasse durchgeführt. Viele Experimente gelingen ohne Hilfe der Eltern, bei manchen ist Hilfe nicht ganz verkehrt. Mit diesem Buch wird kein Tag mehr langweilig sein, vor allem, wenn man alle durchprobieren möchte! Es stillt Wissensdrang und macht neugierig! Für mich klar: 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • weitere