Die Dämonenschmiede

von Myra Frost 
4,0 Sterne bei13 Bewertungen
Die Dämonenschmiede
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BuecherMondes avatar

Eine schöne und einzigartige Geschichte, in der man sehr überrascht wird und mitfiebern kann.

ViktoriaScarletts avatar

Eine gute Grundidee, aber es fehlte mir zu viel

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Dämonenschmiede"

Für die 22-jährige Erin erfüllt sich ein lang gehegter Traum, als sie ihr Psychologiestudium an einer Elite-Universität aufnimmt. Sie wähnt sich im Paradies, bis ihr eine geschickt angebrachte Überwachungskamera auffällt. Neugierig geworden, geht sie auf die Suche nach weiteren und entdeckt, dass jeder Schritt der Studenten verfolgt wird. Schon bald häufen sich merkwürdige Ereignisse und ihre Mitstudenten beginnen, sich fast unmerklich zu verändern. Als Erin auch noch einem mysteriösen Wesen mit rot glühenden Augen begegnet, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Kann sie Mitstudent Raven mit der finsteren Aura trauen oder ist er in die Vorfälle verwickelt? Im Zuge ihrer Nachforschungen gerät Erin in eine Hölle des Grauens und der Verzweiflung, in der nichts ist, wie es scheint.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B078VYRMFV
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:303 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:15.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BuecherMondes avatar
    BuecherMondevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne und einzigartige Geschichte, in der man sehr überrascht wird und mitfiebern kann.
    Gute und einzigartige Geschichte

    Ich fand die Geschichte am Anfang etwas langatmig und mir hat es hier etwas zu lange an Spannung gefehlt, aber als das Buch dann Fahrt aufgenommen hat, konnte ich es nicht mehr aus den Hand legen. Am Anfang kommt Erin an die Hochschule und lebt sich dort ein. Für mich wurde dieser Teil zu lange erzählt und ich habe mich gefragt wann das eigentliche Geschehen einsetzen wird. Die Spannung baut sich dann Stück für Stück auf und ich habe am Ende an den Seiten geklebt und alles in mich aufgesogen.

    Was für mich ein absoluter Pluspunkt ist, ist dass ich die Geschichte überhaupt nicht vorhersehen konnte. Sie hat mich neugierig gemacht, auf Spannung gehalten und überrascht. Es ist generell auch eine sehr schöne und einzigartige Idee, die ich so im Fantasy Genre noch nicht kennengelernt habe.

    Das beschriebene Setting stelle ich mir unglaublich schön vor. Die Autorin hat die gesamte Umgebung gut beschrieben, sodass ich mir alles vor Augen vorstellen konnte. Sie nimmt einen von Anfang an auf die Reise und in Erins neues Leben mit und führt uns durch ein sehr schönes Gelände.

    Bei den Charakteren habe ich mich etwas schwergetan. Erin war mir am Anfang sehr unsympathisch und ich fand die gesamte Gruppe für ihr Alter sehr kindisch. Durch die Entwicklung, die Erin in der Geschichte vollzieht, ist sie mir viel sympathischer geworden und am Ende habe ich sogar richtig mir ihr mitgefiebert.

    Der Schreibstil hat mir weitestgehend gefallen. Zwischendurch haben mich manche Satzstellungen gestört, aber ansonsten hat sich alles sehr flüssig lesen lassen. Ab ca. 40% des Buches ist sie auch ziemlich spannungsgeladen und hat mich von Seite zu Seite mehr mitgerissen. Ich konnte gut in die Geschichte eintauchen und mir alles sehr gut bildlich vorstellen.


    Fazit:
    Eine schöne und einzigartige Geschichte, in der man sehr überrascht wird und mitfiebern kann. Eine tolle Idee, bei der man nicht alles von der ersten Seite an schon weiß! Ein tolles Setting und sehr unterschiedliche Charaktere. Mir hat das Lesen viel Spaß gemacht!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    britss avatar
    britsvor 8 Monaten
    DÄMONEN MAL ANDERS ♥

    Am Anfang fand ich die Geschichte etwas langatmig. Durch die Leseprobe aber, war ich so neugierig, dass ich weiter gelesen habe. Und meine Geduld zahlte sich aus. Nachdem die Story an Spannung gewann, konnte ich das Buch auch nicht mehr am die Seite legen. Die Idee, eine Schule in eine Dämonenschmiede zu verwandeln, fand ich super.
    Die Charaktere sind gut beschrieben und daher gut vorstellbar. Die Vielzahl an verschiedenen Charakteren machen alles super interessant und bringen, jeder auf seine Art und Weise, Schwung in die Geschichte. Ich bin sehr gespannt darauf wie es weitergeht.
    Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der Fantasy mag. Denn davon hat das Buch reichlich ☺♥

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 8 Monaten
    Die etwas andere Uni...

    Sie schwelgt im Glück…

    Erin darf an einer Elite-Universität Psychologie studieren. Alles läuft genau so wie Sie sich es vorgestellt hat, aber nach der Zeit beginnen seltsame Vorfälle an der Uni. Außerdem werden die Studenten permanent überwacht, aber auch der Direktor verhält sich ganz seltsam. Für Erin wird es immer schwieriger, denn auch ihre Freunde bis auf Raven verändern sich zunehmender. Um so weiter Erin vorstößt umso bedrohlicher wird die Situation für Sie…

    Die Idee des Buches ist wirklich gut umgesetzt, denn die Auflösung bleibt bis zum Schluss spannend. Es gibt auch Szenen die meiner Meinung nach nicht ganz jugendfrei sind, aber ansonsten finde ich es ein wirklich gelungenes Debüt der Autorinnen und würde mich freuen wieder von ihr zu lesen.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gute Grundidee, aber es fehlte mir zu viel
    Eine gute Grundidee, aber es fehlte mir zu viel

    „Scharf sog ich den Atem ein. Eliminieren? Mich? Panik ergriff mich mit kalter Hand.“ – Zitat aus dem Buch

    Fakten zum Buch:
    Titel: Die Dämonenschmiede
    Autor/in: Myra Frost
    Verlag: Self-Publishing
    Erscheinungsjahr: 2018
    Seitenanzahl: 303 Seiten
    Erhältliche Formate: Ebook

    Inhalt:
    Für die 22-jährige Erin erfüllt sich ein lang gehegter Traum, als sie ihr Psychologiestudium an einer Elite-Universität aufnimmt. Sie wähnt sich im Paradies, bis ihr eine geschickt angebrachte Überwachungskamera auffällt. Neugierig geworden, geht sie auf die Suche nach weiteren und entdeckt, dass jeder Schritt der Studenten verfolgt wird. Schon bald häufen sich merkwürdige Ereignisse und ihre Mitstudenten beginnen, sich fast unmerklich zu verändern. Als Erin auch noch einem mysteriösen Wesen mit rot glühenden Augen begegnet, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Kann sie Mitstudent Raven mit der finsteren Aura trauen oder ist er in die Vorfälle verwickelt? Im Zuge ihrer Nachforschungen gerät Erin in eine Hölle des Grauens und der Verzweiflung, in der nichts ist, wie es scheint.


    Meine Meinung zum Cover:
    Ich finde das Cover ganz in Ordnung, obwohl es durch die vielen Motive ein wenig überladen wirkt. Am besten gefällt mir das imposante Eingangstor. Den Gesichtsausdruck der Frau empfinde ich als eigenartig. Die düstere Stimmung gefällt mir hingegen gut.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Erin beginnt ein Studium an einer Elite-Universität. Schnell wird ihr allerdings klar, dass mit der Universität etwas nicht stimmt. Die Studenten werden pausenlos überwacht und je weiter das Semester fortschritt, umso merkwürdiger benehmen sich ihre Mitstudenten. Es gibt eigenartige Regeln und die Studenten werden für Kleinigkeiten gemaßregelt. Irgendwann findet sie schreckliche Dinge heraus und begegnet zudem Raven, er ist der einzige Student, der ebenso denkt wie sie. Zusammen versuchen sie einen Ausweg zu finden und entdecken Grauenhaftes. An der Universität werden grausame Dinge getan, die sie tief erschüttern und aus ihr einen neuen Menschen machen.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Die Geschichte beginnt mit dem Moment als Erin ihren Eltern mitteilt, dass sie an einer Elite- Universität studieren wird. Ich landete mitten in einem Familienstreit und bekam nicht mal wirklich Gründe geliefert, warum der Vater derartig ausrastete. Danach geht alles sehr schnell und Erin kommt an der Universität an. Sie ist überaus verwundert über die Begebenheiten vor Ort. Dabei hatte ich das Gefühl, dass sie nichts für die Universität zu wissen scheint. Wenn man sich entscheidet, an eine Uni zu gehen, sollte man schon ein bisschen darüber wissen.

    Erin selbst war mir sofort unsympathisch. In ihren Gedanken hat sie an allem und jedem etwas auszusetzen und wirkt dadurch abgehoben. Genauso wie jene drei Grazien, die sie nicht leiden kann. Sie ist zwar nicht ganz so extrem wie die Drei, dennoch hat sie Vorurteile und behandelt andere von oben herab. Der versteckte Neid auf ihre neuen Freundinnen kam hierbei erschwerend hinzu. Erst nach der Hälfte des Buches wurde mein Eindruck von ihr besser. Durch die Ereignisse kommt sie „auf den Boden herab“ und kann sogar ganz nett sein. Endlich begann sie sich zu entwickeln und wurde zu einer starken Frau. Bei einigen bestimmten Szenen hat sie mir sehr mit ihrer Stärke imponiert.

    Der Beginn der Geschichte war somit eher langweilig. Ich hatte Schwierigkeiten mir die Welt vorzustellen, da mir die Hintergrundinformationen komplett fehlten. Das Grundsetting wäre an und für sich interessant und es steckt eine tolle Idee dahinter. Leider wurde mir die Welt einfach zu wenig ausgearbeitet. Außerdem empfand ich die Gründe, die hinter den Taten stehen als zu „lasch“.

    Im zweiten Viertel des Buches kam dann langsam Spannung auf und ich konnte ein wenig mitfiebern. Ab der Hälfte kommen dann Abschnitte und Szenen, die es in sich haben. Hierbei möchte ich eine Warnung an alle aussprechen, die mit körperlicher Gewalt nicht klar kommen. Denn einige Szenen sind wirklich nichts schwache Nerven. Aus Spoilergründen kann ich nicht näher darauf eingehen. Ab diesem Zeitpunkt machte die Geschichte auch eine 180 Grad Drehung. Ich war über die Wendung wirklich geschockt und überrascht. So etwas hatte ich in dieser Geschichte nicht erwartet. Es gibt hier aber auch besonders eindrucksstarke und gewaltige Ereignisse, die ich begeistert verfolgt habe (z.B. Leo oder Rouven, sowie Erins Fähigkeiten).

    Die letzten Kapitel waren wohl die spannendsten und die besten des ganzen Buches. Hier war die Spannung kaum auszuhalten und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Danach endete das Buch sehr abrupt und die offenen Fragen wurden in einem extrem kurzen Kapitel abgehandelt. Darüber war ich enttäuscht, da einfach zu viel fehlte und nicht nachvollziehbar war.

    Mein Fazit:
    Die Geschichte hätte großen Potenzial und die Grundidee ist super. Leider wurde mir das Ganze zu wenig ausgearbeitet. In der ersten Hälfte konnte ich die Hauptprotagonisten nicht leiden, das änderte sich erst in der zweiten Hälfte. Hier kam auch endlich Spannung auf und ich konnte mitfiebern. Es gibt in diesen Abschnitten sehr gewalttätige und grauenhafte Ereignisse, die es in sich haben. Allerdings gibt es auch eine überraschende und wirklich gute Wendung. Das Finale war actionreich und sehr emotional. Leider wurde nicht alle Fragen beantwortet, bzw. endete das Buch zu abrupt.


    Ich vergebe 3 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks zur Verfügung gestellt.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Janinezachariaes avatar
    Janinezachariaevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungenes Debüt
    4.5 Sterne für diese tolle Geschichte

    Erin möchte Psychologie nicht einfach irgendwo studieren, sondern an einer ganz speziellen Universität, die dafür bekannt sein soll, die besten Psychologen auszubilden, die man sich vorstellen kann – um später eine sehr gute Stelle zu erhalten.

    Erins Eltern aber sträuben sich gegen den Gedanken, sie so weit wegzuschicken, doch das Mädchen kann sich durchsetzen und darf ihr Studium antreten – als eine von wenigen.

    Als sie allerdings mit dem Taxi vor dem Gebäude ankommt, erlebt Erin die erste Überraschung: Denn sie muss vor den Toren warten, da niemand fremdes das Uni-Gelände – welches auch einen Strand hat – betreten darf.

    Erin lernt den ‘Hausdrachen’ kennen, eine ‘freundliche Dame’, die auf ihrer Ebene alles bewacht und kontrolliert. Erin kann sie von Anfang an nicht ausstehen, was vermutlich auch auf Gegenseitigkeit beruht, so wie sie begrüßt und behandelt wird.

    Doch zum Glück gibt es Kommilitonen, die ihr das Leben dort angenehmer machen. Mädchen (und auch Jungs) mit denen sie gut zurechtkommt, auch wenn die Geschlechter meist getrennt sind und sie sich hauptsächlich im Unterricht sehen.

    Mit ihren neuen Freundinnen kommt Erin wirklich gut zurecht, bis … Ja, bis sich jeder anpassen kann, nur Erin scheinbar nicht.

    Denn in “Die Dämonenschmiede” gehen einige seltsame Dinge vor, die Erin dazu bewegt, vieles anders zu betrachten, als ihre Freunde. Erin bemerkt die Kamera und einige andere Merkwürdigkeiten und etwas sehr dramatisches ereignet sich während der Semesterferien.

    Stil:

    Der Schreibstil ist sehr interessant und ich mag das gesamte Buch sehr gerne. Man erhält einen guten Einblick in die Gedankenwelt von Erin und auch das, was andere so empfinden, merkt man gut raus. Denn der Titel macht natürlich dem Inhalt alle ehre und es hat einen guten Grund, wieso Myra Frost auch das Cover so gewählt hat. Ein wirklich gelungenes Debüt dieser Autorin.

    Fazit:

    Natürlich ist es nicht einfach, eine Rezension zu schreiben, ohne zu spoilern, aber ich muss trotzdem mein Fazit hier einbringen und ein paar Hinweise streuen.

    Ich hab das Buch über Lovlybooks erhalten und bei einer Leserunde mitgemacht, die sehr schön war und auch ist. Eine Leserin hatte bemängelt, dass man in dieser Geschichte keine Ortangabe erhält. Hier muss ich allerdings sagen, dass ich es wirklich gut so finde. Denn oftmals ist es doch schwierig eine solche Uni an einen speziellen Ort zu bringen. Man erfährt, dass das Gelände einen Strand hat und auch, dass man durch ein Tor nur hinkommt. Erin brauchte relativ lange, um dahin zu gelangen.

    Dass die Autorin einiges nahe der Realität belassen hat, finde ich ebenfalls gut, so hat zum Beispiel eine einen ziemlich krassen Akzent – zu beginn, denn während des Lesens erfährt man ziemlich gut, wieso Myra es so hineingeschrieben hat.

    Die Hinweise im Buch finde ich sehr spannend, denn am Anfang hab ich mich noch gefragt: Warum der Titel? Aber das sie uns nicht ins kalte Wasser hat werfen wollen, ist verständlich.

    Allerdings … Ja, bei meinem Überschwung gibt es trotzdem etwas, was ich nicht so gut gefunden habe. Aber da es sich hierbei um einen Spoiler handeln würde, sage ich einfach: Es gibt eine Szene, die ich sehr verstörend empfunden habe.

    Doch die Charaktere sind interessant, auf ihre Art und Weise. Die Dozenten haben zwar einen an der Klatsche, aber es gibt … Personen, die ich ins Herz geschlossen habe. Zwar tauchen sie erst etwas später auf, aber das ist eben auch das, was es so spannend macht.

    Meiner Meinung nach schreit hier das Ende auch nach einer Fortsetzung, denn ich möchte schon wissen, was aus Erin und besagten Personen genau wird.

    Es sind ein paar Dinge eben offen und ich finde schon, dass man sie sehr gut in einen zweiten Teil packen könnte.

    Kommentare: 1
    21
    Teilen
    Sardonyxs avatar
    Sardonyxvor 9 Monaten
    Unterhaltsames Urban Fantasy-Buch voller Geheimnisse und kleinen Schwächen!

    Erin ist überglücklich, als sie einen Platz an einer renommierten Elite-Universität erhält und sich damit scheinbar ein Traum für sie erfüllt. Doch sehr schnell weicht diese Freude einem Gefühl unbestimmter Angst, als Erin überall auf dem Campus Überwachungskameras entdeckt und unter dem Einfluss der Lehrer ihre Freunde sich nach und nach verändern, sich mysteriöse Vorfälle häufen und besonders hinter der schmeichlerischen Fassade des Direktors finstere Absichten lauern. Zusammen mit dem schweigsamen Raven will Erin unbedingt herausfinden, was wirklich an der Universität passiert und begibt sich damit in tödliche Gefahr ...

    Gesteht es: wir alle haben uns doch mal in diesen einen bestimmte fiktiven Ort verliebt, für den wir ALLES tun würden, nur um dahin zu gelangen (*hust* das ist wie mit Hogwarts-Briefen, die nie ankommen, obwohl man noch immer verzweifelt darauf hofft *hust*) Aber es gibt noch diese Fantasy-Orte, die deine tiefsten Alpträume nehmen und zu einem Cocktail des Grauens mixen - so wie bei der Universität in ,,Die Dämonenschmiede" von Myra Frost.

    Zuallererst: Ich glaube, mein größtes Problem hatte ich beim Lesen mit Erin selbst. Die meiste Zeit ist sie zwar sympathisch, aber auf eine irgendwie "flache" und sehr wechselhafte Art. Ich will nicht spoilern, aber mal ist sie wegen der Kameras einem hysterischen Lachen nahe, dann besonders in einer ziemlich krassen Szene reagiert sie extrem gelassen und verarbeitet ein eigentlich recht traumatisierendes Ereignis ziemlich locker und schnell ...?

    Und, wenn ich es mir jetzt so wieder in den Kopf rufe, hat mich das Ende echt vor den Kopf gestoßen. Erst der Kampf im Verborgenen, aufgedeckte Geheimnisse und mysteriöse Verbündete, alles entwickelt sich plötzlich rasant - und genau so überraschend fasst Erin plötzlich das Ende in ein paar Seiten zusammen als wäre die Geschichte an diesem Ende einfach "abgehackt" worden. Ich bin ja eher kein Fan von plötzlichen Enden oder solche, wo wichtige Ereignisse von mehreren Monaten in ein paar Sätzen gesteckt wird, es fühlt sich halt seltsam an ...

    Dafür haben mir Setting und die Art, wie die Autorin ständig dieses ungewisse Gefühl von Angst und finsteren Geheimnissen aufrecht hält, umso mehr gefallen! Die Universität und die Leute um Erin herum haben mich immer wieder an einen stilvollen Horror/Mysteryfilm erinnert, in die Richtung von Filmen wie A Cure For Wellness, und, Leute, ich bin ein Fan von solchen Geschichten! Man weiß nie, in welche dämonisch-makabre Richtung sich die Story entwickeln wird und man kann richtig mitfühlen, wie um Erin herum ihre Welt einstürzt.

    Abgesehen von ein paar minimalen Schwächen hat mir ,,Die Dämonenschmiede" sehr gut gefallen: kurzweilige, spannende Urban Fantasy mit einigen "Woah... das ist krass!"-Momenten und von der ich mir durchaus eine Fortsetzung vorstellen könnte... Und tausend Dank an die Autorin, dass sie mir ein eBook angeboten hat; ich habe mich wirklich sehr gefreut ^^

    Kommentare: 1
    17
    Teilen
    BooksofFantasys avatar
    BooksofFantasyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Anders als es auf dem ersten Blick scheint
    Anders als es auf dem ersten Blick scheint

    >> Anders als der Klapptext vermuten lässt <<
    Ich liebe ja Storys mit Schulen und so konnte ich mir auch diese nicht entgehen lassen. 
    Das Cover ist total gelungen, denn alles wichtige ist darauf zu sehen. Ich muss zugeben, dass ich mir unter dem Klappentext was ganz anderes vorgestellt habe, denn hier kann man nicht mal im Ansatz erraten um was es wirklich gehen wird aber genau das macht diese Geschichte auch so spannend, denn man fiebert von der ersten Seite an mit. 
    Durch den fesselnden, lockeren Schreibstil der Autorin fiel mir der Einstieg sehr leicht. Die Idee kannte ich so noch nicht und sie hat mir richtig gut gefallen. Der spezielle Fetisch allerdings, welcher hier doch sehr präsent ist, entspricht nicht wirklich meinem Geschmack, dafür die überraschenden Wendungen umso mehr.
    Erin fand ich total toll, denn sie wurde hier gut ausgearbeitet und auch das emotionale kam bei ihr nicht zu kurz. Die anderen Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und ich hoffe einige davon in Band 2 wieder zu treffen.
    Fazit:
     ★ Anders als man erwartet
    ★ Interessante, neue Idee
    ★ Tolle Protagonistin
    ★ Fesselnder Schreibstil


    Eine Geschichte voller Geheimnisse, Lügen und Verrat welche mir einige schöne Lesestunden beschert hat. Klare Kaufempfehlung! 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    XChillys avatar
    XChillyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Idee.
    Intressante Charackter in einer tollen Story Idee :)

    Klapptext:

    Für die 22-jährige Erin erfüllt sich ein lang gehegter Traum, als sie ihr Psychologiestudium an einer Elite-Universität aufnimmt. Sie wähnt sich im Paradies, bis ihr eine geschickt angebrachte Überwachungskamera auffällt. Neugierig geworden, geht sie auf die Suche nach weiteren und entdeckt, dass jeder Schritt der Studenten verfolgt wird. Schon bald häufen sich merkwürdige Ereignisse und ihre Mitstudenten beginnen, sich fast unmerklich zu verändern. Als Erin auch noch einem mysteriösen Wesen mit rot glühenden Augen begegnet, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Kann sie Mitstudent Raven mit der finsteren Aura trauen oder ist er in die Vorfälle verwickelt? Im Zuge ihrer Nachforschungen gerät Erin in eine Hölle des Grauens und der Verzweiflung, in der nichts ist, wie es scheint.

    Cover:

    Das Cover fand ich wieder sehr sehr passend, denn alles was darauf zu sehen ist passt perfekt in die Story!
    Meinung:

    Der Schreibstil von Myra Frost ist gut, es lässt sich alles angenehm, leicht und flüssig lesen.
    Erin als Protagonistin finde ich sehr sympathisch, Ihr denken ist manchmal komisch aber ok^^
    Wir lesen hier auch aus der Ich Perspektive der Protagonistin Erin, das ermöglicht uns natürlich Ihr Handeln und fühlen besser zu verstehen, das ist super.
    Eine Ihrer neuen Freundinnen, die Sie an der Uni kennenlernt, spricht zu Anfang leider nur schwäbisch und das ist auch so geschrieben. Leider muss ich das als ein Kritikpunkt sehen, denn zum einen musste ich doch tatsächlich googeln, was „ebbes“ heißt, um zu verstehen, was Sie meint und zum anderen mag ich persönlich den Dialekt einfach nicht so gern. Dadurch nervte mich das Buch zu zwischendurch tatsächlich, einfach weil mich dieser Dialekt im Buch genervt hat.
    Ich hätte es auch schön gefunden, wen die Orte benannt gewesen wären, unabhängig davon ob fiktiv oder real.
    Die Dozenten sind zum Teil schon wirklich mehr als skurril, wie wir später merken hat auch alles einen Hintergrund, aber trotz der zum Teil nicht einladenden Persönlichkeiten finde ich diese sehr passend zur Story und auch recht gut beschrieben.
    Die Grundidee der Story finde ich eigentlich auch ganz cool, an manchen Stellen fand ich die Umsetzung leider nicht komplett gelungen.
    Es gab im Buch immer wieder Stellen, die eigentlich mega spannend sein sollten, es aber leider nicht geschafft haben mich zu fesseln.
    Bis auf den Dialekt fand ich besonders den Anfang und Mittelteil sehr interessant gestaltet, da es einfach mal etwas ganz anderes ist.

    Fazit:

    Eigentlich eine interessante Story mit einer tollen Protagonistin und weiteren interessanten Charakteren.
    Trotz der schwächen im Buch finde ich hat es sich gelohnt, das Buch zu lesen empfehlen. Denn nicht desto trotz Haben wir hier eine wirklich tolle Idee

    auch auf https://chillys-buchwelt.blogspot.de/

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Aloegirls avatar
    Aloegirlvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Das Cover passt. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd.
    tolles Buch

    Erin erfüllt sich ihren lang ersehnten Traum Psychologie zu studieren an einer Elite Universität. Sie glaubt, dass sie im Paradies gelandet sei bis sie die Kameras entdeckt. Neugierig geworden entdeckt sie immer mehr Kameras und merkt, dass sie beobachtet werden. Sie bekommt Angst als sie eines nachts eine Kreatur mit roten Augen sieht. Als sie mit 3 Mädels Freundschaft schließt, weiß sie nicht dass es nur von kurzer Dauer sein wird. Sie merkt  wie alle sich langsam verändern. Sie geht der Sache auf den Grund. Sie merkt, dass nichts so ist wie es den Anschein hat. Eine Schülerin aus ihrer Gruppe wird ermordet. Wem kann sie noch traun? 
    Sie erlebt Dinge, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Aber das sollt ihr selbst lesen. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen.
    Ich bin gespannt, ob es einen 2 Band geben wird. Ich hoffe auf ein ja.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Buchfeelings avatar
    Buchfeelingvor 9 Monaten
    die Idee ist total spannend, fesselnd und mitreißend...

    as Buch liest sich von der ersten Seite an sehr locker und flüssig. Man taucht ein in die Welt der jungen Studentin Erin und erlebt mit ihr den Einzug in eine unglaubliche Elite-Uni. Hier wird der Student wie ein Hotelgast umsorgt, es gibt die feinsten Häuser und kleine Klasse. Und auch wenn alles perfekt erscheint, kommen Erin manchmal Zweifel am schönen Schein.

    Da wären zum Einen die vielen Überwachungskameras auf dem Gelände, die seltsamen Professoren und die eigenartigen Fächer. Und irgendwann fallen Erin auch an ihren Kommilitonen seltsame Veränderungen auf. Und als ein Mädchen ermordet wird, scheint es für Erin nicht schlimmer werden zu können. Doch da hat sie sich geirrt. Es kommt noch viel, viel schlimmer! Bald kann sie niemandem mehr vertrauen und steht selbst im Fokus der Aufmerksamkeit. Sie muß um ihr Leben und das ihrer Familie fürchten. Doch was genau der Grund der Bedrohung ist bleibt lange unklar.

    Und genau das ist es, was das Buch so spannend macht. Die genauen Hintergründe bleiben fast bis zum Schluss im Verborgenen und so ist das Buch eine Zerreißprobe für die Nerven.

    Manche Szenen sind ein wenig rasch und beiläufig erzählt. Da hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Liest sich dann wie ein Jugendbuch. Dafür sind andere Szenen so brutal und sadistisch, dass ich nicht ganz sicher bin, ob sie noch als Jugendbuch durchgehen. Das finde ich ein wenig verwirrend.

    Aber die Idee ist total spannend, fesselnd und mitreißend. Ich habe das Buch echt verschlungen.

    Wollt ihr mal was Anderes in Sachen Fantasy als das „Übliche“, dann schaut euch unbedingt dieses Buch an.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    myra_frosts avatar
    Hiermit starte ich eine Leserunde zu meinem Debütroman „Die Dämonenschmiede“, der am 15.01.2018 als E-Book bei Amazon erscheint. Ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe, dass viele von euch Lust haben, teilzunehmen. Unter den Bewerber/innen verlose ich 12 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format. Es handelt sich dabei um eine düstere Urban Fantasy-Geschichte, erzählt aus Sicht der Protagonistin. Bewerbungsschluss ist der 21. Januar 2018.

    Da es bei Amazon noch keine Leseprobe gibt (das dauert immer ein paar Tage), stelle ich euch auf Wunsch sehr gerne eine Leseprobe im epub- oder mobi-Format zur Verfügung.

    Über das Buch: Für die 22-jährige Erin erfüllt sich ein lang gehegter Traum, als sie ihr Psychologiestudium an einer Elite-Universität aufnimmt. Sie wähnt sich im Paradies, bis ihr eine geschickt angebrachte Überwachungskamera auffällt. Neugierig geworden, geht sie auf die Suche nach weiteren und entdeckt, dass jeder Schritt der Studenten verfolgt wird. Schon bald häufen sich merkwürdige Ereignisse und ihre Mitstudenten beginnen, sich fast unmerklich zu verändern. Als Erin auch noch einem mysteriösen Wesen mit rot glühenden Augen begegnet, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Kann sie Mitstudent Raven mit der finsteren Aura trauen oder ist er in die Vorfälle verwickelt? Im Zuge ihrer Nachforschungen gerät Erin in eine Hölle des Grauens und der Verzweiflung, in der nichts ist, wie es scheint.

    Über mich: Seit meiner Jugend bin ich von Sprachen und menschlichen Beziehungen fasziniert. Diese Faszination lasse ich in meine Geschichten einfließen. Als Fantasybegeisterte habe ich mich diesem Genre auch schreibtechnisch verschrieben. Mit meinem Sohn und drei Wellensittichen, die in Wirklichkeit kleine Flugungeheuer sind, bewohne ich einen alten Bauernhof in der Nähe von Köln.

    Wenn ihr zahlreich teilnehmt, würde ich mich sehr freuen. Beantwortet dazu lediglich die nachfolgende Frage und postet die Antwort hier in der Unterkategorie „Bewerbung“. Wer die Frage beantwortet, nimmt an automatisch an der Verlosung teil. Frage: Haben Dämonen in eurer Vorstellung Hörner?

    Ich freue mich auf euch!

    Liebe Grüße,

    eure Myra

    PS: Bitte beantwortet die Frage im Thema "Alle Bewerbungen". Irgendwie habe ich es geschafft, zwei Ordner für den Lostopf zu erstellen. :) Löschen kann ich den Ordner "Bewerbung" nicht mehr, also ignoriert ihn einfach. :)

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks