Myra McEntire

 3.8 Sterne bei 633 Bewertungen
Myra McEntire

Lebenslauf von Myra McEntire

Myra McEntire verfasst bereits seit frühster Kindheit eigene Erzählungen. Im Mai erscheint nun ihr Debütroman "Hourglass" in Deutschland. Er wird Teil einer Buchserie sein. Myra sagt, dass es zwar ihr erster Roman ist aber noch sehr viel angefangen hat, was bisher einfach nicht vollendet wurde. Für Hourglass wurden bereits Filmreche erworben. McEntire lebt in Nashville, der Country Hochburg in Amerika, sie selbst kann mit Country Musik aber nichts anfangen.

Alle Bücher von Myra McEntire

Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden

Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden

 (440)
Erschienen am 15.05.2012
Hourglass - Die Versuchung der Zeit

Hourglass - Die Versuchung der Zeit

 (137)
Erschienen am 17.06.2013
Hourglass - Das Ende der Zeit

Hourglass - Das Ende der Zeit

 (51)
Erschienen am 20.04.2015
Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden

Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden

 (3)
Erschienen am 15.05.2012
Infinityglass: An Hourglass Novel

Infinityglass: An Hourglass Novel

 (2)
Erschienen am 06.08.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Myra McEntire

Neu
Eliza_s avatar

Rezension zu "Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden" von Myra McEntire

Lässt du dich von deiner Vergangenheit unterkriegen?
Eliza_vor 7 Monaten

Was hinter dir liegt und was vor dir liegt,

sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem

was in dir liegt.

Ralph Waldo Emerson


Inhalt:

Die 17jährige Emerson hat eine schreckliche Vergangenheit hinter sich. Seit 4 Jahren sieht sie „Geister" aus unterschiedlichen früheren Epochen. Was ihr Angst macht. 

Ihr älterer Bruder ist ihr Vormund (ich wäre ja ausgerastet^^) und versucht ihr zu helfen. Leider fallen sie auf einige Scharlatane herein bis Emerson kein Vertrauen mehr in Menschen hat die ihr helfen möchten. Eine Chance gibt sie ihrem Bruder noch und sie trifft auf Michael, heiß, sexy und gutaussehend, schwirrt Emerson schnell der Kopf. :) Außerdem scheint er ihr wirklich helfen zu können, er ist wie sie und gehört einer Organisation an, die sich Hourglass nennt.

Und dann ist da noch Jack! Wer ist Jack? Was ist Jack? 

Meine Meinung:

Die beiden Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen, und auch Kaleb ist nicht zu verachten^^. Mit sehr viel Gefühl erzählt uns die Autorin von Emersons Vergangenheit. Von Michael hätte ich aber gerne noch mehr erfahren. Leider war die Logik nicht immer schlüssig, aber ich möchte ja nicht spoilern. :D

Alles in allem ein sehr netter, unterhaltsamer Romantasy-Zeitreisenroman.

Kommentieren0
157
Teilen
Buechereulenparadiess avatar

Rezension zu "Hourglass - Die Versuchung der Zeit" von Myra McEntire

ein enttäuschender zweiter Teil - absoluter Buchflop für mich
Buechereulenparadiesvor 8 Monaten

"Hourglass - Die Versuchung der Zeit" von Myra McEntire

Wer mich kennt, weiß, dass ich ungern Dinge unerledigt lasse. So geht es mir auch bei Büchern. Ich breche sehr selten Bücher oder Reihen an. 
Daher nahm ich mir auch „Hourglass – Die Versuchung der Zeit“ vor, obwohl mich der 1. Band von der Hourglass – Trilogie Myra McEntire nicht vollkommen überzeugen konnte.
Nun aber begab ich mich weiter auf die Suche nach Jack, der mit seinen Machenschaften, das komplett Zeit-Raum-Kontinuum durcheinander bringt. Dieses Mal jedoch war ich nicht die Begleiterin von Emmerson, sondern von Kaleb.
Kann Kaleb mithilfe seiner Freunde Jack aufhalten oder ist die Welt dem Untergang geweiht?

Kaleb wurde vom Schicksal nicht unbedingt gut behandelt. Erst wurde seiner Mutter so gut, wie jede Erinnerung von Jack geraubt, sodass sie seit Jahren im Koma liegt und dann ist auch noch sein Vater in Gefahr.
Zudem liebt das Mädchen, was er sehr mag, seinen besten Freund und sein Vater hätten diesen (seiner Meinung nach) lieber als seinen Sohn. Kalebs einziger Trost: Alkohol und zwar jede Menge davon. Leider macht Alkohol einen auch leichtsinnig, sodass Kaleb sich immer wieder bewusst oder unbewusst in Gefahr bringt.
Als er zu einer Kostümparty mit seinen Freunden verabredet ist, ist auch sein ständiger Begleiter der Alkohol nicht weit entfernt. Doch dieses Mal muss Kaleb einen klaren Kopf bewahren, denn Jack taucht während der Party auf und droht Emmerson zu töten. 
Außerdem muss er sich auch noch um Emmersons beste Freundin Lily kümmern, die alles andere als begeistert, von ihm ist.
Doch Kaleb spürt mehr und mehr eine Anziehungskraft zu der jungen und taffen Frau, die ihn für den größten Playboy nach Hugh Hefner hält.
Kann Kaleb Lilys Vertrauen gewinnen und was hat es mit der ihrer Gabe auf sich? Können beide Jack aufhalten oder droht die Welt, die sie bisher kannte, unterzugehen?

„Hourglass – Die Versuchung der Zeit“ von Myra McEntire wurde dieses Mal aus der Sicht von Kaleb geschrieben. Ich mag es eigentlich, wenn ein Wechsel der Protagonisten und somit ein Wechsel des Erzählers stattfindet, aber nur wenn dies auch gelingt. Leider ist es bei Myra McEntire komplett daneben gegangen. Ich musste mehrmals Kapitel neu beginnen, weil ich die ganze Zeit dachte, dass Emmerson die Geschichte erzählt, bis etwas gravierendes geschieht (wie zum Beispiel, dass Kaleb eine Frau aufreißt) und ich mir dann dachte: „Warte. Das ist ja gar nicht Emmerson, aus deren Perspektive geschrieben wurde).
Leider mag ich Kaleb absolut nicht. Sein Charakter ist mir einfach zu wider. Das mag für den ein oder Anderen vielleicht hart klingen, aber wenn in jedem Satz die Brüste, Ärsche oder das weitere Aussehen von Frauen beschrieben wird und das auf die plumpeste aller Arten, dann reicht es mir irgendwann. Ich konnte gar nicht so oft mit den Augen rollen, wie ich es gerne getan hätte.
Natürlich hatte Kaleb eine schlimme Kindheit, aber die hatte Lily auch und sie benimmt sich nicht wie ein notgeiler, verzogener Teenager der sein fehlerhaftes Verhalten mit seiner Kindheit zu rechtfertigen versucht.
Und so komme ich auch zu dem einzigen Grund, warum ich dieses Buch zu Ende gelesen habe: Lily.
Ich habe sie geliebt und mir ist immer noch schleierhaft, warum sie sich auf Kaleb eingelassen hat (Okay, sie hatte wahrscheinlich keine Wahl, da die Autorin es wohl so wollte).
Lily ist eine sehr mutige und reife junge Frau. Sie sieht, wie die Dinge wirklich sind und beschönigt nichts. Unbegründet in Panik oder Hysterie auszubrechen, ist für sie untypisch und sie weiß, was sie will. Lily ist wirklich mein Highlight aus dem zweiten Band, der ansonsten sehr fade war.
Ich kann auch nicht nachvollziehen, was mit Emmerson geschehen ist. 
Sie war im ersten Band eigentlich ein angenehmer und starker Charakter. Aber im 2. Band wird sie zu einer hysterischen Furie, die wegen fast jeder Lappalie eine Szene macht.
Von Michael ihrem Freund möchte ich gar nicht wirklich anfangen. Er war einfach nur ein Bittsteller, der absolut farblos und nutzlos war.
Die Spannung war aufgrund des fehlenden roten Fadens und der fehlenden Logik erst im letzten Drittel erkennbar. Ich bin allerdings schon sehr froh, dass diese wenigstens ansatzweise auftauchte.
Wie auch im ersten Teil gab es Logikfehler und Handlungen waren nicht nachvollziehbar.
Immer wieder wurden Fragen aufgeworfen, die aber so gut, wie nie beantwortet wurden. Vielleicht hatte die Autorin auch einfach keine Antworten auf die unzähligen Fragen, aber dann sollte man dies vielleicht geschickt vertuschen.
Ich verstehe immer noch nicht den Hype um diese Bücher, aber vielleicht findet sich ja jemand, der mir das bei Gelegenheit mal erklären kann, aber bitte nicht bei einem Bier oder bei einem alkoholischen Getränk, denn Kaleb hat in diesem Buch so viel getrunken, dass ich zeitweise dachte, ich wäre auch betrunken. Ich möchte mir jetzt kein Urteil bilden, aber vielleicht sollte die Autorin mal bedenken, was das für einen Eindruck auf ihre sicherlich auch jungen LeserInnen macht.
Das Cover ist sehr hübsch und greift wahrscheinlich wieder das Thema mit dem „Butterfly Effect“ auf. Allerdings bin ich immer der Meinung, dass ein Cover ansatzweise zum Buch passen sollte.
Und dieses Mal war Kaleb im Vordergrund und der ist, wie ich mich erinnere, ein Junge.
Vielleicht ist es auch Lily, aber dann sollte man sie auch diese Geschichte erzählen lassen, was sie wahrscheinlich um einiges spannender machen würde.
Ich war schon seit einer langen Zeit nicht mehr so enttäuscht von einem zweiten Band und ich hoffe inständig, dass der dritte Teil besser wird.
Wem kann ich nun dieses Buch empfehlen? Vielleicht denjenigen, die Teil 1 schon gelesen haben und Teil 3 noch lesen wollen. Kämpft euch einfach durch. Zum Ende hin wird es auch spannend – versprochen.

Kommentieren0
1
Teilen
lunau-fantasys avatar

Rezension zu "Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden" von Myra McEntire

Inhalt leider nicht gut umgesetzt...
lunau-fantasyvor einem Jahr

Interessantes Cover, nach dem Lesen allerdings für mich nicht mehr ganz so toll. Ich kann Emerson in dem Mädchen nicht erkennen und die Schmetterlinge aus dem Glas ergeben für mich keinen Sinn. Ich mag lieber Cover, die für mich zum Inhalt beitragen oder zumindest passen, das sehe ich hier leider nicht. Auch nicht in einer Interpretation. Das Cover hat seinen winzigen Reiz nun ganz verloren.
Ich sage es gleich zu Beginn ganz offen und ehrlich, ich habe mich mit diesem Buch wirklich schwer getan. Zwischenzeitlich, nach 2/3 des Buches, habe ich es abgebrochen und erst etwas anderes gelesen, ehe ich ihm noch eine Chance gab. Das lag aber vor allem daran, dass ich es hasse Bücher abzubrechen und keine allgemeine Rezension schreiben kann, wenn ich es nicht fertig habe. Ich mag angefangene Bücher im Regal nicht. Dann sehe ich sie immer an und denke: Ich will es nicht zuende lesen, aber wenn ich zu lange warte, muss ich nochmal von vorne anfangen, weil ich sonst nicht mehr weiß was passiert ist, und das will ich auch nicht. Also habe ich das Buch zuende gelesen. Zum Glück.Dabei fängt das Buch eigentlich gar nicht so uninteressant an. Da ist Emerson, das Mädchen das Menschen aus der Vergangenheit sehen kann und sich selbst für verrückt erklärt. Die seelische Probleme hat, mit denen sie zurecht kommen muss. Alles in erster Hinsicht viel versprechend für einen spannenden Roman. Leider ist dies hier, meiner Meinung nach, nicht geschehen.Der Schreibstil an sich ist die meiste Zeit gut, da die Sätzte flüssig und verständlich verfasst sind. Viel mehr hat mir der Inhalt zu schaffen gemacht, da es oft Unstimmigkeiten zwischen zuvor erzähltem und später geschehenem gibt. Ein Beispiel habe ich weiter unten angeführt, da es Spoiler aus dem hinteren Teil des Buches erhält und das jeder selber entscheiden muss.Mir fehlt auch an den Figuren die nötige Plastik. Handlungen wiedersprechen sich, Gespräche zwischen den Figuren sind mir nicht authentisch genug, oder genau das Gegentei von authentisch. Die Idee des Buches ist super, aber mir zu wenig durchdacht. Immer wieder machen Handlungen keinen Sinn oder werden geplant, aber anders ausgeführt. Vorherige Situationen bekommen später keine Bedeutung mehr, sind einfach weg, und die Gespräche und Gefühle der Figuren sind mir oftmals zu realitätsfern. Zeitreise-Geschichten gibt es mittlerweile viele, diese hier ist meiner Meinung nach nicht gut genug durchdacht. Das Nowikok-Prinzip ist mit zwar neu, das war es aber auch schon. Es gibt keine Spannung, für Emerson ist ihre Fähigkeit selbstverständlich und lernen muss sie auch nichts mehr. Ich komme damit nicht zurecht, es langweilt und die komischen Gespräche haben mich genervt.Auch das Ende führt nicht dazu, dass ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Für mich ist Endstation. 
Zum Inhalt ACHTUNG SPOILER!
Es gab immer wieder Unstimmigkeiten, die mich gereizt haben:Emerson gesteht Michael mehrfach ihr Empfinden für ihn, wird barsch abgewiesen ohne einen sichtbaren Grund und ist nicht einmal verletzt. Ich verstehe auch nicht, warum es Thomas (ihrem Bruder) so wichtig ist, dass die beiden keine Beziehung haben, wo er ihr doch scheinbar gut tut. Und ich verstehe nicht, wieso es Thomas von Anfang an so wichtig war. Nicht immer besteht zwischen "Geschäftspartnern" ein sexuelles Begieren.Dann gibt es die Stelle, wo sie Liam zurück holen. Sie planen alles für die Zeitreise in die Vergangenheit und besorgen sogar alte Banknoten, damit sich Liam in der Vergangenheit für 6 Monate verstecken kann, ehe er wieder auftaucht. Dabei nimmt Emerson ihn mit in die Zukunft, weshalb ich mich frage, warum der ganze Stress? Warum Geld klauen? Und das es gemacht wurde wird auch nicht mehr erwähnt. Solche Unstimmigkeiten passieren leider in der Geschichte sehr oft.Michael wird mir zu wenig durchleuchtet. Angeblich kann er in die Zukunft sehen und reisen, aber später braucht Emerson ihn dafür nicht, sie kann es auch durch Cat, wobei vorher gesagt wird, dass es eher eine Symbiose der Fähigkeiten von Cat und Em oder Michael ist. Warum kann Michael Menschen aus der Vergangenheit sehen, wenn er doch eigentlich die Zukunft sehen sollte und Em kann das aber nicht? Es wird mir zu wenig auf Michael und sein Talent eingegangen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
dieDoreens avatar
Es gibt auf meinem Blog wieder "Das Buch des Monats" Mai zu gewinnen.Meine Wahl ist auf Hourglass- Die Stunde des Zeitreisenden gefallen.Zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedigungen gelangt ihr hier:

http://bucheckle.blogspot.de/2015/05/buch-des-monats-mai.html
Zur Buchverlosung
Lizzy1984ws avatar

Hi ihr lieben,

hier der gewünscht Thread dazu. Vorab ist ein Lexeexemplar nur zur Info. ^^

Inhalt (LB):

Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft

Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.


** Wie das Wanderbuch funktioniert ** Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln:
- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften!!

Lizzy1984w verschickt 18.05.

1.Gemma angekommen 21.05.-----------abgeschickt 26.05.

2.Marakkaram angekommen 29.05.------abgeschickt 05.06.

3.rosebud angekommen 12.06.-----------verschickt 21.06.

4.xoxoJade angekommen 23.06.--------verschickt

5.Bücherwurm angekommen 25.07.---------verschickt 16.08.

6.Punxie angekommen 21.08.--------verschickt 07.09.

7.Morgoth666 angekommen 11.09.------verschickt 17.09.

8.Bellchen angekommen 20.09.--------verschickt 01.10.

9.Ajana angekommen 08.10.-----verschickt 11.10.

10.Lillie-Sophie angekommen 19.10.----verschickt 05.11.

11.Themistokeles angekommen 10.11.---verschickt 24.11.

12.liiilaaa angekommen 08.12.--------------verschickt 04.02.

13.KinderundBuecher angekommen 16.03.----verschickt 17.04.

14.Alchemilla angekommen 20.04.-------verschickt 13.05.

15.michaela_sanders angekommen 18.05.---verschickt 03.07.

16.buchstabentraeume angekommen 09.07.----verschickt 30.07.

17._-Cinderella-_ angekommen------verschickt

18.sarad angekommen ------- verschickt

19.Clarissa_Lightwood

20.Naddy111

21.BeckyH

22.Eulenmail

Viel Spaß beim lesen. ^^

Wolf-Eyess avatar
Letzter Beitrag von  Wolf-Eyesvor 4 Jahren
OH GOTT Bitte sagt mir das ich mich noch einschreiben kann?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 968 Bibliotheken

auf 304 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks