N. Bernhardt Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(28)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen“ von N. Bernhardt

Eine unerwartete Reise entpuppt sich als Albtraum. Nikko, ein einfacher Bauernjunge, sieht sich plötzlich auf der Flucht! Dunkle Häscher, Orks, ein fremdes Land voller Gefahren. Wenig Aussicht auf ein gutes Ende! Nur dank einer seltsamen Waffe kommt er mit dem Leben davon. Wieder in der Heimat, bieten sich nun ungeahnte Möglichkeiten. Der Fürst nimmt ihn sogar in seine Dienste. Doch schickt er ihn gleich wieder zurück in die gefährliche Fremde. Dann aber erfährt er etwas, das sein Leben völlig verändern wird. Der Auftakt zu einem neuen Fantasy-Epos. 1. Auflage Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag (Quelle:'E-Buch Text/12.10.2012')

Ein toller Auftakt zu einer neuen Fantasyreihe.

— Elfenstern

Nett, aber mehr auch nicht.

— Nyo
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hymal - Band 1: Ein Junge aus den Bergen

    Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

    Elfenstern

    20. May 2015 um 11:42

    Nikko lebt auf einem großen Bauernhof in einem kleinen Dorf in den Bergen. Seine einzige Abwechslung zu dem tristen und verhassten Bauernleben, sind seine regelmäßigen Besuche bei dem alten Einsiedler Thorodos. Obwohl Nikko dessen ruppige Art nicht sonderlich gefällt, bieten ihm die Besuche bei Thorodos doch eine willkommene Abwechslung. Als Thorodos einen geheimnisvollen Brief erhält, macht er sich sofort zu einer Reise über die hohen Berge nach Hymal bereit und fordert Nikko auf, ihn zu begleiten. Nikko ist überzeugt, dass seine Familie nie und nimmer solch einer Reise zustimmen wird. Umso überraschter ist er dann allerdings, als ihn sein Großvater geradezu ermuntert, den alten Thorodos zu begleiten. Ausgerechnet Hymal, denkt sich Nikko. Genaueres über dieses Land ist ihm nicht bekannt aber es muss die reinste Hölle sein, wenn die Geschichten, die man sich im Dorf über Hymal erzählt, auch nur ansatzweise der Wahrheit entsprechen. Schon der Weg über die Berge ist alles andere als ein Vergnügen. Kniehoher Schnee und klirrende Kälte herrschen auf dem Gipfel und Nikko ist heilfroh, als sie den Pass überwunden haben und sich unter ihnen das weite Land Hymal ausbreitet. Jetzt kann es nur noch besser werden, das Schlimmste haben wir hinter uns. Das ist zumindest Nikkos Meinung. Diese ändert er allerdings sehr schnell, als ein Fremder in einer geheimnisvollen schwarzen Robe auftaucht und Thorodos hinterrücks ermordet wird. Nun sitzt der arme Junge mutterseelenallein in einem fremden Land, weit weg von zu Hause und hat keinen blassen Schimmer, wie es nun weitergeht und was aus ihm werden soll. Ein starker Auftakt zu einer neuen (Neue Auflage!) Fantasyserie. Angenehm zu lesen und spannend geschrieben. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und glaubhaft dargestellt. Das gefällt und hebt die Lesefreude der Geschichte. Sehr positiv ist auch, dass die Erzählung vollkommen frei ist von ellenlangen Landschafts- und Charakterbeschreibungen, die den Leser ermüden und es ihm schwer machen die Augen offen zu halten. Die Handlung schreitet zügig voran und die notwendigen Beschreibungen sind geschickt eingewoben. Ein wahrer Lesegenuss, der leider viel zu schnell sein Ende findet.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12342
  • Das Cover und der Titel erzählt alles.

    Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

    Nyo

    19. January 2015 um 19:32

    Das Buch war nichts großes und hat nur wenige Seiten. Vom Hocker gehauen hat es mich schon gar nicht. 
    Man kann es lesen und seine eigene Meinung bilden, dafür das der erste Band kostenlos ist, will ich eh nicht viel meckern.
    Die weiteren Bände muss ich nicht unbedingt lesen, habe auch nicht wirkliches großes Verlangen danach. Ich denke es bleibt bei Band 1.

  • Hinter den Erwartungen geblieben

    Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. November 2013 um 23:38

    Dieses Buch hat meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Ein interessant gestaltetes Cover sowie die Tatsache, dass dieser Band kostenfrei angeboten wurde, haben mich zum Laden auf meinen Kindle bewogen. Doch nachdem ich einmal mit dem Lesen begonnen hatte, brauchte ich eine Weile, um mich mit der Geschichte anzufreunden. Der junge Nikko lebt in einem einsamen Bergdorf, nichts wissend über die Welt außerhalb seines Dorfes. Da kommt es ihm gelegen, dass er eines Tages einen Nachbarn auf eine längere Reise begleiten darf. Endlich wird er etwas Neues kennenlernen, denkt Nikko, und auch der Leser geht in Erwartungshaltung. Doch so schnell wie die Reise begonnen hat, endet sie. Bis dann tatsächlich etwas Spannendes passiert, sind bereits 70 Prozent des Buches vorüber. Langatmige Landschaftsbeschreibungen, die nicht recht überzeugen, zu wenig Handlung für so viele Seiten, lahme Dialoge (aus denen man tatsächlich mehr hätte herausholen können), damit startet der erste Band des Hexers von Hymal. Selbst Angriffe von Orks kenne ich aus anderen Büchern spannender. Leider schafft es der Autor über mehrere Kapitel nicht, mich zum Weiterlesen zu animieren. Oft fiel es mir schwer, das Buch nach einer Leseunterbrechung wieder zur Hand zu nehmen. Die Erzählweise des Autors hat mich leider überhaupt nicht angesprochen. Die zahlreichen Füllwörter sind nicht nur unnötig, sondern sogar störend gewesen. Dabei will ich nicht behaupten, dass sich der Autor keine Mühe gegeben hätte. Das Layout des Buches ist ansprechend und die Benutzung lesefreundlich. Problemlos kann man zwischen einzelnen Kapiteln hin und her springen. Dies sollte selbstverständlich sein, meiner Erfahrung nach bietet das jedoch nicht jedes eBook, darum hebe ich dies positiv hervor. Fazit: Der Hexer von Hymal ist ein weiterer Fantasy-Roman, der wie viele andere von Zauberern und Orks handelt, jedoch bei Weitem nicht an die Großen dieses Genres heranreicht. Die Idee zu diesem Buch ist nicht neu, die Handlung wenig anspruchsvoll und teilweise voraussehbar. Von daher regt sich in mir nicht der Wunsch, die Fortsetzung zu lesen.

    Mehr
  • gute Erstlingswerk

    Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

    reinhold_w

    01. August 2013 um 09:37

    Ich habe jetzt nicht soviel über den Autor gefunden. Aber ich nehme doch an, dass es sein Erstlingswerk ist. Fantasy kann ich immer locker "weglesen", dieses Buch auch. Nach der Leseprobe hatte ich verloren und musste mir den Rest zulegen. Leider habe ich zu spät gemerkt (Wie dumm bin ich eigentlich bei dem Titel!), dass es sich um eine Serie handelt. Und den einen Stern Abzug gibt es, weil ich a) nicht weiß, wieviele Teile es insgesamt gibt und ob b) es überhaupt noch welche geben wird? Das wird nämlich nicht erzählt, auch wenn es am Ende einen kleinen Ausblick auf den nächsten Teil gibt.

    Mehr
  • Ein Fantasybuch

    Der Hexer von Hymal, Buch I: Ein Junge aus den Bergen

    bs1958

    31. May 2013 um 14:27

    Also wirklich "vom Hocker gehauen" hat mich dieses Buch nicht.

    Doch wenn man es dann bis zum Ende durchgelesen hat, sind einem dann doch einige der Charaktere ans Herz gewachsen. Aus diesem Grund möchte man dann natürlich wissen, wie es weitergeht. Vor allem, wie sich der kleine Bauernbursche weiter entwickelt und ob wirklich ein großer Zauberer in ihm steckt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks